Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Großstadtgeflüster


Erstellt:
Letzte Änderung: 03.04.2020
nicht abgeschlossen (40%)
Deutsch
15008 Wörter, 5 Kapitel
Die AU, auf die niemand gewartet hat...

Die Stadt ist erträglicher im Sommer. Die Stadt ist ein Dorf. Die Stadt bringt Menschen zusammen, die sich schon tausendmal über den Weg gelaufen sind, ohne es zu merken. Die Stadt frisst auf. Die Stadt spuckt aus. Die Stadt zeigt sich immer von ihrer besten Seite. Nicht.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 21.03.2020
U: 03.04.2020
Kommentare (18 )
15008 Wörter
Prolog Intro E: 21.03.2020
U: 23.03.2020
Kommentare (3)
2013 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 Im Sommer tust du gut E: 22.03.2020
U: 25.03.2020
Kommentare (3)
3037 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Luft und Liebe E: 23.03.2020
U: 28.03.2020
Kommentare (4)
2646 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Babel E: 25.03.2020
U: 30.03.2020
Kommentare (4)
3400 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Ich brauche neue Freunde E: 30.03.2020
U: 03.04.2020
Kommentare (4)
3912 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (18)
[1] [2]
/ 2

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Phoenix-of-Darkness
2020-04-01T05:26:34+00:00 01.04.2020 07:26
Uuuhh Kai brauch definitiv neue Freunde. Glücklicherweise bietet sich Yuriy da ja an.
*dance*
Sie können ja auch bei dem Rotschopf innig tanzen~
*sabber*
Ähm ja gut...ich schweife ab.
Also ich bin beeindruckt wie selbstverständlich du über die "Disko"Szene schreibst. Hast du Verbindungen?
Es war wunderbar zu lesen wie Mathilda und Yuriy die Menge anheizen und es freut mich wie sehr letzterer seine Kollegin schätzt. Mein YuKa Herz hat sich übrigens sehr gefreut, dass Yuriys Blick Kai gefunden hat und ihn beobachtet hat.

An der Bar hab ich gedacht...knall ihm eine und verschwinde Kai.
Doch ich glaube, dass er sich das nicht leisten kann. Umso schöner, dass er im Anschluss eine nettere Konversation hatte. Ich mochte ihr Gespräch und auch das Ratespiel. Ganz viel Liebe dafür. ❤
Auch Yuriys Reaktion auf Kais Unbehagen bezüglich seines Nachnamen. Ich liebe es.
Witzig war natürlich das Ende und Yuras überraschte Reaktion, die nur kurz andauerte.
Ich bin noch viel gespannter, als beim letzten Kommi 😅
Von:  midnightinyoureyes
2020-03-31T22:00:21+00:00 01.04.2020 00:00
Hach, man steigt in das Kapitel ein und ist schon in Feierstimmung. Beschreibungen von Tracksteuerungen können manchmal langweilig sein, hier aber nicht - im Gegenteil, sie sind so wechselhaft wie die Musik, um die es dabei geht und wenn die Leute nur annähernd in die gleiche Mood beim Tanzen kommen bzw. dabei so unterhalten sind wie ich beim Lesen, dann machen Yuriy und Mathilda schon einen echt guten Job. Ich war übrigens großer Fan davon, dass Mathilda da richtig glänzt und Yuriy ihr Talent auch auch zu schätzen weiß. Grundsätzlich war die Interaktion zwischen den beiden wundervoll.
Kai war mit Brooklyn vor Yuriys Eintreffen das, was ich manchmal auf Partys bin, weil ich zu höflich bin, um jemandem zu sagen, dass er mich langweilt. Hab ich also sehr gefühlt. Ich war dementsprechend ähnlich erleichtert wie Kai, dass Yuriy dann dazugekommen ist - und hatte ab dem Moment, wo Yuriy seinen Schlusstrack aufdreht, übrigens den ganzen Tag einen Ohrwurm von diesem gottverdammten Lied. Das muss ich hier abschweifend erwähnen, weil man das echt nicht mehr losbekommt. Und ich lieb‘s auch, dass er es überhaupt gemacht hat, weil das so wundervoll zu ihm passt. Signature move, fuck yeah!
Okay. Genug der mythenmetz‘schen Ausschweifungen, ich fahre fort. Die Unterhaltungen von Yuriy und Kai an der Bar waren wundervoll, ich musste ehrlich grinsen bei dem Ratespiel, das sie da gemacht haben, es war einfach so schön frisches, natürliches Geflirte. Wie immer wurde die Bemerkung zu Kais Deutsch auch sehr wertgeschätzt, ich liebe Bemerkungen zu Multilingualität halt einfach. Und ich bin echt gespannt, was im nächsten Kapitel auf uns wartet, in der Berlin AU kann irgendwie alles möglich sein!
Von:  Phoenix-of-Darkness
2020-03-31T08:52:56+00:00 31.03.2020 10:52
Der Anfangsdialog!!!!! XD
Oh ich glaube, mir gefällt der angetrunkene Kai, der seinem Vorgesetzten anmotzt und dann auch noch auf Deutsch.
In meinem Kopf hat er auch ein relativ hartes Deutsch drauf. (Wobei unsere Muttersprache hier ja auch als hart gilt - ich sag nur SCHMETTERling) ^^"

