Zum Inhalt der Seite

Thread: Massentierhaltung

Eröffnet am: 13.01.2009 07:59
Letzte Reaktion: 24.01.2009 16:26
Beiträge: 92
Status: Offen
Unterforen:
- Politik
- Tiere (real)



[1] [2] [3] [4]
/ 4

Verfasser Betreff Datum
Seite 1Vor
 Habbi Massentierhaltung 13.01.2009, 07:59
 Koibito Massentierhaltung 13.01.2009, 08:45
Massentierhaltung 13.01.2009, 09:02
 Koibito Massentierhaltung 13.01.2009, 09:21
 Habbi Massentierhaltung 13.01.2009, 09:35
 Koibito Massentierhaltung 13.01.2009, 10:03
Massentierhaltung 13.01.2009, 12:48
 Habbi Massentierhaltung 13.01.2009, 14:14
 JRF Massentierhaltung 13.01.2009, 14:37
Massentierhaltung 13.01.2009, 14:39
 _Shizuna_ Massentierhaltung 13.01.2009, 14:45
Massentierhaltung 15.01.2009, 14:41
 Koibito Massentierhaltung 13.01.2009, 13:17
 Hancock Massentierhaltung 13.01.2009, 13:21
Massentierhaltung 13.01.2009, 13:47
 lostvampire69 Massentierhaltung 13.01.2009, 14:18
Massentierhaltung 13.01.2009, 14:26
 _Shizuna_ Massentierhaltung 13.01.2009, 14:55
Massentierhaltung 13.01.2009, 15:24
 _Shizuna_ Massentierhaltung 13.01.2009, 15:43
 Habbi Massentierhaltung 13.01.2009, 15:58
 Koibito Massentierhaltung 13.01.2009, 14:32
 SoryuAleksi Massentierhaltung 13.01.2009, 14:32
 Habbi Massentierhaltung 13.01.2009, 14:40
Massentierhaltung 13.01.2009, 14:46
 Koibito Massentierhaltung 13.01.2009, 14:41
 SoryuAleksi Massentierhaltung 13.01.2009, 14:46
 Nightstalcer Massentierhaltung 13.01.2009, 15:53
 _Shizuna_ Massentierhaltung 13.01.2009, 15:59
 Nightstalcer Massentierhaltung 13.01.2009, 16:14
Seite 1Vor

[1] [2] [3] [4]
/ 4


Von:    Habbi 13.01.2009 07:59
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
Hallo,

ich würde gerne eure Meinung zu der Massentierhaltung wissen. Anlass hierzu ist eine Bundestagspetition für die ich gerade Unterschriften sammle.


Wen die Petition interessiert:
Mehr Infos zur Petition unter http://www.unternehmen-fuer-tiere.org/cms/website.php?id=/aktuelles_massentierhaltung.htm

Wer sich also ein für Tierschutz interessiert und ein bisschen was erreichen will, soll doch bitte mitmachen und wenn es nur ein paar Unterschriften von Freunden oder Bekannten sind.

Ich hoffe das hier wird nicht als Werbethread angesehen, denn zum einen ist die Sache unglaublich wichtig und zum anderen möchte ich, dass sich die Fleischesser mal zu dem Thema äußern. Ich bin schließlich Vegetarierin und für mich steht der Tierschutz ziemlich weit oben. Klar Massentierhaltung ist bilig und es kann billiges Fleisch produziert werden, aber ist es das wirklich Wert bzw. wieso kauft ein Fleischesser das billige Fleisch im Supermarkt, wenn er doch weiß wo es herkommt?
------Das ist rasender------
----------Stillstand----------



Von:    Koibito 13.01.2009 08:45
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
Ich glaube, viele werden jetzt noch die Tiere bemitleiden, dann aber genüsslich in ihr Wurstbrot beißen oder sich ihr Schnitzel gönnen.
Will sagen: Meistens denkt man garnicht so genau darüber nach, woher das kommt, was man isst, bzw. will es auch garnicht genau wissen.
Diese Art der Tierhaltung ist nicht in Ordnung, aber gibt es denn eine andere Möglichkeit, um schnell viel Fleisch zu "produzieren"?O_o
Das ist doch wie mit den Eiern. Im Supermarkt schaut man oft auf die Nummer, um kein Käfigei zu bekommen, aber wenn es dann auf dem Tisch steht, denke ich eigentlich nie darüber nach, woher das Ei kommt.

>[...]wieso kauft ein Fleischesser das billige Fleisch im Supermarkt, wenn er doch weiß wo es herkommt?

Wahrscheinlich WEIL es billig ist. Viele sparen an allen Ecken und Enden und ich als jemand, der wenig bis kein Fleisch ist, würde niemals viel Geld für Fleisch ausgeben wollen.
KAIwai forever!!:D

Akatsuki - Und alles ist Wölkchen!!
XD



Von:   abgemeldet 13.01.2009 09:02
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
Naja, in der Schweiz ist die Käfighaltung für Hühner und die extreme Massentierhaltung auch verboten und es funktioniert.
Ich finde mit dem "Geld" zu argumentieren etwas kritisch, denn

- entweder man kümmert sich um die Tiere und gibt etwas mehr Geld für Fleisch aus ODER
- man ist weniger/kein Fleisch mehr ODER
- man lässt die falsche Heuchelei und isst auch Fleisch aus Massentierhaltung.

Die Tiere zu bemitleiden und dann trotzdem inkonsequent zu sein, finde ich ehrlich gesagt etwas vom dämlichsten, dass es gibt.

Und ja, ich bin gegen Massentierhaltung und ja, ich esse auch kein Fleisch aus diesen "Produktionsstätten". Nie. Ich finde so eine Tierhaltung entwürdigend, unter aller Sau und ich finde es erbärmlich, dass solche Standards heute noch gang und gäbe sind.

Meine Bescheidene Meinung^^'
I'm watching you breathing for the last time
A song for your heart
But when it is quiet
I know what it means
And i'll carry you home



Von:    Koibito 13.01.2009 09:21
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Die Tiere zu bemitleiden und dann trotzdem inkonsequent zu sein, finde ich ehrlich gesagt etwas vom dämlichsten, dass es gibt.

Klar, da hast du schon recht, aber ehrlich gesagt informiere ich mich vorher nicht darüber, wo mein Essen herkommt, wobei ich da schon meiner Mutter vertraue, weil sie auch nicht wahllos Produkte kauft (z. B. kauft sie vorzugsweise Milch aus der Umgebung).
Außerdem, ist es mit Menschen nicht ähnlich? Immer wieder sieht man in den Nachrichten, wie schlecht es anderen geht und empfinden vielleicht Mitleid mit diesen Menschen, aber trotzdem wenden wir uns danach wieder dem alltäglichen Leben zu, ohne groß über andere nachzudenken.

