Zum Inhalt der Seite
[English version English version]



Have a nice day! Tiere (real), Akihito, Akita, Akita Inu, Animal, Dog

Autor:  Silver_Nightfox

Hello everybody!

Ich bin es wieder. Die "kleine" Plüschkugel mit dem Kuschelfell und ich stimme Manni zu: Ich bin nicht dick. Das macht eindeutig das Fell, das ist plüschig.

WASSSS.... Du willst mich jetzt auch noch anfassen. Vergiss es! Ich bin gut im nichtbeachten.

Habe mich auch extra in Schale geworfen. Mein Fell sieht regelrecht ordentlich aus.

Frauchen hat mal wieder keine Mühe gescheut und mich auf dem Boden liegend fotografiert. Nur damit schöne Bilder rauskommen. Verstehe diesen Hype um mich nicht!? Ich bin doch nur ein ganz normaler Akita. Okay, ich bin plüschig und irgendwie ähnle ich mehr einem Teddybären als einem Hund. Aber muss man sich gleich für mich auf den Boden werfen? *überleg* Ja, man muss!

Natürlich bin ich mein Anblick der Kamera gleich wieder geflüchtet. Ich hasse dieses KLICK Geräusch. Deswegen dachte Frauchen wohl, das sie mich im Busch besser erwischt.

"Frauchen, du weißt schon, das ich dich durch die paar Stengelchen erkenne, oder!? Aber ich bin mal nett und schaue einfach weg."

IHHHHHHHHHHH.... Frauchennnnnnnnnnn! Was ist das für ein Bild!? Warum zeigst du das auch noch hier!? Die denken doch sofort alle, ich bin eine Memme wegen den Decken. WUFF... Das bin ich ganz entschieden nicht. Zu meiner Verteidigung! Es waren dort -7°C draußen und man wollte nicht, das ich von oben auskühle. Denn dieses Wetter gerade, ist genau mein Ding. Je kälter, um so besser. Nur das nasse Zeug von oben, namens Regen, das könnte man, wenn es nach mir geht, ruhig weglassen.

Avatar
Datum: 21.11.2016 12:57
Was für ein süsser Hund!
So einen hätte ich auch gerne, er schaut aus, als könnte er kein Wässerchen trüben ;)

Aber ist diese Rasse nicht sehr eigenwillig? Habe schon gehört, das sie eine strenge Hand brauchen, dafür jedoch sehr treu sind.
(Falls diese Fragen nerven, tut es mir Leid. Ich möchte nur Fragen.)
Sie hat so einen hübschen Gang. Wie sie ihren Hintern schwingt, also....
Otacon (MGS1)

Wenn Ich hier im Karton hocke, denke Ich manchmal das es meine Bestimmung sei. Ich fühl mich hier einfach geborgen. Als wär Ich unsichtbar.
Big Boss (MGS 3)
Avatar
Datum: 21.11.2016 20:03
Lupus-in-Fabula:
> Was für ein süsser Hund!
> So einen hätte ich auch gerne, er schaut aus, als könnte er kein Wässerchen trüben ;)
>
> Aber ist diese Rasse nicht sehr eigenwillig? Habe schon gehört, das sie eine strenge Hand brauchen, dafür jedoch sehr treu sind.
> (Falls diese Fragen nerven, tut es mir Leid. Ich möchte nur Fragen.)

Kein Problem! Nur her mit den Fragen.

Hm... Kein Wässerchen trüben, das macht er etwa 70% des Tages. Pennen, pennen und nochmals pennen. Vorzugsweise mitten im Weg. Genau wissend, das man über ihn drübersteigen muss. Wenn man dann vorbei ist, dann steht er auf. Denn allein sein, das will er nicht. Die Familie ist sein ein und alles. Freudig wird man begrüsst mit einem Plüschtier und das jedes Mal. Wenn man geht, dann sieht er hinterher mit dem Blick: "Nimm mich mit!" und wartet dann treu, bis man wiederkommt. Dann ist die Freude um so GRÖSSER!