Ich war schon begeistert von diesem Trio, aber hier in dem Kapitel hast du es noch viel genialer gestaltet.
Ralf der so....so deutsch ist, dass es selbst für einen Deutschen zu deutsch ist und dann Kai mit seinen Kommentaren und der aufgedrehte Giancarlo. Ich liebe es.

Die Szene mit den Türsteher. Oh Boris war so IC!!!
Ich muss gestehen, dass ich bei hellen Haaren auch erst an Sergej dachte, aber die grünen Augen hatten mich dann doch an Boris verwiesen und ich muss sagen, dass er auch gern vor meiner Tür stehen dürfte *hüstel*

Die Zusammenkunft von Mathilda, Yuriy und Olivia~
Hach, auch dieses Trio hat viel Dynamik. Herzhaft lachen musste ich bei Yuriys Kommentar und das er es ab dem Moment sich etwas mit Olivia vergeigt hatte.
Amüsiert hat mich "Olivia" allgemein. Ich sehe zwar manchmal Olivia Jones Körpersprache vor mir, aber das tut dem Ganzen ja nichts ab. Ich liebe deine Olivia und auch wie sie über Giancarlo spricht. Du hast sie bezüglich ihrer Beziehungen sehr menschlich dargestellt. Sie wirkte nicht zu überheblich und ich fand sie sehr sympathisch.

Als Giancarlo dann die Tür aufriss...hat mich eigentlich nur eins interessiert...und zwar das Aufeinandertreffen von Yuriy und Kai. Aargh und du hast einen richtig zappeln lassen. Doch dann *~* mein YuKa Herz hatte ne Tachykardie!!!! <3
Und wie Giancarlo dann stichelte.
"Der hat dir gefallen!"
Oh ja!!! Kai der hat die gefallen, gib es zu!!!!!
Was mich aber interessiert...was ist Kais Schema? Ralf hat da ja ne Andeutung gemacht, dass Yuriy da nicht rein passt...auch wenn ich grübel, ob man dessen Aussage trauen kann...denn Kai wirkte widerrum so, dass das nicht stimmt - ICH BIN VERWIRRT!!!!

