Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 06.09.2010, 10:09


[1] [2] [3]
/ 3

Verfasser Betreff Datum
ZurückSeite 3
 Azamir Connichi: Podiumsdiskussion üb... 06.09.2010, 20:23
 AnimeOnDemand Connichi: Podiumsdiskussion üb... 06.09.2010, 22:34
 Icey Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 03:03
 Nayt Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 06:52
 Kippei Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 08:57
 kleinarti Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 10:41
 Azamir Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 10:20
 Pittan Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 13:38
Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 10:34
 kleinarti Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 10:45
 Blacky_kun Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 11:31
 Azamir Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 14:38
Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 14:54
 Azamir Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 15:17
 kleinarti Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 17:27
 L1th1um Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 19:03
 kleinarti Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 19:15
Connichi: Podiumsdiskussion üb... 07.09.2010, 23:47
 Moin Connichi: Podiumsdiskussion üb... 08.09.2010, 01:22
Connichi: Podiumsdiskussion üb... 08.09.2010, 13:43
 Ponthion Connichi: Podiumsdiskussion üb... 08.09.2010, 02:09
 LilyShadow Connichi: Podiumsdiskussion üb... 08.09.2010, 22:53
 roterKater Connichi: Podiumsdiskussion üb... 09.09.2010, 10:15
 demoniacalchild Connichi: Podiumsdiskussion üb... 09.09.2010, 13:17
 Kenshin729 Connichi: Podiumsdiskussion üb... 11.09.2010, 10:09
Connichi: Podiumsdiskussion üb... 11.09.2010, 18:27
 Kippei Connichi: Podiumsdiskussion üb... 16.09.2010, 10:19
 Amandola Connichi: Podiumsdiskussion üb... 16.09.2010, 16:10
 Azamir Connichi: Podiumsdiskussion üb... 16.09.2010, 19:18
ZurückSeite 3

[1] [2] [3]
/ 3


Von:    Azamir 06.09.2010 20:23
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
tschulligung, aber von den anderen gruppen sind doch auch nur einer je da.

und niemand bei dem panel hat es drauf abgesehen, fansubber fertig zu machen *eyeroll*.

und ganz ehrlich: bitte nicht mehr als einen von der sorte auf der bühne. und ich hoffe mal ARG, dass der, der dieses jahr kommt, etwas deutlicher & lauter sprechen kann als der typ letztes jahr, ich fand das nämlich arg szene-fehlrepräsentierend, dass da son (tschuldigung) hässlicher klischee-nerd dasaß, der dann auch noch genuschelt und zu leise gesprochen hat. die anderen parteien hatten ALLE öffentlichkeitsfähige personen am start, nur die fansubber hatten zwei ultra-nerds da sitzen, aua.

@ "raubkopie"
ja, eine zeichnung eines fans ist keine raubkopie, da es keine dorekte kopie ist. es ist jedoch die unerlaubte verwendung urheberrechtlich geschptzten materials, UND die entscheidund eines käufers für das fan-poster und gegen das original-poster ist finanziell schädigend für den lizenznehmer, weil ihm gewinn ENTGANGEN ist.
fraglich ist jedoch in solchen situationen immer, ob der fan ohne das angebot des fan-zeichners auch das original-poster gekauft hätte, aber wenn er sich prinzipiell so oder so für eins von beiden entschieden hätte und ohne das fan-poster das original genommen hätte, ist von einer entsprechenden finanziellen einbuße auszugehen.

hach. hätt ich doch zeit, um diese kleine doktorarbeit über urheberrecht zu schreiben....

Aza.
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!



Von:    AnimeOnDemand 06.09.2010 22:34
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
hach. hätt ich doch zeit, um diese kleine doktorarbeit über urheberrecht zu schreiben....

Da unterschätzt du die Problematik aber gewaltig - in einer KLEINEN Doktorarbeit lässt sich diese Problematik nicht abhandeln ;-)
Zuletzt geändert: 06.09.2010 22:50:09



Von:    Icey 07.09.2010 03:03
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Irgendjemand meinte, dass man You Higuri fragen könnte, wie die Mangaka selbst dazu stehen wegen FanArt, Doujinshi und bla blubb...

Kann ich dir sagen!
Ich würde mal grob sagen, dass so gut wie fast alle Mangaka mit Doujinshi zu anderen Manga angefangen haben...dann sind sie auf die Comiket gelatscht und was haben sie da gemacht? Sie haben sie verkauft. Nicht umsonst findet man in japanischen Manga-Buchhandlungen (und das wurde mir von jemandem berichtet, der dort war und bestimmt NICHT gelogen hat XD) ganze Regale mit Doujinshi...und wenn ich sage "ganze Regale" meine ich nicht so 1 oder 2 kleene Regale sondern Regale Regale XDD Ganze Reihen.. Und die wurden alle von irgendwem gezeichnet und dann dort verkauft.

Manche Serien leben vor allem von den Fans...von daher...
Keine Doujis, keine Cosplay, keine FA, keine AMV und vor allem keine Fansubs (klar ^^ warten wir 10 Jahre..dann kommt Serie XY sicher auch zu uns *achtung Ironie*)...das heißt:
außerhalb Japans kaum mehr Fans...

