Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: Fahrenheit 9/11

Eröffnet am: 04.08.2004 02:03
Letzte Reaktion: 26.11.2004 23:12
Beiträge: 102
Status: Offen
Unterforen:
- Kulturelles
- Realfilme



[1] [2] [3] [4]
/ 4

Verfasser Betreff Datum
ZurückSeite 3Vor
 Hancock Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 14:49
DasMiwako Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 14:53
Ruloc Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 15:16
 Leaf_van_Genova Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 22:36
DasMiwako Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 22:51
DasMiwako Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 15:48
Ruloc Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 16:12
excalibur Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 16:29
DasMiwako Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 16:33
 liddleSister Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 16:58
DasMiwako Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 17:11
Miau_Catfan Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 18:02
 liddleSister Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 18:07
DasMiwako Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 18:25
 liddleSister Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 18:31
DasMiwako Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 18:46
 MoM Fahrenheit 9/11 02.11.2004, 20:52
 Leinef Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 13:02
 liddleSister Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 13:21
 Hancock Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 14:44
DasMiwako Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 16:43
jewell Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 17:29
 Starlight Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 18:40
DasMiwako Fahrenheit 9/11 03.11.2004, 20:27
JunFan Fahrenheit 9/11 04.11.2004, 15:12
flying-angel Fahrenheit 9/11 04.11.2004, 15:38
 HeeroKILLUAZorro Fahrenheit 9/11 04.11.2004, 19:02
Yasha_on_Speed Fahrenheit 9/11 04.11.2004, 19:12
 Redhead Fahrenheit 9/11 04.11.2004, 19:28
flying-angel Fahrenheit 9/11 05.11.2004, 06:45
ZurückSeite 3Vor

[1] [2] [3] [4]
/ 4


Von:    Hancock 02.11.2004 14:49
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Natürlich erfährt man durch Moore Tatsachen, die sonst durch die Nachrichten oder durch das Weiße Haus geleugnet oder totgeschwiegen werden!!!

Der Mann geht halt den Dingen auf den Grund und glaubt nicht alles einfach so!
Du hast doch keine Angst im Dunkeln, oder?!



Von:   abgemeldet 02.11.2004 14:53
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Himmel was hier in dem Thread für Äusserungen fallen alleine auf der Seite..........


>> Der Kerl ist sitzen geblieben, weil er einfach absolut hilflos war.


Sorry mal aber was ist das denn bitte für eine Diskussion?Kannst du mir mal bitte verraten,was DU getan hättest wenn du als Präsident eine Grundschule besuchst und dann dein berater kommt und dir sagt,dass grade die beiden wichtigsten Wirtschafts und Verteidigungszentren deines Landes weggebombt wurden und unzählige Menschen grade am sterben sind?
WAS hättest DU denn bitte innerhalb von den nächsten 5 min getan?Ich kann Bush nicht leiden und ihm steht die Dummhiet ins Gesicht geschrieben,aber es ist eine verdammte Leistung in dieser Situation nicht auszuticken und einen Ausbruch zu kriegen und die ganzen Kinder da für ihr Leben zu traumatisieren.
Was zum Teufel hättest du denn innerhalb der ersten paar Minuten getan nach so einer Nachricht???Hattest du irgendwann in deinem Leben schonmal richtige Probleme?Richtige?Hast du eine Ahnung wie schwer es ist mehr als kurzfristig in der kurzen Zeit die der Ausschnitt bei Michael Moore zeigte eine Entscheidung zu treffen?
Sorry mal, aber so einen dümmlichen, insubstanziellen Satz habe ich selten gehört.


>>Es ist halt viel einfacher alles vorgesetzt zu bekommen anstatt selber zu denken..

So.Und jetzt bitte mal in den Spiegel gucken und darüber nachdenken wie verblendet ihr alle von vorgesetzter Anti-Bush Propaganda und Political Correctness seid.


>>Mich jedenfalls zieht nichts nach Amerika. Weder die Menschen noch >>die nicht vorhandene Kultur und schon gar nicht das Essen.

Bitte? xDDDD Also das muss ich sagen ist ebenfalls eine der krassesten Äusserungen die ich seit langem gehört habe.Mädel sag mal gehts dir noch ganz gut? Alle Länder die einigermaßen von der Globalisierung betroffen sind, sind stärkstens von der amerikanischen Kultur beeinflusst. Ist dir bewusst wieviele alltägliche Elemente in Deutschland aus den USA stammen?
Ist dir bewusst wieviel Amerika zur Filmkultur beigetragen hat??Dass die erfolgreichsten Filme wie zB Herr der Ringe,Matrix und sogar Michael Moores Filme aus den USA kommen??Dass Cola aus den USA kommt?Pommes?Hamburger?Die ganze Rap,Hip Hop RnB Jazz und Popmusik????

