Zum Inhalt der Seite

Es waren einmal ...

... zwei verzauberte Frauen
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 11.09.2018
abgeschlossen
Deutsch
78425 Wörter, 27 Kapitel


Ein Fluch, geboren aus Hass und Neid.
Zwei Verfluchte, gemeinsam teilend ihr Leid.
Die Eine mit dem Bann belegt, der Liebe wegen,
die Andere, weil sie zur falschen Zeit war zugegen.
.
.
.


Seit der eisigen Winternacht, in der Sakura und Hinata mit dem Fluch belegt worden waren, suchen die beiden eine Lösung um diesen zu brechen. Sie haben nur einen Anhaltspunkt: irgendjemand muss sie bei ihren wahren Namen nennen. – Leichter gesagt als getan, wenn da nicht die Sache mit dem veränderten Aussehen wäre … und diese blöde Versteinerung, die eintritt, sobald sie sich zu erkennen geben.
Aber wo ein Wille, da ist auch ein Weg oder wie Rosa aka Sakura sagen würde: Shannaro!


>> Diese FanFic ist in Anlehnung an das tsch. Märchen "Die verzauberte Anicka" entstanden. <<


Da Märchen zumeist die positive Angewohnheit besitzen ein Happy End zu haben, hier schon mal die Namenszuordnung der beiden verfluchten Charaktere. Dass Hinata und Sakura andere Namen bekommen haben, ist die Schuld des Fluches.


>> Rosa ist Sakura – Lilac ist Hinata <<

.
.
.

Coverbild: © natalia-y/unsplash.com


Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 09.07.2018
U: 11.09.2018
Kommentare (22 )
78425 Wörter
Prolog Prolog E: 09.07.2018
U: 10.07.2018
Kommentare (2)
1140 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 Kapitel 1 E: 09.07.2018
U: 10.07.2018
Kommentare (1)
628 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Kapitel 2 E: 09.07.2018
U: 10.07.2018
Kommentare (1)
1196 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Kapitel 3 E: 10.07.2018
U: 11.07.2018
Kommentare (1)
2295 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Kapitel 4 E: 11.07.2018
U: 12.07.2018
Kommentare (2)
1645 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Kapitel 5 E: 12.07.2018
U: 13.07.2018
Kommentare (1)
2165 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Kapitel 6 E: 14.07.2018
U: 14.07.2018
Kommentare (1)
1201 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Kapitel 7 E: 15.07.2018
U: 16.07.2018
Kommentare (2)
2826 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Kapitel 8 E: 17.07.2018
U: 18.07.2018
Kommentare (0)
1863 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Kapitel 9 E: 18.07.2018
U: 18.07.2018
Kommentare (0)
2124 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Kapitel 10 E: 19.07.2018
U: 20.07.2018
Kommentare (0)
2640 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 Kapitel 11 E: 20.07.2018
U: 21.07.2018
Kommentare (0)
2283 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 12 Kapitel 12 E: 22.07.2018
U: 22.07.2018
Kommentare (0)
3013 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 13 Kapitel 13 E: 22.07.2018
U: 23.07.2018
Kommentare (0)
2587 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 14 Kapitel 14 E: 23.07.2018
U: 24.07.2018
Kommentare (2)
1871 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 15 Kapitel 15 E: 26.07.2018
U: 27.07.2018
Kommentare (1)
2111 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 16 Kapitel 16 E: 29.07.2018
U: 30.07.2018
Kommentare (0)
3358 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 17 Kapitel 17 E: 01.08.2018
U: 01.08.2018
Kommentare (0)
2365 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 18 Kapitel 18 E: 03.08.2018
U: 04.08.2018
Kommentare (0)
2384 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 19 Kapitel 19 E: 05.08.2018
U: 06.08.2018
Kommentare (0)
4682 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 20 Kapitel 20 E: 10.08.2018
U: 11.08.2018
Kommentare (0)
3519 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 21 Kapitel 21 E: 12.08.2018
U: 12.08.2018
Kommentare (0)
5546 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 22 Kapitel 22 E: 16.08.2018
U: 17.08.2018
Kommentare (2)
3373 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 23 Kapitel 23 E: 19.08.2018
U: 21.08.2018
Kommentare (1)
2565 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 24 Kapitel 24 E: 26.08.2018
U: 26.08.2018
Kommentare (1)
7696 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 25 Special Adult (Sex) E: 10.09.2018
U: 11.09.2018
Kommentare (0)
9164 Wörter
abgeschlossen
Epilog Epilog E: 10.09.2018
U: 11.09.2018
Kommentare (0)
2185 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (22)
[1] [2]
/ 2