Hinzu kommt wahrscheinlich auch noch die Tatsache, dass Tiere für viele eben "nur" Tiere sind.
Jemand meinte mal zu mir, dass Tiere in massenhaltung ja sowieso kein richtiges Leben haben und es daher quasi okay sei, viel Fleisch zu essen, weil das Tier ja eh "nicht richtig gelebt hat".
Diese Meinung kann ich garnicht verstehen, denn ein Leben ist ein Leben, egal, auf welche Weise man es verbringt.

Aber ich finde, Geld spielt dabei schon eine Rolle. Vielleicht keine zentrale, aber eine Rolle. Zumal viele Menschen gerade am Essen sparen, anstatt diesen Monat vielleicht einmal weniger zu telefonieren oder sich den neusten Computer zu kaufen.
Und wenn man wenig Geld hat und wirklich etwas zu essen braucht, ist es vielen egal, wo es herkommt.
KAIwai forever!!:D

Akatsuki - Und alles ist Wölkchen!!
XD



Von:    Habbi 13.01.2009 09:35
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
Klar ist Geld ein Argument. Aber ich habe bisher während meiner Unterschriftensammlung nur ein einziges Argument für Massentierhaltung gehört: Geld.
Es gibt so viele Argumente dagegen.
Um ein Kilo Fleisch herzustellen muss man tatsächlich 7 Kilo Getreide verfüttern. Die FAO hat neulich Rechnungen erstellt nach denen man theoretisch problemlos 12 Milliarden Menschen ernähren könnte, wenn man nur will.
100 Schweine leben auf 75m² (einer hat übrigens tatsächlich behauptet die Viecher hätten dann Platz zum rumlaufen. Ich glaub der weiß nicht wie groß ein Schwein werden kann). Das ist absolut unmenschlich und ich finde es grausam, dass Geld an so hoher Stelle steht.
Aber bisher habe ich die Menschen weniger mit dem Schutz der Tiere erreicht, sondern eher mit dem Aspekt Gesundheit. Bei Massentierhaltungen treten viele Krankheiten auf, die es bei normalen Tierhaltungen nicht gibt. Um diese Krankheiten zu verhindern, werden jedem Tier vorbeugend Medikamente gespritzt. Zum Teil bekommen die Tiere auch Antibiotika. Und das isst man dann, was natürlich alles andere als gesund ist.
------Das ist rasender------
----------Stillstand----------



Von:    Koibito 13.01.2009 10:03
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Klar ist Geld ein Argument. Aber ich habe bisher während meiner Unterschriftensammlung nur ein einziges Argument für Massentierhaltung gehört: Geld.

Wahrscheinlich wird es immer und überall um Geld gehen, leider.

>Um ein Kilo Fleisch herzustellen muss man tatsächlich 7 Kilo Getreide verfüttern. Die FAO hat neulich Rechnungen erstellt nach denen man theoretisch problemlos 12 Milliarden Menschen ernähren könnte, wenn man nur will.
>100 Schweine leben auf 75m² (einer hat übrigens tatsächlich behauptet die Viecher hätten dann Platz zum rumlaufen. Ich glaub der weiß nicht wie groß ein Schwein werden kann). Das ist absolut unmenschlich und ich finde es grausam, dass Geld an so hoher Stelle steht.

Wahrscheinlich leben die Tiere deshalb auf so engem Raum, um die weiteren Kosten günstig zu halten, oder? Immerhin wird ja schon einiges in das Futter investiert. (Womit wir wieder beim Geld wären, aber ich gehe ohnehin gerade vom billigen Fleisch aus.)
Wie man behaupten kann, dass die Tiere dann noch Platz zum herumlaufen haben, verstehe ich aber nicht.

>Aber bisher habe ich die Menschen weniger mit dem Schutz der Tiere erreicht, sondern eher mit dem Aspekt Gesundheit. Bei Massentierhaltungen treten viele Krankheiten auf, die es bei normalen Tierhaltungen nicht gibt. Um diese Krankheiten zu verhindern, werden jedem Tier vorbeugend Medikamente gespritzt. Zum Teil bekommen die Tiere auch Antibiotika. Und das isst man dann, was natürlich alles andere als gesund ist.

Tja, oft ist das die einzige Methode, wie man Menschen von etwas abbringen kann. Das es Tieren zu Lebzeiten nicht gut geht, ist egal, aber sobald es dem Menschen nach dem Verzehr des Fleisches schlecht gehen kann, ist alles plötzlich schlimm und muss geändert werden.


KAIwai forever!!:D

Akatsuki - Und alles ist Wölkchen!!
XD



Von:   abgemeldet 13.01.2009 12:48
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
>Hallo,
>
>ich würde gerne eure Meinung zu der Massentierhaltung wissen. >Anlass hierzu ist eine Bundestagspetition für die ich gerade >Unterschriften sammle.
>
>
>Wen die Petition interessiert:
>Mehr Infos zur Petition unter http://www.unternehmen-fuer-tiere.org/cms/website.php?id=/aktuelles_massentierhaltung.htm
>
>Wer sich also ein für Tierschutz interessiert und ein bisschen >was erreichen will, soll doch bitte mitmachen und wenn es nur >ein paar Unterschriften von Freunden oder Bekannten sind.

>Ich hoffe das hier wird nicht als Werbethread angesehen, denn >zum einen ist die Sache unglaublich wichtig und zum anderen >möchte ich, dass sich die Fleischesser mal zu dem Thema äußern. >Ich bin schließlich Vegetarierin und für mich steht der >Tierschutz ziemlich weit oben. Klar Massentierhaltung ist bilig >und es kann billiges Fleisch produziert werden, aber ist es das >wirklich Wert bzw. wieso kauft ein Fleischesser das billige >Fleisch im Supermarkt, wenn er doch weiß wo es herkommt?

Wenn du ein ernsthaftes Interesse am Tierschutz hast dann setz dich lieber für den Schutz der Tierarten ein, die vom Aussterben bedroht sind, weil sie die Opfer von Wilderern sind und nicht vom Metzger. Auf der ganzen Welt gibt es Tierarten wie z. B. der sibirische Tiger, der weiße Hai oder das Nashorn, die vom Aussterben bedroht sind. Aber dies interessiert kaum einen.