Die Diskussion werd ich wohl nicht mitverfolgen ^^°
Werd lieber in meinem Cos über die nichi latschen und zu Treffen gehen...
Hasch mich! Ich bin der Frühling!!

>>I'm much more awesome than you!!<<



Von:    Nayt 07.09.2010 06:52
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
allein wenn man die teilnehmerliste ansieht, kann man sich schon das ergebnis ausdenken, das übergewicht der "offiziellen vertreter" ist wohl überdeutlich...

die diskussion würde ich auch gern führen.



Von:    Kippei 07.09.2010 08:57
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Alle die hier so kompromisslos fürs Urheberrecht sind, sollten sich genau so kompromisslos für eine gerechte globale Lohnpolitik einsetzen. Denn die meisten Kunden sind gleichzeitig auch Angestellte.
Ich kann leider nicht bei der Diskussion dabei sein, sonst würde ich die Frage stellen, wie gut alle Mitarbeiter, die zur Herstellung der DVDs nötig sind, entlohnt werden. In allen Branchen versucht man die Produktionskosten nämlich immer weiter zu senken, indem man den Arbeitern immer weniger zahlt und bedenkt dabei nicht, dass diese Arbeiter gleichzeitig auch Konsumenten sind. Und wenn diese gerade mal so viel Geld haben, dass es für das Nötigste reicht, kaufen die natürlich keine teuren Anime-DVDs.



Von:    kleinarti 07.09.2010 10:41
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
@Kippei

Da muss ich dir recht geben.

Gleichzeitig muss ich auch sagen, das das Volk hier selbst Schuld ist, den es lässt sich auf solche Dumping Löhne ja ein.

Klingt hart ist aber leider so, ich erlebe es Tag täglich das sich die Arbeiter/Angestellten übern Tisch ziehen lassen und absolut nix sagen nur hinter her dann schimpfen.

Die Industrie kann da leider nichts dafür das die Preisgestaltung ist wie sie ist, bei DVD's werden oft die Extras weg gelassen um den Preis nicht zu erhöhen (worüber dann auch wieder geschimpft wird), die Qualität von Manga und DVD könnte oft mals noch ne Spur besser sein aber all das wirkt sich nun mal auf den Preis aus.

Viele reden über Preise, Qualität, Umsetzung usw. aber die wenigsten schauen sich die Thematik genauer an was da eigentlich dahinter steckt.

Bzw. da wir bei Löhnen waren, mein Chef den hatte ich mal gefragt ob er mir nicht nen Euro mehr bezahlen könnte, Antwort, das könne sich die Firma nicht leisten.
Bitterer Beigeschmack, die Firma macht nur in meinem Land ca. 100 Mio. Euro Gewinn (Ja Gewinn nicht Umsatz).

Artemis



Von:    Azamir 07.09.2010 10:20
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
>Ne sorry aber als Fanartzeichnerin kann ich dazu nur "wtf!" sagen. Was vom Kuchen abhaben? Ich glaube niemand zeichnet hier Fanarts einer Serie um damit gross Geld zu verdienen.
>Ehrlich ich würde super gerne ein DoujinArtbook oder einen Doujinshi meiner lieblings-Serie zeichnen und verkaufen... aber ganz sicher nicht wegen dem Geld!!
>Fanart zeichnet man, weil man eine Serie liebt und diese Liebe und Enthusiasmus mit anderen Fans teilen will! (= =)

mei bist du idealistisch.
Klar, die wenigsten würden spezifisch mit fanart-zeichnen anfangen, um damit geld zu verdienen - dazu isses zu viel arbeit.

aber das ist so ein bisschen das "eh da"-prinzip. zeichnen tun die entsprechenden fans eh. wenn sie dann ihre sowieso existierenden fanarts zu GELD machen können, reizt das sicher sehr sehr viele - geld hat man eigentlich nie genug. wenn ein zeichner sieht, dass jemand anders schon 200 kakaokarten verkauft hat, und für jede 5 € bekommen hat, dann will der AUCH. (ich würd auch wollen. heck, manchmal überlege ich mir echt, ob ich nicht demnächst meine 1000 karotaler einfach verscherbeln soll, um meine lolita-klamotten zu finanzieren... <.< ich lass es aber, weil ich diesen markt nicht unterstützen möchte)

@ doujinshi
wie kommen hier alle drauf, dass das so "verboten" wäre? es ist nicht erlaubt, aber zwischen nicht erlaubt und ein problem für den verkauf steht da immernoch die VERFOLGUNG - und wie gesagt, ich hätte noch nie gehört, dass ein deutscher doujinshizeichner ärger gehabt hätte.

was es für Fälle GAB, waren AMERIKANISCHE Autoren (sehr prominent: Anne Rice), die AMERIKANISCHE Fanfic-Autoren verklagt und Recht bekommen haben. verwechselt aber bitte das deutsche nicht mit dem amerikanischen Rechtssystem, da gibts einige viele eklatante Unterschiede. Einen deutschen Präzedenzfall, wo ein deutscher Fan nach deutschem Recht wegen seiner Fan-Kunst zu einer relevanten Summe (und nicht nur bloßem Unterlassen) verklagt worden wäre, wäre mir so spontan nicht bekannt.

