Zum Inhalt der Seite

Thread: Reden wir über die Ärzte!!! XD

Eröffnet am: 30.11.2006 18:12
Letzte Reaktion: 25.07.2012 01:11
Beiträge: 223
Status: Offen
Unterforen:
- Sonstige Musik
- Die Ärzte




[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]
/ 8


Von:   abgemeldet 01.11.2011 21:56
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
und ob 2012 ein ärztejahr wird! Endlich neue tour und neues album! Ich freue mich tierisch!



Von:    Drakea 02.11.2011 21:26
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
Avatar
 
>und ob 2012 ein ärztejahr wird! Endlich neue tour und neues album! Ich freue mich tierisch!

Ja‼ Leider spielen sie nicht in Frankfurt. Im Moment würde ich gerne noch mal hingen ...
Und hoffentlich gefällt mir das neue Album besser, als das letzte. War nicht so ganz meins.

Dennoch bleiben sie die bÄste Band der Welt.
Butterbeer. The favorit drink of choice amoung young wizards.



Von:   abgemeldet 17.04.2012 10:56
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
Solltet ihr mehr über das neue Ärzte Album wissen wollen besucht folgenden Link:

ÄRTZTE REZENSION

Dort gibt es eine ziemlich gute Bewertung zum Album.



Von:    Olf 18.04.2012 16:05
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
Naja, diese Rezension ist eigentlich etwas zu negativ. Klar kann man geteilter Meinung sein, aber zu sehr in Richtung Mainstream geht die Platte nicht. (Vor allem da die ärzte ja aus dem Mainstream stammen.) Mich, dessen Hörgeschmack im Metal-Bereich und weit abseits vom Mainstream liegt, konnte die Platte überzeugen. Gerade die Texte sind mal wieder herrlich 2deutig und ulkig.



Von:    Effie 20.04.2012 17:17
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
ich bin auch der meinung, dass die texte mal wieder phantastisch sind - aber was anderes kann man ja auch nicht erwarten oder?!

ich persoenlich habe jazz ist anders (im gegensatz zu vielen anderen..) unheimlich geliebt, dementsprechend hoch waren meine ansprueche ans neue album.
und ich muss sagen: bestanden, mit 1+ und sternchen - so wie immer! ; )
in belas lieder musste ich mich diesmal lange reinhoeren, inzwischen gefallen sie mir aber unheimlich gut. und rod hat dieses mal ja wohl super songs abgeliefert, von ihm war ich am meisten uebrrascht.

ich finde nicht, dass man die alben untereinander vergleichen sollte. jedes album ist doch ganz anders als die vorangegangenen, und das finde ich auch gut so!
die ganzen eintraege auf bademeister.com ala "ihr klingt gar nicht mehr wie die aerzte, das album ist mist!" finde ich absolut unberechtigt. natuerlich hat jeder seine meinung, aber die sollte man sich m.e. nicht im vergleich zu den anderen alben bilden. dass sich eine band weiterentwickelt ist ganz normal und es waere auch schade, wenn das nicht so waere! wer will denn 100 jahre lang den gleichen sound hoeren?

ich stimme dir zu Olf, ich finde diese rezension auch zu kritisch und voreingenommen.. nun gut : ) jeder hat seine meinung!

ich freue mich riesig ueber das album. es waechst mit jedem mal hoeren noch ein stueck mehr. natuerlich dauert es eine weile, bis man sich den liedern oeffnen kann und sie einen ganz erreichen! aber sonst waere es ja auch langweilig und zu schnell ausgedudelt ; )

ich hoffe auf viele weitere die aerzte jahre! <3



Von:    Olf 20.04.2012 21:28
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
Oh Gott, endlich mal ein Fan, der nicht irgendwas zu meckern hat. :D Solche gibt es ja wie Sand am Meer.

Ja, in Bela's Songs musste man sich erst einmal reinhören, wobei ich finde, dass sich seine Texte zum stärkeren hin entwickelt haben. Zudem ist das Album extrem abwechslungsreich, kreativ und (meiner meinung nach) mal wieder richtig schön rockig (gerade die Songs von Rod).

"Jazz ist anders" steht bei mir über jeder Kritik, weil es DAS ALBUM ist, mit dem ich angefangen habe, die ärzte zu hören. (Eigentlich stehen die ärzte generell über alles und jedem, egal was sie machen ^^) Entwicklung gehört halt dazu, da man nicht 100mal ein und dasselbe Album aufnehmen kann.

