Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: 10 Fragen an den Bücherfreund

Eröffnet am: 07.09.2005 12:38
Letzte Reaktion: 03.11.2019 01:03
Beiträge: 711
Status: Offen
Unterforen:
- Kulturelles
- Literatur




[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...20] [21...24]
/ 24


Von:   abgemeldet 09.09.2005 11:39
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
Moin, Moin! ^-^´


> 1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast? <
Die Längsten: Tolkins "Lord of the Rings" (inklusive "The Hobbit") sowie "Grapes of wrath", "East of Eden" (John Steinbeck),

Das Langweiligste: "Venezianisches Finale" - ich fand es fad und Donna Leon hat damit nicht mein Herz erobert.

> 2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen. <
Gibt keines, dafür hab ich einfach zuviel von jedem...

> 3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)? <
"Treasure Island", R. L. Stevenson

> 4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt? <
Keinen, da die meisten meiner Ver/Bekannten sich nicht so sehr für Bücher interessieren.

> 5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen? <
Elfriede Jellinek, Donna Leon...

> 6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?<
"Dune" und "Lord of the Rings" "Unendliche Geschichte" uvm. XD

> 7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen? <
"Der Name der Rose", Bei "David Copperfield" bin ich gerade dabei, das so zu habhaben...

> 8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?<
Haha, natürlich etwas, was ich noch lesen muss:
"Hellraiser" von Clive Barker (für schöne Nächte danach), "Dr. Faustus" - ich mag Mann einfach, "If the river was Whisky" von T.C. Boyle.


> 9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war? <
Bisher bei keinem...


> 10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?<
"Ulysses" von J. Joyce - schreibt klasse der Mann, aber am Ende wird es mir einfach zu bunt, als er anfängt, ohne Punkt und Komma den Text einfach durchzuschreiben...
Vielleicht lese ich es ja nochmal, in einem späteren Leben...


"Love is a dog from hell"
Charles Bukowski
-----------------
Jetzt auch mit Comic:
http://animexx.4players.de/doujinshi/zeichner/125479/



Von:   abgemeldet 09.09.2005 11:53
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
Hui spaßig ^^° Na dann wollen wir mal...

>1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das >Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich >hindurchgekämpft hast?
Das Längste das auch noch am längsten langweilig war, war "Godwi oder das steinerne Bild der Mutter" von Clemens Brentano. Die ersten 300 Seiten waren grauenhaft, aber die restlichen 300 waren wirklich nicht schlecht ;) Und wer die kompletten Themeninhalte der Romantik auf einen Schlag hinter sich bringen will, dem kann man das Buch nur empfehlen.
Das langweiligste Buch das ich jemals lesen musste war "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge" von Rilke. Ich war wohl eine von 3 Leuten aus meinem Deutsch-LK die dieses Ding tatsächlich durchgelesen hat und ich muss sagen, wie gut dass Rilke nur einen einzigen Roman geschrieben hat.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
...keinem denke ich. Zumindest keinem der mir jetzt einfallen würde. Ich habe viel von Dürrenmatt gelesen, aber natürlich bei weitem nicht alles, der gute Mann war ja so produktiv. Allerdings finde ich das auch gar nicht so zwingend notwendig, ich lese auch von Autoren die ich wirklich gerne mag (z.B. Christa Wolf) nur die Bücher die mich thematisch interessieren.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Alice in Wonderland. Nicht umsonst mein Facharbeits-Buch gewesen ;)
Und natürlich die Physiker. Bei den Endmonologen kriege ich jedes mal aufs neue eine Gänsehaut.

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Ich verschenke keine Bücher. Zum einen bin ich ein Verfechter des personalisierten Geschenks und außerdem will ich auch niemandem etwas schenken was ihm nicht gefällt. Aber wenn wahrscheinlich keine Romane sondern eher so Sachen wie "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" oder etwas in der Richtung. Intelligenter Humor eben ;)

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Einen Roman von Rilke. Die Gedichte sind ja toll, aber dieser saudoofe Malte Laurids Brigge war einfach zu ätzend.
Ach ja, Grass! Wir mussten uns "katz und maus" antun, und da das angeblich noch eines seiner guten Werke ist (also die auch von nicht-grass-fans als lesbar empfunden werden), will ich gar nicht wissen wie der Rest ist. Außerdem ist mir der Mann grundlegend unsympathisch.
Naja, die Blechtrommel werde ich irgendwann mal lesen.

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Fast alle meine Bücher. Ein Buch dass ich immer wieder lesen kann (auch wenn ich gerade eben hinten angekommen bin wieder von vorne anfangen) ist "Sex and the City" von Candace Bushnell. Ich liebe die Serie und auch wenn ich das Buch beim ersten Durchlesen ´sehr seltsam fand, bringt es mich jetzt immer wieder zum schmunzeln und die Liebesgeschichte von Big und Carrie ist, auf grund des stoischen, fast ein bisschen teilnahmslosen Schreibstils unheimlich berührend.
Dann natürlich auch die ganzen Kinderklassiker wie Momo, Die unendliche Geschichte, Der kleine König Kallewirsch (*_* toll),
alle Dürrenmatt-Romane und Theaterstücke die ich besitze.
Eigentlch wirklich fast jedes Buch...

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
..fällt mir jetzt spontan keins ein. Eigentlich kaufe ich nur Bücher die ich auch wirklich lesen will und die die ich für die Schule lesen musste habe ich immer gewissenhaft gelesen, auch wenn ich sie schrecklich fand. Den Malte Laurids Brigge habe ich allerdings nur etappenweise lesen können, nach 20 Seiten war immer erstmal Schluss für den Rest des Tages.

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
..."Sex and the City" von Candace Bushnell (oben genannter Grund), "Die Physiker" von Dürrenmatt und irgendetwas langes, gutes das ich bis jetzt noch nicht gelesen habe.

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
....bei fast allen traurigen Büchern. Dem berüchtigten "Sex and the City"-Buch, bei the "Virgin Suicides" von Eugenides, und ja, auch bei Harry Potter & the Order of the Phoenix.
Und einigen mehr ;)

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
....Malte Laurids Brigge und Katz & Maus.
Also Katz & Maus habe ich im Nachhinein doch schon noch irgendwie verstanden, dank der ausschweifenden Gruppendiskussionen im Deutsch-LK, aber bescheurt und seltsam fand ichs trotzdem.
Und auch beim Malte habe ich irgendeine Art von Sinn erkennen können...aber eine Offenbarung habe ich dadurch ganz bestimmt nicht erlebt.

Lieber 10 Jahre als Löwin leben als 100 Jahre als Schaf



Von:   abgemeldet 10.09.2005 14:37
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 

1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

„Der Schimmelreiter“ von Theodor Storm -___- . mussten wir in der 8 lesen, war nich so ganz so toll, sag ich ma. Hab’s auch damals nich so wirklich verstanden, muss ich sagen. Vielleicht lags auch daran, dass ich es nicht so wirklich super fand o.ô
das längste war wohl „herr der ringe“, denk ich °>°


2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

°.°’’ schwierig, schwierig. Ich hab ganz viele bücher von anne rice, aber noch nich alle gelesen – bin aber dabei, zählt das auch o.o’’’? und ich bin dabei, die romane von b. hennen zu lesen ^^, hab aber auch noch nich alle durch .__.


