Zum Inhalt der Seite

Thread: Mass Effect "Freunde"

Eröffnet am: 20.03.2013 23:32
Letzte Reaktion: 02.08.2018 16:45
Beiträge: 103
Status: Offen
Unterforen:
- Mass Effect



[1] [2] [3] [4]
/ 4

Verfasser Betreff Datum
ZurückSeite 3Vor
 cloud1429 Mass Effect "Freunde" 07.01.2014, 13:13
 KokoroSwansong Mass Effect "Freunde" 08.01.2014, 13:01
 cloud1429 Mass Effect "Freunde" 08.01.2014, 15:49
 KokoroSwansong Mass Effect "Freunde" 08.01.2014, 16:00
 cloud1429 Mass Effect "Freunde" 09.01.2014, 16:53
 KokoroSwansong Mass Effect "Freunde" 09.01.2014, 17:55
GrayFox Mass Effect "Freunde" 08.01.2014, 18:41
 cloud1429 Mass Effect "Freunde" 09.01.2014, 16:51
GrayFox Mass Effect "Freunde" 09.01.2014, 17:25
 KokoroSwansong Mass Effect "Freunde" 09.01.2014, 17:59
 cloud1429 Mass Effect "Freunde" 09.01.2014, 18:37
GrayFox Mass Effect "Freunde" 09.01.2014, 20:03
 KokoroSwansong Mass Effect "Freunde" 09.01.2014, 20:27
 cloud1429 Mass Effect "Freunde" 10.01.2014, 11:15
 KokoroSwansong Mass Effect "Freunde" 12.01.2014, 19:57
 Buurenaar Mass Effect "Freunde" 16.12.2014, 11:45
GrayFox Mass Effect "Freunde" 19.12.2014, 14:04
 Buurenaar Mass Effect "Freunde" 22.12.2014, 12:09
 Avitus Mass Effect "Freunde" 15.11.2017, 13:00
 Redhead Mass Effect "Freunde" 15.11.2017, 23:47
 Lyons Mass Effect "Freunde" 16.11.2017, 12:41
 Avitus Mass Effect "Freunde" 16.11.2017, 12:54
 Lyons Mass Effect "Freunde" 16.11.2017, 14:35
 Redhead Mass Effect "Freunde" 19.11.2017, 09:40
 Lyons Mass Effect "Freunde" 19.11.2017, 14:42
 Redhead Mass Effect "Freunde" 20.11.2017, 22:33
 Lyons Mass Effect "Freunde" 21.11.2017, 10:09
 Redhead Mass Effect "Freunde" 21.11.2017, 22:23
 Avitus Mass Effect "Freunde" 18.11.2017, 14:21
 Lyons Mass Effect "Freunde" 19.11.2017, 14:50
ZurückSeite 3Vor

[1] [2] [3] [4]
/ 4


Von:    cloud1429 07.01.2014 13:13
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Uhhh Mass Effect.
Ich liebe es, wenn man da von ME 1 und 2 spricht.

ME 3 werde ich wohl ewig mit dem größten Shitstorm der Gamegeschichte in Verbindung bringen.

Ich mag ME 3 nicht. Es ist nicht nur das Ende was mir gegen den Strich geht. Sondern auch z.B. den Zwang das man Online spielen muss, wenn man die Zusatzszene aus dem Destroy Ende sehen will.

Oder Morinth (böse Tochter von Samara aus ME 2). Ich hab schon mal daran gedacht, Morinth in mein Team zu holen. Aber seit ich mal gesehen habe, was man aus ihr gemacht habe, kann ich über ME 3 und BW nur den Kopf schütteln.

Ich freu mich zwar auf die ersten Trailer zu ME4, hoffe aber das sich dieser Teil mehr an ME 1 und 2 orientiert.



Von:    KokoroSwansong 08.01.2014 13:01
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Also wenn ich nun nur das Ende betrachte, dann muss ich auch zugeben, dass ich etwas anderes erwartet habe.

Dennoch fand ich das Ende nicht unpassend und auch nicht so schlecht wie viele behaupten. Es ist ein offenes Ende. Man kann stundenlang darüber grübeln. Viele wurden auf die falsche Lösung gelockt und haben sich manipulieren lassen.

Die Indoktrinationstheorie fand sich sehr interessant, über die es auf Youtube fast einen 3-stünden vortrag gibt. Allein dafür war es ein Meisterwerk. Die Leute reden darüber, suchen anch einer Erklärung. Bei wie vielen Spielen gibt es so etwas? Und keine Kritik ändert etwas daran, dass die drei Teile wirklich Spaß gemacht haben.

Ich jedenfalls mochte mein rotes Heldenende.



Von:    cloud1429 08.01.2014 15:49
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Naja, dank Zusatzszene ist es nicht gerade eindeutig ^^

Unpassend fand ich aber, dass sich die Enden (ohne ZusatzDLC) zu ähnlich sind. Bis auf die Farben war ja wirklich nichts anders.

Geschlampt hatten die jedenfalls. xD

Hoffe mal ME 4 wird für die breite Masse nicht noch breiter getreten ^^



Von:    KokoroSwansong 08.01.2014 16:00
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Du versteifst dich auf die Abschlussszene, denke ich. Der Unterschied wurde vor der Entscheidung deutlich.