Ich habe absolut kein Verständnis dafür, dass man sich mehr für den Schutz von Ziertieren als von Tieren in freier Wildbahn einsetzt. Solange die Tiere dafür gezüchtet werden ist es vollkommen legitim und da braucht man sich kein schlechtes Gewissen einreden lassen. Wenn man so denken würde dann dürfte man nichts mehr tragen, was aus Leder angefertigt wurde wie z. B. Sportschuhe, Lederjacken, Lederhandschuhe usw. Der Mensch war schon immer auf Leder, Pelze und das Fleisch der Tiere angewiesen, um sein Überleben zu sichern. In einigen kalten Regionen sind Pelze und Leder ein unverzichtbares Gebrauchsgut.

Wer es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann Fleisch zu essen, der soll auch dazu stehen, aber es unterlassen anderen ein schlechtes Gewissen einzureden, da es jeder für sich selbst entscheiden muss.
Zugegeben: Die Kuh, die mein Schnitzel werden soll dürfte man mir vorher auch nicht zeigen, weil es mir sonst das Herz zerreißen würde wenn man diese schlachten würde. Ich habe auch drei Aquarien zu Hause, aber deswegen sage ich nicht, dass ich keinen Fisch esse.
Zuletzt geändert: 13.01.2009 12:49:26



Von:    Habbi 13.01.2009 14:14
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
> >Hallo,
> >
> >ich würde gerne eure Meinung zu der Massentierhaltung wissen. >Anlass hierzu ist eine Bundestagspetition für die ich gerade >Unterschriften sammle.
> >
> >
> >Wen die Petition interessiert:
> >Mehr Infos zur Petition unter http://www.unternehmen-fuer-tiere.org/cms/website.php?id=/aktuelles_massentierhaltung.htm
> >
> >Wer sich also ein für Tierschutz interessiert und ein bisschen >was erreichen will, soll doch bitte mitmachen und wenn es nur >ein paar Unterschriften von Freunden oder Bekannten sind.
>
> >Ich hoffe das hier wird nicht als Werbethread angesehen, denn >zum einen ist die Sache unglaublich wichtig und zum anderen >möchte ich, dass sich die Fleischesser mal zu dem Thema äußern. >Ich bin schließlich Vegetarierin und für mich steht der >Tierschutz ziemlich weit oben. Klar Massentierhaltung ist bilig >und es kann billiges Fleisch produziert werden, aber ist es das >wirklich Wert bzw. wieso kauft ein Fleischesser das billige >Fleisch im Supermarkt, wenn er doch weiß wo es herkommt?
>
> Wenn du ein ernsthaftes Interesse am Tierschutz hast dann setz dich lieber für den Schutz der Tierarten ein, die vom Aussterben bedroht sind, weil sie die Opfer von Wilderern sind und nicht vom Metzger. Auf der ganzen Welt gibt es Tierarten wie z. B. der sibirische Tiger, der weiße Hai oder das Nashorn, die vom Aussterben bedroht sind. Aber dies interessiert kaum einen.
>
> Ich habe absolut kein Verständnis dafür, dass man sich mehr für den Schutz von Ziertieren als von Tieren in freier Wildbahn einsetzt. Solange die Tiere dafür gezüchtet werden ist es vollkommen legitim und da braucht man sich kein schlechtes Gewissen einreden lassen. Wenn man so denken würde dann dürfte man nichts mehr tragen, was aus Leder angefertigt wurde wie z. B. Sportschuhe, Lederjacken, Lederhandschuhe usw. Der Mensch war schon immer auf Leder, Pelze und das Fleisch der Tiere angewiesen, um sein Überleben zu sichern. In einigen kalten Regionen sind Pelze und Leder ein unverzichtbares Gebrauchsgut.
>
> Wer es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann Fleisch zu essen, der soll auch dazu stehen, aber es unterlassen anderen ein schlechtes Gewissen einzureden, da es jeder für sich selbst entscheiden muss.

Ich will niemandem ein schlechtes Gewissen einreden weil er Fleisch isst. Ich rede nur denen ins Gewissen, die Billigfleisch aus diesen Massentierhaltungsstätten konsumieren. Mein Freund isst auch Fleisch, kauft es aber beim örtlichen Metzger, der kein Massentierjaltungsprodukt kauft.
Es geht vor allem darum wie die Tiere gehalten werden.
Fleischesser müssen nicht grundsätzlich ein schlechtes Gewissen haben, solange sie darauf achten wo ich Fleisch herkommt, können die meinetwegen essen was sie wollen. Ich achte schließlich auch darauf wo meine Eier herkommen und kaufe grundsätzlich nichts aus der Käfighaltung.

Was den Tierschutz angeht: Ich hab dem Tierschutz schon mehr als einmal geholfen, allerdings eher in Richtung Tierversuche.
Ich finde es eher wichtig dem Leid der Tiere ein Ende zu setzen, Tierversuche vollständig zu verbieten usw.
------Das ist rasender------
----------Stillstand----------



Von:    JRF 13.01.2009 14:37
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
Isy schrieb:
Naja, in der Schweiz ist die Käfighaltung für Hühner und die extreme Massentierhaltung auch verboten und es funktioniert.

Soweit ich weiss ist bspw. die Umstellung eines Bauernhofes auf Bio auch mit verbesserten Lebensbedingungen der Tiere verknüpft, was afair bis jetzt nur in der Schweiz so ist.
Anscheinend (Tut mir leid, das war vor zwei Jahren im Unterricht.) ist es in Deutschland bspw. möglich zwar Biogemüse zu produzieren, ob die Tierhaltung verbessert wird, ist dann aber ein freiwilliger Zusatz.

-puppetmaster schrieb:
Die FAO hat neulich Rechnungen erstellt nach denen man theoretisch problemlos 12 Milliarden Menschen ernähren könnte, wenn man nur will.

Dass Millionen von Menschen hungern ist auch hauptsächlich ein Verteilungsproblem und (noch) kein Ressourcenproblem. Selbst wenn das Getreide ohne Umweg über das Schwein an die Menschen gelangt, bleibt es im Rahmen der Überflussgesellschaft. Oh, da hatte ich mal ganze Berichte zu geschrieben, ich weiss nur nicht mehr wo ... :-/

Kleevina schrieb:
Wenn du ein ernsthaftes Interesse am Tierschutz hast dann setz dich lieber für den Schutz der Tierarten ein, die vom Aussterben bedroht sind, weil sie die Opfer von Wilderern sind und nicht vom Metzger. Auf der ganzen Welt gibt es Tierarten wie z. B. der sibirische Tiger, der weiße Hai oder das Nashorn, die vom Aussterben bedroht sind. Aber dies interessiert kaum einen.