"Es war dunkel, was sollte schon passieren?"
Ähm jaaaaaaaaaaaaaa viel!!!! Ich mach mich zum nächsten Kapitel!!!!!
*~*
Von:  FreeWolf
2020-03-31T07:45:03+00:00 31.03.2020 09:45
Mir geht es wie LittleLionHead, beim Lesen war ich irgendwo zwischen Tanzfläche und Pult: Ich bin in die Musik eingetaucht und hab mir selbst dabei zugesehen wie Yuriy Kai, den er in der Menge entdeckt. Ich finde es auch toll, wie Mathilda und Yuriy miteinander interagieren und arbeiten, ich würde gerne mehr davon sehen.
Ich erinnere mich an eine gewisse andere Szene bei dem Moment, wo Brooklyn antanzt, und lache Tränen. Ich finde es schön, dass Kai Brooklyn in jedem Ausschnitt, den ich lese, lästig findet. Dass Yuriy ihn retten kommt ist echt nett, und ich habe ihr Gespräch mit einem Schmunzeln mitverfolgt. Ich bin gespannt, was Boris dazu sagt, wenn Yuriy Kai mitschleppt und sie am Morgen unsexy Sonnenblumenkerne futtern. Anyway, die Konversation liest sich natürlich (der Kommentar zu Kais Deutsch war goldig!), und Kais Reflex, sich zu verstecken, hat mir sehr viel Spaß gemacht. :D
Ein schönes Kapitel! i want moaaar!
Von:  LittleLionHead
2020-03-31T04:44:54+00:00 31.03.2020 06:44
Oooooh ja, Nachschub!
Und ich liebe es, schon wieder. Ich war beim lesen auf der Tanzfläche. Die Stimmung dort hast du super eingefangen. Ich spüre den Bass fast selbst. Mega. Und dann Brooklyn, der sich durch die Aussicht auf ein bisschen Stoff loswerden lässt. Yuriy, der mit seiner Routine bricht. Kai der seinen Nachnamen lieber für sich behält. Und sie gehen zusammen nach Hause! <3 Ich hoffe sehr dass sie dort auch ankommen. Ein super tolles Kapitel.
Von:  midnightinyoureyes
2020-03-26T07:24:06+00:00 26.03.2020 08:24
Ich hab auch meine Ausgehroutine verloren, und zwar sogar schneller als meine Würde. Ich fühle Kai. Und die Unterhaltung am Anfang des Kapitels ist schon glorreich, herrlicher Einstieg in ein sehr dynamisches Kapitel. Liebe übrigens für Enricos Italopop-Playlist! Und ich hoffe, dass der Türsteher Sergeij war?? Bitte lass es Sergeij gewesen sein.

Kann ich übrigens sagen, dass ich a) die Dynamik von Yuriy und Mathilda und b) die Dynamik von Yuriy, Mathilda und Olivia liebe? Ich wusste nicht, dass ich das gebraucht habe, aber ich habe es sowas von gebraucht. Die Szene in der Garderobe war einfach Gold wert. Ich finde das Aufflackern des antikapitalistischen Yuriy nicht nur relatable, sondern noch dazu unfassbar unterhaltsam. Irgendwer muss die Fahne des Proletariats hochhalten!
„Ein Typ, der so deutsch aussah, dass es wehtat.“ Fuck, das wundervoll. XD
Und hach, als Yuriy in Kai reingerannt ist hat mein Herz höher geschlagen, da war für mich die Spannung dann greifbar - vielleicht auch wegen dem Buildup der vorigen Kapitel, man wusste ja, dass die einander treffen werden und das ist jetzt irgendwie sehr erfüllend. Und Yuriys kurzes Zurückschauen! Mei, wie liab.
„Die Kleine und der Lange“ klingt übrigens wie der Anwärter für den Namen eines Tagteams beim Wrestling und ich bin hier dafür.
Die Beschreibung des Clubs hat mir übrigens War Flashbacks gegeben zu anno dazumal, als ich schwer betrunken im Outfit einer Totenbraut auf der Halloween-Fete meinen Weg durch die Ottakringer Brauerei gesucht und von meiner Truppe aus vier Leuten nur den schwulen Engel gefunden hab. Good times. Bin froh, dass Kai mehr Erfolg hat dorthin zu kommen, wo er hinwollte (und er wollte dorthin, auch wenn er sich vll einredet, dass er sich nur hat treiben lassen), jetzt kann Yuriy ihn mit der Magie seiner Hände überzeugen. :)))))
Von:  LittleLionHead
2020-03-26T05:44:50+00:00 26.03.2020 06:44
Oh das ist so cool! Ich will auch feiern! Oder mich wenigstens betrinken.
Yessss, endlich treffen sich Yuriy und Kai. Und wie! Ich finde, du hast einen echten Magic Moment daraus gemacht. Hach, da waren wieder so viele schöne Details drin . Die Türsteherszene mit Yuriy und Mathilda, die wohl jedem bekannte Situation dass man einfach noch nicht ready für den Dancefloor ist.... Und Kai der sich wegschleicht um sich Ostblocc (oder doch eher Yuriy) reinzuziehen. LOVE
Von:  FreeWolf
2020-03-25T23:23:32+00:00 26.03.2020 00:23
Damn jetzt hab ich Bock wegzugehen und zu tanzen. Da ich das nicht kann musst du schnell weiterschreiben!
Von:  Phoenix-of-Darkness
2020-03-24T13:32:43+00:00 24.03.2020 14:32
Ich beneide Kai....halb zehn...also ich kenne den nervigen Lärm derveinen weckt, weil man das Fenster angekippt hat...nur bei mir sind es zwei Vögel die sich regelrecht die Klinke in die Gand geben, was ihr nerviges Gezwitscher angeht.