>>Ich würd auch auf keinen fall nach amerika gehen
>>mich schreckt es schon ab, dass die "angebliche" mehrheit der >>bevölkerung bush gewählt hat

*lol* Auch cool Fahrenheit 9/11 zu gucken und dann noch von der Mehrheit zu sprechen xD

>>Also WENN die USA jetzt noch einmal den Busch wählt, dann muss man sich echt überlegen ob net jm. nach amerika fahren soll und alle leute über 5 jahren einsammeln sollte.. -.-

Und du glaubst dass Kerry besser ist? Du glaubst wirklich dass der nicht auch ne Menge Dreck am stecken hat und viel Scheisse baut?
Das was Bush aus Dummheit und ungewollt tut wird Kerry berechnend tun und das macht es noch viel schlimmer, Bush ist immerhineine Puppe seiner Berater,Kerry kommt noch auf die Idee selber zu denken und so Scheisse zu bauen ô-O***


>>>Und, scheiße, ich hätte beinahe geflennt.
>>Ich mein, einiges wusste ich schon vorher, aber
>>diese ganze Dummheit von MrBush so zu sehn...

>>Wie kann ein einziger Mensch ein solches Riesenarschloch sein?

Oh gegen das was ich täglichin der Schule und auf der Straße erlebe ist das nicht, Bush tut es ja nicht absichtlich xDD

>>Mit dem feinen Unterschied, das Michael Moore auch Beweise für seine Behauptungen vorbringt.

Jaja ;) Traue niemals der Statistik die du nicht selber gefälscht hast*gg* Also auf Michael Moores verdrehte zusammengewurschtelte Beweise geb ich nichts xD


~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~



Von:   abgemeldet 02.11.2004 15:16
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
> Was zum Teufel hättest du denn innerhalb der ersten paar Minuten getan nach so einer Nachricht???Hattest du irgendwann in deinem Leben schonmal richtige Probleme?Richtige?Hast du eine Ahnung wie schwer es ist mehr als kurzfristig in der kurzen Zeit die der Ausschnitt bei Michael Moore zeigte eine Entscheidung zu treffen?


Es waren 7 Minuten. Länger als im Film gezeigt wurden. Ich hätte von einem Staatsmann erwartet, das er den Raum _unverzüglich_ verlässt und sich informiert WAS da genau passiert ist.
Die Kinder hätte das sicher nicht verstört und auch die Publicity-Schnappschüsse hätten mMn warten können.



> >>Also WENN die USA jetzt noch einmal den Busch wählt, dann muss man sich echt überlegen ob net jm. nach amerika fahren soll und alle leute über 5 jahren einsammeln sollte.. -.-
>
> Und du glaubst dass Kerry besser ist? Du glaubst wirklich dass der nicht auch ne Menge Dreck am stecken hat und viel Scheisse baut?
> Das was Bush aus Dummheit und ungewollt tut wird Kerry berechnend tun und das macht es noch viel schlimmer, Bush ist immerhineine Puppe seiner Berater,Kerry kommt noch auf die Idee selber zu denken und so Scheisse zu bauen ô-O***

Dieses Argument verstehe ich echt nicht. Sicher der Typ baut scheiße aber lassen wir ihne machen weil der Nächste noch schlimmer wird.
Das weist du sicher ja? Und worauf gründet sich diese Behauptung von dir? oô



> >>Mit dem feinen Unterschied, das Michael Moore auch Beweise für seine Behauptungen vorbringt.
>
> Jaja ;) Traue niemals der Statistik die du nicht selber gefälscht hast*gg* Also auf Michael Moores verdrehte zusammengewurschtelte Beweise geb ich nichts xD

Dafür hätte ich gern mal ein Beispiel mit Beweis. Diese Stammtischparole ändert meine Meinung leider nicht, so oft du sie auch wiederholen magst... ist mir zu dünn. :/



Von:    Leaf_van_Genova 03.11.2004 22:36
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
@ Miwako: zum Diskutieren bist du zumindest nicht fähig, allein deine ausdrucksformen lassen ja echt zu wünschen übrig...O_o



Von:   abgemeldet 03.11.2004 22:51
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Darf man fragen wo dein Problem mit meinen Ausdrucksformen liegt?
~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~



Von:   abgemeldet 02.11.2004 15:48
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
>>Es waren 7 Minuten. Länger als im Film gezeigt wurden. Ich hätte von einem Staatsmann erwartet, das er den Raum _unverzüglich_ verlässt und sich informiert WAS da genau passiert ist.
>>Die Kinder hätte das sicher nicht verstört und auch die Publicity-Schnappschüsse hätten mMn warten können.

Ich habe trotzdem ein Problem damit, wieviel alle Leute immer über die Fehler anderer reden können, aber selber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht besser wären und auch 7 min sind noch keine lange Zeit.....ausserdem ist es besser erstmal da zu sitzen als ohnmächtig zu werden oder in Panik zu verfallen, hier sollte man vielleicht wieder berücksichtigen dass es Bush ist der da sitzt und dass man von ihm nicht viel erwarten kann, und dafür finde ich die Reaktion vollkommen okay.