Der zeitdruck am Ende hat der Firma einfach den rest gegeben. Geschlampt ist das nicht :)

Das ist wie bei einer Hausarbiet. Der Lehrer sagt dir, dass du 3 Wochen Zeit hast. Du planst dir alles gut ein, aber nach 2 Wochen sagt dien Lehrer: Nein, ich geb euch nur ncoh eine Halbe Woche. Du musst dann umplanen und das beste daraus machen :)

Dein Problem bei dem Ende war soweit ich das verstanden habe, dass es dir nicht eindeutig genug war. Dabei ging es nicht um die Explusionsfarbe, sondern um die damit verbundenen Konsiquenzen, sie sich sehr deutlich von einander unterschieden. Kann ich dir auch gerne in einer ENS aufdrösseln, dami9t wir hier keine Spoiler machen :)



Von:    cloud1429 09.01.2014 16:53
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Ja die Theorie hab mit der "OH GOTT wir haben kein Zeit mehr!" hab ich auch.
Besonders wenn es um den Charakter Morinth geht (Samaras böse Tochter). WTF, was hat sich BioWare da gedacht?
Einfach ne Banshee leicht verstärken und ihr den Namen Morinth geben. Also irgendwas scheint da zumindest nicht ganz glatt gelaufen zu sein ^^



Von:    KokoroSwansong 09.01.2014 17:55
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Naja komm, die war ja eher ein Nebenchara. Selbst im team war sie nicht besonders toll in ME2. Das hat mich nicht gestört, dass die bekommen hat was sie verdiente.



Von:   abgemeldet 08.01.2014 18:41
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
> ME 3 werde ich wohl ewig mit dem größten Shitstorm der Gamegeschichte in Verbindung bringen.
Es gab schon größere.

> Ich mag ME 3 nicht. Es ist nicht nur das Ende was mir gegen den Strich geht. Sondern auch z.B. den Zwang das man Online spielen muss, wenn man die Zusatzszene aus dem Destroy Ende sehen will.
Für diese Szene muss man gar nicht online spielen, das ist ein Gerücht. Wer die Sidequests macht, und wer Planeten scannt, der wird am Ende auch über genügend EMS verfügen um diese ach-so-wichtige Bonusscene zu Gesicht zu bekommen.

Warum das für viele übrigens ein Kritikpunkt ist, das verstehe ich bis heute nicht. Diese Szene ist keine 10 Sekunden lang, relativ nichtssagend, und gehört zu den Dingen die man nicht mehr als ein mal im Leben sehen braucht. Die Enden von Mass Effect 3 waren offen, mit Absicht. Diese Bonusszene gehörte zu den Dingen, die man sich selbst im Kopf als mögliches Folgeszenario hätte ausmalen können.

> Ich freu mich zwar auf die ersten Trailer zu ME4, hoffe aber das sich dieser Teil mehr an ME 1 und 2 orientiert.
Das Leben ist kein Ponyhof..

> Unpassend fand ich aber, dass sich die Enden (ohne ZusatzDLC) zu ähnlich sind. Bis auf die Farben war ja wirklich nichts anders.
Ich stelle dir nun zwei Fragen, und die beantwortest du bitte in auch genau der nun folgenden Reihenfolge, einverstanden? Oh, und bitte bearbeite deine Antwort auf Frage 1 nicht, nachdem Frage 2 in dein Sichtfeld gerutscht ist :P :D

Frage 1: Wie gefielen dir die beiden Enden von Mass Effect 2?
Frage 2: Fiel dir auch, dass dort abgesehen von drei Textzeilen größtenteils lediglich die Farbe der Explosionen eine andere war?

BioWare machte genau das schon einmal. Das erste mal gab es keinen Shitstorm.. und den beim zweiten Mal gabs auch nur, weil die Leute nicht mit einer Welt zurecht zu kommen scheinen, in der nicht alles mit einem Happy End endet..

> Geschlampt hatten die jedenfalls. xD
Nein. Sie haben einige ihrer Fans nur eindeutig überfordert. Die drei Enden waren recht simpel, und - was man auch sagen muss - relativ von Anfang an schon absehbar. Ein paar zusätzliche Erklärungen hätten dem ganzen vielleicht gut getan, und die Normandy hätte man besser ganz aus dem Ende rauslassen sollen.. aber abgesehen davon war das Ende, wenn man so darüber nachdenkt, kein schlechtes.

Wieso ich das sage? Weil es Spiele mit tatsächlich schlechten Endings da draußen gibt. Willst du Beispiele dafür? Hier sind welche:

Battlefield 4:
Spoiler
Ich sage es mal so.. ohne die Credits hätte man nicht gemerkt, dass das Spiel nun vorbei war. Wirklich abgeschlossen wurde rein gar nichts.


Skyrim:
Spoiler
"Der Drache ist tot, nun geh wieder nach Hause!"


Assassins Creed 3:
Spoiler
"Please kill yourself for no reason!" - "Okay! :)"


Assassins Creed 4:
Spoiler
Ähnlich wie auch bei Battlefield 4 hielt man auch hier das Ende auf den ersten Blick erst mal für nichts weiter als eine einfache Cutscene, bis man halt merkte, dass das Spiel nun vorbei war :D


Deus Ex: Human Revolution
Spoiler
"Press a button, please!"


Halo 2
Spoiler
"Master Chief! Können Sie mir bitte erklären, was sie auf diesem feindlichen Schiff machen?" - "Diesen Kampf beenden, sir!" => Credits -.-


Asuras Wrath
Spoiler
Erst produzierte man beabsichtigt ein Ending in Form eines Müllhaufens, und dann bot man alternative Endings zum KAUF an..


Call of Duty: Ghosts
Spoiler
Sagen wir einfach mal, das Leute die man nach einem Lungenschuss in einem Zug - welcher in einem Fluss versenkt wurde - zurückließ einen nicht unbedingt verschleppen sollten. Auch sollten solche Leute im Optimalfall nicht vom Ufer aus auftauchen..

Naja, wenigstens hat keiner den Hund erschossen. Was mit dem Rest passierte war mir eh egal :D


Jeder Super Mario Titel..
Spoiler
Still friendzoned.. :D


Jeder Zelda Titel..
Spoiler
Still friendzoned.. :D


Und mein Favorit! Sniper: Ghost Warrior!
Spoiler
Hier geht das Bild nach dem letzten Abschuss einfach in schwarz über, und wisst ihr was danach passierte? Danach tauchte in der Mitte des Bildes ein "The End" auf :D


Warum ich das hier nun alles aufschrieb? Na, weil es sehr viele und vorallem sehr schlechte Endings da draußen gibt. Bei vielen der hier genannten Endings kann man den Entwicklern tatsächlich Schlamperei, Unfähigkeit oder den Hirntod diagnostizieren, wie ich finde. Das Ending von Mass Effect 3 war vielleicht nicht das Beste, und vielleicht auch nicht das Sinnvollste, aber zumindest merkte man, dass die Entwickler viel Zeit, Arbeit und auch einiges an Gedanken in es hineingesteckt haben.