Solange man das alles, wie auch bei der ACA, außerhalb von Klagen belässt, und im Zweifel halt der zeichner einen Brief bekommt, das doch in zukunft bitte sein zu lassen, und er es dann LÄSST, haben wir alle relativ wenige probleme.

es gab übrigens mal ein angebot von seiten des Animexx e.V., dass Mitglieder des Vereins (≠ Onlineclub...) über den Verein, die Stände und evtl. auch den Webshop ihre Doujinshis hätten vertreiben können. Gemeldet haben sich genau 0 Menschen. Ist nun nicht so, als gäbe es in Deutschland eine florierende Douji-Szene, die sich drum reißen würde, endlich ihr Zeug an den Mann zu bringen. Ich find auch dieses "ich verkaufe 3 poster, 5 buttons und 4 lesezeichen, wobei ich nur die 3 bilder von den postern als ursprungs-bilder hatte" auch etwas... naja. zeugt nicht davon, dass diese zeichner große künstler sind, eher davon, dass sie halt mit ihren drei besten bildern verdammt gut umsatz machen können, also gute geschäftsleute sind.

Aza.
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!



Von:    Pittan 07.09.2010 13:38
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
> mei bist du idealistisch.
> Klar, die wenigsten würden spezifisch mit fanart-zeichnen anfangen, um damit geld zu verdienen - dazu isses zu viel arbeit.
>
> aber das ist so ein bisschen das "eh da"-prinzip. zeichnen tun die entsprechenden fans eh. wenn sie dann ihre sowieso existierenden fanarts zu GELD machen können, reizt das sicher sehr sehr viele - geld hat man eigentlich nie genug. wenn ein zeichner sieht, dass jemand anders schon 200 kakaokarten verkauft hat, und für jede 5 € bekommen hat, dann will der AUCH. (ich würd auch wollen. heck, manchmal überlege ich mir echt, ob ich nicht demnächst meine 1000 karotaler einfach verscherbeln soll, um meine lolita-klamotten zu finanzieren... <.< ich lass es aber, weil ich diesen markt nicht unterstützen möchte)


Hm ja aber ich meine es macht trotzdem viel Arbeit. Einen Doujinshi z.B. hat man nicht in einer Woche gezeichnet wenn er gut werden soll. Würde sagen ein guter Zeichner schafft vielleicht höchstens 3 Doujinshi in einem Jahr. Richtig gute Bilder für Poster etc. entstehen auch nicht einfach so.
Und Fans haben auch nicht das nötige Kapital um irgendwie eine Auflage mit 300+ Stück zu produzieren... deswegen meine ich, dass es den Publishern nicht schaden würde. Die Menge die da raus kommen würde wäre einfach viel zu klein (_ _)
(und die Menge davon die das Niveau der offiziellen Zeichner (knapp) erreicht wäre noch viel viel kleiner...)

Omg kakaos für 5euronen? Das müsste aber eine echt gute Kakaokarte sein damit ich so nen Preis dafür bezahle lol (> A <)
(Dafür bekomme ich auf toranoana.jp schon ein schönes Doujin Artbook lol z.B. http://www.toranoana.jp/mailorder/article/04/0010/22/70/040010227014.html do want! TwT)

@Doujinshi
Ja da hast du recht finde es nur schade, dass diese nicht an Cons etc. zu gelassen sind.

Hmm das Ganze macht mir irgendwie Lust es wirklich einmal auszuprobieren und so was zu zeichnen lol Vielleicht sollte einfach einmal jemand damit beginnen lol (' u ')



Von:   abgemeldet 07.09.2010 10:34
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Find ich interessant...

aber mal ganz ehrlich das Thema hat mich schon aufgeregt, als ich bei einer unserer wohl sehr bekannten Zeichnern hier auf Mexx, die ein Bild zur Auktion hergeben wollte( Ich nenne keine Namen, aber ich denk die ein oder anderen wissens vielleicht.), und sich die Leute bei Ihrem Bild aufgeregt hatten wegen den Lizensrechten!

Da sie es selbst gezeichnet hatte, klar ein Charackter war drauf zu sehen den fast jeder kannte, aber ihr eigener Stil war drin aufgebaut! Und ich sehe da kein Problem dabei, ein Bild einer so guten Zeichnerin zu versteigern.
Und nur weil sie dass einmal gemacht hatte haben alle gleich BAHHHH das macht man doch nich usw! geschrieben.
Mei wärs jetzt nicht der Chara gewesen dann ein eigener und?
*achsel zuck*

ich glaub kaum, dass sich die Japaner darüber aufregen werdenn O_ô
Kann ich mir zumindestens nicht vorstellen, dass sie das tun. Es ist eine verbreitung der Charas aus Japan usw es sind fiktive personen auf einem Bild. (Wären es echte siehe das ganze wieder anders aus)
Schließlich gibt es japanische Doujinshis MIT Characktern aus anderen Serien, VON anderen Zeichnern und die verdienen damit auch Geld! Beyblade-Doujis, Naruto-Doujis, was weiß ich Dojis XD und die machen das auch nicht für Lau.