>>Dieses Argument verstehe ich echt nicht. Sicher der Typ baut scheiße aber lassen wir ihne machen weil der Nächste noch schlimmer >>wird.
>>Das weist du sicher ja? Und worauf gründet sich diese Behauptung von dir? oô

Ehm... du das war auch kein Argument sondern ein Denkanstoß, bloß weil Bush scheisse ist trotzdem nicht gleich blind den nächstbesten Menschen zu wählen der dahergelaufen kommt ohne darüber nachzudenken ......



>>Dafür hätte ich gern mal ein Beispiel mit Beweis. Diese Stammtischparole ändert meine Meinung leider nicht, so oft du sie auch wiederholen magst... ist mir zu dünn. :/

Okay,den kann ich dir jetzt nicht geben,hab ich auch kein Problem damit das zu sagen, da ich keine Bücher von dem Typen besitze,dafür geb ich kein Geld aus, aber sollte bei Gelegenheit wer in der Schule eins dabei haben, ist ja sehr beliebt, kann man nachschaun.

~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~
Zuletzt geändert: 02.11.2004 15:49:27



Von:   abgemeldet 02.11.2004 16:12
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
> Ich habe trotzdem ein Problem damit, wieviel alle Leute immer über die Fehler anderer reden können, aber selber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht besser wären und auch 7 min sind noch keine lange Zeit.....ausserdem ist es besser erstmal da zu sitzen als ohnmächtig zu werden oder in Panik zu verfallen, hier sollte man vielleicht wieder berücksichtigen dass es Bush ist der da sitzt und dass man von ihm nicht viel erwarten kann, und dafür finde ich die Reaktion vollkommen okay.

Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung... hui ein Heldenzitat. *g*

Ich persönlich finde diese Reaktion für das Oberhaupt der "mächtigsten" Nation der Welt absolut _nicht_ okay.
Das ist kein Job als Vorstand in einem Dackelzüchterverband. Es ist unverzichtbar in dieser Position mit sowas richtig umzugehen. Ich behaupte nicht das Kerry das könnte. Ich weiß auch nicht, ob ich besser reagiert hätte, Gott bewahre. Ich will aber auch keinen Präsidenten darstellen, dass ist der Unterschied.



Von:   abgemeldet 02.11.2004 16:29
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
bei der szene ist mir echt der mund nach unten gekippt
ich meine, wer bleibt da bitte so sitzen?
jeder ist bei der nachricht, dass es attentate gab, aufgeschreckt und man hat gefragt, wie was wieso, 100 fragen

aber einfach sitzen bleiben...
das ist einfach nur lächerlich!
und so ein mann soll das land REGIEREN!
Platina wa Platina de ii zya nai ka... (Apocripha/0)



Von:   abgemeldet 02.11.2004 16:33
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Was ja nichts ist,weswegen man sich die Köpfe einschlagen muss,schau mit deiner Meinung kann ich leben,das ist ja vollkommen okay,aber ich find es furchtbar was hier einige Leute total unsachlich und zum Großteil nur auf Grund der momentanen Anti-Bush Beliebtheit von sich geben.
Zum Beispiel Amerika habe keine Kultur und Michael Moore sei DER sachlichste und wahrheitsgemäßeste Journalist überhaupt °_°
Und nochmal was an die ganzen Leute "Bla..Dinge die die Presse einem ja vorenthält ..bla..."
Genauso enhalten die Presse oder die Nachrichten niemandem etwas vor, grade den USA kann man vieles vorwerfen aber nicht, dass die keine Pressefreiheit haben, es ist nur so dass bestimmte Dinge für normale tägliche Nachrichten zu unwichtig oder das Thema betreffend uninteressant sind, genauso wie es keine Vorenthaltung ist irgendein Foto wo im Hintergrund Eminem sitzt und in der Nase bohrt nicht zu zeigen*gg*

@excalibur: Also ich kam aus der Stadt nach Haus, hab das gehört und dachte mir "Aha?Schön für die,geht mich nichts an ....hey sieht das krass aus o_O**Hoffentlich tillt meine Mom jetzt nicht schon wieder aus und kriegt nen Anfall." und habe mich fertig gemacht um zum Kendo Training zu gehen......was dann leider nicht ging da meine Mom versuchte mich für die nächsten Tage Wochen Monate im Haus einzusperren weil jetzt Krieg herrscht und man jeden Tag sterben könnte *lol* Ich hab mir da keine Fragen wieso weshlab uhuuu gestellt.
~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~
Zuletzt geändert: 02.11.2004 16:39:54



Von:    liddleSister 02.11.2004 16:58
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Hm.. das ist jetzt irgendwie schwer, da was zu sagen, ich bin eigentlich was Politik betrifft nicht so wirklich interessiert oder kenn mich da aus. Ich denke, wer Macht hat wird schon fast automatisch korrupt, damit er diese Position bewahren kann. Ob Michael Moore jetzt die ganze Wahrheit herausgefunden hat oder wieder was verdreht hat, weiß ich nicht.
Sollte Bush den Krieg im Irak wirklich nur als "Ablenkung" angefangen haben, ist es das Letzte. Als ich sah, was die mit den Menschen gemacht haben, und dann kamen da diese amerikanischen Soldier - Boys, die erzählten zu welcher Musik man am besten Leute abschlachtet.. da frage ich mich dann, wie krank ist die Welt? Die bringen Leute um, um sie zu "befreien"? Soll man darüber lachen oder doch lieber weinen?
Irgendwie verstehe ich auch die Leute im Irak, ich meine, wenn einer grundlos bei uns einfällt und Leute umbringt.. und dann hast du einfach nichts mehr zu verlieren... was würden wir tun?