3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

„kabale und liebe“ höhö ^.^
„Herr der Fliegen“ von 1954


4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Ich verschenke selten bücher o.o’


5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Laura joh rowland


6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Anne rice, „blut und gold“ ^-^
Shan sa, “die go-spielerin”


7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

keinen, glaub ich o,o. jedenfalls fällt mir jetz gerade keiner ein.. *grübel* *denk* *denk* ah doch, „caligula“ hieß des. Aber weiß nich mehr von wem o,o’’


8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

b. hennen, „Die elfen“
j. clavell, „Shogun“ - das is dick und ich habs noch nich gelesen
öhm, öhm O.o’’’ wahrscheinlich irgendwas mit bildern drin ^-^


9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

„The virgin suicides“ o.o na ja, nich wirklich geweint, aber hab erst mal ne weile drüber nachsinnen müssen. Hat mich schon irgendwie mitgenommen.


10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Ein buch, dass wir in der 8 oder 9 in englisch lesen sollten, hieß „Wolf“. O.ô. keine ahnung, worums da jetzt wirklich ging. Irgendwas mit nem mädchen O.ô’’’

Objektivität:
Alles hat zwei Seiten.
Aber erst wenn man erkennt, dass es drei sind,
erfasst man die Sache. (Einstein)




Von:    Ikeuchi_Aya 10.09.2005 20:16
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
1. Das langweiligste, was ich je gelesen hab war "Der Schimmelreiter"... Wirklich... und darüber wurde auch noch eine Arbeit geschrieben...^^

2. Hundert pro die Bücher von J.K.Rowling und nachrückend die von Sir Arthur Conan Doyle XDD

3. Ui... mal scharf nachdenken... also von DEN Klassikern ist es "Mac Beth" von Shakespeare und von den "neuen" denk ich mal... "Das Zeichen der Vier" von Doyle.

4. *lol* das war letztes Mal zu Weihnachten an meine Mutter: zwei große Krimi-Pakete der Extraklasse von Agatha Christie... umfasste 16 Bände...^^

5. Äh, das kann ich jetzt so nicht sagen. Ich denke mal, es gibt immer mal wieder Werke, die den Autoren nicht so gelungen sind... deswegen lege ich mich da auch nicht auf eine bestimmte Person fest.

6. Das war zum einen die beiden Mädchenbücher "Trixi" und "Doris" (beide ungefähr sechs Mal gelesen), die schon meiner Mutter gehörten... und dann noch "Das stürmische Mädchen" von Leo Linder.

7. "Marie Antoinette" von Stefan Zweig. Aber nicht, weil es langweilig war, sondern weil ich einfach keine Zeit hatte :-)

8. "Das stürmische Mädchen", "A long way down" von Nick Hornby, weil ich das noch nicht gelesen habe, "Harry Potter VI", den hab ich auch noch nich begonnen >.< (Schande über mein Haupt!).

9. Das hat noch kein Buch geschafft. Egal wie gut es war. ">>

10. Ähm, verstanden war nicht das Problem, den Sinn hab ich begriffen, worum es geht auch, aber... ich hab mich nur ab und zu ein wenig gewundert, was unsere Deutschlehrerin von uns wollte, als wir "Unterm Rad" von Hermann Hesse durchgenommen haben... Ihre Fragen fand ich so ziemlich... seltsam...
"Well 'x' means a kiss... It's a feminine expression of affection. But it could also be an evil stamp of hatred. Sure. It's where a fatal silver arrow hits! X marks the target spot..."



Von:    winterspross 11.09.2005 22:28
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
hm~ mal sehen. ich bin die leihbibliothek meiner freunde...
XD~

> >1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das >>Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich >>hindurchgekämpft hast?

the great gatsby. das war (um es auf wienerisch zu sagen) urlangweilig.
aber normalerweise lese ich langweilige bücher nicht fertig. diesen 'klassiker' musste ich für den englischunterricht lesen. erst bei der hälfte wurde mir klar, um was es in dem schinken überhaupt gehen SOLL.
+drop+


> >2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du >>behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch >>gelesen.

anne rice. ich liebe vampire *_*

> >3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren >>veröffentlicht)?

ui~
dakliana. das ist das lieblingskinderbuch meines vaters. +g+
und meines auch.


> >4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am >>häufigsten verschenkt?

ich verschenke bücher?
nein, ich borge sie nur her +g+
also, ich hab sicher am häufigsten
'clockwork orange' hergeborgt.

> >5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein >>weiteres Buch in die Hand nehmen?

hm~
Stanislav Lem.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3518370081/028-5741851-8180512

dieses buch wurde mir als utopie verkauft, so was hab ich noch nie gelesen. der typ schreibt dermaßen trocken, das war selbst mir zu viel.

> >6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

ich habe fast jedes meiner bücher mehrmals gelesen. aber am öftesten sicher 'clockwork orange'. und dann 'schlachten'. das mag ich sehr gerne *_* und dann noch 'die bekenntnisse einer faulen socke'. das ist das genialste buch, das ich je gelesen habe. leider hat es meine mutter weggeworfen, weil es keinen einband mehr hatte (zu oft gelesen?)

> >7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt >>und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und >>durchgelesen?

joachim zeichnet sich weg.
als ich das buch gemommen habe, war ich sieben. ich habe es icht verstanden. jetzt finde ich es ganz wunderbar. nur als kinderbuch finde ich es nicht passend...


> >8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur >>stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche >>drei Titel würdest Du wählen?

clockwork orange
house of god
und ein buch, das ich noch nicht gelesen habe. zum beispiel den neuen felidaekrimi, der mei mir am schreibtisch herumgammelt. +francis-fan+

> >9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen >>(nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

schlachten
die charaktere tun mir alle so entsetzlich leid.


> >10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein >>großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht >>verstanden?

ausweitung der kampfzone
ich mag dieses buch, aber den sinn dieses romans habe ich nicht verstanden. ein buch, das die welt nicht braucht, maybe?



muuuuh.

______





Von:   abgemeldet 12.09.2005 12:21
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
>1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich >hindurchgekämpft hast?

Phew, gute Frage. Wenn mir privat ein Buch unterkommt, was mir nach ein paar Seiten schon langweilig erscheint ("Herr der Ringe" hö hö...), lese ich es meist auch nicht weiter.
Wenn's für die Schule war, musste ich mich natürlich durchkämpfen, wie z.B. "About a boy".

>2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch >gelesen.

Dan Brown.

>3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren >veröffentlicht)?

Vor 50 Jahren? o_Ô Da habe ich keines. ^^°

>4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am >häufigsten verschenkt?

Verschenkt nicht, aber verliehen: "Marsha Mellow & ich" von Maria Beaumont.

>5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein >weiteres Buch in die Hand nehmen?

Stephen King. Langweilig. U_U

>6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Keines, aber immer wieder mal ein paar Passagen.

>7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und >durchgelesen?

"Die Geisha" von Arthur Golden.

>8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche >drei Titel würdest Du wählen?

"Azrael" von Wolfgang Hohlbein, "Howl's moving castle" von Diana W. Jones und "Dance with Death" von Preston/Child.

>9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen >(nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Kann mich nicht erinneren, aber es kam schonmal vor ^^

>10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein >großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht >verstanden?

Mein Mathebuch?


”The game you play is what you are. That won’t change and that’s all I need.”




