Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Just another lovestory


Erstellt:
Letzte Änderung: 03.01.2016
nicht abgeschlossen
Deutsch
20621 Wörter, 10 Kapitel
Mai ist Informatikstudentin im 5. Semester und bereitet sich gerade in ihren Semesterferien auf einen bevorstehenden Kurs vor, als sich plötzlich ein vollkommen fremder Dämon zu ihr setzt.
Was will er von ihr? Wer ist das? Und was soll das ominöse Angebot, das er ihr macht?

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 04.03.2013
U: 03.01.2016
Kommentare (49 )
20621 Wörter
Kapitel 1 Fremder Dämon E: 05.03.2013
U: 06.03.2013
Kommentare (9)
1785 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Recherche E: 09.03.2013
U: 09.03.2013
Kommentare (9)
1550 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Wiedersehen E: 12.03.2013
U: 12.03.2013
Kommentare (8)
2401 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Die Firma E: 16.05.2013
U: 16.05.2013
Kommentare (7)
2421 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Antworten E: 27.08.2013
U: 27.08.2013
Kommentare (5)
3456 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Fragen E: 02.05.2015
U: 02.05.2015
Kommentare (1)
1404 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Fragen Teil 2 E: 27.05.2015
U: 28.05.2015
Kommentare (1)
1600 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Neue Bekanntschaften E: 04.07.2015
U: 08.07.2015
Kommentare (3)
1458 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Veränderungen E: 10.08.2015
U: 14.08.2015
Kommentare (3)
1786 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Inu Yasha E: 22.12.2015
U: 03.01.2016
Kommentare (1)
2760 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (49)
[1] [2] [3] [4] [5]
/ 5

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  KiraNear
2016-02-10T13:08:24+00:00 10.02.2016 14:08
Ich weiß nicht, was ich sagen soll, aber die FF ist mehr als interessant - hab sie von Anfang bis zu dem Kapitel jetzt in einem Rutsch durchgelesen. Einfach, weil sie mich so neugierig gemacht hat und es mehr als angenehm zu lesen war. Freue mich schon auf die nächsten Kapitel; wie so das Leben mit Inu Yasha unter einem Dach und wie der Job wohl genau sein wird. Hast auf jeden Fall nen weiteren Leser dazugewonnen :-)
Antwort von:  Lyndis
10.02.2016 15:18
Vielen lieben Dank für den Kommentar und willkommen bei meiner FF^^
Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sehr die Leute hiervon begeistert sind. Ohne diese große Menge an Fans hätte ich das hier wohl schon nach den ersten zwei oder drei Kapiteln abgebrochen. Deshalb freue ich mich auch immer wieder über Kommentare und neue Leser. Sie halten das hier definitiv am Leben :)

Ich bemüh mich bald weiter zu schreiben, aber momentan muss ich erst einmal die Klausurphase überstehen.
Hoffe ich kann auch weiterhin auf dich zählen^^

Bis zum nächsten Mal!

Lyn
Von:  Hotepneith
2015-12-22T16:47:36+00:00 22.12.2015 17:47
Eine netter Beginn ener netten Bekanntschaft^^. Zwei Leute, die gemeinsam leben sollen, sich auf den ersten Blick nicht leiden können - und beide emotinal sind. kann ja nur..äh..heiter werden.

Gefallen an dem Kapitel hat mir der sehr gefühlvolle Blick auf die neue Wohnung ( wie hiess der Flur gleich noch mal?), die Verwunderung über die neuen Räume und natürlich den reizenden neuen Mitbewohner aka Bodyguard...Ich bin wirklich neugierig, wie das erste gemeinsame Essen aussehen soll (Steak halbgar oder doch lieber Schopska Salat? Oder alles?) immerhin ist diese Szene am Schluss so nett romantisch - eben, weil sie es eigntlich gar nciht ist, sondern ein Abtasten.

Ich hoffe, das nächste Kapitel braucht nicht so lange


hotep


Antwort von:  Lyndis
22.12.2015 17:58
Du kommentierst definitiv schneller als ich schreibe XD
Danke für den wunderschönen Kommentar^^

Es freut mich zu hören, dass das ganze gefühlvoll rüber kam. Als ich es gerade eben abgetippt habe, empfand ich es als ziemlich platt. Aber offensichtlich ist das nur mal wieder der kritische Blick und die stetige unzufriedenheit, mit allem, was ich so produzeire XD

Ich mag Mai und Inu gerne zusammen. Das hat so viel zündmaterial :D

Ich bin auch auf denen ihr Leben zusammen gespannt. Ich hab da schon die ein oder andere Idee.^^

Hach ja.. das nächste Kapitel...
ich kann ncihts versprechen, aber noch mal ein halbes jahr hab ich nicht vor zu warten (oder war es schon mehr als ein halbes?)