Dein Kommentar ist Balsam auf meiner von Hatern gebeutelten Seele. Dankeschön, FarinaUrlaub (<-- xD)



Von:   abgemeldet 20.04.2012 21:42
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
Avatar
 
Also ich hatte mit der Single echt Hoffnungen gehabt, dass sich Le Band mal endlich weiterentwickelt, aber dieses Album... meine Güte! :/

Ich bin sicher kein Fan, der sich ständig hinstellt und einen auf "Früher war alles besser" macht, aber mit diesem Album haben die Herren (insbesondere Bela) einen gewaltigen Schritt rückärts gemacht. Jede halbwegs talentierte Schulband mit deutschen Texten kann da mehr bieten. Musikalisch sind die Ansätze zwar recht interessant, die Art und Weise wie die Texte einfließen, ist total "Code B"-Niveau. Dabei dachte ich schon, das Album sei schon schlimm. Einzig Farins Songs sind halbwegs hörbar, wirken aber auch ziemlich lieblos. Das kann er wesentlich besser.

Es ist ein bisschen wie mit "Geräusch", wo quasi jeder seine eigene Songs mitbringt und aufs Album wirft. Wobei sich Bela und Rod scheinbar Text und Musik aufteilen. Das hat nichts mehr mit einer Band zutun, sondern ist reine Geldmacherei.

Und mal Hand aufs Herz: Wenn auf dem Cover nicht gerade "Die Ärzte" stehen würde, täte sich kaum einer die CD freiwillig an.
Natürlich hat jeder seinen eigenen Geschmack, das will ich ja niemanden absprechen, aber man sollte gerade die "beste" Band der Welt ab und an mal kritisch betrachten, ob dieses hohe Podest wirklich gerechtfertigt ist.

So und nun her mit den faulen Tomaten! :P
"Stell dir vor, wir würden einzig unserer Vernunft folgen, dann wäre die Welt ein düsterer Ort zum Leben." (Ivan Fjeldsted - Adams Äpfel)



Von:    Olf 22.04.2012 16:54
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
Zum Teil gebe ich dir Recht.

Bela B.s Solowerke habe ich nie gehört. Daher kann ich keinen Vergleich in diese Richtung ziehen. Lieblos finde ich es allerdings teilweise auch. Nicht so extrem wie du, aber mir ist aufgefallen, dass etwas fehlt. Bisher wurden Background-Chorus von den anderen zwei Ärzten gesungen. Diesmal wurde es so gehandhabt, dass der jeweilige Sänger die singt. Dies hemmt die Atmosphäre.

Dass jeder seine eigenen Songs mitgebracht hat, finde ich auch. Das hört man ja auch aus deren Interviews raus. Sie haben fertige Songs mitgebracht und sie den anderen vorgespielt. Viel schöner wäre es, wenn die drei sich zusammengesetzt hätten und gemeinsam neue Werke sich ersonnen hätten.

Nichts desto trotz hat das Album meiner Meinung nach eine sehr gute Qualität. Die Songs gefallen mir allesamt und ich würde auch alle als "die ärzte" Lieder bezeichnen, auch wenn sie nicht immer ganz typisch sind.



Von:    Effie 26.04.2012 14:34
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
von belas texten gefaellt mir vor allem Das darfst du ("weil alel iohren kopf ausruhn musst du es nicht genauso tun" - phantastisch!). ich muss aber suppenguren in der hinsicht recht geben, dass seine texte teilweise (in code b manier) rhythmisch ein wenig unpassend kommen. ich muss sagen, dass mir viele bela songs von aelteren alben viel besser gefallen als die von auch, aber man kann ja nicht immer in hoechstform sein. ich kann mir vorstellen, dass er viel stress hatte, band, soloprojekte und familie, das darf man nciht unterschaetzen. ich finde seine songs absolut gut, auch wenn er m.e. schonmal bessere geschrieben hat.

dass das album lieblos klingt, kann ich gar nciht unterstuetzen. die songs sind so toll auf aufwaendig produziert, die vocals mal wieder phantastisch.. fuer mich ein musikalisches meisterwerk, ich weiss nicht, was daran lieblos sein soll D: man hoere sich doch mal sohn der leere an, oder cpt. metal. tolle gitarren und drums und ueberhaupt! : )

Ich wuerde mir auch fuers naechste mal mehr lieder wuenschen, wo die drei mal wieder zusammen singen (oder zumindest zu zweit). auf jazz ist anders gabs da ja nur die ewige maitresse (ein song, den ich sehr liebe.. ok so wie jeden auf jazz ist anders xD). aber das ist fuer mcih auch nur ein kleines manko.

ich wuerde mir diese musik auch anhoeren, wenn nicht die aerzte drauf staend. wenn man mehr oder weniger ein ohr dafuer hat, laesst sich ziemlich gut heraushoeren, dass da hervorragende musiker und komponisten am werk waren! die songs sind von toller qualitaet und mit viel muehe gemacht.

fuer mich sind die aerzte immer die aerzte. auch, wenn sie jodeln, sind es noch die aerzte!
man sollte es als fan irgendwann einmal gelernt haben, dass man bei dieser band mit allem rechnen muss ; ) wer sich dem nicht annehmen kann oder will, soll es lassen.
: )



Von:    Olf 26.04.2012 15:58
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
FarinaUrlaub schrieb:
fuer mich sind die aerzte immer die aerzte. auch, wenn sie jodeln, sind es noch die aerzte!
man sollte es als fan irgendwann einmal gelernt haben, dass man bei dieser band mit allem rechnen muss ; ) wer sich dem nicht annehmen kann oder will, soll es lassen.