Doch zurück zum Kapitel:
Giulia und Jai sind ebenfalls ein super Gespann und ich habe mich ehrlich gefreut, dass auch Raoul einen kleinen Auftritt hatte. Interessant war auch das Ding mit der Dating App und waaas Kai war mit Takao zusammen?! Und da sagst du, dass nicht sonderlich viel passiert. Ich finde die ganzen Infos sehr interessant. Schade das man an der Stelle nicht erfährt was Takaos Beruf ist.

Und...ähm...hab ich ein Déjà-vu?!
Hattest du die Stelle mit Lai und dem Spanier im Hend schon mal in der Gruppe?!
@__@
Ich blick nicht mehr ganz durch...aber zum schmunzeln war die Stelle alle mal. Der arme Lai...völlig verschossen. XD
Ach ja und...was hat Yuriy für ein Tattoo oder hattest du das Motiv schon mal erwähnt?

Das Telefonat zwischen Takao und Kai war sehr angenehm und ehrlich gesagt mein Highlight. Ich mochte die Dynamik und dabei mag ich Takao nicht sonderlich. Doch in diesem kleinen Absatz - I like!

Und auf DAS Vorglühen bin ich ja mal sehr gespannt ;D
Von:  Phoenix-of-Darkness
2020-03-24T12:57:31+00:00 24.03.2020 13:57
Oh Gott...Fack ju Göthe!!!
Diese Teenis...du hast sie sehr genial und absolut nicht überzogen dargestellt. Ich konnte mir diese Katha echt gut vorstellen und habe schier mit den Augen gerollt....und insgeheim frage ich mich an solchen Stellen....war ich auch so?!
Definitiv - nein!
Yuriy tut mir da echt schon ziemlich leid...aber wie heißt es so schön...Augen auf bei der Berufswahl. 😅

Ohhh...also Yuriy kennt Rei....Rei kennt Kai....aber Kai Yuriy (noch) nicht?! Bin gespannt.

Ich muss gestehen der Trupp um Kai ist erfrischend. Nie wäre ich auf den Gedanken gekommen Ralf und Giancarlo an seine Seite zustellen, aber es ist definitiv etwas. Sie sind eine interessante Mischung und dennoch irgendwie IC.
Ich habe auch gelacht, als der Italiener gesteht was seine "Bekanntschaft" nich macht. Die Reaktion seitens Ralf war köstlich zu lesen. Auch das Gespräch über den Club... "Du musst nicht glitzern" - genial!!! Und auch etwas schade...Ralf in Glitzerfummel... *lach*