Man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass es weit schlechtere Endings gegeben hat, als die von Mass Effect 3. Mir persönlich gefiel lediglich eine der Konsequenzen von "rot" nicht, da ich die anderen beiden Endings grundsätzlich für mich persönlich ausgeschlossen hatte. Aber was will man machen? Die Entwickler trafen eine Entscheidung, und nur weil sie vielen nicht gefallen hat bedeutet das noch lange nicht, das Mass Effect 3 ein schlechtes Spiel ist.

Ich persönlich behalte lieber in Erinnerung, dass BioWare dem Ruf folgte und es die sinnvollen Kritikpunkte aus diesem Shitstorm tatsächlich aufgriff. Man gab dem Spieler Kontext, und man gab ihm die Wahl sämtliche Endings zu verweigern, was auch ein sehr schönes weiteres Ending einführte. Anders als bei Asuras Wrath gab es diese neuen Enden sogar kostenlos. Auch stellte BioWare seinen Fans diverse Multiplayer-DLC's zur Verfügung, ebenfalls kostenlos. Jeder einzelne davon hätte ursprünglich um die 10 € gekostet.

Das sind die Dinge, die ich im Hinterkopf behalten habe. BioWare und EA wurden von sehr vielen Leuten wegen des ME3-Endings regelrecht verteufelt. Fakt aber ist, dass noch keine Firma da draußen jemals ihre Endings aufgrund von Fan-Kritik (kostenlos) überarbeitet hat. Auch gab noch keine Firma bisher tolle DLC's oder Addons kostenlos heraus, nur um die Wogen ein wenig zu glätten. Zu würdigen wissen das alles aber nur die wenigsten. Undankbarkeit ftw, sage ich da nur zu ;)
Not my fault, someone put a wall in my way.



Von:    cloud1429 09.01.2014 16:51
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Den kostenlosen DLC zum Ende war eher eine Lösung, um die wütenden Fans wieder zu beruhigen.
Die dadurch nun endlich unterschiedlichen Enden hatten einen guten Sinn bekommen und es wurden einige Logiklöcher gestopft.

Für mich war es der größte Shitstorm, denn ich mitbekommen habe und dieser war auch recht kreativ. Wenn ich an die Aktion mit den Kuchen denke, in 3 Unterschiedlichen Farben aber alle mit derselben Füllung ^^

Es ist EA dran beteiligt und man weiß, wenn was Erfolg hat wird EA es bis zum bitteren Ende platt machen (siehe dazu auch Dead Space Serie).
Hätte man alles so gelassen, hätten viele Fans zweifel für ME4 bekommen.

Und da BioWare Reaktion gezeigt hat (was ich ihnen hoch anrechne), glaube ich auch das sie einige Dinge nicht mehr machen werden, die sie in ME3 getan haben.



Von:   abgemeldet 09.01.2014 17:25
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
> Den kostenlosen DLC zum Ende war eher eine Lösung, um die wütenden Fans wieder zu beruhigen.
Ja, und du wirst keine andere Firma da draußen finden, die soetwas auch nur in Erwägung ziehen würde.

> Es ist EA dran beteiligt und man weiß, wenn was Erfolg hat wird EA es bis zum bitteren Ende platt machen (siehe dazu auch Dead Space Serie).
Die Dead Space Reihe war schon von Anfang an eine, die ein Verfallsdatum hatte, und EA nun an allem immer die Schuld zu geben, das halte ich auch für leicht ungerecht. Jede Reihe hat ab und zu so ihre Höhen und Tiefen, und so wie es Spielereihen mit dem EA-Siegel erging, so erging es auch schon unzähligen mit den Siegeln anderer Hersteller. Activision und SquareEnix sind in der Hinsicht auch ganz groß mit dabei, nur um mal zwei Beispiele zu nennen.

Am Ende schmeissen die Leute immer ein Produkt auf den Markt, eines welches sie - hoffentlich - für gut empfinden. Ihren Kunden in den Kopf gucken, das können sie nicht. Mal haben sie Glück, mal haben sie Pech. So und nicht anders läuft das einfach.

Und ganz ehrlich? Ich kann Leute nicht ausstehen, die ganze Spiele wegen irgendwelcher Kleinigkeiten gleich als "scheisse" betiteln. Die Entwickler nämlich, die steckten in diese Scheisse nicht nur zahllose Arbeitsstunden und Ideen hinein. Diese Leute stecken in ihre Spiele Teile von sich selbst rein, und es ist das letzte, wenn man 25 Stunden einer erstklassigen Geschichte, mit einem gut ballancierten und spaßigen Gameplay und einem Erzählstil der seines gleichen sucht reinwürgt, dass ihr Spiel scheisse ist, nur weil einem die letzten 12 Minuten davon nicht gefallen haben. Legitim ist sowas nicht, aber unreif.

> Hätte man alles so gelassen, hätten viele Fans zweifel für ME4 bekommen.
.. und es trotzdem gekauft. Auch andere Reihen hatten schon so ihre Shitstorms und Boykottandrohungen in den Tausenderzahlen, und am Ende kauften sie das ganze trotzdem weiter. Nimm die NextGen-Konsolen mal als Beispiel. Alle wollten sie die Xbox One aus diversen Gründen boykottieren, und was ist? Das Ding ist seit Monaten ausverkauft.

Um sowas hätte man sich weder bei EA, noch bei BioWare groß Gedanken machen müssen. Die Leute mögen sauer gewesen sein, aber verlorene Kunden, das waren sicherlich nur die wenigsten.
Not my fault, someone put a wall in my way.



