Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thousand Years


Erstellt:
Letzte Änderung: 05.03.2016
nicht abgeschlossen (10%)
Deutsch
5549 Wörter, 3 Kapitel
Thema: Inu Yasha
Hauptcharaktere: Kagome
>> Folgt noch <<

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 24.11.2015
U: 05.03.2016
Kommentare (10 )
5549 Wörter
Kapitel 1 Frozen E: 24.11.2015
U: 04.12.2015
Kommentare (4)
1832 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Dreams E: 26.11.2015
U: 05.12.2015
Kommentare (3)
2098 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Moonlight E: 28.02.2016
U: 05.03.2016
Kommentare (2)
1619 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    Kagome Higurashi


    Und ewiger Winter hielt Einzug und gefror die Blume zu Eis...
Kommentare zu dieser Fanfic (10)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  KiraNear
2016-03-04T21:11:49+00:00 04.03.2016 22:11
Interessante FF, hat mir bisher recht gut gefallen. Auch, wenn Kagome mir ziemlich leid tat :/
Bin jetzt schon gespannt, wie es weitergeht :-)
Von:  Lilia24
2016-02-29T14:24:00+00:00 29.02.2016 15:24
Du hast doch mal wieder selbst übertroffen mit diesem kapi. Es ist einfach nur der Hammer und man kann richtig fühlen wie kagome sich fühlt.
Supi,hoffe du lässt Uns nicht wieder zu lange warten;)
Von:  Rin1998
2016-02-28T16:22:30+00:00 28.02.2016 17:22
ein gutes kapi
Von: abgemeldet
2015-12-03T20:08:23+00:00 03.12.2015 21:08
Hm, wer mag die ketzerische Stimme sein? Ich dachte gleich an Naraku, aber lasse mich überraschen. Es steht noch nicht fest ob die ein Ansporn sein soll, sich neue Wege zu suchen oder etwas Böses beabsichtigt. Man muss sich nur fragen, wieso sie ausgerechnet nach einer guten Nacht auftaucht. Man ist ja ausgeruht empfänglicher für manches ...
Kikyous Darstellung fand ich abgerundet. Sie war ein wenig distanziert , so wie immer also. Das ist schwer unzusetzen, doch hat geklappt. Hatte keine Sekunde einen Zweifel daran, dass sie es wäre. Auch Sango gefiel mir und ja, Inuyashas knappes Knurren. Sogar witzig las sich sein "Weiber". Bi froh, dass du alles sl ruhig erzählst und dir viel Zeit für die Beschreibungen nimmst. Man weiß wo jeder ist und wie es dort aussieht.
Kagome ist auch etwas erwachsener, reifer. Ruhiger.
Ich nehme an das es eine Rückblende ist, die man erlebt. Ob das stimmt, sieht man dann ^^

Manchmal fehlt zwischen zwei Verben ein Komma. Sonst alles ansprechend-schön. Freue mich auf das nächste Kapitel und habe es favorisiert. Bis bald!
Von: abgemeldet
2015-12-03T19:59:46+00:00 03.12.2015 20:59
Ich habe die empfohlen bekommen, und mich bis jetzt sehr darüber freuen können. Kagome macht optisch einen grauenhaften Eindruck, wie von ekner Krankheit zerfressen. Wie kommen die Träume über so viele Jahrhundete hinweg wohl zu ihr? Dämonenwerk? Ein Trauma, das sie vergaß und nur noch unterbewusst vorhanden ist?
Grundkonzeot macht da sehr neugierig, auch weil offen bleibt, weshalb sie in ihre Zeit ging, wenn sie Inuyasha doch so vermisst, erwartet man, sie würde zwischenzeitlich zu Besuch sein. Hmm, könnte etwas mit Kikyou zu tun haben. Aber ich bin nicht sicher. Nur neugierig und sehr gespannt!
Der Baumgeist war unglaublich. Man hörte alte Rinde knarzen und das er eigentlich seinen Kopf durchsetzen will, macht die Angelegenheit mysteriöser. Ist er wirklich an ihr interessiert, sodass er ihr beim Vergessen helfen will? Wurde er gebeten? Ist er einfach immer so und denkt garnicht groß nach? Naja aber wenn einer weiß wie man ruhe findet, ist das wohl ein alter Youkai!