Von:   abgemeldet 12.09.2005 12:46
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
>>Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Wenn man „Der Herr der Ringe“ wie Tolkien als ein einzelnes Buch und nicht als Buchreihe betrachtet, wird es wohl das gewesen sein. Ansonsten jedes einzelne Buch der „Otherland“-Reihe (Tad Williams). Wobei keines davon langweilig war. Welches das langweiligste Buch war, das ich je gelesen habe, kann ich nicht beantworten. Muss ich wohl verdrängt haben.

>>Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Das ist schwer zu sagen, denn wenn ein Autor nicht gerade verstorben ist, schreibt er auch weiter und zukünftige Bücher gelesen zu haben, ist eine ganz besondere Kunst... Aber um die Frage irgendwie zu beantworten: Ich versuche, alle Bücher von Terry Pratchett zu lesen.

>>Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Da gibt es bis jetzt zwei:
Gullivers Reisen – Jonathan Swift
Alice's Adventures in Wonderland – Lewis Carroll

>>Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Eigentlich sollten Geschenke immer einzigartig sein, mit anderen Worten: Jeden Titel nur ein Mal. Verliehen habe ich ein und denselben Titel natürlich schon öfter, aber ich wüsste jetzt auch nicht, welchen am häufigsten.

>>Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Anne Rice.

>>Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Bis jetzt noch keines. Manchmal lese ich einzelne Passagen noch einmal, aber nie ein ganzes Buch. Wenn ich die Protagonisten einmal auf ihrer Reise begleitet habe und sie angekommen sind, will ich das Ganze nicht noch einmal starten, sondern in Frieden Ruhen lassen.

>>Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

„Das erste Gesetz der Magie“ von Terry Goodkind habe ich begonnen, fand es anfangs aber langweilig. Dann habe ich es noch einmal probiert (einige Monate später) und es hat mir so gut gefallen, dass ich 9 weitere Bücher desselben Autors gelesen habe.

So etwas ist mir aber schon bei einigen Büchern passiert.

>>Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Auf jeden Fall (für mein Seelenheil):
Der Prophet - Khalil Gibran

Und dann noch irgendetwas von Haruki Murakami (vermutlich „Kafka am Strand“ oder „Nach dem Beben“) und Stanislaw Lem („Sternentagebücher“ oder… hm, weiß nicht).

>>Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

„Nur ein Buch“ gibt es nicht. Wenn ein Buch keine Gefühle in mir wecken kann, brauche ich es auch gar nicht erst zu lesen. Ich kann auch nicht aufzählen, bei welchen Büchern mir die Tränen gekommen sind, weil das ziemlich häufig passiert. Eines, das mich ganz stark mitgenommen hat, ist „1984“ von George Orwell. Und zuletzt habe ich am Schluss von Harry Potter Bd. 6 geheult.

>>Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Da gibt es keines (abgesehen von meinem Mathe- bzw. Chemiebuch). Die einzige Sache, die ich bis jetzt nicht verstanden habe, ist, warum sich die Bibel und der Koran so gut verkaufen.
Zuletzt geändert: 12.09.2005 12:48:42



Von:    -Krone- 13.09.2005 09:01
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
>1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

daslängste buch war - soweit ich weiß - "wie ein lamm unter löwen" von tillman röhrig. nicht von der seitenanzahl, aber die schrift war relativ winzig. von der seitenanzahl war es "harry potter V" - allerdings mit einer schrift, die ein blinder aus 10m entfernung noch hätte entziffern können.
das langweiligste buch war "der herr der ringe" ...bitte nicht meucheln...

>2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

na ja... J.K. Rowling, aber das zählt wahrscheinlich nicht XD
von chuck palahniuk [autor von fight club] habe ich alle gelesen, dei auf deutsch veröffentlicht wurden [soweit ich weiß...]

>3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

"Im westen nichts neues" von erich maria remarque

>4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

ich verschenke keine bücher... jedenfalls nicht, wenn sie nicht gewünscht werden...

>5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Dan brown!!! nachdem ich "illuminati" gelesen hatte, ist es mir echt vergangen `_´

>6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

so gut wie jedes, das in meinem regal steht, da ich nicht so häufig geld habe, mir neue zu kaufen... aber immer was zu lesen brauche

>7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

auch viele, da ich die dumme angewohnheit habe, mehrere bücher auf einmal zu lesen und hinterher zu vergessen, was in dem angefangenen buch bis jetzt passiert ist -.-*

>8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

"Der meister und margarita" von bulgakov, günters grasstrommel, "Fight Club" von palahniuk

>9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

ebenfalls bei vielen - so ziemlich bei allen traurigen / ergreifenden stellen.
...ich bin zu nah am wasser gebaut XP

>10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

"tief unten" von huysmans... das ist mir ein wenig zu kompliziert geschrieben - was mitunter auch daran liegen könnte, dass ich eine übersetzung von vor 15 jahren habe. oder daran, dass ich zu blöd bin ^^

~live-chan~

"We're the all singin', all dancin' crap of the world"
-Tyler Durdan-



Von:    Alaiya 13.09.2005 13:26
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Das langweiligste... Ich würd sagen 'hitlerjunge Salomon' für die Schule...
Das längste war wohl mit abstand die Bibel (NT und AT zusammen), aber die ist nicht einmal langweilig. Vor allem das AT hat was xD

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Von mehreren... Paoli (sind ja noch nicht viele), Rowling, Ann Rice, McGraw, Tolkien...

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Ähm... Zählt Herr der Ringe? Ansonsten 'And then there where none' von Christie.

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Ich hab leider keine Freunde die Bücher lesen. Wenn lesen die nur mange ~~ Daher keine...

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Hmm... Gute Frage... E. Blyton.

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Der Bote von Inga Edelfeld (3x geleses)
Mara, Daughter of the Nil von Eloise J. McGraw (7x)
Herr der Ringe (zähle nciht mehr)
Eragon von Paoli (3x)
uvm.

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Armand der Vampir. Als ich das Buch zum ersten Mal in der Hand hatte, fand ich es abartig.
Und HdR... Ich kenne kaum jemanden, der das aufeinmal durchgelesen hat. Ich hätte es wahrscheinlich auch nie geschaft, hätte ich nciht einen Monat im Krankenhaus unter Quarantene gelegen.

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Tochter des Nils
Eragon
Der Bote

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Bei allen Büchern die ernsthaft geschrieben sind kommen mir meist irgendwann die Tränen. Spätestens im letzten Kapitel...
Am Meisten habe ich aber bei Tochter des Nils geheult. Da hab ich ab der Mitte eigentlich durchgeheult (Hab das Buch am stück durchgelesen)

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Ich verstehe eigentlich nur nicht, was an den Hohlbein Büchern so toll ist....
Zuletzt geändert: 13.09.2005 13:36:55



Von:   abgemeldet 13.09.2005 14:19
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
Hurra, ich hab endlich meine deutsche Tastatur wieder! (Micro-Schrott... *nerv*)

> 1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Das längste Buch: weiß ich nicht, ich hab eine Vorliebe für Anthologien und dicke Wälzer. Wahrscheinlich "Ein Kampf um Rom", LotR, Sammlung der griechischen Sagen oder Buddenbrooks...
Das langweiligste Buch: James Joyce' Ulysses.