Was You Higuri darüber sagen würde, würde mich sehr interessieren! Einfach um eine Darstellung zu hören, aber ich denke das sich gefreut wird, dass Charackter auch einfach hier in Deutschland so beliebt sind, dass man was davon ersteigern will (wenn man das so sagen kann.) (dazu hoffe ich das is verständlich)
Was ich finde, was bei einem Bild dieser Art dazu gehören sollte, ist der Name der Serie (wer sie nicht schon kennt). Dann hat keiner ein Problem, die Charas gehören der Person und gut is :D



...öhm xD Kekse?



Von:    kleinarti 07.09.2010 10:45
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Da sie es selbst gezeichnet hatte, klar ein Charackter war drauf zu sehen den fast jeder kannte, aber ihr eigener Stil war drin aufgebaut! Und ich sehe da kein Problem dabei, ein Bild einer so guten Zeichnerin zu versteigern.
Und nur weil sie dass einmal gemacht hatte haben alle gleich BAHHHH das macht man doch nich usw! geschrieben.
Mei wärs jetzt nicht der Chara gewesen dann ein eigener und?
*achsel zuck*

Und genau da sind wir beim Thema der Diskussion, ab wann ist eine Eigenkreation eines bekannten Charakters so weit eine Eigenkreation das es nicht mehr gegen das Urheberrecht verstößt.

Den, die Connichi, würde keinen Manga Markt machen wo Fan/Original Arts, Doujinshi's usw. verkauft werden dürften wenn sie sich Gesetzlich dabei im Illegalen Bereich rumtreiben würden.

Gruß
Artemis



Von:    Blacky_kun 07.09.2010 11:31
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
You Higuri hatte ich jetzt mal so als Beispiel genannt, da sie ja eh auf der Connichi sein wird und man so auch mal ne 'offizielle' Meinung bekommen könnte.
Da es aber jeder Mangaka evtl. anders sieht.......

Ich kenn mich jetzt bei den FanArts nicht so aus, aber ich finde, das es doch nen Unterschied zwischen ner offizieller Zeichnung und einem FanArt gibt.
Bei nem Werk einer Mangaka bekommt man zB. das Motiv XY auf StandartPapier (was einmal gezeichnet wurde und vom Verlag nur noch 1000x kopiert werden muss, zB. für Artbooks/Merchandising ect.)

Eine Fanzeichnung wird 1x (individuell) angefertig:
Motiv AB auf Leinwand/, mit speziellen (und meist teuren) Farben/Stiften/Materialien (je nach Wunsch des Fans).
Hier bezahlt man größtenteils verwendetes Material + vielleicht etwas den Aufwand (Arbeitszeit) des Künstlers.

Ansonsten müsste jeder JEDESMAL beim Mangaka/Verlag nachfragen, ob die Motiv XY 1x so und so bitte drucken mögen, da man ja sonst deren Urheberrecht verletzt. Ich glaub, kaum ein Verlag würd da extra die Maschinen für 1 individuelles Motiv anschmeißen.
Cosplayer sind wie Drogensüchtige: Ständig hängen sie an der Nadel und der Stoff ist sauteuer!



Von:    Azamir 07.09.2010 14:38
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
>Ich kenn mich jetzt bei den FanArts nicht so aus, aber ich finde, das es doch nen Unterschied zwischen ner offizieller Zeichnung und einem FanArt gibt.
>Bei nem Werk einer Mangaka bekommt man zB. das Motiv XY auf StandartPapier (was einmal gezeichnet wurde und vom Verlag nur noch 1000x kopiert werden muss, zB. für Artbooks/Merchandising ect.)

>Eine Fanzeichnung wird 1x (individuell) angefertig:
>Motiv AB auf Leinwand/, mit speziellen (und meist teuren) Farben/Stiften/Materialien (je nach Wunsch des Fans).
>Hier bezahlt man größtenteils verwendetes Material + vielleicht etwas den Aufwand (Arbeitszeit) des Künstlers.

hui, das was du da beschribst wäre ja schon eher KUNST.
was ich jetzt, bereits mit einer sehr simplen suche in den weblogs nach kakao-karten gefunden habe, schaut so aus:


Kakao Karten
NR 3: Bishonen Sammlung 4 Karten.
Jede Karte 5€ + Porto. (Beim Kauf aller Karten ist das Porto Inklusive)
Es handelt sich um die Originale!

NR 4: [...] Nachdrucke
Noch 6 Stück zu haben.
Preis 2€ + Porto

NR 6: [...] Nachdrucke
Noch 6 Stück zu haben.
Preis 2,50€ + Porto

jede Auflage wird auf hochwertigem Fotopapier (200g/m², glanz oder matt) gedruckt und mit Glitzer versehen.
je Kakao Karte 1,50€ (alle mit Glitzer)

Originalkarte
4,50€ + 55 cent Porto

8/9 Auflagen vorhanden mit Hülle zu je 1,50€ + 55 cent Porto

Kakao-Karten Versteigerung
LETZTENDLICHES HÖCHSTGEBOT: 18,00 €

Kakao Karte - zu je 4,00 Euro

aus verschiedenen weblogs. da hab ich spontan keine Sachen als Fanarts erkannt, was aber auch an meinem fandom-Unwissen liegen kann, man kann nicht alles kennen.