Ein perfektes Fazit. "die ärzte" sind einfach "die ärzte" und gleichzeitig die verdammt nochmal beste agierende Band der Welt. Egal ob es irgendjemandem persönlich nicht gefällt, so wird man sie nie kritisieren dürfen, dass sie ihrer Linie nicht treu bleiben. Denn "Frei Schnauze" ist einfach ihr Stil.

Und an jeden Kritiker: Nach "Wenn es Abend wird" sollte dich wirklich gar nichts mehr überraschen. :D



Von:    Effie 26.04.2012 21:29
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
genau *daumen hoch*
indem sie sich selbst nicht treu bleiben, bleiben sie sich treu.
oder so aehnlich ; )

>Und an jeden Kritiker: Nach "Wenn es Abend wird" sollte dich wirklich gar nichts mehr überraschen. :D
oder nach dem hidden track auf der jazz ist anders tomate l D



Von:    LorenorMidori 27.04.2012 14:05
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
Avatar
 
Man hört und liest ja viel Lob und Kritik am aktuellen Album. Ich habe es mir gekauft, ohne irgendwelche Soundschnipsel auf der Homepage oder auf Youtube oder sonstwo zu hören/gucken. Man macht bei den Ärzten nichts falsch, finde ich. Klar hat das Album einen neuen, anderen Sound. Aber wenn man drüber nachdenkt, stellt man fest, dass das bisher immer so war und daher mitnichten was neues ist. Ich finds bei Bands immer kacke, wenn die jahrein, jahraus das gleiche machen, ohne mal was neues auszuprobieren und sich weiterzuentwickeln, weil sie´s nicht können oder weil sie den Arsch dafür nicht in der Hose haben. Und dass die ärzte nie eine Punkband gewesen sind und auch nie sein werden, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben, von daher lasse ich das Möchtegern-Totschlagsargument "Früher waren die viel punkiger" nicht gelten. Sie machen halt was sie wollen und das ist doch gut. Ich finde das Album sehr gut, ist sehr abwechslungsreich und die Band hat mehrfach betont, dass es ihrer Meinung nach das beste Album seit langem ist. Bei solchen Songs wie "M&F", "Fiasko" und "Angekumpelt" hört man die Spielfreude gut raus, finde ich.

Im Zeitalter des Internets kommen halt Dinge an einen ran, die einen beeinflussen, auch wenn man das nicht so zugeben will. Die vielfache Kritik an ihnen ist den Jungs sicher nicht entgangen. Dauernd wird wegen irgendwas gemeckert. Und ich hab so den Eindruck, dass sie sich einen Spaß draus machen, die ewig unzufriedenen und Dauernörgler zu ärgern, indem sie bewusst Öl ins Feuer gießen und etwas machen, was den Erwartungen der Kritiker überhaupt nicht in den Kram passt. Ein unrockiges Album. (*hust* Cpt. Metal *hust*) "ZeiDverschwÄndung" aufs Album und sogar als erste Single zu bringen dürfte den Unmut der Band diesen Fans gegenüber (schade, dass es überhaupt so weit kam) mehr als deutlich zum Ausdruck bringen. Das erste Konzert ist in Zwickau. Ironisch und bitterböse zugleich.