> 2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Clive Cussler, Joanne K. Rowling, John Grisham, John Irving, Bertold Brecht

> 3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Goethes Faust I

> 4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Ich verschenke selten Bücher, und eigentlich nie einen Titel zweimal, mit einer Ausnahme: C.R. Zafóns "Im Schatten des Windes"

> 5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Günter Grass, Stephen King, Anne Rice, Jean M. Auel, Wolfgang Hohlbein

> 6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Zu viele, um sie alle aufzuzählen. Immer dann, wenn ich kein Geld mehr für neue Bücher habe, lese ich meine alten.

> 7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Karl Marx' "Kommunistisches Manifest", James Joyce' "Ulysses", Thomas Manns "Die Buddenbrooks"

> 8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen

Schwer zu sagen. Ich schätze, drei Sammlungen. Sturm und Drang, Sagen des klassischen Altertums und die kompletten Werke von Arthur Conan Doyle (hab ich nämlich noch nicht gelesen). Ist allerdings zu wenig für drei Wochen :(

> 9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

"Memoirs of a Geisha", "The Lord of the Rings", "Der Schatten des Windes" und "Ulysses" (aus Frustration), um nur einige zu nennen. Ich lebe zu sehr in Büchern, wenn ich lese *seufz*

> 10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

"Ulysses" von James Joyce. Allgemein verstehe ich nicht, was an Stephen King und Hohlbein so toll ist, aber verstanden habe ich die jeweiligen Werke (war auch nicht so schwer ;) )
Vive la speranza!



Von:    Ferrith 13.09.2005 14:40
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
Klingt auf alle Fälle Interessant

> 1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
Mijamoto Musashi, den Autor weiß ich nicht mehr ausweindig. Es war nicht langweilig, aber unheimlich zäh zu lesen... Seitenzahl. ungefähr 900-1000 (bin mir nicht mehr ganz sicher)

> 2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
Diana Gabaldon Die "Feuer und Stein" Higlantsaga umfasst bisher 6 Bände mit jeweils um die 1200 Seiten. + das extra Buch Der magische Steinkreis, + "Das meer der Lügen"

> 3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Mijamoto Musashi

> 4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Illuminati

> 5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Tolkien (schreibt man den so?) Hab das erste Buch angefangen, nach 20 Seiten aufgegeben, und den Film als ausreichende Wissensgrundlage akzeptiert.

> 6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Die Nebel von Avalon, Feuer und Stein, die Geliehene Zeit, Ferne Ufer, der ruf der Trommeln, das flammende Kreuz, Schlafes Bruder, Harry Potter 1-5

> 7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
Erdsee

> 8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
Die Herrin der Falken, Gildehaus Thendara, Schwesternschaft vom Schwert (aus dem Darkoverzyklus von Marion Zimmer Bradley)

> 9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
Das Flammende Kreuz

> 10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
Der Herr der Ringe
Am sechsten Tag schuf Gott die Frau, denn er hielt die Welt für perfekt genug, um so etwas Kompliziertes zu verkraften
Zuletzt geändert: 13.09.2005 14:44:26



Von:    -Viala- 15.09.2005 13:46
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
1. Oh, das war wirklich ein Kampf! "Die Päpstin"!! Lange Zeit hab ich wirklich nicht gelesen und dannw ar ich bei einem Austausch und habe das Buch während einer Autofahrt ausgelesen, 200 Seiten an einem Stück! ^^° Es war einfach nur genial und das Buch gehört jetzt mit zu meinen Lieblingen!

2. Jedes Buch noch nicht, aber bei Iny Lorenz komm ich immerin auf 3 Bücher (Die Wanderhure, Die Kastratin und die Goldhändlerin) und sobald meine Mum mit dem Buch fertig ist, kommt das Buch Die Kastellanin noch dazu! ^^°°

3. Der Herr der Ringe... (???) Ist das schon älter??? Weiß ich nich, aber das ist ja schon so ziemlich alt! Ansonsten fand ich 1984 ganz gut!!!

4. Eigentlich keinen so wirklich, hätte ich einen verschenkt dann wär es ein Buch von Iny Lorenz geworden, Die Wanderhure wahrscheinlich! ^^

5. SCHILLER!!! Nie wieder... Wir mussten die Räuber lesen, nein danke! Auch wenn ich 3. Szene 1. Akt auswendig gelernt habe, aber nein danke! Weiter als den zweiten Akt bin ich bei lesen auch nicht gekommen!!!

6. Naja, Harry Potter 1-4, wer nicht?? Beim 5. Band bin ich jetzt erst dran, da ich ne lange Pause gemacht habe! Aber ansonsten noch Der Herr der Ringe das dritte Buch und "Das Phantom von Manhatten", "Wie Spucke im Sand" und "Die Insel der blauen Delphine" (das Buch ganze drei Mal!).

7. Harry Potter Band 5! Dann hab ich bis Seite 120 gelesen gehabt und wieder gewartet! Jetzt les ich den Rest....

8.Schwere Frage, aber ich denke ich würde drei Bücher von V.C. andrews auf englisch mitnehmen, da diese echt super gut sind und ich das Englische nicht so schnell les wie das deutsche und ich mehr zeit damit verbringen kann! AUßerdem: Wenn ich se dann ausgelesen hääte, kann man sie ja immer noch übersetzen! XP

9. *bei den gedanken daran feste snieeef* Oh ja, das war ja sooooo traurig! Der Herr der Ringe drei, die Rückkehr des Königs! Das Ende,als Frodo wegfährt war so traurig, dass ich geflent hab wie noch was! Und das mitten in der nacht, weil ich das Buch unbedingt noch an dem Abend schaffen wollte! Ne Packung Taschentüche ist bestimmt drauf gegangen! Y.Y

10. mmh.... *überleg* Ich denke da gibt es nun wirklich kein Buch.. jedenfalls kann ich mich nicht dran erinnern... ^^°


Das wars dann von mir!
Die einzige revolutionäre Kraft,
ist die Kraft der menschlichen Kreativität!!!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer sich nur im Rahmen seiner Möglichkeiten bewegt,
kennt seine Fähigkeiten nicht!!!



Von:    Aubrey 15.09.2005 16:15
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
> 1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Das längste ist sicherlich HdR, das langwiligste... gute Frage ^-^ ich glaube es wahr das Jesus Video!

> 2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

J.k.Rowling, Agatha Christie!

> 3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Dracula (Bram Stocker)

> 4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Ich verschenke nur Bücher die sich wirklich jemand gewünscht hat!

> 5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Rosamunde Pilcher (von ihr hatte ich auch noch nie ein Buch in der Hand, und werde es in der Zukunft auch nicht machen)

> 6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Interview mit einem Vampir (Anne Rice)und Harry Potter

> 7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Tintenherz

> 8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Interview mit einem Vampir (kann man nicht oft genug lesen ^-^ ),Brennen muß Salem (weil ich es gerade lese) und Mitsommermord

> 9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

/

> 10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Das Jesus Video!






Von:   abgemeldet 15.09.2005 16:30
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 


> 1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

"Die Nebeln von Avalon" mit ca. 1200 Seiten. Das ist allerdings auch das beste Buch, das ich je gelesen habe.