Würde mich nur freuen, wenn du die wörtliche Rede durch Absätze trennst. Bei Miroku und Kagome im Gespräch musste ich immer aufpassen, von wem was kommt. Inhaltlich sind die Dialoge aber ausgefeilt. Ist nur die Form.

Schnell weiterlesen.
Antwort von:  Tsuki_no_Hime
04.12.2015 17:03
Vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Review zu dieser Geschichte. Freue mich sehr, dass sie die bisher so gut zu gefallen scheint und werde deiner Bitte mit der Trennung der wörtlichen Rede natürlich gerne nach gehen und dies auch noch in den bereits vorhandenen Kapiteln verbessern. Auch auf die Träume werde ich noch näher eingehen und hoffe einfach mal drauf, das es weiterhin spannend bleibt. Habe immer so ein Talent leicht abzuschweifen. ^^" Das nächste Kapitel ist jedenfalls auch schon in Arbeit. Gebe mir Mühe es schnellstmöglich fertig zu stellen.

Wünsche dir nun aber erstmal ein schönes Wochenende und einen tollen zweiten Advent.
GLG Tsuki ^.^
Von:  ArduousCrib1249
2015-12-02T08:48:32+00:00 02.12.2015 09:48
Wahnsinn ein sehr guter Anfang!
Von:  sailormoon32
2015-11-27T22:01:07+00:00 27.11.2015 23:01
hallo
deine geschichte gefählt mir sehr
gut läst sich sehr schön lesen und ist
sehr spannend freu mich wenn du weiter machst

Von:  Rin1998
2015-11-27T00:16:56+00:00 27.11.2015 01:16
ein super kapi
du schreibst so gut das man sich gut in Kagome hinein versetzen kann
Lg Rin
Von: abgemeldet
2015-11-24T19:52:04+00:00 24.11.2015 20:52
Hallo!

Oh, ein schöner Stil und sehr spannend, melancholisch und gefühlvoll. Bei der Erwähnung der Flammen und Albträume musste ich an den Tod von Inuyashas Vater denken, und es war sehr berührend zu sehen, dass Inuyashas und Kikyous Gräber nebeneinander liegen. Du hast hier eine sehr angenehme Art auf Dinge überzublenden, z.B. als Miroku den Blick freigibt oder man Kagomes Aussehen beschrieben bekommt. Liet das nur an dem Schlafmangel? Kann da noch Schlimmeres dran Schuld sein? Und wird Miroku sich an sein Versprechen gebunden fühlen bzw es vor Sango verbergen können?
Bokusenos Auftritt mochte ich unheimlich. Er hat der Szenerie etwas altes, unwirkliches gegeben und den Berater hervorragend dargestellt. Ein bisschen nebulös, aber weise. Sein Rückzug macht es der skeptischen Miko nicht einfacher sich zu sortieren. Ihre Erwiderung vorher sprach für sich - puh, und nun allein das Rätsel um Traum und die Todesursache lüften.
Übrigens, meintest du mit dem Wort "Zusonderung" eigentlich Zusage o.ä.?

Ich freue mich auf die Fortsetzung!
Viele Grüße, Morgi
Antwort von:  Tsuki_no_Hime
25.11.2015 20:04
Guten Abend,

erstmal danke für deinen lieben und ausführlichen Review zu dieser Geschichte. Es freut mich wirklich sehr, dass sie dir bisher so gut gefällt und hoffe darauf, das dies auch weiterhin der Fall bleiben wird. :) Mit Zusonderung ist schon so etwas wie eine Zusage gemeint. In dem Sinne könnte man auch formulieren, das er ihr seine Hilfe zusagt oder halt sie zusondert. Sitze auch schon ganz fleißig an den nächsten Kapiteln. Hoffentlich packt mich hier nicht irgendwann wieder die Schreibblockade.

Liebe Grüße
Tsuki ^.^
Von:  Rin1998
2015-11-24T18:23:56+00:00 24.11.2015 19:23
wow ein super spannender Anfang mach bitte schnell wei
und Entschuldige das ich nicht mehr schreibe aber mir fehlen die worte
Lg Rin
Antwort von:  Tsuki_no_Hime
24.11.2015 19:24
Vielen lieben Dank für deinen Review.
Freut mich, das der Anfang dir bisher gefällt. :)

GLG Tsuki ^.^