Von:    KokoroSwansong 09.01.2014 17:59
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Also ich habe die ganze Reihe erst nach dem Shitstorm gekauft (ME1 war im Angebot und dann war ich angefixt)

Es ist ein wundervolles Spiel ich mochte es. Shitstürme nehme ich aus erfahrung einfach nicht ernst. Die Leute lassen sich zu leicht mitreißen. "mmm mein Freund fand es scheiße, dann werde ich es auch scheiße finden, damit er mich nicht komisch anguckt."



Von:    cloud1429 09.01.2014 18:37
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Ja Gruppenzwang ist so ne Sache muss jeder für sich entscheiden.
Im Vergleich zu ME 1 und 2 war ME 3 eine Enttäuschung für mich, inhaltlich.
Spacechild wird bestimmt in jedem Forum breitgetreten und das nicht zu Unrecht.

Dead Space hätte groß werden können, da es das einzige Spiel war, dass den Namen Survivalhorror verdient.
Ist aber ein anderes Thema.

Träume kann man haben. Ich hätte gern ein ME 4 mit mehr Inhalt und Charaktertiefe und weniger BUM BUM.



Von:   abgemeldet 09.01.2014 20:03
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
> Ich hätte gern ein ME 4 mit mehr Inhalt und Charaktertiefe und weniger BUM BUM.
Die gesamte Galaxis befand sich im Krieg, und dir gab es zu viel BUM BUM..? Das ist Mass Effect, keine Soap. Charaktertiefe hatte es im Übrigen mindestens genau so viel wie seine Vorgänger :D
Not my fault, someone put a wall in my way.



Von:    KokoroSwansong 09.01.2014 20:27
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Nur Thane als LI wurde ein wenig in den Dreck gezogen, das wurde sehr oberflächlich, vor allem weil doch jeder Tag der Letzt hätte sein können. Das wiedersehen war zu plump, wenn man ME2 bedenkt. Aber ansonsten... dafür gabs n Tango mit Garrus :D

Ich bin ein zufriedenes Fangirl was das angeht



Von:    cloud1429 10.01.2014 11:15
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Für mich versagt am Anfang schon die Spannung, da man dort schon verrät wie man die Reaper besiegt, somit Spannung futsch.

Mordins Episode ist die einzige, die ich wirklich schätzen kann, da viel Detail und Kreativität steckt. Danach bekam die Motivationskurve von 3 einen ordentlich knick nach unten. Nachdem man auch Talis Episode fertig hatte, war der Witz aus 3 raus.

TIM macht exakt dasselbe wie Saren in Teil 1 und der Höhepunkt im Gameplay bestand darin, am Ende eine Gegnerwelle nach der anderen zu plätten.
Ja die Endgegner in ME waren nie eine Herausforderung, dennoch waren sie gut gemacht und boten einen guten Höhepunkt. Sowas fehlt in 3 am Ende.

Ja es ist Krieg, jedoch habe ich mehr gehofft, dass man mehr auf die "OMG Sie sind jetzt da, was machen wir nun?" Thematik eingehen.
Nebenmissionen sind größten Teils langweilig, da man nur Scannen und Sonden verschießen muss.
Das Aufleveln war auch keine Herausforderung mehr und bot keine wirkliche Freiheit der Entwicklung, wie man Sie noch von 1 her kannte.
Frei begehbare Städte sucht man vergebens, bis auf Citadel gibs nix.
Was die Charaktertiefe angeht, bin ich sehr von Ashley / Kaidan enttäuscht. Die beiden Charakter ähneln sich zu stark, es macht daher keinen Unterschied wen man am Leben gelassen hat (außer bei Liebesbeziehungen).

Witzigerweise sind die DLC´s unterhaltsamer, inovativer und erfrischender als das Hauptspiel, was dann wieder traurig für das Hauptspiel ist.

Ich bin mir ziemlich sicher, das BioWare einiges dadurch wahrgenommen hat. Schließlich haben Sie mehr als eine Fanumfrage gestartet, ausgewertet und Rede und Antwort gestanden dafür.

ME 3 ist nicht schlecht aber auf dem letzten Platz, wenn man es mit den Vorgängern vergleicht (Meine Meinung).
Ich bin gespannt, was die Entwickler gelernt haben und was sie davon umsetzen.



Von:    KokoroSwansong 12.01.2014 19:57
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Ich mach hier mal Schleichwerbung für alle Fans von Mass Effect!

Die Fangemeinde ist ja leider sehr klein auf Animexx.

Ich habe eine FF zu Mass Effect begonnen, nur mit OCs, es spielt zu der zeit von Mass Effect: Offenbarung.

Vielleicht mags jemand :)



Von:    Buurenaar 16.12.2014 11:45
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
*Thread entstaub*

Ich habe vor kurzem die Trilogie beendet und war vom ersten bis zum letzten Part verzaubert. Selten gibt es ein Spiel, das einen so mitfiebern, die Charaktere und Geschichte lieben lernen lässt. All the feels..
Allein die ganzen kleinen Ereignisse, die nebenbei passieren oder die Dinge, die man über Nachrichtenmeldungen/Logs erfährt, machen diese ganze Welt richtig lebendig. Mir persönlich hat es viel Spaß gemacht, die ganzen Kodexeinträge zu lesen und zu sehen, dass sich die Leute wirklich Gedanken über alles gemacht haben. Ich hab mir mehr als einmal gedacht: "das klingt, als könnte es wirklich funktionieren". :D

Den ursprünglichen Shitstorm habe ich im Nachhinein mitbekommen, ebenso wie die daraus resultierende Doku über die Indoktrinationstheorie, die ich in Teilen recht interessant fand (manch andere Punkte fand ich dann aber doch etwas übertrieben). Aber gerade der Aspekt, wie sehr es die Leute zum Nachdenken anregt, spricht doch dafür.

Wobei natürlich längst nicht alles perfekt ist. Ich habe ME2 zweimal gespielt und bin bei ME3 am dritten Spielstand (wobei der zweite nur bis Tuchanka ging). Wenn man erst mal über das epische Gefühl hinweg ist, das einen mitreißt, fallen einem schnell manche Logikfehler auf.