> 2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Wladimir Kaminer

> 3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

"Effi Briest" von Theodor Fontane

> 4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Ich verschenke immer ein anderes Buch

> 5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Dan Brown, Nick Flynn ("Bullshit Nights")
>
> 6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

-

> 7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
"Frankie" Carson Mc Cullsers

> 8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

"Mein Leben" Marcel Reich-Ranicki
Prantisches Chinesisch Band 1
"Das Herz ist ein einsamer Jäger" Carson Mc Cullers

> 9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

"Die Nebel von Avalon", Autobio des Dalai Lama, etc. . Aber nur Tränen im Auge, geweint noch nie.

> 10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Die Edda



Von:   abgemeldet 15.09.2005 20:07
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
ok Frage 1: Mmh eigentlich muß ich bei dieser Frage schummeln, denn gerade weil die so öde waren konnt ich mich net durch kämpfen...
Das waren einmal von heinrich Böll "Billiard um halb zehn" und von Christa Wolf "Der Störfall" hab nur die Kurzfassung gelesen....xD

Frage 2: Gibts net...obwohl bei Michael Moore fehlen mir nur noch 2 Bücher *tschaka ich schaff es* mich selbstanfeuer....P.S. ich liebe ihn, naja eigentlich nur seinen Schreibstil...

Frage 3: Ja ok...also da wären Macbeth von Shakespeare *obwohl ich kein Fan von ihm bin* aber Macbeth is supi habs auch im Theater gesehen war spitze....
und da wär noch faust 1 und 2 ja es gibt tatsächlich leute denen das Werk gefällt und verstanden wird...
und dann noch was aus der neueren zeit, sind zwar keine 50 jahre aber fast ...und zwar "Leben auf Widerruf" von themos KKornaros, is ein grieche, ist übrigens sehr empfehlenswert, super buch, eines der besten ever *jedenfalls für mi*

Frage 4: also verschenken tu ich selten Bücher und wenn dann nie die selben....

Frage 5: naja so pauschal kann man das net beantworten, siehe Frage 1 Böll und Wolf, die Bücher waren Horror aber vielleicht gibts ja von dnen noch besserßO.o *grübel* mmh überleg nein doch nicht, ich würd die doch net freiwillig in die Hand nehem bin ein gebranntes Kind, wer schon dort langweilig ist...kann das noch besser werden...Hilfe...xD

Frage 6: Dolores von Stephen King *empfehl*
detektiv Pinky von gert Prokop...ist ein super Kinderbuch aber ich les es heut noch, ist nicht nur für Kleine...*daumen hoch*
Leben auf Widerruf ja ja hab ich schon gelobt *nicht genug davon krieg* ist aber eher ein ernstes Buch zum nachdenken und philosophieren
das haus Usher ist ein horrorroman von Mc cammon, ebenfalls sehr spannen, achja schon wieder erwähn faust 1 und 2...ja ja ich kann nicht genug von ihm bekommen...
und dann noch Hote Zone von Richard Preston, der ist super!ist ein tatsachen thriller über ebola und marburg Virus...find ich super...

Frage 7: Das war die Stadt der Blinden von Jose saramago, einem Spanier, zuerst auf den ersten seiten fand ich die story zu undurchsichtig, aber jetzt ist es meiner lieblinge und jetzt find ich die Story genial....

Frage 8: Detektiv Pinky, weil ich da so schön träumen und lachen kann, leben auf Widerruf, weil mich das an die Grausamkeit der menschen erinnert und faust weil einfach genial...

Frage 9: Kann dir beides beantworten:
erstens geweint hab ich bei philadelphia...

und gelacht bis zum umfallen bei Dolores von Stephen King, naja ist zwar keine Komödie aber wer das Buch richtig kennt der weiß vielleicht warum... achja und bei Michael Moore kann ich auch supi ablachen....

juhu geschafft letzte Frage... aber gern beantwortet

Frage 10: Siehe Frage 1...durch die Kurzfassung Gott sei dank verstanden...aber das ganze Buch durch selbst durchlesen zu verstehen wäre literarischer Selbstmord....


Sind wir nicht alle ein bisschen Zombie?



Von:   abgemeldet 15.09.2005 20:11
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
edit an mich und leute die es lesen was ich gerade fabriziert habe, sorry für die Tippfehler im text aba ich denke man kanns trotzdem verstehen...xD *thx to pyriella* *knuddel*
Sind wir nicht alle ein bisschen Zombie?



Von:    KumaNoMura 17.09.2005 04:22
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
Na, denn:

>1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das >Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich >hindurchgekämpft hast?

Ohje. Am langweiligsten: Jede Menge doofer Bücher in der Schule. Am schlimmsten war wohl das, was ich für die schriftliche Abi-Prüfung in Geschichte lesen mußte... ein Sachbuch über diese deutsche Revolution 18hundertbla... Ja, da seht ihr mal, wie sehr mich das beeindruckt hat.
Und bei Nicht-Sachbüchern: "Die Leiden des jungen Werther" von Goethe...... Oh Gott.

Und freiwillig und superlangweilig: "Der Hobbit" von Tolkien. >_<

Und am längsten... hm, wenn auch Buch-REIHEN zählen: "Das Rad der Zeit" von Robert Jordan

>2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du >behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch >gelesen.

Ich glaube, von keinem... Weiß ich aber nicht genau.

>3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren >veröffentlicht)?

Oh, das ist schwer. "Schatzinsel" oder "Die schwarzen Brüder"...

>4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am >häufigsten verschenkt?

Hm, meistens so kleine Foto-Büchlein mit Tierbildern und lustigen Sprüchen dazu. Das sind solche Titel wie "Kopf hoch!".

>5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein >weiteres Buch in die Hand nehmen?

J.R.R. Tolkien!!!

>6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Ich lese so gut wie nie Bücher zwei Mal oder gar noch öfter... Es gibt so viele neue, die ich noch nicht gelesen habe, da halte ich mich doch nicht mit schon bekannten Büchern auf.
Gut, es trifft auf einige Comics zu. Lustige Taschenbücher hauptsächlich.

>7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt >und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und >durchgelesen?

Puh... mehrere, glaube ich. Also, ich unterbreche jedenfalls oft Bücher, weil mir was wichtigeres dazwischenkommt, was ich erst lesen will.
Aber etwas, das ich zuerst total doof fand, dann weggeworfen habe und später noch mal durchgelesen habe, weil ich festgestellt habe, daß es doch gut ist, fällt mir nicht ein.

>8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur >stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche >drei Titel würdest Du wählen?

Ihgitt, was ist denn das für ne Vorstellung? *schauder*
Äh, möglichst dicke Bücher, zu denen mir Leute, die meinen Geschmack kennen, geraten haben!

>9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen >(nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Bei einigen, denke ich... Besonders doll vielleicht bei "Barfuß durch Hiroshima" (ein Manga ist auch ein Buch.)

>10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein >großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht >verstanden?

Der Hobbit... das heißt, verstanden hab ich´s schon, aber ich verstehe nicht, wie man Tolkiens Schreibstil, bzw. seine Stories gut finden kann... ich find´s stinklangweilig.
Gleiches gilt für etliche Schul-Lektüre, wie oben schon genannt "Die Leiden des jungen Werther"... *urgk*
Oder "die verlorene Ehre der Katharina Blum". Ich glaub, da hab ich wirklich die Handlung nicht recht verstanden. Oder erfolgreich verdrängt.

~ Densetsu no Shirubesuta ~



Von:    Junichi 17.09.2005 12:45
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 

> 1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?


