Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Familienfest


Erstellt:
Letzte Änderung: 03.12.2019
abgeschlossen
Deutsch
1528 Wörter, 1 Kapitel

Yamato machte einen Schritt,
um an ihm vorbeizugehen.
Er spürte eh schon seine Fingerkuppen nicht mehr.
Er hatte es lange genug probiert.
Irgendwann war es Zeit, einzusehen, dass er auf der Stelle trat.
Die Hand schnellte hervor und hielt seinen Ärmel.
Yamato erstarrte und betrachtete den Handschuh,
der sich in seinen Mantel krallte,
wie ein Kunai, das sich in seine Haut bohrte.



Eine Einladung. Zweifel. Und eine Erkenntnis.






Der Beitrag zum ersten Advent beim diesjährigen Adventskranz von goetterspeise.

Die weiteren Beiträge:
2. Advent: Christmas Time von Kassiopeia





Charaktere von Masashi Kishimoto.
Story von Jaelaki.
Cover von Jaelaki.


Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Kapitel 1 Dasein E: 01.12.2019
U: 03.12.2019
Kommentare (2)
1528 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: goetterspeise
2019-12-06T13:55:22+00:00 06.12.2019 14:55
Hey,

ich hab es ja in meinem Weblog schon angesprochen, dass ich diese Geschichte wirklich schön finde und das möchte ich an dieser Stelle ein wenig ausführen - so gut es geht.

Ich mag den Aufbau wirklich sehr gern. Es ist zu Beginn nicht klar, aus wessen Sicht es geschrieben ist und dadurch hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass es noch mal einen Ticken bedrückender wirkt. Es war ein sanfter (passt nicht ganz, aber so wirklich in Worte fassen kann ich es auch nicht) Einstieg, der gleichzeitig viele Emotionen in mir ausgelöst hat.
Schlimm wurde es dann, als Yamato meinte, er solle nicht hier sein und Kakashi das nochmal auf eine emotionalere Ebene gehoben hat. Da musste ich wirklich schlucken, weil das ein Gedanke ist, den man eigentlich nicht haben sollte, aber gerade bei diesen beiden Charakteren nur zu natürlich wirkt.
Natürlich musste ich beim folgenden Wortwechsel dennoch lachen, weil er einfach so herrlich natürlich geschrieben war. Gott oh Gott. Das Gespräch hat mir mich auf eine ganz andere Art fertig gemacht. XD
Ich mag den Verlauf, den die Geschichte ab da nimmt extrem gern, vor allem wie sich langsam die Puzzleteile zusammensetzen, die man nach und nach erhält. Es liest sich sehr durchdacht, keine Info zu früh oder zu spät, einfach Step by step und so bauen sich auch die Gefühle, die du hier rüberbringst nach und nach auf. Also zumindest war das bei mir der Fall und ich hab gerade das Gefühl ein wenig kitschig zu klingen. o.ô Entschuldige bitte!
Ich bin einfach so hin und weg von dieser Leichtigkeit, die trotz der Schwere der Gefühle, die wir durch Yamatos Sicht erhalten, dass ich nicht weiß, wie ich es anders beschreiben soll.
Mein persönliches Highlight der Wortwechsel über Naruto und seine Gründe für die Einladung. Yamato weiß es ja eigentlich und trotzdem ist er der Meinung, er gehöre nicht dazu. Das hat mir so ein bisschen das Herz gebrochen.
Kakashis direkte Art, empfinde ich hier deshalb als perfekten Gegenpol. Er zeigt Yamato bestimmt, aber nicht (für mich) zu heftig, um was es eigentlich geht und hilft ihm so, dass er am Ende doch mit ins Haus geht.
Das hat mein Herz dann wieder geheilt!

Ich bedanke mich vielmals für deine Teilnahme und wünsche dir noch eine wundervolle Vorweihnachtszeit!

Liebe Grüße. :)
Von:  Scorbion1984
2019-12-03T12:57:26+00:00 03.12.2019 13:57
Ja wann macht Naruto schon mal was ,nicht aus dem Bauch heraus !
Familie ist sehr wichtig ,schön wenn sich alle dann auch noch mehr oder gut verstehen !
Antwort von:  Jaelaki
03.12.2019 19:48
Danke für deinen Kommentar. : ))