Wenn man sich so durchs GB liest (falls man das packt und sich nicht den Kopf an der Tischplatte anschlägt vor Grauen) fällt einem auf, dass viele viele "Fans" so uncool und vorallem intolerant sind, das passt doch überhaupt nicht zum Credo der Band. Ich meine, was ist passiert?? War das schon immer so oder ist es die Anonymität des Internets, die die Leute ans Tageslicht kommen lässt? Ist es okay, überhaupt kein gutes Haar an den Dreien zu lassen und alles kaputt zu reden? Fragen die sich, für wen die das überhaupt alles machen?
Ich suche immer verzweifelt nach Fans, die meiner Meinung sind und die Gurken einfach machen lassen, aber da stehe ich meist ziemlich allein da. Wir sind schon so weit, dass wir auf die Barrikaden gehen, wenn uns das Ende eines Spiels nicht gefällt und wir dann lauthals ein - kostenloses, versteht sich - neues Ende fordern. Wird´s das bei Kinofilmen bald auch geben? Oder bei Sportveranstaltungen? In wie weit hat man übehaupt das Recht, sowas zu fordern? Weil man schließlich dafür bezahlt hat? Oder ist es nicht Sache des Künstlers, sein Werk so zu gestalten, wie er es möchte? Ich hab letztens von ´ner Band gelesen, die stellen einen Haufen Songs online und lassen dann die Hörer entscheiden, welche Lieder sie in welcher Reihenfolge auf dem Album haben wollen, sodass sich jeder seine individuelle Platte kreieren kann. In Zeiten der Gratis-Bewegung, wo ein Song nichts kosten darf und es selbstverständlich ist, dass man für Musik nichts bezahlt, eine ziemlich verzweifelte Maßnahme. Warum werden die ärzte dafür kritisiert dass sie nicht auf Spotify vertreten sind? Ist es schlimm, mit seiner Musik Geld verdienen zu wollen? An Spotify & Co. verdient man als Interpret nur den Bruchteil eines Cents pro Stück. Kein normaler Mensch würde dafür arbeiten gehen. Musiker müssen es aber!

Das war jetzt mal ein großer Rundumschlag auf die aktuellen Brennpunkte, die derzeit aktuell sind. Ich würde damit gern eine Diskussion anregen und Eure Meinung lesen. Ich gehe dieses Jahr aufs Konzert in Stuttgart und habe die Hoffnung, dass es ´ne geile Sache wird, auch wenn das Wässerchen derzeit leicht getrübt ist.

Ach ja, und L&V und so.
There is someone that I must meet again. And until that day... not even Death himself can take my life away!

I will... I will never... LOSE AGAIN! Until I defeat him and become the world's greatest swordsman, I'll never be defeated by anyone!



Von:    yamina-chan 25.07.2012 01:11
Betreff: Reden wir über die Ärzte!!! XD [Antworten]
Avatar
 
@[[Vereinsmitglied - Animexx Gold LorenorMidori]]:
Ah, ich hätte diesen Thread mal eher wiederfinden sollen, das wäre eine durchaus interessante Diskussion geworden XD'

Mir geht es nämlich genauso, auch ich wundere mich immer wenn ich die Meinungen einiger "Fans" zum zu dem Zeitpunkt jeweils aktuellen Album lese.
Eine der Tatsachen die ich am meissten an Bela, Farin und Rod bewundere ist die das sie als die Ärzte immer das machen was sie wollen. Sie ziehen ihr Ding durch und haben Spaß dabei, gleich ob das Finanziell gesehen vielleicht nur die 80%ig beste Idee war statt der 100% Bessten.
Und das ist auch einer der vielen Gründe warum sie so erfolgreich sind. Wenn man die Drei sieht oder sich ihre Songs anhört dann merkt man das hier wirklich etwas dahinter steckt. Was genau ist von Idee zu Idee verschieden, aber nie kommt man sich vor wie bei so manch anderem "Musiker".
Klar, wer nur den massentauglichen Musikmatsch hört bei dem alles irgendwie gleich klingt (und oft genug dann auch noch schlecht) der ist vielleicht schon so abgestumpft das er mit Individualität nichts anfangen kann. Ähnlich auch für die Leute die komplett ihren Humor verloren zu haben scheinen.
Beides Personengruppen die ich sehr bedaure, da sie etwas wirklich geniales verpassen.
Nicht jeder muss alles mögen und auch nicht jeder Ärzte Fan muss jeden einzelnen Song von der Band lieben. Mir fällt spontan auch einer ein mit dem ich persönlich nichts anfangen kann. Musikalisch ist er schön, textlich auch, leiden kann ich ihn trotzdem nicht.
Viele Ärzte Songs muss man auch erst ein paar mal gehört haben um sie richtig gut zu finden, eben weil sie nicht so platt sind wie die Kreationen manch anderer Leute.
Und jene die behaupten "die Musik heute klingt ganz anders als die aus ihrer Anfangszeit" den möchte ich jedes mal bitten mit den Menschen zu zeigen der sich in etwa 30 Jahren nicht verändert hat. Auch wenn man sich selbst immer treu bleibt gewinnt man doch an Lebenserfahrung dazu, ebenso wie an Können.

Dieses Trio gibt uns so viel mehr als nur tolle Musik mit tollen Texten. Aber auch die beste Band der Welt besteht nur aus Menschen, das scheinen einige zu vergessen.
Friendship is born at that moment when one person says to another: "What! You, too? Thought I was the only one." (C.S. Lewis)

For the time you're laughing, there's nothing wrong in the world. (Colin Mochrie)


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]
/ 8



Zurück