und Kakao-Karten sind klein, vergleichsweise schnell hergestellt (so manches, was ich da groß zum verkauf aufgelistet gesehen habe, würde ich auch geschenkt nicht ahben wollen), und wie man sieht trotzdem ein recht einträgliches Geschäft für Fanart-Zeichner. Wenn man dann auch noch zu den sogenannten "Auflagen" kommt, wo schlicht und ergreifend eine einmal gezeichnete Kakao-Karte gescannt und auf gutem Papier neu ausgedruckt wird, was entweder am guten Heim-Drucker von Papi, oder variabel auch im Copyshop zu entsprechender Qualität durchaus einfach möglich ist, da kann mir dann keiner mehr erklären, dass das im fall von Fanart-kakao-karten keine kommerzielle verwertung fremden urheberrechts ist. und wie gesgat, bei der masse an kram, die da rumfliegt, bin ich mir ziemlich sicher dass auch der eine odr andere unterm radar fliegende kakao-zeichner seine fanart-karten vertickt.

@ fanarts als individuelle motive
schön und gut, aber was es nicht gibt, gibt es halt nicht, und egal wie sehr der fan sich windet und jammert, davon bekommt er kein RECHT auf ein bestimmtes Motiv, Poster oder sonstws. Er hat kein Anrecht darauf, dass er die Figur jetzt in dieser und jener Pose an die Wand hängen kann. is nich.
Dass es schade ist, wenn es nur sehr wenig Merchandise gibt, mag ja so sein, aber das macht den Schwarzmarkt nicht rechtens. Ich hätte auch gern einen überlebensgroßen Wolfram in meinem zimmer hängen, am besten einmal in Uniform und einmal im Spitzennachthemd, aber was nicht ist, ist halt nicht. ich muss mich wohl oder übel mit dem zufriedengeben, was es gibt - ich kann mich ja auch schlecht beschweren, dass es keine kiwis gibt, die wie himbeeren schmecken.

Aza.
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!



Von:   abgemeldet 07.09.2010 14:54
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Also das muss ich korrigieren.

Kakao-Karten dauern auch ziemlich lange und werden jetzt grad so hingestellt als wären sie mal eben gezeichnet und werden dann verkauft weil sie ja so wenig aufwand machen.
meine längste Kakao-Karte hat mit skizze und Colo fast 10 Stunden gedauert !!!
Also bitte jetzt mal nicht so hinstellen als wäre das ne einfache Arbeit ^^
das mit der Auflage kann man sehen wie man will, aber ich mein alleine jetzt das ausdenken usw. is echt ne arbeit.

Dazu, können doch Sachen verkauft werden, wenns die eigenen sind, da steht ja auch nich da ja ich zeichne nur Charas aus Animes usw.
dann geht das niemanden was an, was derjenige tut.

...öhm xD Kekse?



Von:    Azamir 07.09.2010 15:17
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
schön, wenn du dir so viel arbeit machst.

ich hatte eine klassenkameradin, die während des gesamten unterrichts gezeichnet hat. eine buntstift-zeichnung in ca. kakao-format dauerte bei ihr im durchschnitt 30 minuten, die waren absolut auf der qualitätsebene, die ich in den entsprechenden weblogs gesehen habe, und sie hat eh dauernd gezeichnet.

hätte sie, statt auf nie-endenden zeichenblocks, einfach der reihe nach auf kakao-karten gezeichnet, hätte das nicht länger gedauert, und verkaufsfähig wären die alle gewesen, und sie hätte jeden tag um die 20-40€ machen können, bei nem original-kakao-preis von ca. 4-5 €. Und das nur im Schulunterricht.

Die Karten, die ich teilweise gesehen habe, waren insbesondere proportionstechnisch... daneben, und bei den bleistiftcolos und auch keine 5-stunden-colo-arbeit. sahen meist noch ganz nett aus, aber es ist sicher weit von einem original auf A1 gezeichneten Poster entfernt.

ich schrieb ja auch von "vergleichsweise schnell" hergestellt. wer entsprechend fließband zeichnen kann, der kann das eben schnell machen. Man wird vom reinen kakao-verkaufen nicht leben können, aber die schüler und studenten hier, die das machen, verdienen sich damit sicher auch ein nettes zubrot, was sie zudem höchstvermutlich weder versteuern noch sonstwie anmelden (inwieweit das nämlich gewerbe und steuerpflichtig ist, frag ich mich bei manchen auftragszeichnern übrigens auch).

es geht mir auch nicht drum, dass kakao-karten keine arbeit sind, dass es schlimm wäre, die zu zeichnen oder zu verkaufen, es geht mir darum, zu zeigen, dass es in deutschland gewisse sachen gibt, wo Fanarts gegen den NON-PROFIT Grundsatz, der eigentlich in der Community gilt, verstoßen. Und dass dort oft aufgrund von ignoranz oder schlichter unwissenheit urheberrechte erheblich verletzt werden, zum SCHADEN der ursprünglichen Autoren, ihrer Verlage und der Industrie als ganzes.