Du bist sehr anmassend. Ernsthaftes Interesse am TierSCHUTZ. Am Schutz der TIERE. Ja, für was steht denn -puppetmaster- ein?
Tod = Tod und Tierquälerei = Tierquälerei.
Durch die Medienpräsenz und -transparenz ist viel Aufmerksamkeit für wildlebende Tiere vorhanden, für Nutztiere eher weniger, weil sie hier eine selbstverständliche Nahrungsgrundlage bilden - was eigentlich nicht sein darf.


Zum Rest habe ich dreimal versucht was zu schreiben, aber ich rege mich zu sehr auf. Vielleicht funktioniert es heute Abend. Entschuldige.

Imagine.



Von:   abgemeldet 13.01.2009 14:39
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
>Soweit ich weiss ist bspw. die Umstellung eines Bauernhofes auf Bio auch mit verbesserten Lebensbedingungen der Tiere verknüpft, was afair bis jetzt nur in der Schweiz so ist.
Die Käfige wurden umgebaut und die dumme Masse denkt es hat sich was geändert. Oh ja, der "Ruhebereich" für die Hennen ist natürlich das, worauf sie ewig gewartet hat :P

>Dass Millionen von Menschen hungern ist auch hauptsächlich ein Verteilungsproblem und (noch) kein Ressourcenproblem.
Und das soll auch so bleiben. :)
I'm sorry, I can't hear you over the sound of how awesome I am.



Von:    _Shizuna_ 13.01.2009 14:45
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Wenn du ein ernsthaftes Interesse am Tierschutz hast dann setz dich lieber für den Schutz der Tierarten ein, die vom Aussterben bedroht sind, weil sie die Opfer von Wilderern sind und nicht vom Metzger. Auf der ganzen Welt gibt es Tierarten wie z. B. der sibirische Tiger, der weiße Hai oder das Nashorn, die vom Aussterben bedroht sind. Aber dies interessiert kaum einen.

War ja klar das wieder so etwas kommt.
Hallo liest du das was du schreibst und schaust du auch was in der Umgebung vor sich geht?
Man muss jedes Tier schützen. Egal ob vom aussterbenbedroht oder nicht. Was du ja scheinbar nicht weißt ist, ist das es viele Haus- und Landtiere gibt die auch vom aussterben bedroht sind (gerade eine spezielle Kuhrasse).

>Ich habe absolut kein Verständnis dafür, dass man sich mehr für den Schutz von Ziertieren als von Tieren in freier Wildbahn einsetzt.

Genau und deßhalb setzen sich Geenpeace etc. für Wale ein weil es ja Ziertiere sind (ironie).

>Solange die Tiere dafür gezüchtet werden ist es vollkommen legitim und da braucht man sich kein schlechtes Gewissen einreden lassen.

Toll und wie die Tiere dabei fühlen ist ja sowieso egal. Ist ja nur son Viech wa? (meine Güte da wünscht sich mein Kopf die Wand herbei)

>Wenn man so denken würde dann dürfte man nichts mehr tragen, was aus Leder angefertigt wurde wie z. B. Sportschuhe, Lederjacken, Lederhandschuhe usw.

Man muss ja auch nicht solche Kleidung tragen es gibt genug Syntetic dafür und das ist genauso gut. Allein Mein Sattelzeug was aus Kunstoff ist, ist hundertmal besser als der Ledersattel.

>Der Mensch war schon immer auf Leder, Pelze und das Fleisch der Tiere angewiesen, um sein Überleben zu sichern. In einigen kalten Regionen sind Pelze und Leder ein unverzichtbares Gebrauchsgut.

War er. Ist er aber nicht mehr. Syntetic?
Und zwecks kalter Regionen. Der beste Schlafsack den es für Nordpol etc. gibt ist aus reinen Kunstfasern. Nix von wegen Fell.

>Wer es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann Fleisch zu essen, der soll auch dazu stehen, aber es unterlassen anderen ein schlechtes Gewissen einzureden, da es jeder für sich selbst entscheiden muss.

Ähm wenn du richtig gelesen hättest, hättest du gelesen das sie nur das Bewustsein eines Fleischessers wachrufen wollte und nichts von wegen schlechtem Gewissen.

>Zugegeben: Die Kuh, die mein Schnitzel werden soll dürfte man mir vorher auch nicht zeigen, weil es mir sonst das Herz zerreißen würde wenn man diese schlachten würde.

Tss und genau das ist was mich so stört.Ins Fleisch rein beisen kann man aber zusehen wie es entsteht kann man nicht.
Ich könnte wetten was es zu wetten gäbe das du jemand bist der sagt Hunde und Katzen zu essen ist pervers nur weil es in deinen Augen Haustiere sind. Und andere Kulturen diese eben essen.

Sorry an Threatersteller das ich im letzten Teil etwas OT wurde.
Hoffnung in sich zu tragen,bedeutet,zu wissen,
dass auch unmöglich Erscheinendes machbar ist,
wenn man daran glaubt ...

written by Gabi Adam (einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben)



Von:   abgemeldet 15.01.2009 14:41
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
> Wenn du ein ernsthaftes Interesse am Tierschutz hast dann setz dich lieber für den Schutz der Tierarten ein, die vom Aussterben bedroht sind, weil sie die Opfer von Wilderern sind und nicht vom Metzger. Auf der ganzen Welt gibt es Tierarten wie z. B. der sibirische Tiger, der weiße Hai oder das Nashorn, die vom Aussterben bedroht sind. Aber dies interessiert kaum einen.
>
> Ich habe absolut kein Verständnis dafür, dass man sich mehr für den Schutz von Ziertieren als von Tieren in freier Wildbahn einsetzt. Solange die Tiere dafür gezüchtet werden ist es vollkommen legitim und da braucht man sich kein schlechtes Gewissen einreden lassen. Wenn man so denken würde dann dürfte man nichts mehr tragen, was aus Leder angefertigt wurde wie z. B. Sportschuhe, Lederjacken, Lederhandschuhe usw. Der Mensch war schon immer auf Leder, Pelze und das Fleisch der Tiere angewiesen, um sein Überleben zu sichern. In einigen kalten Regionen sind Pelze und Leder ein unverzichtbares Gebrauchsgut.
>
> Wer es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann Fleisch zu essen, der soll auch dazu stehen, aber es unterlassen anderen ein schlechtes Gewissen einzureden, da es jeder für sich selbst entscheiden muss.
> Zugegeben: Die Kuh, die mein Schnitzel werden soll dürfte man mir vorher auch nicht zeigen, weil es mir sonst das Herz zerreißen würde wenn man diese schlachten würde. Ich habe auch drei Aquarien zu Hause, aber deswegen sage ich nicht, dass ich keinen Fisch esse.


abgemeldet Ich bin selten Deiner Meinung aber hier bin ich es. Aber sich wirklich selbst einzusetzen würde doch Arbeit machen. Und so ein dämlicher Petitionslink ist doch schon genug gutes Gewissen für einen ach so guten Vegetarier.
(Klar hören die Legehennen auf zu leiden wenn man kein Fleisch mehr isst. Die Milchkühe ebenfalls. Auch die Tiere bei den Tierversuchen für Kosmetika (Jede verdammte normale Seife die man benutzt, wurde an Tieren getestet ...).