Eigenwillig!? Hm.... Eher dickköpfig. Was er nicht machen will, das will er auch nicht machen. Man sagte mir auch, diese Rasse lerne nur schwer Befehle, weil sie so dickköpfig sind. Kann ich nicht bestätigen. Er ist immer bei der Sache, wenn wir mal wieder die Befehle üben. Und für ein Leckerchen würde diese Rasse alles machen. Wenn er könnte, würde er sogar fliegen. Geht nicht, na gut, dann hüpf ich eben wie ein Kängeruh. Hast du gerade Bilder im Kopf!? Ja, das macht er wirklich. Dann wird all die Würde über Bord geschmissen und nur noch rumgealbert. Dann sagt man Sitz plus Handzeichen und er hämmert das Sitz in den Boden. Der Boden hat dann bestimmt ne Delle, so schnell macht er es. Das ganze Gesichtchen freudig erregt. Könnt mich immer wegwerfen dann!

Stenge Hand sollte man gleich aus dem Wortschatz streichen. Damit erreicht man nur, das er auf stur stellt und dann macht er garnichts mehr. Ganz nach dem Motto: Ich höre dich, ignoriere dich trotzdem. Auch Schreien bringt nicht den Erfolg. Ruhig und mit sanften Ton, das wirkt eher oder eben ein Leckerchen. :)) Beispiel! Das Sitz machen am Strassenrand. Immer bemerkenswert, wenn ich das bei anderen Hunden sehe. Strasse, stehen bleiben, Hund setzt sich und blickt Herrchen/Frauchen an. Gute Idee! Okay, das Beispiel am Akita.
Strasse, stehen bleiben, Hund glotzt in andere Richtung, Befehl, Hund: Haste was gesagt!?, Mensch: Na gut, bleib halt stehen. :))
Ein Akita denkt da eben anders als andere Hund.
Das Setzen am Strassenrand muss auch nicht sein. Ruhiges Stehen reicht auch aus. Zumal ich immer seine Gedanken errate, wenn er sich doch setzen soll.
Setzen im Frühling.... IHHH, das ist so feucht vom vielen Regen und die Steine pieken mich.
Setzen im Sommer.... Hast du sie noch alle, da verbrenne ich mir doch den Hintern.
Setzen im Herbst.... Hallo, die Blätter sind nass und dreckig. Vergiss es!
Setzen im Winter.... Das ist Schnee und Eis. Da frier ich ja fest. Ohne mich!

Als Akitaner lernt man schnell, das man anders an die Sache rangehen muss, als andere Hundebesitzer. Kein Anfängerhund!? Ich bin Anfänger mit der Rasse. Hatte nie einen Hund davor. Aber wer bereit ist, sich mit der Rasse zu beschäftigen und gerne auch Kompromisse eingeht, der wird später sagen: Einmal Akita, immer Akita.
Come to the dark side of life. We have the cookies! muhahahaha.....
Avatar
Datum: 27.11.2016 17:45
Entschuldige das ich erst heute antworte. Hatte eine strenge Woche und irgendwie nie Lust zu antworten.
Aber heute muss ich es nachholen :)


> Hm... Kein Wässerchen trüben, das macht er etwa 70% des Tages. Pennen, pennen und nochmals pennen. Vorzugsweise mitten im Weg. Genau wissend, das man über ihn drübersteigen muss. Wenn man dann vorbei ist, dann steht er auf.

Wie süss.
Vielleicht ist er eine Katze und tarnt sich als Hund?


>Denn allein sein, das will er nicht. Die Familie ist sein ein und alles. Freudig wird man begrüsst mit einem Plüschtier und das jedes Mal. Wenn man geht, dann sieht er hinterher mit dem Blick: "Nimm mich mit!" und wartet dann treu, bis man wiederkommt. Dann ist die Freude um so GRÖSSER!

Das habe ich schon gehört, das diese Rasse so treu ist und immer bei seinem Herrchen oder Frauchen sein möchte.
Doch ist nicht jeder Hund treu? Gut, eigenwillig können viele Hunde sein.