Das Thema Kakao-Karten ist ein riesiges, mit tausend und einer Facette, und das müssen wir hier jetzt nicht in jedem Detail ausbreiten, es ist mir an und für sich auch egal - aber es ist der Markt, wo meines Erachtens nach in Deutschland vermutlich die meisten "krasseren", weil mit Gelderwerb verbundenen Urheberrechtsverstöße passieren.

Aza.
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!



Von:    kleinarti 07.09.2010 17:27
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Wie lange etwas dauert hängt vom Können des Künstlers ab, ich kenne Künstler die brauchen für ein Poster 2 -3 Stunden (mit ausgearbeiteten Details etc.) und es gibt andere die brauchen 2 -3 Tage.

Ist alles nur Übung, bedenke das Mangaka mehrere Mangaseiten am Tag machen müssen zum Teil damit sie Terminlich mit ihrem Manga zurecht kommen.

Dazu kommen dann noch Illustrationen und sonst was zur Bewerbung des ganzen usw.

Zeit ist bei solchen Sachen also relativ.

Artemis



Von:    L1th1um 07.09.2010 19:03
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Och ne, jetzt geht das schon wieder Los.
Hatten wir das nicht schon letztes Jahr wo ein Herr von der GVU da war?

Ob Urheberrechtsverletzung ein unverzichtbarer Bestandteil der Fankultur ist ?

Seht es doch mal so: Solange eine Nachfrage nach "Illegalen Fanprodukten" besteht, bleibt es ein ewiger Krieg zwischen den potenziellen Käufern der Sachen und den Publishern

Ich finde das die Publisher und die Fansubber zusammenarbeiten sollten, das sind sehr engagierte junge Menschen welche wissen WAS die Fans wollen und vor allem WIE sie es wollen

by. L1th1um_602

Die Wahren FSK Einstufungen:
FSK 6: Es gibt kein richtiges Mädchen
FSK 12: Der Gute bekommt das Mädchen
FSK 16: Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18: ALLE kriegen das Mädchen



Von:    kleinarti 07.09.2010 19:15
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Die GVU ist dieses mal aber nicht da.

Und das Themengebiet ist zwar ähnlich aber nicht ganz das gleiche.

Artemis



Von:   abgemeldet 07.09.2010 23:47
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
@Arti: Vergiss nicht, dass ein Mangaka in Japan normalerweise ein Team aus Assistenten hat, die ihm die Seiten Rastern, Hintergründe zeichnen und ähnliche Arbeiten übernehmen.




Von:    Moin 08.09.2010 01:22
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
mmhh, ich seh da oben aktuell keinen fansubber sitzen, nur einen vertreter von aca. zumindest sollte sanctus in deren namen sprechen. wobei ich mich frag, worüber der reden will? wie illegales den verlagen was positives bringt, obwohl die generelle aussage ist: fan-subs schaden?

MfG


edit: argh, geschrieben, bevor ich die letzte seite gelesen hab, aber stimmt trotzdem xD
Zuletzt geändert: 08.09.2010 01:24:11



Von:   abgemeldet 08.09.2010 13:43
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Ach Moin :D
Zuletzt geändert: 08.09.2010 13:43:53



Von:    Ponthion 08.09.2010 02:09
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Das wird denke ich ziemlich interessant, wenn ich's schaffe werd ich zuhören.



Von:    LilyShadow 08.09.2010 22:53
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
schreibt weiter ._. will mehr lesen!

was Azamir zu den KK-Verkauf schrieb stimme ich btw. voll und ganz zu. Irgendwie sehe ich in letzter Zeit viel zu viele Menschen (will sie nicht bewusst als KÜNSTLER!!! bezeichnen, da mir etwas an diesem Wort liegt) die ihre Kakao-Karten nur zeichnen um Geldzu verdienen. Die billigsten KakaoKarten liegen nicht unter 5 Euro und dann beschwert man sich über MANGAS die mal so 6,50 Euro kosten, die auch noch von professionellen Mangakas gezeichnet wurden und mehr als 1000-Auflagen haben und meiner Meinung nach beruflich und mit spaß und freude gemacht werden, statt nur des geldes wegen (ich erinnere an Kakaokarten Aktionen bei denen gar bis 30-40Euro angeboten wird. dazu sind die mini-dinger gerade mal so groß wie eine Zigarettenschachtel...). Kunst sollte in erster Linie zur Präsentation stehen und nicht um des Geldes wegen. Finde es echt schade, dass inzwischen bei fast jeder zweiten Person "Nehme auch Auftragszeichnungen an. Preis lässt sich je nach unterschiedlichem Format verhandeln aber meine Standartpreise sind blabla" steht. Achja, fände es cool, wenn jemand am Ende der Diskussion hier etwas dazu schreiben würde. Ich persönlich kann dort nicht hin :) Das Thema interessiert mich auch deswegen, weil mir dazu das einfiel, was ich (wahrscheinlich in animexx?) gelesen habe, wegen den MangaScans. Die werden oder sind ja inzwischen auch verboten, wegen Urherrecht (und nicht direkt Lizenz), dass viele Menschen lieber die Scans aus dem Internet lesen statt sich die Mangas zu kaufen und da hatten selbst die JAPANER was dagegen (was hier bei einigen Einträgen abgestritten wird, dass die japanischen Mangaka doch nichts dagegen hätten und man doch in Deutschland alles wieder übertreiben würde...)