Vegetarier sind dadurch das sie kein Fleisch essen ja soooo toll. Oder nicht? o.O

Mangas A-Z und BÜCHER
***
Animexx uff hessisch: Is Ebbelwoi schwul? Is Händkääs Uke oder Seme?




Von:    Koibito 13.01.2009 13:17
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Wenn du ein ernsthaftes Interesse am Tierschutz hast dann setz dich lieber für den Schutz der Tierarten ein, die vom Aussterben bedroht sind, weil sie die Opfer von Wilderern sind und nicht vom Metzger. Auf der ganzen Welt gibt es Tierarten wie z. B. der sibirische Tiger, der weiße Hai oder das Nashorn, die vom Aussterben bedroht sind. Aber dies interessiert kaum einen.

Klar, der Schutz von Tieren, die vom Aussterben bedroht sind, ist auch sehr wichtig, aber ich glaube, es geht hier vor allem darum, WIE die Tiere bei der Massenhaltung behandelt werden.
Das die Tiere zum Verzehr gezüchtet werden, sie also quasi "dazu da sind um sie zu essen" ist die eine Sache, aber trotzdem könnten die Tiere zu Lebzeiten doch anständig behandelt werden, oder? ;)
Und wie wollen wir Tiere weltweit schützen, wenn es nicht einmal vor der eigenen Haustür richtig gelingen will?

>Wer es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann Fleisch zu essen, der soll auch dazu stehen, aber es unterlassen anderen ein schlechtes Gewissen einzureden, da es jeder für sich selbst entscheiden muss.

Dem stimme ich jedoch zu.^^~
KAIwai forever!!:D

Akatsuki - Und alles ist Wölkchen!!
XD



Von:    Hancock 13.01.2009 13:21
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Ich habe absolut kein Verständnis dafür, dass man sich mehr für den Schutz von Ziertieren als von Tieren in freier Wildbahn einsetzt. Solange die Tiere dafür gezüchtet werden ist es vollkommen legitim und da braucht man sich kein schlechtes Gewissen einreden lassen.

Weil die Tiere dafür gezüchtet werden ist es also völlig in Ordnung das sie in ihrem kurzen Leben Höllenqualen erleiden?

Entweder man seztz sich für alle Tiere ein oder lässt die Heuchlerei!
Dieses Posting spiegelt nur meine eigene Meinung wieder.
Reklamationen und Umtausch sind ausgeschlossen!



Von:   abgemeldet 13.01.2009 13:47
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
Wer heuchelt denn hier?



Von:    lostvampire69 13.01.2009 14:18
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
1. Diese Art der Tierhaltung ist natürlich nicht in Ordnung und dagegen sollte man vorgehen. Glücklicherweise kann ich es mir (noch) leisten, nicht von diesen Händlern abhängig zu sein.

2. Der Grund, warum Massentierhaltung funktioniert, ist natürlich das Geld, aber auch die schlechte Bildung / Aufklärung. Viele Leute wissen doch gar nicht, was Massentierhaltung bedeutet und wie die Tiere da leben müssen. Und sie interessiert es auch nicht.

3. Glaubt ihr, es kommt eine sachliche Diskussion zustande, wenn die Fleischesser mal wieder ständig blöd angemacht werden?
Hört doch endlich auf mir Worten wie "Heuchler" u.s.w. um euch zu werfen.
Ja, ja, ihr Vegetarier seid die Besten, das wissen wir doch mittlerweile alle.
Tut mir Leid, aber für mich ist es einfach unverständlich, wie man angeblich etwas Gutes tun will und das dann ausnutzt um mit dem Finger auf andere zu zeigen.
~sleep all day party all night
never grow old never die
it`s fun to be a vampire(69)~



Von:   abgemeldet 13.01.2009 14:26
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
>Ich bin schließlich Vegetarierin und für mich steht der Tierschutz ziemlich weit oben.
Vegetarier sind lächerlich. Entweder du bist Veganer oder genauso wie wir. Es gab mal eine schöne Rechnung wie viel Fleisch du essen müsstest, wenn du Eier isst. Immerhin sterben die ja nur für deine Gier :)

>Klar Massentierhaltung ist bilig und es kann billiges Fleisch produziert werden, aber ist es das wirklich Wert bzw. wieso kauft ein Fleischesser das billige Fleisch im Supermarkt, wenn er doch weiß wo es herkommt?
Weil die Tiere dafür gezüchtet werden. Freilandhaltung? Das ich nicht lache. Es gab mal ein paar Berichte darüber, was die Tiere daraus machen, wenn sie die Wahl haben draussen rumzulaufen oder im geheizten Bereich zu stehen. Du darfst mal raten wo alle waren... Ja, auch im Sommer.

Desweiteren: Ich kaufe Bio-Fleisch, weil die Qualität meines Erachtens bei bestimmten Produkten besser ist, aber mir sind die Tiere im Endeffekt egal.
I'm sorry, I can't hear you over the sound of how awesome I am.



Von:    _Shizuna_ 13.01.2009 14:55
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Glaubt ihr, es kommt eine sachliche Diskussion zustande, wenn die Fleischesser mal wieder ständig blöd angemacht werden?
>Hört doch endlich auf mir Worten wie "Heuchler" u.s.w. um euch zu werfen.
>Ja, ja, ihr Vegetarier seid die Besten, das wissen wir doch mittlerweile alle.
>Tut mir Leid, aber für mich ist es einfach unverständlich, wie man angeblich etwas Gutes tun will und das dann ausnutzt um mit dem Finger auf andere zu zeigen.

Kein Vegi hier hatte hier gesagt böse Fleischesser. Die Behauptung kam von einer Fleischesserin selber die einem das Wort im Mund rumgedreht hat.