Trotzdem macht das die Spielereihe nicht weniger großartig. Ich fand auch die Enden gut. Hab es beim ersten mal sogar geschafft, das Refusal-Ending zu bekommen, weil ich so verwirrt von allem war und ständig das Gefühl hatte, von dem Glitzerkind verscheißert zu werden. xD

Insgesamt wünschte ich wirklich, ich könnte meine Erinnerung löschen und die Spiele noch einmal völlig ohne Vorwissen spielen, um es wie beim allerersten mal zu erleben. Zu schade. :)
Branded Sacrifices - Der Berserk-Fanzirkel
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Zip: "Das Schwert von König Artus, wie hieß das Ding noch gleich?"
Alister: "Reiner Zufall, wenn du mich fragst."
Zip: "....tse, komischer Name für 'n Schwert."



Von:   abgemeldet 19.12.2014 14:04
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
> Is es normal, wenn es mit der Cloud zu Konflikten kommt, das mal Speicherstände verloren gehen? ^^"
Ja.. Alzheimer hätte manchmal schon so seine Vorzüge.. :D
Not my fault, someone put a wall in my way.



Von:    Buurenaar 22.12.2014 12:09
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
abgemeldet:
> Ja.. Alzheimer hätte manchmal schon so seine Vorzüge.. :D

Zumindest was tolle Spielerlebnisse angeht. :D
Branded Sacrifices - Der Berserk-Fanzirkel
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Zip: "Das Schwert von König Artus, wie hieß das Ding noch gleich?"
Alister: "Reiner Zufall, wenn du mich fragst."
Zip: "....tse, komischer Name für 'n Schwert."



Von:    Avitus 15.11.2017 13:00
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
> Die Fangemeinde ist ja leider sehr klein auf Animexx

Das sieht man und so beliebt scheint das Thema unter den Usern nicht zu sein ;(.Das kann aber auch an andere Gründe liegen.
Seit Andromeda hat es hier auch keinen Aufschwung gegeben.Schade eigentlich.
¨¯¯¨˜“ª¤.¸♥¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨



Von:    Redhead 15.11.2017 23:47
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
Hab Andromeda zweimal durch und finds großartig, also an mir liegt's nicht ;)
Aber Animexx ist halt kein Gamerforum, daher erwarte ich gar nicht groß Fans hier. Wenn mir mal ab und zu einer über den Weg läuft, freu ich mich aber immer über Diskussionen.
If life gives you melons
you may have dyslexia.
Zuletzt geändert: 15.11.2017 23:48:24



Von:    Lyons 16.11.2017 12:41
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
> Seit Andromeda hat es hier auch keinen Aufschwung gegeben.Schade eigentlich.
Wundert dich das etwa? EA hat den Franchise mit Mass Effect Andromeda im Grunde genommen "erledigt", und was EA bei seinen Aktionärsversammlungen so von sich gibt lässt darauf schließen, das wir in den nächsten Jahren auch kein Singleplayer Mass Effect mehr sehen werden.

Im Optimalfall sehen wir irgendwann ein Destiny-artiges Mass Effect Spiel.. was niemand haben will.

Ist schwer da noch ein Fan des gesamten Franchises zu bleiben, wenn EA eindeutig einen drauf abseilt ^^



Von:    Avitus 16.11.2017 12:54
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
Ich fand es auch gut
Hm ich glaube eher das es an den genannten Grund mit kein richtiges Gamerforum liegt, obwohl hier auch viele Gamesfans sind.Vielleicht gefällt das Thema nicht allen.
Es gibt auch unter den Animefans User die sagen das ME komisch ist ( Mit Andeutung das sie Rassen wie Turianer komisch und hässlich finden)
Naja, schön das es aber noch Fans gibt die leben :>
¨¯¯¨˜“ª¤.¸♥¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨



Von:    Lyons 16.11.2017 14:35
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Naja, solche Spiele sind auch nichts für alle. Ich selbst zocke (und liebe) zum Beispiel auch Divinity: Original Sin 2, aber auch da stören sich viele an den Echsenmenschen, die in dem Spiel herumrennen.. :D

Aber ja, ein paar ME Fans gibt es hier noch.. mich zähle ich aber eher zu den Fans der Trilogie. MEA fand ich storytechnisch eher schwach, und das der Hauptplot gegen Ende praktisch eine beinahe 1:1 Kopie des Halo-Franchises (von dessen Trilogie ich ebenfalls Fan bin) machte es nur schlimmer xD Ich fand MEA aber nicht so schrecklich wie andere.. auch wenn ich verstehe wo der ganze MEA-Hass herkommt.. ;)



Von:    Redhead 19.11.2017 09:40
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
>auch wenn ich verstehe wo der ganze MEA-Hass herkommt.. ;)

Ich nicht, ich verstehe grundsätzlich nicht, wieso man Hass für ein Hobby aufbringen kann. Wer's nicht mag, soll's nicht spielen, fertig.
Aber mir scheint, Gamer sind allgemein sehr stänker- und lästerfreudig, man denke nur an die völlig überflüssigen Console Wars ...
Ich finde zB. Star Wars Battlefront II (die Kampagne) optisch ne Zumutung und Assassin's Creed Origins in vielen Belangen ärgerlich und platt, aber dann spiele ich das halt einfach nicht. Ich finde es eher schade um die verpasste Chance, was Tolles auf den Markt zu bringen, aber von jeglicher Form von Hass bin ich meilenweit entfernt.
If life gives you melons
you may have dyslexia.
Zuletzt geändert: 19.11.2017 11:20:16



Von:    Lyons 19.11.2017 14:42
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
> Ich nicht, ich verstehe grundsätzlich nicht, wieso man Hass für ein Hobby aufbringen kann. Wer's nicht mag, soll's nicht spielen, fertig.
Der Hass kommt nicht daher, sondern aufgrund der Enthüllungen, die nach dem MEA-Debakel ihren Weg an die Öffentlichkeit fanden.