Im Grunde genommen hat mir diese Doku nur gezeigt, dass der Krieg das Schlimmste ist, was wir Menschen tun oder erleben müssen. Da bin ich schon ziemlich dankbar, in einem friedlichen Land zu leben..

Zu der Szene, als Bush in dem Klassenzimmer war: Naja.. ich wüßte nicht, was ich getan hätte. Aber er als Präsident hätte doch ohne weiters aufstehen und gehen können.. meinetwegen soll er den Kinderchen erklären, dass der Onkel Präsident gerade etwas wichtiges mitgeteilt bekommen hat..
Als ich damals das ganze im Fernsehen sah, dachte ich, das ist ein Scherz... ich konnte nicht glauben, dass das Realität war. Meine Mutter meinte sogar, jetzt bricht der 3. Weltkrieg aus. Soweit sind wir Gott sei Dank noch nicht.. trotzdem sterben genug Menschen.. und wenn ich dann diese Typen von der Waffenindustrie sehe.. argh.

Sehr nachdenklich gemacht hat mich auch die Tatsache, dass die "Armen" die Ersten sind, die sich "für Amerika opfern". Allerdings.. wenn ihr Senator oä wärt und hättet die Wahl.. würdet ihr eure Kinder in den Krieg schicken? Wohl kaum..

Und diese Werbemethoden (ich glaub das waren 2 Kerls von der Navy) *brr* Das gleicht ja einer Sekte: Willst du Sportler werden? Kannst du bei uns! Du willst Musiker werden? Kannst du bei uns!
......
Du willst einen sinnlosen Tod sterben? Kannst du auch bei uns..
Die immer von ihrem Kater gebissen wird... -.- Au.



Von:   abgemeldet 02.11.2004 17:11
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
>>Sehr nachdenklich gemacht hat mich auch die Tatsache, dass die "Armen" die Ersten sind, die sich "für Amerika opfern". Allerdings.. >>wenn ihr Senator oä wärt und hättet die Wahl.. würdet ihr eure Kinder in den Krieg schicken? Wohl kaum..

>>Und diese Werbemethoden (ich glaub das waren 2 Kerls von der Navy) *brr* Das gleicht ja einer Sekte: Willst du Sportler werden? Kannst du >>bei uns! Du willst Musiker werden? Kannst du bei uns!
......
>>Du willst einen sinnlosen Tod sterben? Kannst du auch bei uns..


Wobei die ganze Sache mit dem Militär und Soldat werden in Amerika auch noch was ganz anderes ist als in Deutschland und das lange Tradition hat patriotisch zu sein und zur Armee zu gehen....und die Frage ob es sinnlos ist oder nicht beschäftigt amerikanische Soldaten auch nicht erst seit dem Irak-Krieg,man erinnere zB an Vietnam.

Ist aber auch toll dass dir jetzt bewusst wird was Krieg bewirkt ;)


~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~



Von:   abgemeldet 02.11.2004 18:02
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Hmm.. Also zu der Szene in der Busch im Kindergarten sitzen bleibt... Soweit ich das verstanden habe war das nachdem das 1. Flugzeug ins World Trade Center ist.... Ich denke, Bush hätte den Termin gar nicht mehr wahrnehmen sollen, sondern sich erst mal über genau über den Einschlag des 1. Flugzeugs informieren sollen. Beim Einschlag des 2. Flugzeugs hat der Berater ja nur gesagt"Unser Land wird angegriffen". Anstatt sich sofort darüber zu informieren ist er dann noch 7 Minuten sitzen geblieben. Ich denke, das war ein klarer Fall von Realitätsflucht, klar, mit der Situation ist wahrscheinlich jeder überfordert, aber wenn man Präsident ist muss man sich halt auch solchen Situationen stellen. Ich denke, Michael Moore übertreibt zwar an vilen Stellen, aber vielleicht ist das in Amerika auch notwendig. Wenn ich mir die momentanen Umfragewerte ansehe frage ich mich sowieso, wieso ein Präsident, der einen Krieg angefangen hat (der den Irakern bisher noch kein bisschen geholfen hat),offensichtlich nicht die Mehrheit der Stimmen hatte und oftmals doch recht ratlos da steht überhaupt noch so viele Stimmen hat? An dieser Stelle muss ich mich dann auch noch zum Wahlsystem der USA äußern. Kann es sein, dass in einem demokratischen Land nur jemand,der mit viel Geld werben kann, folglich reich ist oder die nötigen Beziehungen hat, Präsident werden kann? Ich meine, dass ist eigentlich eine Art moderne Wahlaristokratie, nur dass man statt Fürsten die oberen Zehntausend zur Auswahl hat. Und was die Soldaten im Irak betrifft: Vom Denken her sind das doch noch Kinder. Man hat ihnen versprochen, das alles gut wird, wenn sie zur Armee gehen und nachher stehen sie dann wie in einem PC-Spiel da und knallen Leute ab, ohne dass ihnen klar wird, dass dass Menschen sind. Und wenn es ihnen dann irgendwann klar wird sind sie psychisch am Ende. Michael Moore mag übertreiben, aber ich denke, es gibt Dinge, die kann man nicht kritiklos hinnehmen.
Es ist zwar schon alles gesagt aber noch nicht von jedem. (Karl Valentin)