Unser Hund, der leider nicht mehr lebt, konnte auch nicht alleine sein. Er ist in der Nacht oft ins Zimmer gekommen und hat neben dem Bett geschlafen :)


> Eigenwillig!? Hm.... Eher dickköpfig. Was er nicht machen will, das will er auch nicht machen. Man sagte mir auch, diese Rasse lerne nur schwer Befehle, weil sie so dickköpfig sind. Kann ich nicht bestätigen. Er ist immer bei der Sache, wenn wir mal wieder die Befehle üben. Und für ein Leckerchen würde diese Rasse alles machen.

Oh, das wusste ich nicht. Ich dachte immer Akitas sind von Natur aus anhänglich und treu.
Das sie aber bestechlich sind... zerstört mein Bild von ihnen *lach*


> Wenn er könnte, würde er sogar fliegen. Geht nicht, na gut, dann hüpf ich eben wie ein Kängeruh. Hast du gerade Bilder im Kopf!? Ja, das macht er wirklich. Dann wird all die Würde über Bord geschmissen und nur noch rumgealbert. Dann sagt man Sitz plus Handzeichen und er hämmert das Sitz in den Boden. Der Boden hat dann bestimmt ne Delle, so schnell macht er es. Das ganze Gesichtchen freudig erregt. Könnt mich immer wegwerfen dann!

Oh, ich stelle es mir wirklich gerade vor :D
Der arme Boden, kann man das der Versicherung angeben?


> Stenge Hand sollte man gleich aus dem Wortschatz streichen. Damit erreicht man nur, das er auf stur stellt und dann macht er garnichts mehr. Ganz nach dem Motto: Ich höre dich, ignoriere dich trotzdem. Auch Schreien bringt nicht den Erfolg. Ruhig und mit sanften Ton, das wirkt eher oder eben ein Leckerchen. :)) Beispiel! Das Sitz machen am Strassenrand. Immer bemerkenswert, wenn ich das bei anderen Hunden sehe. Strasse, stehen bleiben, Hund setzt sich und blickt Herrchen/Frauchen an. Gute Idee! Okay, das Beispiel am Akita.
> Strasse, stehen bleiben, Hund glotzt in andere Richtung, Befehl, Hund: Haste was gesagt!?, Mensch: Na gut, bleib halt stehen. :))
> Ein Akita denkt da eben anders als andere Hund.

Schreien sollte man eh nie, das bringt nichts.
Hunde, die gut erzogen sind und Respekt vor ihrem Besitzer haben, gehorchen auch ohne laute Stimme.

Das ein Akita anders denkt, das hört man oft :)


> Das Setzen am Strassenrand muss auch nicht sein. Ruhiges Stehen reicht auch aus. Zumal ich immer seine Gedanken errate, wenn er sich doch setzen soll.
> Setzen im Frühling.... IHHH, das ist so feucht vom vielen Regen und die Steine pieken mich.
> Setzen im Sommer.... Hast du sie noch alle, da verbrenne ich mir doch den Hintern.
> Setzen im Herbst.... Hallo, die Blätter sind nass und dreckig. Vergiss es!
> Setzen im Winter.... Das ist Schnee und Eis. Da frier ich ja fest. Ohne mich!

*lach*
Das stelle ich mir jetzt auch bildlich vor :D


> Als Akitaner lernt man schnell, das man anders an die Sache rangehen muss, als andere Hundebesitzer. Kein Anfängerhund!? Ich bin Anfänger mit der Rasse. Hatte nie einen Hund davor. Aber wer bereit ist, sich mit der Rasse zu beschäftigen und gerne auch Kompromisse eingeht, der wird später sagen: Einmal Akita, immer Akita.

Vielen Dank für die Auskunft und das du mir die Fragen beantwortest hast!
Vielleicht, eines Tages, in ferner Zeit, hole ich mir auch einen Akita :)
Sie hat so einen hübschen Gang. Wie sie ihren Hintern schwingt, also....
Otacon (MGS1)

Wenn Ich hier im Karton hocke, denke Ich manchmal das es meine Bestimmung sei. Ich fühl mich hier einfach geborgen. Als wär Ich unsichtbar.
Big Boss (MGS 3)


Zum Weblog