Man macht sich bei seinen Fans nunmal sehr schnell unbeliebt wenn rauskommt, dass man den Mass Effect Franchise einem ursprünglichen Support-Studio ohne nennenswerte Erfahrungen zukommen ließ. Das man von diesem Support-Studio dann noch die besten Leute für ein anderes Projekt abzog machte es nur noch schlimmer.

Dann gab es noch die ganzen Lügen, die den Release umgaben. Hieß es nicht 3 Wochen vor dem Release noch, dass die Gesichtsanimationen gefixt wurden..? :-)

Und all das war nur die Spitze des Eisberges. Am Ende kam raus, dass Bioware den Franchise dem B-Team übergab, weil EA ein Destiny-artiges Spiel namens Anthem verlangte. Das sorgte dafür, dass das Support-Studio in Montreal plötzlich einen der größten Rollenspiel-Franchises überhaupt in den Händen hielt, und dass selbst diesem Support-Studio Leute weggenommen wurden.

Ein angedeuteter DLC zum Thema "quarianische Arche" war ebenfalls noch auf dem Tisch, und Bioware-EA gab häufig zu verstehen, dass der DLC nicht vom Tisch seie.. bis vorige Woche. Achja, im Allgemeinen liegt der Mass Effect Franchise auch auf unbestimmte Zeit auf Eis, das heißt, Bioware und EA haben die Marke offiziell gekillt. Mass Effect siedelt nun bei Command & Conquer und anderen von EA erlegten Franchises.

Oh, und reden wir einmal über Anthem! Hast du dir Anthems Gameplay einmal angesehen? In dem Spiel gibt es anscheinend mehrere Exo-Suits. Einer von denen ist recht groß und breit, und weißt du was dieser Eine noch ist..? Ein Kroganer! Im Trailer konnte man nämlich eindeutig sehen, dass der Spieler in diesem Anzug Kroganer-Animationen (wie das Zuschlagen mit dem Hammer) ausführte. Das goss ebenfalls wieder Öl ins Feuer, da viele denken das Anthem ursprünglich ein Mass Effect Spiel gewesen sein könnte.

Alles in allem richtet sich der Großteil des MEA-Hasses nicht gegen MEA an sich, sondern an das wofür dieses Spiel durch all diese Informationen und Gerüchte steht. Mass Effect Andromeda wird für immer der Titel sein, mit dem Bioware-EA das Vertrauen eines Großteils der eigenen Fans verloren hat.

Und das ganze könnte Bioware nun bald das Genick brechen. Aktuell wandert Bioware nämlich in den Fußstapfen von Visceral Games (Dead Space), welches von EA.. dem Studiokiller.. vor ein paar Wochen geschlossen wurde. Sehr viele Experten sind sich einig, dass Bioware wohl Geschichte sein wird, sollte Anthem kein absoluter Erfolg werden.

Fazit: Der Hass richtet sich nicht an MEA, nicht primär. Bioware hatte sehr viele, sehr loyale, Fans. Ein Großteil dieser Fans fühlt sich von Bioware betrogen, was wie ich finde auch nicht allzu weit hergeholt ist. Die Wut dieser Leute richtet sich gegen Bioware und EA, Mass Effect Andromeda wurde nur das Symbol dieser Wut für all diese Leute.. denn wie der Ami immer so schön sagt, "Shit hit the fan" mit Mass Effect Andromeda.

Selbst fand ich das Spiel übrigens noch in Ordnung. Trotzdem war es meiner Meinung nach schlechter als jeder einzelne Teil der Trilogie vorher. Die Story war mir einfach zu Banane mit diesen bescheuerten Terraforming-Bunkern. Das Spiel hatte so viel Potential wie ich finde, und am Ende verschwendete man es für eine "Such und aktiviere drei Türme, dann hüpf durch 'ne Vault"-Mechanik :( Da wäre es mir sogar lieber gewesen es auf eine Siedlung zu beschränken und irgendwas a'la Fallout 4 selbst zu basteln oder so.



Von:    Redhead 20.11.2017 22:33
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
Das ändert alles nichts an der Tatsache, dass es sich bei dem Produkt um ein Stück Unterhaltungsmedium handelt, und dass es völlig blödsinnig ist, sich in Hass zu ergehen. Eine typische überschießende Fanreaktion. Man kann enttäuscht sein, klar, und die Handlungsweise des Studios nicht gutheißen. Kein Thema und eventuell nachvollziehbar.
Aber dieses "hassen", ernsthaft, das heb ich mir für härteres Kaliber auf als für ein Gamestudio.

Und zum Thema"loyale Fans", sind das die, die Bioware hassen, weil es Aliens gibt, weil man Aliens daten kann, dass Sex gezeigt wird, oder vielleicht die, die sich lautstark und wiederholt über das Ende der Trilogie beschwert haben?
Vielleicht kennen wir andere Sorten Fans, aber ich hab fast nur die gesehen, die sich wegen jedem Mist echauffieren, aufregen und mit ewigem Boykott drohen. Die richten ihre Wut gegen alles, das auch nur ein Jota von ihrer Vorstellung davon abweicht, wie ME sein soll.
Und dazu kommen so Dinge wie Anthem: Hätte, sollte, könnte. Daran ziehen sich die Empörten immer gerne hoch, aber wozu? Das macht auch kein ME Spiel draus. Kaufs einfach nicht, wenn es dir aus welchem Grund auch immer nicht gefällt.

Wie gesagt, ich mag auch nicht alles, was auf dem Markt ist. Aber echt, unterm Strich sind es aufwändigere Brettspiele. Und nicht mehr. Zumindest nicht für mich als Konsumenten. Und ich drücke vielleicht mein Missfallen aus, aber doch niemals Hass auf irgendwas.
If life gives you melons
you may have dyslexia.
Zuletzt geändert: 20.11.2017 22:34:40



Von:    Lyons 21.11.2017 10:09
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Ich würde mich an deiner Stelle aber nicht auf so ein hohes Ross erheben ;-) Ja, wir haben es alle verstanden: Spiele sind dir relativ egal, entweder sie unterhalten dich, oder eben nicht. Dafür aber will ich mal felsenfest behaupten, dass es für dich andere Themenbereiche gibt, bei denen du ganz genau wie all diese Fans reagierst sobald sich irgendetwas anders entwickelt als du es dir erhofft hattest.