Von:    liddleSister 02.11.2004 18:07
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Ja, aber irgendwo.. was willst du denn machen? Die Mächtigen werden immer irgendwen "befreien".. Glaubt jemand ernsthaft, dass es was nützt, zu demonstrieren? Es gibt ja auch Leute, wie diesen einem Soldat, der lieber ins Gefängnis geht als zurück in den Krieg. Es gibt in jedem Krieg Leute, die lieber selbst sterben, als andere zu töten. Ist das feig, dumm, oder heldenhaft?
Die immer von ihrem Kater gebissen wird... -.- Au.



Von:   abgemeldet 02.11.2004 18:25
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Weiß ja nicht ob du das mitbekommen hast, aber ein Soldat hat eigentlich lang und breit erklärt, dass das KEIN Videospiel ist, sondern Krieg, dass man kein Fadenkreuz hat und auf Pixel schiesst sondern dass das da Menschen sind und was die da eigentlich sollen.........
~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~



Von:    liddleSister 02.11.2004 18:31
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Super, er hat´s begriffen. Und? Ist er immer noch dort und schiesst auf echte Menschen? Und wenn er sich weigert.. hört dann der Krieg auf?
Die immer von ihrem Kater gebissen wird... -.- Au.



Von:   abgemeldet 02.11.2004 18:46
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Du das war an das Mädel über dir gerichtet nicht an dich fahr mich nicht so an xD

Würden alle Soldaten streiken wäre der Krieg beendet, ja , tatsache, wenn die einzeln streiken kommen sie leider nur als Deserteur ins Gefängnis ^-^
Aber vielleicht ist er ja auch schon tot, who knows?^^
~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~



Von:    MoM 02.11.2004 20:52
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Ich frage mich, wie viele politisch unbedarfte Menschen dem ganzen blindlings folgen.
Wäre es kein so ernstes Thema wäre es ja noch irgendwie nett, so kommt es mir aber auch zu einseitig vor.

Hat er denn wirklich als er bei den Kindern saß schon von dem ersten Einschlag gehört gehabt? Bei mir ist das gestern so nicht angekommen, ich dachte das wäre die erste Information gewesen...


judith
Wer hat Angst vor Einsamkeit?



Von:    Leinef 03.11.2004 13:02
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Also ich habs am Montag angesehen...
Also ueber die Korruption wusste ich Bescheid!!
Vielleicht weil ich auch aus Suedkorea komme... ^-^ (USA hat Probleme mit Nordkorea...)

Aber zum Teil war es schon sehr erschreckend!
Ich frag mich wer jetzt die Wahl gewonnen hat...

ich glaub wohl eher Bush! Aber wenn Kerry gewinnt, was wuerde er da grossartig veraendern?!
Die Praesidenten sind zum Teil machtlos... Die wirklich maechtigen kriegt man doch sowieso nie zu Gesicht! >.<

Schon traurig diese Welt...
ich fand die Szene am traurigsten wo die Frau da am weissen Haus stand und von einer anderen Frau angepoebelt wurde, von wegen nur die Al-Kaida sei Schuld!



Von:    liddleSister 03.11.2004 13:21
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
@Miwako: Sorry ^^° Aber es war auch nicht irgendwie aggressiv gemeint ^^
Die immer von ihrem Kater gebissen wird... -.- Au.



Von:    Hancock 03.11.2004 14:44
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
>WAS hättest DU denn bitte innerhalb von den nächsten 5 min getan?Ich kann Bush nicht leiden und ihm steht die Dummhiet ins Gesicht geschrieben,aber es ist eine verdammte Leistung in dieser Situation nicht auszuticken und einen Ausbruch zu kriegen und die ganzen Kinder da für ihr Leben zu traumatisieren.
>Was zum Teufel hättest du denn innerhalb der ersten paar Minuten getan nach so einer Nachricht???Hattest du irgendwann in deinem Leben schonmal richtige Probleme?Richtige?Hast du eine Ahnung wie schwer es ist mehr als kurzfristig in der kurzen Zeit die der Ausschnitt bei Michael Moore zeigte eine Entscheidung zu treffen?

Leistung?
Er ist der Präsident der Vereinigten Staaten! Der Oberbefehlshaber! Es ist sein verdammter Job zu reagieren!!! Vielleicht wusste er wirklich nicht was er tun soll aber abzuwarten war das dümmste von allen!

