Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: eigenes Buch schreiben

Eröffnet am: 23.04.2016 23:40
Letzte Reaktion: 04.03.2017 16:59
Beiträge: 7
Status: Offen
Unterforen:
- Literatur




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 nuna eigenes Buch schreiben 23.04.2016, 23:40
cutekillingspree eigenes Buch schreiben 23.04.2016, 23:49
 Redhead eigenes Buch schreiben 24.04.2016, 13:56
 nuna eigenes Buch schreiben 24.04.2016, 22:26
 FULLMOONCHAN eigenes Buch schreiben 25.04.2016, 21:35
 Redhead eigenes Buch schreiben 25.04.2016, 22:09
 BlackVelvet-Mieze eigenes Buch schreiben 04.03.2017, 16:59
Seite 1



Von:    nuna 23.04.2016 23:40
Betreff: eigenes Buch schreiben [Antworten]
Hier auf Mexx tummeln nur so kreative köpfe.
Ich wollte mal gerne wissen, ob jemand von euch schon einmal daran gedacht hat, ein eigenes Buch zu schreiben. Oder habt ihr sogar schon eines geschrieben?

Bei mir ist das so:
Ich habe schon häufiger mit diesen Gedanken gespielt. Aber jedesmal traue ich mich dann nicht weiter zu schreiben, weil es mir peinlich ist. In den Moment möchte ich nicht, dass jemand anderes die Geschichte lesen kann. Auf der anderen Seite weiß ich auch gar nicht, wie man auf Verlage etc. zu gehen soll.



Von:   abgemeldet 23.04.2016 23:49
Betreff: eigenes Buch schreiben [Antworten]
Schreibe einfach erstmal. Du musst es niemandem zeigen und du musst es auch nicht veröffentlichen. Es gibt also nichts, was dir peinlich sein muss.



Von:    Redhead 24.04.2016 13:56
Betreff: eigenes Buch schreiben [Antworten]
Avatar
 
Es ist ein bisschen so, als wurdest du sagen: Ich will ein Kind, das bei The Voice Kids gewinnt, aber ich weiß nicht, wie ich das anstellen soll.

Erstmal schreiben, Spaß dran haben, die Geschichte und Figuren entwickeln und ausarbeiten. Und wenn's am Ende vielleicht unter Umständen was geworden ist, kannst du immer noch über eine Form der Veröffentlichung nachdenken, ob im Selbstverlag oder via Agentur. Das sollte eigentlich immer ganz am Ende stehen, es sei denn, du bist etabliert mit solider Fanbase und Verlagen, die für dich mit den Hufen scharren.
If life gives you melons
you may have dyslexia.



Von:    nuna 24.04.2016 22:26
Betreff: eigenes Buch schreiben [Antworten]
Ich wollte eigentlich wissen wie es bei euch so ist ^^



Von:    FULLMOONCHAN 25.04.2016 21:35
Betreff: eigenes Buch schreiben [Antworten]
Avatar
 
Dann bist du dafür auf der falschen Homepage.
Schau mal in die Schreibplattformen rein.
Da sind viele Selfpublisher und Indiautoren.
Die können dir da mehr helfen.
Wenn du mehr Infos willst, versuchs nächstes Jahr mal auf der Loveletter Convention.
Wir hatten erst gestern dort wieder Workshops, wo du tips bekommst, wegen Schreiben, bewerben usw.
Alles was ein Neuautor wissen muss und wo man sich tips von jungen Autoren holen kann. o_O

Ich weiß nicht, was du auf Animexx erwartest.
♥Firstly, i don´t make love. I fuck....hard! ♥

†††Real Men Sparkle!†††

♥Twilight Saga - Never Forgotten♥



Von:    Redhead 25.04.2016 22:09
Betreff: eigenes Buch schreiben [Antworten]
Avatar
 
Ich frage mich immer, wann hat man ein eigenes "Buch" geschrieben? Oder einen "Roman"? Für mich ist das, wenn die Geschichte gedruckt und gebunden vorliegt, in größeren Stückzahlen. Also, wenn man einen Verlag gefunden hat.
Ich glaube, fast jeder der schreibt, denkt mal drüber nach, was wäre wenn. In Deutschland halte ich das aber für fast utopisch, gerade wenn man im Fantasy oder SciFi Genre schreibt und einen größeren Verlag sucht. Und ohne namhafte Agentur im Rücken erst recht. - Aber das ist off topic und wurde an anderen Stellen schon diskutiert.
Ich persönlich schreibe nur just for fun. Im Augenblick nicht, da macht mir anderes mehr Spaß. Der Wunsch, verlegt zu werden, bringt auch viel Druck mit sich, und anderer Leute (vemeintliche) Erwartungshaltung. Das kann ziemlich kreativtötend sein.
If life gives you melons
you may have dyslexia.
Zuletzt geändert: 26.04.2016 07:44:37



Von:    BlackVelvet-Mieze 04.03.2017 16:59
Betreff: eigenes Buch schreiben [Antworten]
Avatar
 
Redhead:
> Ich frage mich immer, wann hat man ein eigenes "Buch" geschrieben? Oder einen "Roman"? Für mich ist das, wenn die Geschichte gedruckt und gebunden vorliegt, in größeren Stückzahlen. Also, wenn man einen Verlag gefunden hat.

Also "Autor" darf man sich auch ohne Verlagsvertrag nennen. ^^ Wenn man etwas schreibt ist man immer der Autor dieser Geschichte.
Die fertiggestellte Geschichte ist das "Manuskript", welches dann im veröffentlichten Zustand "Roman" heißt.
Trotzdem ist dein Manuskript auch ein unveröffentlichter Roman (wenn es keine Sammlung von Kurzgeschichten oder ein Lyrikband ist)


> Ich glaube, fast jeder der schreibt, denkt mal drüber nach, was wäre wenn. In Deutschland halte ich das aber für fast utopisch, gerade wenn man im Fantasy oder SciFi Genre schreibt und einen größeren Verlag sucht. Und ohne namhafte Agentur im Rücken erst recht. - Aber das ist off topic und wurde an anderen Stellen schon diskutiert.

Genau, ohne Agentur ist es schwierig an große Verlage heranzukommen.
Allerdings kann man sich auch bei Kleinverlagen bewerben.
BlackVelvet, if you please...
Miau! =^-^=

http://www.animexx.de/fanfiction/autor/481998/342022/





Zurück