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: goetterspeise
2018-08-30T14:21:35+00:00 30.08.2018 16:21
Huhu,
gelesen habe ich das Kapitel schon vor Tagen, aber zum Kommentieren bin ich nicht gekommen.
Ich hoffe, ich bekomme noch alles zusammen, was ich dir mitteilen wollte. :D

Oh man, Naruto. Da hast du mit deiner Abreise aber echt was angestellt. Die arme Ino. Wobei ich ja eh davon ausgehe, dass er noch so ein bisschen sein Fett wegbekommen wird. :D Ich liebe es übrigens, wie du die Rolle der Frau hier mit einbringst. Ich mag es ja in diesen Epochen, wenn Frauen Kritik an dem System üben - wobei es natürlich auch realistisch ist, wenns nicht getan wird. Aber zu Ino und auch zu Sakura passt das einfach, dass sie das offen sagen.

Und Sasuke, der Romantiker. :D
Entweder die eine oder keine. Ich finde das wirklich süß und irgendwo passt es auch einfach zu ihm. Er ist ja sowieso niemand, der viele Menschen in sein Herz oder auch nur in seine Nähe lässt und sich dann noch jemand anderen zu suchen, wird sicher nicht leicht sein. Zumal Sakura ihm ja nicht das Herz gebrochen hat, sondern einfach verschwunden ist.
Deswegen finde ich es auch so passend, dass er vergessen will (hatte ich, glaub ich, noch nicht erwähnt ^^").

So und nun kann ich auch endlich weiterlesen :D
ENS folgt auch noch, allerdings wenn ich daheim bin. :3

Liebe Grüße!
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
30.08.2018 23:07
Hey,
lieben Dank für deinen Kommentar und dass du nicht gleich dazu gekommen bist, macht doch nichts. Also, keine Entschuldigung deswegen. 😊

Als König des Südens musste er leider abreisen. Schließlich verlangt ein Reich nach seinem König. Jetzt, wo du die Strafe erwähnst. Hmmmm, gute Idee – zum Glück ist der Epilog noch nicht fertig geschrieben. ^ ^’
Irgendwie hat diese Kritik so wunderbar reingepasst, dass ich es einfach schreiben musste. Ja, die Frauen hatten es nicht einfach. Wenn sie aus dem Adel stammten, besaßen sie zwar gewisse Privilegien aber die waren mehr Auslegungssache und abhängig von der Gnade des Mannes, der über sie bestimmte. Das konnten Vater, Onkel, Bruder oder der eigene Mann sein. Selbst eine Frau wie Elisabeth I. war von machtvollen Männern umgeben und teilweise abhängig oder wie Katharina die Große, die nur mit der Hilfe der Armee an die Macht kam.

So romantisch wollte ich ihn eigentlich nicht rüberkommen lassen. Hab eh die Befürchtung, dass Sasuke hin und wieder von seinen eigentlichen Charakterzügen abweicht. So wie es aussieht, habe ich nochmal die Kurve bekommen. :D
Ich glaube, wenn Sakura ihn das Herz gebrochen hätte, wäre er schon längst dem Trank des ewigen Vergessens verfallen. (Soweit ich weiß, hattest du das mit dem „dass er vergessen will“ noch nicht erwähnt =D )

Dann wünsche ich dir viel Freude beim nachfolgenden Kapitel.
Nur kein Stress mit der ENS. Zumal `mexx eh einen Aussetzer hatte.

