Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Lovely Priest


Erstellt:
Letzte Änderung: 18.09.2019
nicht abgeschlossen (70%)
Deutsch
3610 Wörter, 4 Kapitel
Ravil, hat noch nie das bekommen, was er sich gewünscht hat. Als Sohn eines angesehens Priesters in der kleinen Stadt, muss er alles tun was sein Vater von ihm verlangt. Da ist es natürlich ein unding, dass er sich ausgerechnet in einen anderen Mann verliebt.
Diese Fanfic nimmt an 1 Wettbewerb teil.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 28.07.2019
U: 18.09.2019
Kommentare (2 )
3610 Wörter
Prolog Prolog E: 28.07.2019
U: 29.07.2019
Kommentare (0)
421 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 Neuankömmling E: 05.08.2019
U: 06.08.2019
Kommentare (0)
1172 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Die Strafe für den Ungehorsam E: 11.09.2019
U: 18.09.2019
Kommentare (0)
905 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Nächtlicher Spaziergang E: 13.09.2019
U: 18.09.2019
Kommentare (1)
1112 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: Hinata_Shouyou
2019-09-19T02:51:51+00:00 19.09.2019 04:51
wow
echt hammer stark
mach weiter so
freu mich wenns weiter geht
Von:  vallendrael
2019-08-06T05:09:45+00:00 06.08.2019 07:09
Heeeey. :3
Die Geschichte beginnt sehr spannend. So ein besitzergreifender Vater! D: Ich bin beeindruckt, dass Ravil sich noch seine eigenen Gedanken machen kann und sich nicht auch noch diese selbst verbietet, weil er genau weiß, was sein Vater davon halten würde. >.< Ganz schön stark von ihm. Ich wünsche ihm wirklich die Möglichkeit, da irgendwie raus zu kommen. Auch, wenn es bisher leider nicht danach aussieht, aber wir sind ja auch gerade erst am Anfang. :3
Im Prolog fand ich es sehr spannend, wie der Gedanke, dass er nie das haben kann, was er wirklich will, einen Rahmen für die Erklärung bildet, wo dieser Gedanke herkommt. Ich hoffe, dass er den Gedanken ebenfalls überwinden kann, aber da er sich ja anscheinend in einen anderen Mann verlieben wird, (und den hoffentlich auch kriegt >.<) sieht das ja gut aus. :3
Im zweiten Kapitel hört es sich dann nach Liebe auf den ersten Blick an. :D Schade, dass es nicht mit dem Gespräch geklappt hat. Aber eine sehr glatte Lüge, die er da erzählt hat.^^ Mal schauen, ob die seinem Vater auch reicht. >.< Ravil, sag, dass das Ankommen des Mannes dich an die Geschichte des verlorenen Sohnes erinnert hat und auch dieser mit liebenden Armen von Gott aufgenommen wurde, dann kannst du irgendwie halbwegs die Wahrheit sagen und trotzdem mit der Lüge der Frau gegenüber konsistent bleiben! >.<
Wie auch immer, bin gespannt, wie es weiter geht. :3
vallendrael
Antwort von:  AliceNoWonder
07.08.2019 19:49
Huhu. Vielen Dank :D Ich hätte nicht gedacht, dass die Geschichte einen so guten Eindruck hinterlässt. Das Motiviert mich :D Ich hatte eigentlich vor die nicht so lange gehen zu lassen und bin froh, wenn ich die mindest Wortanzahl für den Wettbewerb schaffe xD Freut mich dass es dir so gut gefallen hat. Ein bisschen habe ich noch vor. Bin vor allem sehr gespannt wie du auf das Ende reagieren wirst ^^

Lg Alice