Noch mal NORMALE Vegis haben nichts gegen Fleischesser! (sonst würde ich ja meinen Freund usw. hassen)
Und hier im Threat ging es nur darum bewusstsein für alle zuschaffen

Und ich als Vegi besser als andere omg nie im Leben xD Es gibt genug die besser sind als ich ^_~ (nein keine ironie das mein ich im ernst)

>Vegetarier sind lächerlich. Entweder du bist Veganer oder genauso wie wir. Es gab mal eine schöne Rechnung wie viel Fleisch du essen müsstest, wenn du Eier isst. Immerhin sterben die ja nur für deine Gier :)

Nope für mich stirbt keine Henne wegen ihres Ei's da mein nachbar die Freiland hält und keinen Hahn dabei hat. Die Hennen werden auch nicht geschlachtet (sind ja nur fünf). Und meine Milch bekomm ich frisch von nem Bauernhof (auch Freilandhaltung und das auf ha großen Koppeln, aufm Dorf kann man das halt noch xD) und die Kühe werden auch nicht extra besamt damit die Kälber werfen da gehts noch naturell. Und die haben auch nicht diese rießen Euter sondern normal große ;)

>Weil die Tiere dafür gezüchtet werden. Freilandhaltung? Das ich nicht lache. Es gab mal ein paar Berichte darüber, was die Tiere daraus machen, wenn sie die Wahl haben draussen rumzulaufen oder im geheizten Bereich zu stehen. Du darfst mal raten wo alle waren... Ja, auch im Sommer.

Das kommt aber auch davon weil die Tiere immer empfindlicher werden.
Hoffnung in sich zu tragen,bedeutet,zu wissen,
dass auch unmöglich Erscheinendes machbar ist,
wenn man daran glaubt ...

written by Gabi Adam (einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben)



Von:   abgemeldet 13.01.2009 15:24
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
>>Kein Vegi hier hatte hier gesagt böse Fleischesser. Die Behauptung kam von einer Fleischesserin selber die einem das Wort im Mund rumgedreht hat.
Dass Vegetarier nicht besser sind als Fleischesser ist eine sinnlose Unterstellung und nicht wahr.
Ach, echt? :)

>Das kommt aber auch davon weil die Tiere immer empfindlicher werden.
Weshalb Käfighaltung nunmal sinnvoll ist.
I'm sorry, I can't hear you over the sound of how awesome I am.



Von:    _Shizuna_ 13.01.2009 15:43
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>>Kein Vegi hier hatte hier gesagt böse Fleischesser. Die Behauptung kam von einer Fleischesserin selber die einem das Wort im Mund rumgedreht hat.

>>Dass Vegetarier nicht besser sind als Fleischesser ist eine sinnlose Unterstellung und nicht wahr.

>Ach, echt? :)

Ich glaub eher das sie da den Satz falsch formuliert hat und eher meinte das Vegis gleichgestellt mit Fleischessern sind.

Naja ich denke zumindest so ;)

Und bei dem ersten wurde weiter oben von einer Fleischesserin gejammert das wir euch Fleischesser nur fertig machen wollen.
Dabei war dies im Ersten Post meiner Meinung nach nicht so gedacht. Wär meiner Meinung nach auch unverschämt
Hoffnung in sich zu tragen,bedeutet,zu wissen,
dass auch unmöglich Erscheinendes machbar ist,
wenn man daran glaubt ...

written by Gabi Adam (einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben)



Von:    Habbi 13.01.2009 15:58
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
> >>Kein Vegi hier hatte hier gesagt böse Fleischesser. Die Behauptung kam von einer Fleischesserin selber die einem das Wort im Mund rumgedreht hat.
>
> >>Dass Vegetarier nicht besser sind als Fleischesser ist eine sinnlose Unterstellung und nicht wahr.
>
> >Ach, echt? :)
>
> Ich glaub eher das sie da den Satz falsch formuliert hat und eher meinte das Vegis gleichgestellt mit Fleischessern sind.
>
> Naja ich denke zumindest so ;)
>
> Und bei dem ersten wurde weiter oben von einer Fleischesserin gejammert das wir euch Fleischesser nur fertig machen wollen.
> Dabei war dies im Ersten Post meiner Meinung nach nicht so gedacht. Wär meiner Meinung nach auch unverschämt

Ich wollte niemandem wegen dem Fleischessen verurteilen und ich meinte, dass Vegetarier, die darauf achten woher ihre Milch und woher ihre Eier kommen, es besser machen wie jemand der JEDEN Tag Fleisch aus einem Discountermarkt isst. Aber besser als die Biofleischesser machen sie s deshalb nicht. Ich hab gedacht die Anmerkung oben wäre anders gemeint ;)

Was diese ganze Fertigmacherei von Fleischessern angeht: Ich finde Fleischesser reagieren hier manchmal ein bisschen über und sollten sich nicht immer so angegriffen fühlen.
Hierzu mal ne kleine alltägliche Erfahrung:
Ich muss mir jedes Mal, wenn mich jemand fragt wieso ich nie Fleisch esse und ich ihm eröffne, dass ich Vegetarier bin, rechtfertigen. Ich muss mir dann jedesmal über Wochen oder Monate blöde Witze anhören. Und sobal man besagte Fleischesser (hier wieder die Unterscheidung: nicht alle Fleischesser, nur die die Witze reisen) dann irgendwie kritisiert oder sobald man dann sowas sagt wie "Na wieder mal ein unschuldiges Lamm auf dem Teller?" wird man aufs bösteste angegriffen. Aber ich muss es mir gefallen lassen, wenn man mich monatelang nur Salatgurke nennt...

War jetzt zwar ein bisschen Offtopic, aber das regt mich schon lange auf. Manche Fleischesser halten sich für supertolerant, machen Witze und werden bissig wenn man zurückschlägt. Ich bin froh solange ich nur halbwegs "normalen" Fleischessern über den Weg laufe :)
------Das ist rasender------
----------Stillstand----------



Von:    Koibito 13.01.2009 14:32
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Glaubt ihr, es kommt eine sachliche Diskussion zustande, wenn die Fleischesser mal wieder ständig blöd angemacht werden?
>Hört doch endlich auf mir Worten wie "Heuchler" u.s.w. um euch zu werfen.
>Ja, ja, ihr Vegetarier seid die Besten, das wissen wir doch mittlerweile alle.
>Tut mir Leid, aber für mich ist es einfach unverständlich, wie man angeblich etwas Gutes tun will und das dann ausnutzt um mit dem Finger auf andere zu zeigen.