Spätestens im März sollte das nächste kommen^^
Von: abgemeldet
2015-08-18T13:52:09+00:00 18.08.2015 15:52
Hallo!

Seltsamerweise warte ich die ganze Zeit darauf, dass er ihr doch etwas zu Leide tut. Im Ernst, was sollte die Polizei schon großartig ausrichten? Gut, sie hat ihr Backup, das informiert ist, aber das wird ihr Leben im Zweifelsfall auch nicht retten - es sei denn, die stünden bereits allesamt vor der Tür.
Das heißt, ja, ich verstehe ihre Nervosität und die Anspannung, die zwischen den Zeilen fliegt, verdammt gut. Die Szenerie der Häuserschluchten (und auch vorher: Yunas verschlafene Art) war lebendig und man merkt sofort, dass dies eine andere Welt mit ihren eigenen Regeln ist. Kazumi wird hoffentlich eine heuchlerisch-freundliche Schlange, die der guten Mai ordentlich einheizt, ohne sich vom Chef allzu oft erwischen zu lassen.
Räumlich gefiel mir am Besten der Urwald, sowie der Panorama-Blick. Meine Güte, für den Ausblick würde ich Einiges geben. Der war beschaulich, wild und traumhaft schön beschrieben. Große Klasse!

Das fiel mir auf:
von der Angst, die ich vor ihm hatte. Dann erzählte ich ihr, dass er mir eine Person vorgeschlagen hatte, die überprüfte (+Komma, +d)

Und nun sterbe ich vor Neugierde, warum er sich die Mühe macht, Mai zu holen. Wobei sollte ein Dämon schon Hilfe benötigen? Spionage?

Viele Grüße,
Morgi
Von:  Hotepneith
2015-08-10T15:33:27+00:00 10.08.2015 17:33
Ja, sehr schön psychologisch aufgedröselt. Mais Reaktion ist sehr nachvollziehbar und logisch. Sie dämoinische Sicht der Dinge ebenso.
Auch die Sache mit dem Netz.
So sehr ich anfangs bezweifelte, dass das eine logische Story geben könnte, umso angetaner bn ich,was du jetzt draus machst.

Übrigens bei dem Satz:. "Vielleicht aber auch, weil es mir so unglaublich albern vorkam, mich von einem Dämon duzen zu lassen, der etwa 50 Mal älter war als ich. "
Ich glaube, da fehlt ein "nicht", oder? Sie bietet ihm ja das Duzen doch gerade an.

Übrigens denke ich mal, der Hlabdämon hat einen Namern....


bye

hotep
Antwort von:  Lyndis
10.08.2015 17:40
Schön, dass nicht nur ich der Meinung war, dass das unmöglich ne logische Story geben kann :D Das Ganze entwickelt sich aber zu einem Monster, weil ich mein Ziel 'bring Sess mit dem Mädel zusammen' immer weiter aus den Augen verliere und auch gar nicht mehr weiß, ob ich das noch umgesetzt bekomme. Es entwickelt sich doch irgendwie eher zu einer sehr langen Abenteuer Story.

Es freut mich aber, dass du das alles logisch findest, ich geb mir da mittlerweile einigermaßen Mühe das Ganze ordentlich aufzubauen. Na ja gut, ich war von Beginn an bestrebt es sinnvoll zu gestalten, wusste aber, als ich angefangen ahbe, noch kein Stück worauf das hier hinaus läuft. Langsam klärt sich das Bild^^

Und ja, natürlich müsste das 'siezen' und nicht 'duzen' heißen... das kommt davon wenn man den Text von nem Block abtippt während man sich mit jemandem unterhält -.-
Ich werds sofort ändern, danke für den Hinweis!

Und jaaaa... ich denke wir wissen alle, welchen Halbdämon ich meine :)

Vielen Dakn für den Kommi!

Bis zum nächsten Mal^^
Antwort von:  Hotepneith
10.08.2015 17:43
Preisfrage: wieso musst du Sess mit dem Mädchen zusammenbringen? Das war angedacht, aber Charaktere wollen eben manchmal anders als der Autor.
Antwort von:  Lyndis
10.08.2015 17:45
Muss ich nicht. Deshalb fehlt ja auch schon seit geraumer Zeit der Untertitel der Story :) Ich schau ab jetzt einfach mal was sich so ergibt, aber leider passt dann der Titel der Story gar nicht mehr.
Antwort von:  Hotepneith
10.08.2015 17:57
Es gibt ja auch Liebe zur Arbeit, zur Berzfung oder so...
Von:  Tomoyo-san
2015-07-10T16:49:23+00:00 10.07.2015 18:49
Noooooo!
Gestern ff gefunden, heute weiter gelesen und jetzt... Kapitel zu Ende T_T
Eigentlich halte ich nichts von off-character ffs, aber diese ist erstaunlich gut gelungen. Gut lesbar (und vor allem korrekt), gute cliffhanger und ein Charakter, der lebendig wirkt. Sehr schön, schreib schnell mehr!
Antwort von:  Lyndis
10.07.2015 18:53
*schmunzel*
es freut mich einen neuen fan gefunden zu haben^^
den begriff 'off character' kannte ich bisher noch nicht. ich kenne 'OC' eher als 'own character'^^
wieder was dazu gelernt.