Du hast doch keine Angst im Dunkeln, oder?!
Zuletzt geändert: 03.11.2004 14:46:42



Von:   abgemeldet 03.11.2004 16:43
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Reden ist immer leichter als was tun, Fehler anderer anzukreiden ist immer besser als mal auf sich selber zu schauen und hinterher ist man immer schlauer ^__~
Ausserdem ist es witzlos in Deutschland über Bush zu diskutieren, was geht uns das denn wirklich an? Bevor wir die Regierung der USA kritisieren sollte man vielleicht erstmal auf das schauen was in unmittelbarer Nähe ist,und sag mir hast du schonmal einen Gedanken an den Staatschef in Dänemark verschwendet?Holland?Schweiz?Frankreich?
Mal ganz abgesehen davon,dass das einzige was wir hier in Deutschland in den Nachrichten zu hören kriegen die Fehler sind die er macht.
Dass er die Schulleistungen angehoben hat, die div. Kinder ausländischer Minoritäten seit er an der Regierung ist erheblich besser im Lesen und Schreiben geworden sind, dass er 1,9Millionen Arbeitsplätze geschaffen hat und die Wirtschaftsquote um 3,7 % gestiegen ist,dass er Maßnahmen gegen Hurricanes getroffen hat, das kriegt hier niemand mit, der Irak Krieg ist leider nicht das einzige Thema um dass es in so einem Wahlkampf geht o.o**
~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~



Von:   abgemeldet 03.11.2004 17:29
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Was uns das angeht?

Ein Stichwort: Klimapolitik


Wenn die USA diesbetreffend Mist bauen oder die Niederlande, was glaubst Du betrifft uns mehr?

Der Präsident der Vereinigten Staaten wird nicht umsonst der mächtigste Mann der Welt genannt. Dieser Mensch kann mehr anrichten als mehrere Staatsoberhäupter Europas zusammen. Da kann man noch so darauf beharren, dass uns das ja gar nichts angeht...

Außerdem, halten sich die USA irgendwo raus?

Nein, sie denken anderen Nationen befrieden (ich hasse dieses Wort!) und ihnen ihre Vorstellungen von Demokratie aufdrängen zu müssen.
Grundsätzlich ist daran ja nichts falsches nur vielleicht sollte man erstnal demokratische Wahlen im eigenen Land erfolgreich aufziehen können, bevor man sich herausnimmt, anderen zu erklären worum es bei der Demokratie geht.

Es geht uns sehr wohl etwas an, was dort passiert. Wer weiß , vielleicht gehören wir auch bald zur "Achse des Bösen" und verfügen 1000% über Massenvernichtungswaffen....





Übrigens: Die Pommes kommen keineswegs aus Amerika. Auch wenn man sie dort French Fries nennt, kommen sie eigentlich aus Belgien. Sagt bloß ihr habt schon alle die "Freedom Fries"- Debatte vergessen?!

Das war ja wohl dermaßen lächerlich...
So I close my eyes and turn my head away
And I hope it'll be all right
Fall into a restless sleep
While so many innocent die



Von:    Starlight 03.11.2004 18:40
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Ciao!!!

Ich persönlich fand Fahrenheit 9/11 zwar gut, aber nicht den besten Moore. Zu viele Behauptungen, die er wahrscheinlich nicht halten kann, aber interessante Ansätze.
Mein Liebling ist ja die 'Coalition of the Willing'- well, anyways, we can always form a strong coalition of the willing by invading a few more countries... *lach*

> Ausserdem ist es witzlos in Deutschland über Bush zu diskutieren, was geht uns das denn wirklich an? Bevor wir die Regierung der USA kritisieren sollte man vielleicht erstmal auf das schauen was in unmittelbarer Nähe ist,und sag mir hast du schonmal einen Gedanken an den Staatschef in Dänemark verschwendet?Holland?Schweiz?Frankreich?

Okee, ich will hier nicht den imperialistischen Amerikaner spielen, aber hat die deutsche Wirtschaft nicht darunter gelitten, daß viele amerikanische Firmen deutsche Produkte boykottiert haben als D seine Hilfe im Irak verweigert hat? Ich fand das unmöglich, aber das zeigt, wie viel Einfluß ein einziger zugegebenermaßen sehr beschränkter Staatschef hat.