Viele Grüße! 😊
Von:  SaigonoHikari
2018-08-27T21:23:53+00:00 27.08.2018 23:23
Haaach...
Es ist zum dahin schmelzen...
Ausgerechnet an diesem Wochenende war ich auf einer Hochzeit *schnüff*

Und JA! Gib uns das Special!! Bitte zögere das Ende noch ein bisschen hinaus!
LG
Hikari
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
28.08.2018 18:17
Hallo Hikari,

welcome back und Danke für deinen Kommentar. 😊
Dann hat das Kapitel, für dich, wie die Faust aufs Auge gepasst. Ich hoffe, sie war schön. ^ ^

Leider ist ein Ende unumgänglich, schließlich möchte ich die 100% schaffen. :D

Viele Grüße,
hokkyoku_gitsune
Von:  bloodyhime
2018-08-27T09:01:11+00:00 27.08.2018 11:01
Hey ho..

Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll...
Mir gefällt dein Schreibstil sehr gut. Man kann sich richtig in die Personen hineinversetzen, wie sie alle leiden müssen wg. des Fluches.
Du hast einen schon fast historischen Schreibstil der mir besonders gut gefält. Ich hatte das Gefühl ich würde mich in der Renaissance Zeit befinden. Und ich liebe historische Romane wenn diese auch gut verfasst sind,... und das habe ich hier gefunden!
Das was mir besonders gut gefällt, ist auch deine Wort wahl in den verschiedenen Situationen. So subtil aber...einfach cool!!


Wie du die einzenen Stellen erklärst war auch mehr als nur gut. Das war toll!
Die Idee dahinter war auch mehr als nur gut. Die war grenzgenial! Wie bist du auf die Idee gekommen? Ein Buch gelesen und dann hat es "Plopp" gemacht? Es war sicher nicht leicht diese Idee so ausreifen zu lassen.

Ich hab deine FF an einem Tag nämlich ausgelesen gehabt- ich habe jede freie Minute gelesen, auch in der Arbeit xD

Aber aufjedenfall freue ich mich wenn hier noch einige Kapitel kommen sollten ;)
Oder eine neue FF? Ich wäre dabei :) Auch wenn ich leider nicht immer gleich dazu komme ein Kommentar zu schreiben. ..

Bis dene!

LG
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
27.08.2018 19:13
Ho hey bloodyhime,

vielen, vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass dir mein Schreibstil gefällt und meine Geschichte dir das geben konnte, was du so gerne magst, bzw. liest. :D
An der Arbeit lesen? Hoffentlich konntest du dich trotzdem noch auf deine Arbeit konzentrieren und hast keinen Ärger bekomme. 😊

Nun, die Idee zu dieser Geschichte basiert auf dem Grundgedanken, dass ich schon immer Mal den Versuch starten wollte eine Art Märchen mit Naruto-Charakteren zu schreiben. Die Klassiker haben aber alle nicht gepasst und ich wollte es auch nicht stupide nacherzählen.
Wie ich dann auf „Die verwunschene Anicka“ gekommen bin, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Wahrscheinlich liegt es daran, dass mich das Märchen als Kind sehr beeindruckt hat, denn es ist Jahre her seit ich den Film das letzte Mal sah. Aber es spricht für das Märchen oder den Film, dass der starke Eindruck bis heute nachhallt. Zumindest war es für mich die perfekte Vorlage.
Vorerst habe ich aber nur die Gedanken um einige Szenen kreisen lassen, dann gewann das Ganze aber allmählich an Gestalt und irgendwann existierte ein Skript vom Beginn bis zum Ende in meinem Kopf. Dadurch ging das Schreiben relativ zügig – für meine Verhältnisse. :D
Angefangen mit Schreiben habe ich Anfang März (laut Erstelldatum) – zwischendrin immer wieder pausiert, bis im Juni der Prolog und das erste Kapitel online gingen. Da hatte ich die gesamte Geschichte mehr oder weniger schon von A-Z niedergeschrieben, weil ich mir selbst das Ziel gesteckt habe, die Kapitel ohne große Wartezeit hochzuladen. ^ ^

Also, ein Kapitel wird es noch geben. Das ist aber eine Art Special zur Hochzeitsnacht – ja, und dann kommt der Epilog.
Eine neue FF… boah, wenn man einmal wieder mit Schreiben anfängt, dann schwirren einem gleich hunderte Ideen durch den Kopf. Da ich mit dem „erst fertig schreiben, dann hochladen“-Prinzip sehr gut in diesem Fall gefahren bin, wird es womöglich eine Weile dauern. Außerdem sind da noch mein „Wolkenriss“ (benötigt eine Überarbeitung), „Karamellbonbon“ und „Flaming Star“, die alle auf ihre Vollendung warten.
Ich habe mir aber vorgenommen, diese auch zu Ende zu bringen und vielleicht wird es dann zwischenzeitlich auch was Neues geben – ob es dann in Richtung historische Romane geht oder Charaktere aus dem Naruto-Universum wieder am Start sind, kann ich jetzt noch nicht sagen. ^ ^