Das Langweiligste: Der Herr der Ringe Band 1 -.-
Das Längste: Ich glaube Harry Potter Band 5 ^^

> 2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Schreibt Rowling mehr als Harry Potter? Wenn nicht, dann von Rowling. ^^

> 3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Oh mein Gott, glit Romeo und Julia von Shakespeare als Buch? Ist ja eigentlich ein Theaterstück, oder?

> 4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Gar keinen?! Ich glaube, ich habe noch nie ein Buch verschenkt... Oô

> 5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Ich glaube von J.R. Tolkien...

> 6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Alle Harry Potter Bände, Der wilde Rebell, diverse Manga, ...

> 7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Gar keinen, was einmal weg kommt, bleibt auch weg!!

> 8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Der Schwarm von Frank Schätzing und Band 1 und 2 von Merlin von T. A. Barron, weil ich die eh noch zu Ende lesen will XD

> 9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Harry Potter Band 5 (als Sirius gestorben ist, ich fand ihn sooo geil!!!) und bei "Der wilde Rebell"

> 10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Gar keins, eigentlich lese ich kaum so komplizierte Bücher, dass ich sie nicht verstehen könnte...
Wir sind Engel mit nur einem Flügel...
Wenn wir uns umarmen, können wir fliegen!!!





Von:   abgemeldet 17.09.2005 17:29
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
> 1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Das Längste: Anna Karenina - Tolstoi (Das war wirklich ein Kampf! XD)
Meine Auswahl langweiliger Bücher ist allerdings zu lang, um sie hier jetzt aufzuführen. ^__^

> 2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Ildiko von Kürthy und Schiller

> 3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Wallenstein, Das Bildnis des Dorian Grey

> 4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Das müsste "Rilke Reloaded" gewesen sein. Das haben alle guten Freunde bekommen! ^__^

> 5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Wenn überhaupt (Bin eigentlich offen für alle Bücher.), dann Tolkien

> 6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Wallenstein, Solange du da bist, Kabale und Liebe, Mein Name sei Gantenbein, Die Brüder Karamasow, König Ödipus, Die Asche meiner Mutter, Narziss und Goldmund, about a boy, das Bildnis des Dorian Grey, große Erwartungen, Andorra
(Ich hab bestimmt welche vergessen! *drop*)

> 7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Der Vorleser, Schöne neue Welt, Middlesex, Das Decameron, Die toten Seelen, die Entdeckung des Himmels
(Auch hier kann ich nicht für die Vollständigkeit der Liste garantieren! ^^v)

> 8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Wallenstein, Der Steppenwolf, FaustI

> 9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Vielleicht lieber morgen, solange du da bist, P.S. Ich liebe dich

> 10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

- Der Steppenwolf (Aber ich glaube, dass man den gar nicht richtig verstehen kann / soll! XD)
- Die Bibel (Zu viele Widersprüche in zu kurzen Seitenabständen)
Und wenn der Stern, auf dem du lebst und wohnst,
Aus seinem Gleise tritt, sich brennend wirft
Auf eine nächste Welt und sie entzündet,
Du kannst nicht wählen, ob du folgen willst...



Von:   abgemeldet 19.09.2005 16:46
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 

>1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?<

das war wohl der fünfbändige "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas adams
es ist echt total lustig aber nur wenn man die ersten hälfte des ersten buchs liest...gelegentlich kommen totale knaller sodass man sich um den verstand lachen muss undzwar bei jedem buch so alle 20 seiten mal-aber es ist sehr monothon und alles hört sich gleich an nach dem ersten buch-der stil wechselt eben nicht

>2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.<

Morton Rhue (...hihi ich glaub der hat nur 2...aber ich lese sowieso
lieber gemischt...also zur abwechslung weil mir ein gleichbleibender stil zuwider ist ...siehe douglas adams...es gibt doch genug monotonie in der realität...da will ich wenigstens in der literarischen welt nicht daran scheitern)

>3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?<

"frühlings erwachen" von shakespear und "steppenwolf" von hesse

>4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?<

ich hab keine bücher verschenkt...zu geizig ^^ ..nene ich geb lieber einen aus

>5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?<

Kant (erstens ist er viel zu sexistisch und zweitens ist er sowas von eingebildet dass ich immer kurz vor dem herzinfarkt stehe wenn ich nur 2 seiten lese-ich finde das unausstehlich)

>6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?<

"Ben liebt Anna" hab ich meine gesamte "Kleinkindheit" durchgeschmökert (ich liebe Christine Nöstlinger!)
und meinen geliebten Werther

>7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?<

Sophies Welt ...ich muss immer erst mal mit dem Gedanken klarkommen mir so einen fetten Wälzer vorzunehmen...aber so schlimm ist es nicht-es ist nur stark konzentrierte Information

>8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?<

1) "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Cohelo
2) "Sophies Welt" von Jostein Gaarder
3) "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" dat is ne Sammlung der Internet Kolumne "Zwiebelfisch" auf www.spiegel.de

>9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?<

"Meinst du der Falke hat uns gesehn?" von Norma Mazer

>10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?<

Ich hab so meine Probleme mit Faust allerdings hab ich ne Lektürenhilfe zu Rate gezogen nur für den zweiten Teil hatte ich einfach keine Geduld mehr...ist einfach zu mühselig zwei Bücher parallel zu lesen!

"freedom is just another word for nothing left to lose" (janis joplin)



Von:   abgemeldet 19.09.2005 19:06
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

- So hart es klingt, aber das war der Herr der Ringe... ich fands entsetzlich lang. Harry Potter 5 kommt gleich hintendran.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

- Jakob Arjouni. Da fehlen mir zwar noch eins oder zwei, aber das ist der Autor, von dem ich fast alles kenne.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

- Goethes Faust I

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

- Ich glaub, das war "Idioten" von Arjouni... aber ich schau immer, was zu demjenigen passt, insofern verschenke ich selten die gleichen Bücher.

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

- Von keinem. Bei vielen stellt sich dann ein schlechtes Buch als Ausrutscher heraus oder so.

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

- Das weiß ich nicht mehr. Das hab ich schon lange nicht gemacht... aber ich glaube "Tsugumi" von Banana Yoshimoto hab ich öfter gelesen.

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

- Thomas Manns "Buddenbrooks". Die Pause dazwischen betrug 2,5 Jahre. ^^

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

- Drei, die ich noch nicht gelesen habe, aber die in meinem Regal schon Staub ansetzen. Ich würde jetzt mal spontan "Was ich liebte" von Siri Hustvedt, "American Hero" und "Lover!" (Briefe von F. Scott und Zelda Fitzgerald) nehmen.

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

- Bei "Farewell My Concubine" von Lilian Lee und "Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren.

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

- Ich vermute mal, das ist "Sophies Welt" von Jostein Gaarder. Philosophie ist nicht mein Ding.^^

"Na wenn das so ist, steck ich mir doch den Stift hinters Ohr."




Von:    sakurei 19.09.2005 19:27
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

- Das längste Buch was Stephen King's "ES". Fand es aber alles andere als langweilig^.^''
Und Der Kreis der Dämmerung.. 4 Bücher x3.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

- Keiner, ich lese eher querbeet.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

- Alice im Wunderland

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

- Ich verschenke selten Büchen und wenn, dann nich mehrmals dieselben oO;.

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

- Fällt mir spontan keiner ein o_o'

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

- Bernds Katastrophen.. kennt wer die Reihe xD? Hab ich früher sehr gerne gelesen.