das neue kapitel ist bereits angefangen, aber ich weiß nicht ob ich es vor mitte august schaffe weiter zu schreiben. zumal ich (böse böse) ne beyblade ff anegfangen habe die mich selbst gerade ziemlich fesselt^^" und ich eigentlich für meine klausuren lernen müsste.

ich hoffe deine geduld nicht zu sehr strapazieren zu müssen^^
hoffentlich bis zum nächsten mal^^
Von: abgemeldet
2015-07-09T23:01:15+00:00 10.07.2015 01:01
Hallo!

Mist, ich bin dem Albtraum auf den Leim gegangen, und war schon gabz euphorisch, wie Mai aus der Misere wieder herauskommen will. Aufwachen und schweißgebadet, war dabei nicht auf meiner Liste. Ich hatte für den Wechsel der Wirkung 'Sesshoumarus Stimme vs Sms' ganz viel Herzblut übrig. Und meine Güte, was wüsste ich gern, was er bei ihrem 'ich schlafe!' dachte. Den Humor hast du hier für mich um 100% gesteigert, obwohl der Kontext zunehmend nervös bis paranoid wurde. Sie wirft ihr Handy wirklich auf die Wiese vor Schreck, oweia. Wenn man bedenkt, dass sie ihm damit ihre Privatnummer und eine weitere Recherchemöglichkeit in die Hand gab ... oh, Mai. Sehr naiv (und für mich als Leserin witzig, sowie beunruhigend)!

Auf alle Fälle eine tolle Idee das neuzeitlich aufzuziehen. Ich tappe immer noch im Dunkeln, wofür er sie nur ein bisschen gebrauchen kann. Wahrscheinlich ist das gelogen, denn er hat sich zu gut über sie amüsiert, um sie nicht fest einzuplanen ... will er sie als Ausgehbegleitung?! Nein, wahrscheinlich hat es mit dem besuchten Kunden zu tun.

Viele Grüße, Morgi
Antwort von:  Lyndis
10.08.2015 17:55
Thihi XD Na ja, Mai wäre da wohl kaum lebend wieder heraus gekommen, aber ich fand es ein schönes Mittel um mal ihre Paranoia richtig darzustellen. Und ich freue mich wieder, dich überrascht zu haben :) Wäre ja langweilig wenn alles vorhersehbar wäre.

Ja, man muss in der heutigen Zeit schon aufpassen, wem man was offenbart, aber wie Mai selbst schon dachte: Die Handynummer kann man auch wechseln.

Ich versuche nach Möglichkeit auch die aktuellen Medien mit ein zu beziehen. Also erwähnung von Facebook, Handys, Smartphones, Internet etc.^^
Damit es sich möglichst so anfühlt, als wäre es wirklich aktuell.

Sess lügt nicht. Auf sowas achte ich schon^^ Dämonen und lügen schließen sich für mich gegenseitig aus, wie ich glaueb in der Story auch erwähnt habe.
Aber warum Sess sie genau will, erfährst du dann demnächst^^ Bin gespannt was du dazu sagst^^
Von: abgemeldet
2015-07-09T22:44:07+00:00 10.07.2015 00:44
Hallo!

Mai redet mit ihrem Misstrauen gegen Wände, und man fragt sich automatisch, wie hoch die Recherchekünste vierer Studenten sein können. Wer weiß, was sich unter Pseudonymen oder dem Familiennamen alles im Netz finden ließe. Ich war ja schon überrascht, dass sie neben dem offiziellen Teil des Waisenhauses über sein Alter stolperten. Ob das Boulevardpresse war? :-D

Was mir gefiel, war der Einblick in die bunte Runde der Infirmatikstudenten und gewisser Klischees. Ebenso, dass jeder anders an das Erlebnis Mais heranging und sie am Ende genug Futter für Panik, als auch Beruhigung a la "Geh ruhig hin" mitnehmen konnte. Die Menschen denken nur nicht dran, dass er als Dämon schon wissen wird, wer ihn belauscht und beobachtet .. oweh.
Und als von Geld eintreiben die Rede war, dachte ich eher an Schutzgeld statt Inkasso. Da hast du mich überrascht, war nämlich genauso logisch!