Bis dann und nochmal vielen Dank für deinen Kommentar.

hokkyoku_gitsune
Von:  lula-chan
2018-08-26T09:26:18+00:00 26.08.2018 11:26
Das fängt schon mal sehr interessant an. Gefällt mir. Sehr gut geschrieben. Ein wirklich schöner Schreibstil und Lesefluss.

LG
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
26.08.2018 21:34
Hallo lula-chan,
vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich wirklich sehr, dass dir der Anfang nicht nur von der Geschichte her gefällt, sondern auch vom Stil. Hab noch viel Spaß beim Weiterlesen.

Viele Grüße, hokkyoku_gitsune
Von: goetterspeise
2018-08-25T10:56:45+00:00 25.08.2018 12:56
Hallöchen,

ein wirklich schönes Kapitel.
Und nun endlich ein bisschen Einblick in Sasuke. *-*

Auf der einen Seite war es wirklich amüsant:

und auch jetzt stocherte er nur in seinem Essen und pickte sich die vereinzelten Tomaten raus, die ihm der Koch stets untermischte, wenn das Gericht dafür geschaffen war.

Lol. Ich hatte ich erwartet, er packt die Tomaten einfach zu allem. Ob Salat, Omlett oder doch Kuchen. Egal. Hauptsache Tomaten dabei. Zum Glück dieser Zusatz XD Aber ich finde die Vorstellung dennoch sehr lustig. :D

Auf der anderen Seite aber doch nachdenklich. Und wenn ich so über:

Dieses Mal jedoch vergebens. Die kurzweilige Zerstreuung blieb obgleich himmlischer Gesänge und des erinnerungsraubenden Feenweins aus.

nachdenke, heißt es doch, dass der ganze Spaß überhaupt nicht funktioniert hat, oder? Ich hoffe, Sasuke ist nicht so dumm und probiert dann trotzdem irgendwann das für immer Vergessen aus, wenn das vorübergehende schon nicht funktioniert hat. Allerdings hab ich noch einige Kapitel vor mir und manchmal handeln Menschen - selbst ein Sasuke Uchiha - nicht unbedingt so, wie sie es sollten. *seufz*. Also muss ich mich mal überraschen lassen.

Ich finde auf jeden Fall, dass du Sasukes Gedanken wirklich toll rüberbringst und schön, dass ihm bei Rosa auffällt, wie sehr sie nach Sakura klingt. Immerhin ist es ja auch die selbe Person. :D
Und warum Naruto wohl Hinata angeschaut hat? :P Allerdings meintest du ja, dass er so langsam ist, also vielleicht interpretiere ich doch zu viel. Mal schauen :D

Ganz liebe Grüße :)
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
25.08.2018 18:12
Halli Hallo,

Vielen Dank und auch für deinen Kommentar. ^ ^
Ja, der gute Sasuke brauchte ein wenig länger, um sich endlich der Leserschaft zu öffnen. 😉

Zuerst hatte ich es auch ohne den Nebensatz „wenn das Gericht dafür geschaffen war“, stehen und da kam genau das, was du ansprichst und ich dachte mir, da muss noch ein Zusatz hin. :D

An und für sich funktioniert es schon. Weiter unten steht ja … und zum ersten Mal, seit er die Welt des Elfenkönigs betreten hatte, war er mit schweren Herzen wieder gegangen , also: es war das erste Mal, wo die Magie des Feenweins nicht stark genug gewesen ist, damit er seine innere Unruhe unter Kontrolle bekommt. Es soll nochmal verdeutlichen, wie sehr die Sätze aus dem Kartenabend ihn aufwühlen. – Gibt es ja auch in der Realität, manchmal ist man so rastlos und unzufrieden mich sich und seiner Welt, dass selbst mit Baldriantee keine Ruhe zu finden ist.
Mit kurzweiliger Zerstreuung ist halt gemeint, dass er gezwungen ist fast jede Nacht das Elfenreich aufzusuchen. Der Feenwein bietet halt nur ein „Vergessen für den Moment.“ ^ ^
>> Sozusagen eine Einstiegsdroge. ☹