(ich persönlich bin manchmal einfach viel zu ungeduldig und kann nicht warten bis ich geld habe und lese die scans manchmal einfach so im internet und kaufe mir die mangas später p_p aber naruto lese ich aus gewohnheit nicht im internet,weil ich die scanns da doch viel zu "hässlich" finde, im gegensatz zu einem Mangaband was man in der Hand halten kann :( und wenn ich gerade kein Geld habe, warte ich einfach und spare! und lese alles schön nach °_°)
Zuletzt geändert: 08.09.2010 22:56:31



Von:    roterKater 09.09.2010 10:15
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Ich find's furchtbar, wie mit dem rechtlichen Begriff "Urheberrechtsverletzung" moralisch-ideologisch argumentiert wird. Genaugenommen ist nämlich ganz Animexx eine einzige Urheberrechtsverletzung! Jedes hier hochgeladene Fanart zu einer existierenden Serie, jedes entsprechende Fanfic oder Doujinshi, jedes im Stecki hochgeladene Bild, dass man nicht selbst geknipst/gezeichnet hat, jeder Forenavatar, der einem nicht gehört... alles sind Urheberrechtsverletzungen!

Aber irgendwie gibt es dann plötzlich "gute" und "böse" Urheberrechtsverletzungen, und ab diesem Punkt hat sich Diskussion erledigt, weil jeder eine andere Vorstellung davon hat, was gut und böse ist.

Nur ist es extrem erschreckend, dass dann vermeintliche rechtliche Begriffe dafür herangezogen werden, um sie sich dann so zurecht zu biegen, wie man es gerne hätte. Animexx selbst ist ja das schönste Beispiel. Wie oben beschrieben also ein einziger Hort unzähliger Urheberrechtsverletzungen, aber plötzlich ist das abpausen eines Bildes oder das Einfügen eines von irgendwo übernommenen Hintergrundes nicht erlaubt, mit der Begründung, das wären Urheberrechtsverletzungen. Na klar sind sie das! Wie auch der Rest von Animexx, aber das wird in der Argumentation dann gerne ausgespart. Es macht nämlich rechtlich absolut keinen Unterschied, ab man ein Fanart klaut, abpaust, abzeichnet, als Referenz nutzt oder komplett aus dem Kopf malt (solange es zu einer Serie ist). Aber das eine ist plötzlich erlaubt und das andere nicht, und als Rechtfertigung muss dann das Urheberrecht herhalten.

Genauso mit den Fansubbern. Da gibt's dann auch die "Guten", die nur nicht-lizensierte Titel vertreiben, und die "Bösen", die alles verbreiten, was ihnen unter die Griffel kommt. Und wieder wird das Urheberrecht herangezogen, obwohl sich rechtlich beide gleich schuldig machen.

Egal ob Verlage, Animexx-Admins oder Fans - ihr könnt euch gerne euer Weltbild von "richtigem" und "falschem" Fanverhalten zurechtbasteln, aber lasst bitte das Urheberrecht als Rechtfertigung für eure fadenscheinige Ideologie aus dem Spiel! Ansonsten ist das leider einfach nur verlogen!

Da dazu aber niemand bereit ist, dreht sich die Diskussion ewig im Kreis. So wird es auch bei diese Podiumsdiskussion wieder sein. Kein Grund sich das zum tausendsten Mal anzutun. Den Teilnehmern aber viel Spaß beim Ideologiekrieg!



Von:    demoniacalchild 09.09.2010 13:17
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
was ich ja lustig find... im Douji oder im Manga Markt hab ich bisher kaum bzw gar KEINE Produkte zu schon bestehenden Serien gesehen. Sondern wirklich NUR Fanproduckte von eigenen Charakteren, die die Zeichner selber entwickelt haben.

Vor allem sind die deutschen Zeichner die Ihre Werke auf dem Manga Märkten zum Verkauf frei geben eher legaler als die Amis.

Sorry, aber da werden extra für Cons Poster, Lesezeichnern, Doujis und und und zu One Piece etc von diversen Fanzeichnern angefertigt und zum Verkauf angeboten. Das würde sich in Deutschland kaum jemand trauen. Und in den USA gehen diese Poster gut und gerne für über 20Euronen weg und das regelmäßig. Da is es gang und gebe, was man in Deutschland so gut wie gar nicht vorfindet.

Bei Kakao-Karten kann ich es nicht beurteilen. Aber selbst da gibt es eher selbtgemachte Charas als Motive zu schon bestehenden Serien.

Zudem sind Fanarts und Cosplay das beste was einem Mangaka passieren kann. Denn das zeigt, das die Leser das Werk mögen und ist mit unter die höste Ehrung die ein Mangaka von den Lesern erhalten kann.

Klar gibt es dann grenzen wenn die Werke kostenlos auf igrendwelchen Scanlationseiten auftauchen. Das bedeutet für einige Zeichner gut und gerne mal so eben den Untergang in dieser Arbeitsbranche...