Bei dir ist es vielleicht eher im Bereich der Musik so, vielleicht gehörst du auch zu den Leuten, denen die Zeitsprünge der letzten Game of Thrones Staffel so negativ aufgestoßen ist.. vielleicht aber gehörst du auch zu den Leuten, die aus der nicht zwangsläufig homophoben Phrase "Das ist doch schwul" gleich ein Weltuntergangsszenario drehen.

Wir alle haben Dinge die uns etwas bedeuten. Für manche Leute sind es Serien, für andere Musik, andere für Sport und wieder andere scheinen es sich zum Hobby gemacht zu haben nahezu alles im Leben als Diskriminierung anzuerkennen, selbst das fiese "Manspreading" in den Bahnen.

Ich für meinen Teil verdiente auf Basis der Gaming-Branche mal ein wenig dazu, und für Electronic Arts arbeitete ich ebenfalls schon in meinem Leben. Und ich will mal behaupten, dass ich sehr gut über die Vorgänge in der Gaming-Industrie informiert sein dürfte.

Wusstest du zum Beispiel, dass der Publisher Activision Patente für Matchmaking-Software sicherte, die folgenden Schritten folgen?

- Das Spiel prüft ob der Spieler ein gutes Equipment besitzt, oder nicht
--> Falls nicht: Der Spieler wird mit Spielern verbunden, die ein überlegendes Equipment besitzen. Sobald die dadurch überlegenen Spieler den unterlegenen Spieler töten erhält dieser die Option das Equipment dieser Leute gegen Echtgeld einzukaufe
---> Der Spieler wird daraufhin nach dem Kauf mit schlechter ausgestatteten Spielern verbunden um ihm vorzumachen, dass er sein Geld gut angelegt hat; sollte kein Kauf stattgefunden haben beginnt der Kreislauf von vorne

Das ist nur ein kleiner Auszug des ganzen, was aber bei kompetetiven Multiplayer-Spielen wie Call of Duty, Destiny und praktisch jedem anderen Multiplayer-Titel von Activision sehr negative Folgen für die Spieler haben dürfte. Das die Spieler im letzten CoD sogar zu wandelnden Werbetafeln für Loot-Boxen gemacht wurden, das macht es nur schlimmer.

Und EA ist ebenfalls kein Fremder, wenn es um Kontroversen geht. Sieh dir nur einmal die aktuelle zu Star Wars Battlefront 2 an. Diese Kontroverse ging dem Anschein nach sogar so weit, dass Disney selbst eingriff und von EA verlangte, dass man diesen klassischen EA-Bullshit sein lässt wenn man weiterhin das Recht haben möchte Star Wars Titel zu vertreiben.

EA ist bekannt dafür Franchises erst zu ruinieren und dann die dahinterstehenden Studios zu schließen. Mass Effect Andromeda ist hier nur der letzte Teil in einer langen Liste hier. Oh, und für unfertige Produkt-Release und das Pushen von Mikrotransaktionen ist EA ebenfalls bekannt. Und weißt du was das Problem mit den Mikrotransaktionen ist..? Sieh dir das aktuelle Need for Speed an, oder das, was ursprünglich mit Star Wars Battlefront 2 los war.. das ist das Problem mit Mikrotransaktionen.

Die großen Publisher verwandeln Videogames mittlerweile in Lootbox-Verkaufsflächen und Spieler in Lootbox-Werbeflächen. Mittlerweile schrecken sie nicht einmal mehr davor zurück tatsächliche Ingame-Vorteile auf diesem Wege zu verkaufen.

Was ich damit sagen möchte, so von mir zu dir.. auf deinem hohen Ross? Ganz einfach: Die Leute haben ein Recht darauf wütend zu werden, wenn sie erkennen, dass ihnen eine Firma bewusst das Hobby ruiniert.

Das was du da beschrieben hast, das Leute Bioware hassen weil es Aliens gibt, oder weil es Romanzen/Sexszenen gibt, das hat nichts mit dem worum es hier geht zu tun. Was du beschreibst ist die amerikanische Berichterstattung zu Mass Effect 1-3, nicht das Verhalten der Fans.

Und die ME3-Endings Kontroverse drehte sich erneut nur nebensächlich um das eigentliche Ending. Diese Kontroverse entstand, weil Bioware im Vorfeld zum Release des Spiels versprochen hatte, dass es dutzende verschiedene Endings geben würde.. und das jede getroffene Entscheidung der Spieler das Ending verändern würde. Am Ende konnte man aber lediglich zwischen 3 Instagram-Filtern wählen, die Leute fühlten sich (zu recht) betrogen und das.. das stieß diesen damaligen Shitstorm dann tatsächlich los. Gut, ein paar Leute ließen sich vielleicht mitreißen, weil sie das Ending einfach dämlich fanden.. aber primär war auch hier wieder ein falsches Versprechen die Ursache des ganzen.

Menschen reagieren meist eben nicht so positiv darauf zu merken, dass sie betrogen wurden ;-)

Auch hier kam später übrigens heraus, dass das ursprüngliche Versprechen anfangs wohl tatsächlich im Entwicklungsplan stand, aber auch hier wurde aufgrund von EA's Eingreifen mal wieder ein essentieller Teil des Spiels versaut, wie diverse Leaks und Medienberichte bestätigten.

Du siehst nicht das Gesamtbild. Die Leute wurden einfach schon zu oft von Publishern wie EA, Activision, Ubisoft (Watch Dogs!) etc. belogen, betrogen und über den Tisch gezogen. Den Leuten platzte irgendwann einfach der Geduldsfaden. Heute werden diese unseriösen Machenschaften der Publisher von vielen nicht mehr einfach so toleriert, aufgrund der Häufigkeit dieser Geschichten sind viele Gamer mittlerweile einfach darauf sensibilisiert. Heute sind viele bezüglich dieser Thematik schon von Natur aus angepisst, und sobald EA mal wieder EA ist lassen diese Leute das dann natürlich auch raus.