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

- Sofie's Welt.. irgendwann fand ich es furchtbar langweilig und hab aufgehört zu lesen. Warum hat mir nicht sofort jemand gesagt, dass das Buch später so toll wird xD?

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

- Stephen King's "ES" und noch 2 dicke Bücher die man gut 2 oder 3 mal lesen kann.

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

- Ich glaube bei Watership down~..

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

- Herr der Ringe und Harry Potter... ich versteh den Hype nicht xD



Von:    Shub_Niggurath 21.09.2005 19:36
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
:-) Gefällt mir.
Mal durchgehen...

>1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

R.A. Salvatore "Die Saga von Yins Aielle" (oder so), war das langweiligste, was ich je gelesen hab. Ein Klischee jagte das nächste...
Und das Parfum, habs nur für die Schule gelesen.

>2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Leider keinem, ich mag Abwechslung. Aber mir fehlt nur ein Buch von Douglas Adams und ich habs :-).

>3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Isaac Aismov's Foundation-Triologie, allerdings bin ich mir jetzt nicht 100% sicher, ob das vor fünfzig Jahren veröffentlicht worden ist. Mit dreizehn mochte ich "Die Schatzinsel" sehr gerne. Und "Brave New World" ist auch nicht schlecht...

>4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Verschenke keine Bücher.

>5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Besagter R.A. SAlvatore.

>6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Christine Nöstlingers "Maikäfer flieg", aber das ist schonr recht lange her. Ich mag's nicht etwas zweimal zu lesen, weil dabei immer wieder die Erinnung zurückkommt und eine gewisse Spannung verloren geht, die ich mag und brauche.

>7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Tolkiens "Herr der Ringe"

>8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Stephen King: "Wolfsmond"
Elfriede Jelinek: "Die Klavirspielerin"
Anne Rice: "Die Königin der Verdammten"

>9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Interessanterweise, wenige, obwohl mit bei jedem zweiten Film die Tränen kommen. Zwei der wenigen wären: Stephen Kings "Amok" und "Glas". Als Kind hab ich bei einem Kinderbuch mit dem Titel "Mein Sommer mit Wolfsstern" geweint.

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Der vierte und fünfte Teil von Douglas Adams, Anhalter Zyklus, ich hab alle fünf Teile hintereinander gelesen und irgendwie ist das dann zu viel geworden.
Außerdem Jelinkes "Kinder der Toten". Zu viele Metaphern.

Ring around the roses,
A pocket full of posies,
Ashes, ashes,we all fall down!




Von:    Merle_Miau 21.09.2005 20:32
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Ich glaub, das war Harry Potter und der Irden des Phönix. Aber das Buch war definitiv nicht langweilig.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Puh, ich glaub da gibt es keinen.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Oh mein Gott... Ich bin 'leicht' überfordert. *g* Ich les eigentlich gernSherlock Holmes.

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Meine Verwandtschaft, sowie Freunde lesen eigentlich nicht viel. Deshalb verschenke ich keine Bücher. (leider)

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Irene Zimmermann... Hab mal eines von diesen Teenager Büchern gelesen... Naja, nicht so mein Ding. Würd davon nie mehr eins lesen.

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Tintenherz und Gossip Girl

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King. (Ich mag Stepven King, ist ja nicht so, das er schlecht wäre, nur ich finde, das er eine Sache zu ausführlich beschreibt, manchmal ist das einfach zu langweilig.)

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Cornelia Funke - Tintenherz
Cornelia Funke - Tintenblut
Cecily von Ziegesar - Gossip Girl

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Das war bei Harry Potter, ich weiß nicht mehr in welchem Band, ich glaub im vierten oder fünften, als Sirius gestorben ist. *weinz*

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Bist jetzt noch keines, aber ich hab mir sagen lassen, das das Buch von Hohlbein, Märchenmonds Kinder nicht so einfach sein soll.
Ich werd es sehen, denn ich les es bald.
Zeile für Zeile
Meine eigene Wüste
Zeile für Zeile
Mein Paradies
(Marie Luise Kaschnitz, Ein Gedicht)



Von:    Serpentia 21.09.2005 20:55
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
Das längste? O.o?????? Weiß ich nicht mehr...
das langweiligste: Fürst der Wölfe,,, fragt mich nicht warum ich das zuende gelesen hab, es war ja ziemlich massig...

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
Von eigentlich keinem/r, bei mir ist alles zu gemischt.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Faus! O.O Definitiv! ich liebe es, auch wenn ich bestimmt nur die Hälfte verstanden hab... Sollte man sich vielleicht doch für die Oberstufe aufbewaren und sich nicht mit 14 draufstürzen... ich les es demnächst einfach noch mal....

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
keinen, ich verschenk fast nie Bücher...+

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Alles was Hohlbein heißt... >.> und Willi Fährmann, den hat mir mein Deutschlehrer mit Jahr der Wölfe schön vergrault...

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Alle guten die ich hab! Wolfsaga, die Schwarze Stadt, Memories of a Geisha, Die Päpstin (bestimmt drei oder vier mal, ich les es jedes jahr seit ich elf bin im Winter^^)

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
Außer den Deutschunterrichtslektüren? Hm... Eigentlich fällt mir keins ein. Ich entscheid immer schon in der Bibliothek/Bücherei ob das Buch annehmlich ist, wenn mir die ersten zehn seiten nicht gefallen, nehm ich´s erst gar nicht mit.

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
1. In meiner Haut von Deborah Froese! O.o Absulut ginial!
2. Faust, 1., 2. Teil und Urfaust, dann hätte ich endlich mal Zeit mich damit ordentlich auseinander zu setzen.
3. Herr der Ringe, ich schaffs irgendwie nicht es durchzulesen, weil es mir zu schwer ist immer in der Tasche mitzuschleppen um die paar(20 ... >.>) Min. im Zug nach Hause zu lesen.

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
*nach oben Zeig* In meiner Haut, das Ende ist so toll tragisch! T-T
Und überhaupt! *schwärm*

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
Es ist mir ein großes Rätsel warum Harry Potter so erfolgreich ist, obwohl die meisten, die ich kenne über die sinkende Qualität schimpfen... >.>
Mein anderes ich ist paranoid, es behauptet ich sei schizophren!


*drop*^^



Von:    Finlass 21.09.2005 22:05
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
Jay, das ist ja mal interessant! ^^

>1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Das langweiligste (aber nicht das längste!) war "Die Leiden des jungen Werther" von Goethe, natürlich aus schulischen Gründen. Keine Spannung und das Ende wusste ich auch schon ganz genau... -_-
Und das längste Buch... Keine Ahnung, welches der beiden länger war: "Der Herr der Ringe" oder "Der Kreis der Dämmerung" von Ralf Isau.


>2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Das kann ich von keinem Autor behaupten.


>3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

Die griechischen und germanischen Götter- und Heldensagen (den Punkt jetzt mal etwas weiter aufgefasst ^.~).


>4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Hm, ich habe eher Buchgutscheine verschenkt... Oder auf individuellen Wunsch...


>5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

*lange überleg* Argh, ja: Annette von Droste-Hülshoff. Ein Mal die "Judenbuche" und nie wieder!