Das möchte ich so unterschreiben.^^
KAIwai forever!!:D

Akatsuki - Und alles ist Wölkchen!!
XD



Von:    SoryuAleksi 13.01.2009 14:32
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Wenn ich sage: "Die armen Tiger in Sibirien sind vom Aussterben bedroht. - Aber hey, es macht mir gar nichts, wenn Tiere auf Transport zum Schlachter Stress und Angst ohne Ende ausstehen, es macht mir auch gar nichts, wenn Füchse zur "Pelzproduktion" vergast werden oder am besten tot geprügelt!", dann kommt das doch völlig unglaubwürdig rüber, oder? Das find ich geheuchelt. Ich kann doch nicht sagen, dass ein Tier nicht schützenswert ist, weil es zum Essen/für die "Pelzproduktion" gezüchtet wurde. Trotzdem muss man es doch nicht vollkommen unnötig quälen. Ich habe nichts gegen das Fleischessen, weil Fleischessen nun einmal wichtig für den menschlichen Körper ist, weil unser Stoffwechsel darauf eingestellt ist, weil es in unserer Natur liegt. (Ich kann auch meine Katze nicht vegan ernähren, sie wird daran eingehen...) Aber ich habe etwaas gegen die Bedingungen. Die Tiere werden GEQUÄLT und sie werden um einiges mehr gequält, als der Sibirische Tiger, der abgeschossen wird. (Wobei ich Jagd generell in der Zivilisation verurteile, eben WEIL genug Tiere in der Fleischindustrie sterben und weil es einfach krank und pervers ist, dass Jäger das Töten und Quälen von Lebewesen ungestraft zu ihrem "Hobby" erklären dürfen.) Auch dem Tiger muss geholfen werden, aber er ist nicht wertvoller, als das Schwein, dass auf der Hälfte seiner Körpergröße leben muss, oder das Huhn, dass in einem Gitterkäfig steckt und Tag für Tag ununterbrochen Eier aus sich heraus quetschen muss, bis es tot umfällt.

Ich bin so furry, ich kotz' Haarbälle! x3
Zuletzt geändert: 13.01.2009 14:42:31



Von:    Habbi 13.01.2009 14:40
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
> >Ich bin schließlich Vegetarierin und für mich steht der Tierschutz ziemlich weit oben.
> Vegetarier sind lächerlich. Entweder du bist Veganer oder genauso wie wir. Es gab mal eine schöne Rechnung wie viel Fleisch du essen müsstest, wenn du Eier isst. Immerhin sterben die ja nur für deine Gier :)
>
Vegan zu leben ist leider nicht gesund, sonst würde ich es schon lange tun. Dass Vegetarier nicht besser sind als Fleischesser ist eine sinnlose Unterstellung und nicht wahr. Zumal ich Eier nicht mal besonders oft esse. Eigentlich ist das bei mir eher die Ausnahme.
Sicher ist es falsch mit dem Finger auf alle Fleischesser zu zeigen. Aber ich zeige mit den Genuss auf diejenigen, die sich ihr Fleisch beim Discounter holen. Wobei es mich wirklich wundert, dass sich plötzlich alle (auch außerhalb dieser Diskussion in der Realität), die darauf angesprochen werden sowieso nur Biofleisch kaufen O.o


> >Klar Massentierhaltung ist bilig und es kann billiges Fleisch produziert werden, aber ist es das wirklich Wert bzw. wieso kauft ein Fleischesser das billige Fleisch im Supermarkt, wenn er doch weiß wo es herkommt?
> Weil die Tiere dafür gezüchtet werden. Freilandhaltung? Das ich nicht lache. Es gab mal ein paar Berichte darüber, was die Tiere daraus machen, wenn sie die Wahl haben draussen rumzulaufen oder im geheizten Bereich zu stehen. Du darfst mal raten wo alle waren... Ja, auch im Sommer.

Es geht nicht unbedingt um die Freilandhaltung. Eher darum, dass die Tiere eingepfercht werden. 100 Schweine auf 75m²!
Nur weil die Tiere zum Schlachten gezüchtet werden, haben sie kein Recht auf ein schmerzfreies Leben und müssen größte Qualen erleiden.

------Das ist rasender------
----------Stillstand----------



Von:   abgemeldet 13.01.2009 14:46
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
>Dass Vegetarier nicht besser sind als Fleischesser ist eine sinnlose Unterstellung und nicht wahr.
Also sind wir schlechtere Menschen? :)

>Zumal ich Eier nicht mal besonders oft esse. Eigentlich ist das bei mir eher die Ausnahme.
Trotzdem sterben für dich Tiere. Milchprodukte? Dafür sterben Tiere. Aber hauptsache kein Fleisch essen, gratuliere zu deinem überlegenen Lebensstil.

>100 Schweine auf 75m²!
Solang es Platzmässig hinkommt und die Tiere gesund sind: Weiter so.

>Nur weil die Tiere zum Schlachten gezüchtet werden, haben sie kein Recht auf ein schmerzfreies Leben und müssen größte Qualen erleiden.
Das Leben ist schon scheisse :(
I'm sorry, I can't hear you over the sound of how awesome I am.



Von:    Koibito 13.01.2009 14:41
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Ich finde auch, dass Kleevina heuchelt. Wenn ich sage: "Die armen Tiger in Sibirien sind vom Aussterben bedroht. - Aber hey, es macht mir gar nichts, wenn Tiere auf Transport zum Schlachter Stress und Angst ohne Ende ausstehen, es macht mir auch gar nichts, wenn Füchse zur "Pelzproduktion" vergast werden oder am besten tot geprügelt!", dann kommt das doch völlig unglaubwürdig rüber, oder?

Ich bin mir nicht sicher, ob sie heuchelt.
Vielleicht ist es einfach nur so, dass ihr die vom aussterben bedrohten Tiere wichtiger sind. Es ist ja leider so, dass für viele die Massentierhaltung schon "normal" ist und man dem ganzen dann nicht die Aufmerksamkeit schenkt, die es vielleicht bräuchte.

Ich glaube, der Vergleich hinkt ein bisschen, aber ich schreibe ihn trotzdem auf:
Hier in Deutschland leben immer mehr Menschen an der Armutsgrenze (heißt es zumindest), Geld fehlt an allen Ecken und Enden und würden Schüler ihr Material oft nicht selbst bezahlen, sähe es auch in den Schulen mau aus. Und obwohl man sehen müsste, wie schlecht es vielen hier geht, wird meist nur an die Menschen in armen Ländern gedacht. Für die soll man immer spenden und übersieht dabei die Menschen im eigenen Land, denen es auch schlecht geht. Ja ja, ich weiß, den Menschen hier ginge es zwar besser als denen in armen Ländern, aber man darf auch nicht vergessen, dass wir hier einen anderen Lebensstandart haben.