> Mal ganz abgesehen davon,dass das einzige was wir hier in Deutschland in den Nachrichten zu hören kriegen die Fehler sind die er macht.
> Dass er die Schulleistungen angehoben hat, die div. Kinder ausländischer Minoritäten seit er an der Regierung ist erheblich besser im Lesen und Schreiben geworden sind, dass er 1,9Millionen Arbeitsplätze geschaffen hat und die Wirtschaftsquote um 3,7 % gestiegen ist,dass er Maßnahmen gegen Hurricanes getroffen hat, das kriegt hier niemand mit, der Irak Krieg ist leider nicht das einzige Thema um dass es in so einem Wahlkampf geht o.o**

Hurricane-Maßnahmen? Welche? Ja, er kam angeflogen in seinem Flugzeug und ist durch Palm Beach spaziert, aber die wirklich effektive Hilfe kam aus der Bevölkerung anderer Staaten, von unseren Nachbarn und aus FLORIDAS Staatskasse. Die Bundeshilfe war nicht wirklich viel.
Arbeitslosigkeit? Bestes Beispiel ist Ohio. Wirtschaft liegt dort am Boden.
Ausländische Minoritäten? Sicher, die, die noch da sind oder hereingelassen werden stehen besser da, aber was ist mit den Tausenden von Flüchtlingen, die dank neuer Richtlinien fortgeschickt werden? Richtlinien, die nicht in den Nachrichten veröffentlicht werden?
Was ist mit dem 'Patriot Act'?
Oder findet ihr es OK, daß eure biometrischen Daten jetzt in den Rechnern der CIA gespeichert werden, wenn ihr zu uns reist?
Yup, die Wirtschaftsquote ist gestiegen- aber nicht in den Sparten, in denen es nötig wäre. Die Steigerung der Wirtschaftsleistung geht zu einem großen Teil auf die riesigen Rüstungsbudgets der Bush-Regierung zurück- und auf die Staatsschulden, die dafür aufgenommen werden. Erinnert sich noch jemand in Europa daran, daß Amerika einen ÜBERSCHUß erwirtschaftet hat als Bush zum ersten Mal an die Regierung kam?

Okee... das alles hat Moore in seinem Film angedeutet. Leider gibt es keine echten Beweise, die er anführen könnte, aber ich finde es toll, daß er diesen Film gedreht hat. Daß er zensiert werden sollte ist schon der beste Beweis dafür, daß er unbequem ist. Und unbequem bedeutet meistens, daß er in einigen Dingen rechthat.

Cya soon!

Neli *infuriated*

In all those times of darkness... the light of hope will shine!
*~*Latest story addition: Die Zweite Prophezeiung 12*~*available at: http://animexx.4players.de/fanfic/?doc_modus=startseite&ff=46500&relink=%2Ffanfic%2F%3Fdoc_modus%3Dautor_liste%26autor%3D38470*~*