Viele Grüße, Morgi
Antwort von:  Lyndis
10.08.2015 17:50
Es freut mich, dass ich dich ein wenig überraschen konnte :)
Mai und ihre Freunde sind so eine Sache für sich, aber ich mochte die Mischung und es war auch das was ich in dem Moment an Charakteren einfach brauchte^^

Dass die mit der Recherche nicht allzu weit kommen, war wohl klar, aber ich denke doch, dass sie ungewöhnlich wenig gefunden haben. Aber wer weiß schon, wie sher sich die Medien für Dämonen interessieren?

Es war wieder sehr interessant deine Gedanken zu all dem zu hören ^^
Von: abgemeldet
2015-07-09T22:30:45+00:00 10.07.2015 00:30
Hallo!

Mai, du bist konsequent in deiner Neugierde, und das wird dir nur Scherereien einbringen. Gut so, denn es interessiert mich brennend, was es mit Sesshoumarus derzeitigem Geschäftszweig und seinem Grund in ein menschliches Café zu gehen, auf sich hat. Wahrscheinlich war er absichtlich über die Hauptstraße gegangen, um seinen Plan umzusetzen (was auch immer der sein mag) ... ich kann mir auch gut vorstellen, dass Mai nicht einmal seine erste Wahl war.
Was mir übrigens sehr gefiel, war neben ihrem Zwist "rede ich mit ihm, oder vertraue ich lieber auf meine Instinkte" die permanente Gefahr, die von ihm ausging. Durch die Bezirksaufteilung und Mais einzelne Überlegungen erschienen Dämonen generell unnahbar, ja, sogar zu meiden. Durch seine konkreten Fragen und direkten Antworten war er noch schwerer einzuschätzen ... toll, dass Mai an der Stelle realistisch ist, und das Café zu meiden beschließt.
Aber war sie zu überfahren ihm das dreiste Zurückwechseln zum 'Du' ein zweites Mal zu untersagen? (Von seiner Seite aus klasse, hihi.)

Einige Fehlerchen, wie z.B. "schmutzige n und illegalen Geschäften" sind neben den fehlenden Kommas zwischen zwei Verben noch drin. Ich mag auf alle Fälle die Perspektive und den Inhalt. <3

Viele Grüße, Morgi
Antwort von:  Lyndis
10.08.2015 17:46
Mir ist gerade erst aufgefallen, dass ich dir noch gar nciht hierauf geantwortet habe (aber ich glaueb ich hab dir im Zirkel schon danke gesagt? bin mir nicht mehr sicher). Jedenfalls geht das ja gar nicht^^

Es freut mich mit wie viel Begeisterung du das hier ließt und auch deine Gedanken dazu zu hören.

Du wirst sicherlich bemerken, dass Sess noch öfter in das 'Du' abrutscht, wenn Mai es nicht bemerkt.
Alles andere lasse ich jetzt mal offen, das wirst du noch sehen^^

Ich hoffe ich höre noch öfter von dir :)
Von:  sess-fan
2015-07-05T06:15:00+00:00 05.07.2015 08:15
Ich weiß gar nicht was ich dazu noch sagen könnte Hotepneith hat schon alles gesagt
Tolle Story mut einer schönen Wendung
Nur sollte sie einbisschen aufpassen wie sie nachher mir sesshoumaru redet.
Er ist immernoch ein yokai
Antwort von:  Lyndis
05.07.2015 11:01
Danke für den Kommi :)

Ja, bin selbst mal gespannt wie das jetzt wird. Die arme Mai ist völlig mit den Nerven runter, keine gute Ausgangssituation um vernünftig zu denken :D
Sess wird seinen Spaß haben schätze ich XD
Von:  Hotepneith
2015-07-04T15:51:07+00:00 04.07.2015 17:51
Wo hast du denn diewse Lesezwichen her...*.*?

Super Idee deiner Freindin, damit kippt jetzt natürlich die gesamte Story und ich bin iwrklich neugierig, wie das wietergehen soll. Auf alle Fälle hast du dich elegant aus der Falle befreit und jetzt jede Menge Optionen offen.
Emotionen sind wie üblich schön beschrieben und, als bemerkenswert: du hälst nach wie vor die Ich-perspektive konsequent durch. Großes Lob dafür.


bye

hotep
Antwort von:  Lyndis
05.07.2015 10:59
Ursprünglich war die Idee doch ein wenig anders gepant. Ursprünglich sollte die Bande da Mai dazu auffordern für Sess zu arbeiten und dafür für sie zu spionieren.
Aber meine eigene geschichte hat sich gegen diese idee entschieden XD Da hat sich mal wieder was verselbstständigt.
Und ich glaube so ist es auch besser und logischer^^

Ich freu mich dass dir die Idee gefällt. Ich bin jetzt selbst ein wenig gespannt wie es weiter geht.

Danke für das Lob!

Lyn