Vielleicht denkt Kleevina einfach nur so, wie ich es eben versucht habe, zu beschreiben?O.o
KAIwai forever!!:D

Akatsuki - Und alles ist Wölkchen!!
XD



Von:    SoryuAleksi 13.01.2009 14:46
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Ich hab es schon geändert, weil ich es blöd formuliert fand. Trotzdem find ich die Einstellung irgendwie blöd, sich immer erst um das zu kümmern, was ewig weit weg ist, sei es, weil man das vor der Haustür nicht mehr wahrnimmt, weil es "normal" ist oder - was ich hier nicht unterstellen möchte - weil es einfach "cooler" ist, wenn man sich nicht mit den "0815-Dingen" vor der Haustür beschäftigt, weil das ja eh schon jeder andere kennt und tut oder was weiß ich.
Ich bin so furry, ich kotz' Haarbälle! x3



Von:    Nightstalcer 13.01.2009 15:53
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
Ich kann nur meine Meinung sagen und die muss sich leider Gottes auch nach meinem Geldbeutel richten...
Ich esse nicht besonders viel Fleisch, weil ich auch gar nicht soviel Geld habe und schon billig-Fleisch (Gehacktes) kostet verdammt viel und daher verzichte ich da dann schonmal öfters drauf.

Aber ich frage mich jetzt, woher ihr alle wissen wollt, woher das Fleisch kommt, wenn man es im Supermarkt kauft. Denn meines Wissens steht das nicht aus den Staks, die in der Fleischtheke ausliegen drauf.
Dann wirklich direkt beim Bauern holen oder eben Biomärkte, was für mich allerdings nicht möglich ist.

Und Leute, egal welcher "Fraktion" ihr angehört: Hört auf mit diesem Scheiß Veggi vs Fleischesser-Kram.
Das nervt tierisch und wenn man dann schon von "wir" und "ihr" redet ist eh alles zu spät.
Wir sind alle immer noch Menschen und ich glaube, keiner will dieses Elend, was wir den Tieren antun wirklich. Aber jeder von uns ist darauf angewiesen, selbst wenn man auf Fleisch etc verzichtet.
Und wenn ihr es euch leisten könnt kauft das Bio-Fleisch, aber deswegen braucht man Menschen, die das aus verschiedenen Gründen nicht tun, nicht fertigzumachen.
Wenn 40 Millionen Menschen eine Dummheit tun, bleibt es dennoch eine Dummheit

~ ein sehr nettes Forum: Die Taverne~ schaut mal vorbei ^.^
Mein Weblog




Von:    _Shizuna_ 13.01.2009 15:59
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
>Aber ich frage mich jetzt, woher ihr alle wissen wollt, woher das Fleisch kommt, wenn man es im Supermarkt kauft. Denn meines Wissens steht das nicht aus den Staks, die in der Fleischtheke ausliegen drauf.
>Dann wirklich direkt beim Bauern holen oder eben Biomärkte, was für mich allerdings nicht möglich ist.

Wenn ich mich wage erinner gibt es auf manchem abgepackten Fleisch eine Nummer die sagt von wo es genau kommt aber ich kannst dir nicht genau sagen, da ich seit 6 Jahren keines mehr gekauft hab.

Und natürlich denke ich, ist es wirklich schwer wegen der kosten. Da wär es auch unverschämt einen Vorwurf zu machen. Und schließlich hört man auch aus deinem Post dass du dir Gedanken machst und ich finde genau das ist das Wichtigste dabei.

>Und Leute, egal welcher "Fraktion" ihr angehört: Hört auf mit diesem Scheiß Veggi vs Fleischesser-Kram.
>Das nervt tierisch und wenn man dann schon von "wir" und "ihr" redet ist eh alles zu spät.
>Wir sind alle immer noch Menschen und ich glaube, keiner will dieses Elend, was wir den Tieren antun wirklich. Aber jeder von uns ist darauf angewiesen, selbst wenn man auf Fleisch etc verzichtet.
>Und wenn ihr es euch leisten könnt kauft das Bio-Fleisch, aber deswegen braucht man Menschen, die das aus verschiedenen Gründen nicht tun, nicht fertigzumachen.

Dito das versuch ich die ganze Zeit schon so zu sagen aber du hast es besser formuliert.
Hoffnung in sich zu tragen,bedeutet,zu wissen,
dass auch unmöglich Erscheinendes machbar ist,
wenn man daran glaubt ...

written by Gabi Adam (einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben)



Von:    Nightstalcer 13.01.2009 16:14
Betreff: Massentierhaltung [Antworten]
Avatar
 
> Wenn ich mich wage erinner gibt es auf manchem abgepackten Fleisch eine Nummer die sagt von wo es genau kommt aber ich kannst dir nicht genau sagen, da ich seit 6 Jahren keines mehr gekauft hab.

Ahso, dann werd ich mal danach schauen, falls ich mal Fleisch bei der Theke kaufen sollte ^^°
>
> Und natürlich denke ich, ist es wirklich schwer wegen der kosten. Da wär es auch unverschämt einen Vorwurf zu machen. Und schließlich hört man auch aus deinem Post dass du dir Gedanken machst und ich finde genau das ist das Wichtigste dabei.

Danke sehr. Wie gesagt, meistens kaufe ich nur Gehacktes, oder seltener irgendwelche Hähnchenschnitzel oder so, aber auch das nicht so oft. Meistens gibt es einmal in der Woche sowas, eher noch weniger.

> Dito das versuch ich die ganze Zeit schon so zu sagen aber du hast es besser formuliert.

Kein Problem, fragt sich nur, ob die Leute darauf hören...
Und mal ne andere Art von Massentierhaltung:

Bei uns in der Nähe gibt es eine Frau, die mehr als 92 Hunde gehalten hat und das unter schlechtesten Bedingungen. Das Tierheim hat diese 92 abgeholt, der Rest war entweder tot oder schon zerstückelt in der Kühltruhe.

Und vor ein Paar Wochen waren sie erneut da - diesmal Katzen und Kanninchen gerettet. Ob da erneut Kadaver waren, weiß ich allerdings nicht, denn diesmal wollte sich mein Vater die Horrorvisionen ersparen.
(Wir haben die Türen vor den Tierschutz und die Polizei aufgemacht)
DAS ist Tierquälerei.
Wenn 40 Millionen Menschen eine Dummheit tun, bleibt es dennoch eine Dummheit

~ ein sehr nettes Forum: Die Taverne~ schaut mal vorbei ^.^
Mein Weblog



[1] [2] [3] [4]
/ 4



Zurück