Die Leute sind nicht dumm. Publisher wie EA pissen den Leuten ans Bein und verlangen am Ende noch Bonuszahlen in Form von Mikrotransaktionen zum Dank dafür. Das macht Leute eben wütend.

Bevor du über diese Leute negativ urteilst solltest du vielleicht erst einmal über dich selbst nachdenken. Manche Leute sind eben mit Leidenschaft Gamer (du offensichtlich nicht). Es gibt garantiert auch Hobbies denen du mit Leidenschaft nachgehst. Würdest du nicht ebenfalls mit Wut platzen, wenn man dir dieses Hobby über Jahre hinweg immer weiter und weiter, bewusst, versauen würde? Ich denke schon, dass du das tun würdest.

https://www.youtube.com/watch?v=Uv894n2TQ_E
Zuletzt geändert: 21.11.2017 17:52:23



Von:    Redhead 21.11.2017 22:23
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
>Bei dir ist es vielleicht eher im Bereich der Musik so, vielleicht gehörst du auch zu den Leuten, denen die Zeitsprünge der letzten Game of Thrones Staffel so negativ aufgestoßen ist.. vielleicht aber gehörst du auch zu den Leuten, die aus der nicht zwangsläufig homophoben Phrase "Das ist doch schwul" gleich ein Weltuntergangsszenario drehen.

Nein, nein ... und nein. Glaub es oder nicht, ich hasse nicht mal die Leute, die meinen, alles hassen zu müssen. Nichts bei einem Hobby könnte mich je so aufregen. Und wenn es mir von außen verleidet würde, such ich mir ein anderes.
Ich bin da einfach grundgelassen, weil ich weiß, wie viel Wichtigeres es im Leben gibt, als ein Spiel, eine Serie oder eine Band. Ich genieße, was ich kann, nehme für mich mit, was funktioniert, und ziehe daraus einen Lebensqualitätsgewinn, statt mich über vermeintliche Hassobjekte aufzuregen. Für alles andere ist das Leben einfach zu kurz.

Hey, ich bin so entspannt, dass es mich nicht mal aufregt, wenn mich jemand falsch beurteilt, wie du zB. ;)


>Das was du da beschrieben hast, das Leute Bioware hassen weil es Aliens gibt, oder weil es Romanzen/Sexszenen gibt, das hat nichts mit dem worum es hier geht zu tun. Was du beschreibst ist die amerikanische Berichterstattung zu Mass Effect 1-3, nicht das Verhalten der Fans.

Nope, das waren Forenbeiträge u.a. im Bioware-Forum.

>Gut, ein paar Leute ließen sich vielleicht mitreißen, weil sie das Ending einfach dämlich fanden.. aber primär war auch hier wieder ein falsches Versprechen die Ursache des ganzen

Also doch Verhalten der Fans. Die Ursache mag verständlich sein, das habe ich nie bestritten. Aber der rausgebrüllte Hass!!11elf war und ist unnötig und mir unverständlich.
Einfach nicht kaufen.

Aber ich merke, das belastet dich echt. Versuchs doch, nicht so schwer zu nehmen. Ich meine das wirklich freundschaftlich, ganz ohne großgewachsene Huftiere.
Und reg dich nicht über Andersdenkende auf, nur weil sie nicht auf deinen #Aufschrei!-Zug aufspringen wollen. Wir haben das Glück, ein Luxushobby zu haben. Viele haben kaum genug zum Leben.

>EA ist bekannt dafür Franchises erst zu ruinieren und dann die dahinterstehenden Studios zu schließen

Apropos, das einzige, worüber es sich lohnt, sich aufzuregen, ist, dass im Zuge dessen Leute ihren Job verlieren und ihre Familien nicht mehr ernähren können. Das sind echte Probleme, keine optionale Lootbox oder ein enttäuschendes Ende in einem Spiel. (Und das darfste ruhig hohes Ross nennen, wenn du willst. ;))
If life gives you melons
you may have dyslexia.
Zuletzt geändert: 21.11.2017 22:51:23



Von:    Avitus 18.11.2017 14:21
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
Avatar
 
Da kann ich nichts zu sagen.Aber das ist nicht mit Mass Effect zu vergleichen oder?
Ich kenne auch ein ganz anderes Spiel wo Echsenviecher vorkommen xD

Ja.Vielleicht kommen mit der Zeit noch ein paar Fans dazu.
Ich fand ME eigentlich schon immer interessant.Vielleicht sollten andere das Thema einfach auf sich wirken lassen und sich trauen sich damit zu beschäftigen. xD.
¨¯¯¨˜“ª¤.¸♥¸.¤ª“˜¨¨¯¯¨



Von:    Lyons 19.11.2017 14:50
Betreff: Mass Effect "Freunde" [Antworten]
> Da kann ich nichts zu sagen.Aber das ist nicht mit Mass Effect zu vergleichen oder?
Naja, wie in ME kann man auch da selbst unzählige Entscheidungen treffen, Romanzen ausleben usw. usf. :) In OS2 kann man eigentlich alles machen, was man sich nur ausdenken kann. Hab sogar mal ein gutes Beispiel dafür!

https://www.youtube.com/watch?v=NgLqZLjvBUU #Schleichwerbung XD

> Ich fand ME eigentlich schon immer interessant.Vielleicht sollten andere das Thema einfach auf sich wirken lassen und sich trauen sich damit zu beschäftigen. xD.
Also von der Trilogie kann man die Leute sicher leicht überzeugen ^^ viel kostet die ja auch nicht mehr ^^ und die Trilogie, die zocke ich bis heute noch immer wieder mal gerne :)

MEA hingegen konnte ich nur 1x zocken. Die Open-World-Elemente von dem Spiel finde ich einfach zu zäh.. wodurch mir die Motivation für einen zweiten Anlauf grundsätzlich fehlt D:


[1] [2] [3] [4]
/ 4



Zurück