Ansonsten schließ ich mich auch den Kommentar von Catboy an.
_________________________________________________________
www.chasm-project.com meine neue Homepage ♥
Grimoire "mein Manga"- CIL Forum schaut mal rein ^^
Zuletzt geändert: 09.09.2010 13:21:08



Von:    Kenshin729 11.09.2010 10:09
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Hallo!
Ich denke der deutsche markt steckt einfach in der griese,selbst ich als langjähriger Anime Fan und merchandise kaufer ärgere ich mich immer wieder das Händler fälschungen an den Man bringt ,mittlerweile werden selbst Figuren die normalerweiße um die 100 euro kossten gefällscht.um diese um 50 zu verkaufen .
Für mich sind deswegen conventions nicht mehr der ort wo man Merchandise kauft. und das schlimme die fälschungen sind teilweise so gut das ,ich erst beim 2-3 mal hinschauen es bemerke.
Ich hoffe das der Verein mal darauf aufmerksam macht das was auf conventions verkauft wird ,nicht immer mit dem urheberrecht einher geht.
deswegen hole ich mir alle merchandise produkte direkt aus japan wo ich sicher bin das ich im entefekt keine fälschung in der hand halte.



Von:   abgemeldet 11.09.2010 18:27
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 

> deswegen hole ich mir alle merchandise produkte direkt aus japan wo ich sicher bin das ich im entefekt keine fälschung in der hand halte.

Nur weil etwas aus Japan kommt heißt das nicht, dass es ein Original sein muss. Um Fälschungen aus dem Weg zu gehen musst du auf das Firmenlogo und auf die Produktbeschreibung sehen.

"97% of teens only see the Transformers franchise because of Shia Labeouf or Megan Fox. Copy and paste this into your signature if you're the other 3% that goes to see things explode and robots beating the crap outta each other!"



Von:    Kippei 16.09.2010 10:19
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
Gab es diesmal keinen Videomitschnitt von der Diskussion? Wäre schade.


kleinarti schrieb:

Gleichzeitig muss ich auch sagen, das das Volk hier selbst Schuld ist, den es lässt sich auf solche Dumping Löhne ja ein.

Klingt hart ist aber leider so, ich erlebe es Tag täglich das sich die Arbeiter/Angestellten übern Tisch ziehen lassen und absolut nix sagen nur hinter her dann schimpfen.

So denke ich auch. Aber in dieser Gesellschaft wird man halt von klein auf dazu erzogen einerseits nur an sich selbst zu denken, aber sich dabei andererseits bloß nicht aufzulehnen. Genau wie die Arbeitgeber nur an sich und ihren Profit denken, denken die Arbeitnehmer ebenfalls nur an sich. Deshalb ziehen sie sich beispielsweise Musik und Videos illegal aus dem Netz, um sich mit ihrem mickrigen Gehalt noch die Dinge leisten zu können, die sich nicht digitalisieren lassen. Unrecht wird mit unrecht ausgeglichen. Ob eine stark moralisch geprägte Aufklärungsaktion etwas daran ändert bezweifle ich.



Von:    Amandola 16.09.2010 16:10
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
> Gab es diesmal keinen Videomitschnitt von der Diskussion? Wäre schade.

Ich warte auch noch drauf, gefilmt wurde auf jeden Fall.
-----------------------------------------
KAPPA MAKI
Tharsis Homepage




Von:    Azamir 16.09.2010 19:18
Betreff: Connichi: Podiumsdiskussion über Fanprod... [Antworten]
Avatar
 
@ Catboy

Tschuldigung, aber dein Posting beweist für mich als HALB-kundigen der Materie Urheberrecht, dass du KEINE AHNUNG von der tatsächlichen rechtlichen Situation hast.

Insbesondere die reine Referenznutzung ist keine Urheberrechtsverletzung, Zudem gibt es bestimmte Zitatregelungen, etc. etc. pp., die in bestimmten Grenzen (!) die Nutzung fremden geistigen Eigentums auch ohne Lizenz und Lizenzgebühr erlauben.

Deswegen schrieb ich auch etwas über die "kleine Doktorarbeit" - Es gibt afaik kaum bis keine wirklich rechtswissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Thematik Fan-Kunst (im deutschen Recht), was da wohl unter welche legale Regelung fallen könnte und was tatsächlich dreiste Urheberrechtsverletzung ist.

Ich hab leider nicht genug spezifisches Fachwissen, um das jetzt hunterprozentig sicher bejahen zu können, aber ein Kunstlehrer von mir meinte einmal, dass die Verarbeitung fremden Urheberrechtsmaterials zu neuer Kunst legitim sei. Wie gesagt, kann sein, dass das nur halb stimmt, und sich nur auf bildende Kunst bezieht, oder wasauchimmer, aber die entsprechende Eigenleistung des Künstlers bei etwas, das mehr als reine Kopie (also pausen, technisch kopieren, vergößern, etc.) ist, ist ziemlich sicher auch zu berücksichtigen.

Frag mich am besten in 3-4 Jahren nochmal - mich reizt es aktuell grad wirklich, in dieser Thematik zu promovieren. Das geht aber frühestens nach abgeschlossenem ersten Staatsexamen, das sind noch 2+ Jahre. Und so ne Doktorarbeit braucht auch ein Weilchen.

Aza^^
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!


[1] [2] [3]
/ 3



Zurück