>6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

O.O Oh ha, das sind viele... einige Beispiele: "Hagen von Tronje" (Wolfgang Hohlbein), "Harry Potter and the Prisoner of Askaban", "Maskerade" (Terry Pratchett), "Das Drachenlied" (Alexander Nix), einige der Kinderbücher von Michael Ende, und, und, und...


>7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Unter Anderem: "Herr der Ringe", "Sophies Welt" (Jostein Gaarder), "Das Phantom" (Susan Kay)


>8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

"Shakespeares gesammelte Werke" (XD Sehr viel zu tun... vieles, was ich gerne mal lesen möchte, aber wozu ich mich sonst niemals aufraffen würde...), "Die drei Musketiere" (Alexandre Dumas), eine Gesamtausgabe von "Der Herr der Ringe"


>9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Passiert mir häufiger... Am Schlimmsten in letzter Zeit war es in "Harry Potter and the Half Blood Prince". Und im Silmarillion, als meine beiden Lieblingscharaktere gestorben ist (und der Eine hat auch noch Selbstmord begangen... T.T Das ging gar nicht mehr...)


>10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Werther... Ich verstehe einfach nicht, was daran so toll sein soll... -_- Und was ich wirklich nicht verstanden habe, war "Geschichte vom braven Kasperl und dem schönen Annerl" von Clemens Brentano. Was wollte uns dieser Mann sagen?
Und ich begreife nicht, weshalb Ralf Isau seine Einzelbände so langweilig schreibt, dass ich nach wenigen Seiten aufgebe, ich seine mehrbändigen Serien aber gut durchlesen kann... Ô.o

"Die Menschheit ist zu weit vorwärts gegangen, um sich zurückzuwenden, und bewegt sich zu rasch, um anzuhalten."
Winston Churchill



Von:   abgemeldet 21.09.2005 22:41
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?

Das längste Buch, das ich bis jetzt gelesen habe, war wohl "Es" von Stephen King - jedenfalls soweit ich mich erinnern kann.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

Von Laura Joh Rowland (nicht der Harry Potter Autorin) habe ich bisher alle auf deutsch erschienenen Bücher gelesen; außerdem alle von Stephen King - bis auf die Turm - Saga.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

"Die Elixiere des Teufels" von E.T.A. Hoffmann: Dieses Werk ist schlichtweg genial!

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

Ich verschenke keine Bücher, wenn dann Gutscheine für Buchläden.

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

Nick Hornby

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

Die Edda, da ich mich sehr für germanische Mythologie interessiere; die Saga der "Söhne der großen Bärin", was aber schon einige Jahre her ist; ansonsten lese ich selten ein Buch mehr als zweimal. Es gibt so viele andere, die ich noch lesen muss!

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

Das war "Odin" (Nordische Mythologie).

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Nur drei? Das ist ja gemein! Aber darunter wären auf alle Fälle:
"Die Edda", denn ohne sie würde ich keine drei Wochen auskommen;
"Die Blumen des Bösen" von Charles Baudelaire, weil ich seine Gedichte einfach wunderschön finde
und ein beliebiges Buch, das möglichst dick sein sollte.

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

Ehrlich - ich habe noch nie bei einem Buch oder Film geweint.

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

Ist mir bis jetzt noch nicht passiert!
Zuletzt geändert: 21.09.2005 22:42:46



Von:   abgemeldet 21.09.2005 23:16
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
1.Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
Gibt es nicht! wenn ich ein Buch langweilige Finde leg ich es weg!

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.

-Cornelia Funke

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?

die Astrid Lindgren bücher

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?

-Das wünsch ich dir so sehr!

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?

-stephen King (find absolut scheußlicher schreibstil)

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?

- tintenherz, Drachenreiter uvm

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?

- harry Potter und der feuerkelch

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

- Tintenherz, die wilden Hühner und die Liebe, Romeo und Julia

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?

- die unendliche Geschichte, Harry Potter und der feuerkelch

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?

-Herr der Diebe

Nur wenige Menschen habe spuren in meinem Herzen hinterlassen, aber alle auf meiner Seele!
Und so manche Narbe hat er dort hinterlassen.



Von:   abgemeldet 22.09.2005 12:39
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
1.Also das längste war eines der 3 Bücher der Hexen-Trilogie von Anne Rice (gleichzeitig aber auch eines der spannendsten Bücher, die ich je gelesen habe) und das langweiligste ist "Die Leiden des jungen Werther"..... ich glaube, ich habe beim Lesen mehr gelitten als Werther selber. Da es Pflichtlektüre war, habe ich mich in sage und schreibe 6 ( S E C H S ) !!! Wochen durchgekämpft.

2. Von Anne Rice!!! 12 Bände der Vampir-Chronik und Geschichten (mehrere auf engl.), die Hexen-Trilogie, Mumie, Engel der Verdammten, Falsetto (auf engl.). Na gut das letzte lese ich gerade noch, aber mehr gibt es von ihr echt nicht. zumindestens nicht unter diesem Namen. Sie hat noch 2 Pseudonyme.... Die Bücher werde ich aber sicher, trotz anderem Schreibstil, auch noch irgendwann lesen. Dafür habe ich aber auch beide Bücher ihres Sohnes und einige Gedichte ihres mannes gelesen.

3. John Milton - Paradise Lost, Aldous Huxley - Brave New World, Ray Bradbury - Fahrenheit 451, ...

4. hm... kann nur Autoren sagen, da ich noch nie ein Buch 2 mal verschenkt habe. Dan Brown. Aber es wäre sicherlich sein "Illuminati".

5. King, Goethe, ...

UND LEUTE.... ihr macht mir echt Hoffnung, denn ich hab HdR noch auf meiner must-read-liste. -_-°

6. verdammt viele!!!! Aber am häufigsten die Smaragdenstadt-Bücher von Alexander Wolkow.

7. Stephen King - das Mädchen omg... das war sooooo langweilig. Vorher war ich ein riesen King-Fan, aber nach dem Buch war echt endgültig schluss!

8. Stephen King - Es
Anne Rice - Die Königin der Verdammten (das Buch is unendlich viele Milliarden Male besser als dieser grottige, verfälschte Film)
Christopher Rice - Grausame Spiele

9. Oh das haben schon mehrere geschafft. Hauptsächlich Bücher von Anne und Christopher Rice.

10. Also ich hatte bei "The picture of Dorian Grey" von Oscar Wilde nen 2-5 seitigen Durchhänger bei dem ich absolut NICHTS verstanden hab. Das war seeeehr philosophisches Gelaber. Ab nen bestimmten Punkt schaltet mein Hirn da einfach ab... -_-° .....hm.... ansonsten fällt mir keines ein. (Das passiert mir eher bei Filmen) Und wenn dies der Fall wäre, würde ich eine(n) Freund(in) nötigen, es auch zu lesen und dann anschließend mit ihm/ihr darüber diskutieren. Oder ich würde das Internet nach einer Interpretation durchstöbern.

Adore my awesome spelling mistakes!!!
Zuletzt geändert: 22.09.2005 13:37:49



Von:   abgemeldet 22.09.2005 12:44
Betreff: 10 Fragen an den Bücherfreund [Antworten]
Avatar
 
@-Viala-

cool.. ^__^* ich habe "die päpstin" auch in einem wisch durchgelesen
hinterher hatte ich tierischen hunger und augenringe
Adore my awesome spelling mistakes!!!
Zuletzt geändert: 22.09.2005 12:45:17


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...20] [21...24]
/ 24



Zurück