Von:   abgemeldet 03.11.2004 20:27
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Wobei ich dir als einziger wirklich ein Recht geb,Hoshiakari, darüber was zu sagen ^^ *schon im präsidenten wahl thread mitgelesen hat*
Ich bin ja auch nicht für Bush und will auch nicht behaupten dass ich da groß Ahnung hätte, nur die ganzen Aussagen hier sind doch so sehr arg einseitig und ich will da auch mal ein paar Denkanstöße geben was die auch noch alle beachten sollten :)
Ausserdem stimmen die sich hier so nicht gegenseitig alle zu sondern es kommt mal ne Diskussion zustande und ich hab was zu tun ^^
~~~"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."~~



Von:   abgemeldet 04.11.2004 15:12
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
hmm naja sicher viele behauptungen sind haltlos die moore da inszeniert ,aber einige sind es eben nicht. und reicht das nicht aus ,dass man sich an den kopf fasst und denkt wie kann es sein,dass der mann der am roten knopf sitzt und eine gefahr nicht nur für sich und sein land ist, (sondern für uns alle) trotzdem wiedergewählt wird? und warum? nicht weil er innerhalb der letzten legislaturperiode auch nur irgendetwas richtig gemacht hätte (ausser der rüstungsindustrie zum aufschwung zu verhelfen)...nicht aufgrund einer unmittelbaren bedrohung durch den irak für die usa ( vor der invasion der amis),sondern weil er den gleichen burger bei wendys isst ? oder weil er mein nachbar ist?ich war 2000 /01 drüben und mal ganz ehrlich...egal was mir einer erzählt ,dem medien da kann man noch weniger trauen als unseren...welchen ami interessiert es auch was ausserhalb seines landes passiert?ist ja auch nicht relevant...und warum aus der geschichte lernen?machen wir doch lieber einfach soweiter wie bisher....somalia,vietnam,korea...alles das gleiche...und diese (entschuldigt den ausdruck)i*oten von soldaten glauben noch tatsächlich an : wir bringen ihnen frieden,freiheit und demokratie!
diese naivität der amerikanischen bevölkerung verblüfft mich doch immer wieder.
ich glaube das irakische volk könnte sehr gut auf diese art von befreiung verzichten und wär derzeit immer noch besser dran mit ihrem alten diktator als dem neuen...
zur amerikanischen kultur...naja sagen wirs mal so...eine befreundete amerikanerin hat ihre kultur in 3 worten zusammengefasst : MTV , McDonalds und Hollywood...
wenn man darüber hinaus geht ist das nicht mehr viel...okay wir werden von anglizismen überflutet und (auch wenn wirs nicht zugeben wollen) übernehmen viele merkmale des american way of life...bleibt die frage was definiert ihr unter kultur...?denn ob ich zum 100 mal einen i know what you did last summer abklatsch oder einen dieser 90% des filmes hab ich doch schon irgendwo mal gesehen filme sehen heißt für mich noch nicht gleich kultur...
nur weil herr der ringe einen amerikanischen regisseur hat heißt für mich noch lange nicht dass der film amerikanisch ist...die thematik der author...alles ist definitiv nonamerican...und die amerikaner selbst sagen von sich ,da sie keine eigenen traditionen (doch wait halloween und independance day) haben und ihre zugegenermaßen junge geschichte mit überenthusiastischem patriotismus auszugleichen versuchen =)
okay jetzt habt ihr wieder gesprächsstoff*grins*
Never be bullied into silence.
Never allow yourself to be made a victim.
Accept no one´s definition of your life,
define yourself.
(Harry Fierstein)



Von:   abgemeldet 04.11.2004 15:38
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Aloha

Ich habe den Film auf ProSieben gesehen und ich muss echt sagen, dass ich echt schockiert bin. Njo...
Ich hab so etwas von Michael Moore´s Buch Stupid White Man durchgelesen und als Hörbuch habe ich Volle Deckung Mr. Bush.
Also seine Theorie find ich echt brilliant.
Und ich kann Michael Moore in allem nur zustimmen. u__u



Von:    HeeroKILLUAZorro 04.11.2004 19:02
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
ich muss ehrlich sagen lange konnte ich bei dem film net hinkucken als die stelle kam wo der staatsekretär kam und busch das mit dem anschlag gesagt hat habe ich mich gefragt wie ich reagiert hätte und bin zu dem entschluss gekommen das ich auch nicht viel hätte machen können. Ich bin mir nicht sicher aber ich frag mich was hätte er machen können hätte er aufspringen sollen und gehen sollen. WAS HÄTTE ER TUEN KÖNNEN?? das farge ich mich. Ich denke mal das es wenig gebracht hätt da hin zufliegen. den was hätte er da amchen sollen. klar der Krieg der dannach folgte war nicht die beste lösung. Ich sag mal so man kann DInge so umschreiben das sie gegen einen Menschen sind. Um das kalr zu stellen ich bin kein bsuch fan auch kein kerry fan. aber ich denke das der Film trotzdem mcih nciht angesprochen hat. ich hab nach nen paar minuten weggeschalten. Und das der Film Busch nicht geschaddet hat sieht man am ergebniss man sieht auch das kerry die jungen wähler garnicht angesprochen hat. und obwohl fast jeder dachte kerry würde es machen, hat es busch mal wieder gschafft. Ich denke mal das wichtigste ist jetzt wieder Ordnung und Ruhe in Amerika und die Welt zu bringen. Den Kriege und Terror bringen letztends uns nicht weiter.
erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun.
Durch die Werbung sind wir heiß auf Klamotten und Autos, machen Jobs, die wir hassen und kaufen dann Scheiße die wir nicht brauchen

Ich verabscheue die heutige Form der Gesellschaft, insbesondere die Überbewertung von Besitz.




Von:   abgemeldet 04.11.2004 19:12
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
also die szene im kindergarten hat mich auch geschockt... wie jemand vorher schon gesagt hat, der schorsch hätt den termin sausen lassen sollen... mal ehrlich, wenn man als präsi die wahl zwischen nem kindergarten und dem eigenen land hat, um wen kümmert man sich da wohl???

aber DasMiwako hat insofern recht, als daß der gute michael moore auch net grad ein engelchen ist. jedenfalls soweit ich weiß.

alles in der politik heutzutage ist polemik, demagogentum und stimmungsmache... und selbst kann man sich kaum ein bild machen, weil man als durchschnittsbürger keine connections hat... das einzige, was man tun kann, ist sich an die illusion einer demokratie in der westlichen welt zu klammern.

traurig, sehr traurig. wird zeit für ne revolution, und nicht nur in amiland.
***
Who do you think you are?
I'm a Rock'n'Roll star!



Von:    Redhead 04.11.2004 19:28
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
>Ich hab so etwas von Michael Moore´s Buch Stupid White Man durchgelesen und als Hörbuch habe ich Volle Deckung Mr. Bush.
>Also seine Theorie find ich echt brilliant.
>Und ich kann Michael Moore in allem nur zustimmen. u__u


Ich habe eigentlich auch so gedacht, bis jemand in einem anderen Forum ein langes Zitat aus einem anderen seiner Bücher gebracht hat, in dem er übelst über Deutsche herzieht. Und zwar völlig zu unrecht (nicht das wir Engel sind, weiß Gott nicht, aber das war völlig substanzlos). Es geht darin über die Reparationsleistungen Deutschlands nach dem zweiten Weltkrieg. Wenn Interesse besteht, kopiere ich den Artikel hier rüber.



Von:   abgemeldet 05.11.2004 06:45
Betreff: Fahrenheit 9/11 [Antworten]
Avatar
 
Könntest du mir bitte den Text kopieren oder so? Das wäre sehr nett.


[1] [2] [3] [4]
/ 4



Zurück