Wie gesagt, Naruto braucht ein bisschen länger. :D

Viele Grüße
Von: goetterspeise
2018-08-25T08:44:47+00:00 25.08.2018 10:44
Endlich!
Nun durfte ich also doch schon erfahren, was Sasuke da treibt. Kann er Sakuras Verlust wirklich so schwer verschmerzen? Der Arme. Man möchte ihn knuddeln! Oder noch besser den Schoss bieten, um ihn ausruhen zu lassen XD Diese Tatsache finde ich so unheimlich süß :D Kann ich mir richtig gut vorstellen und mir geht mein Herz dabei auf - auch wenn er es so selten macht. Aber bei Sasuke sind es eben die seltenen Momente ^-^
Und ist Rothaarig ein Zufall oder bezieht es sich wirklich auf Karin? :D

Oh ja. Also ein Spieleabend a la Ino würde ich ja auch gern mal beiwohnen (jetzt fange ich auch schon mit der Märchensprache an :P). Wäre als Zuschauer sicher lustig - nur zu viel trinken sollte man wohl eher nicht.
Interessant auch, wie Naruto Unterschiede zwischen seinem Kammerdiener und Inos Zofe macht. Männer *augen verdreh* XD

Hinatas Verdacht ist natürlich sehr gut. Geht schon mal in die richtige Richtung, würde ich behaupten, wenn man bedenkt, dass Sasuke vorübergehend vergisst. Ich bin wirklich gespannt, was die beiden nun unternehmen wollen, um dagegen anzugehen. :D Es bleibt definitiv spannend!

Liebe Grüße :)
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
25.08.2018 14:18
Hallo :D

Im weiteren Verlauf wird nochmal näher beleuchtet, warum Sakuras Verschwinden ihn so mitnimmt. Kleiner Tipp: Es hat auch was mit dem Verlust seiner Familie zu tun und das er sich einfach viel zu viele Gedanken macht – ganz anders als Sonnenschein-Frohnatur-Naruto. :D

Das freut mich, dass dir die Tatsache „den Kopf auf den Schoss beten“ so zusagt und dein Herz erwärmt. In meinen Augen ist eine subtile aber auch sehr intime Art sein Vertrauen zu zeigen oder generell, dass man die Person gern leiden mag ohne viele Worte zu benutzen. :D

Die Farbe Rot. – JUBEL!!! Ganz genau als ich die Elfenprinzessin erdacht habe, hatte ich Karin im Kopf. Jetzt nicht vom Wesen her aber ihre Haare dienten als Vorbild. Der Elfenkönig basiert ein wenig von seinen. Beweggründen ebenfalls auf einen Charakter aus dem Naruto-Universum. Habe lange mit mir gehadert, ob ich beiden die Namen gebe – mich dann aber entgegen entschieden. Weil ich wollte, dass den Lesern ihre eigene Vorstellung lassen wollte.

Das mit der Männerdomäne wird noch häufiger angesprochen. Ich konnte mich nicht zurückhalten ein bisschen in dem Wespennest herumzustochern. XD

Sehr gut, was deine Schlussfolgerungen zu Hinata angeht. Weshalb er sie nicht bemerkt hat, wird in den Folgekapiteln noch Erwähnung finden.

Lieben Dank für deinen Kommentar. ^ ^

Viele Grüße
Von: goetterspeise
2018-08-24T04:49:55+00:00 24.08.2018 06:49
Hallöchen:)

Die Farbe wächst sich also raus? Das kann schon sehr bitter werden. Und man war das aufwendig o.o ich hab mir noch nie Gedanken darüber gemacht wie das früher gehandhabt wurde. Gleich noch was gelernt hier :D

Das Frühstück war wirklich toll beschrieben! Ich finde, du fängst die Charaktere super ein und das Gespräch zwischen den Dreien war echt klasse. Ein bisschen schade dass ich immer noch nicht weiß, was Sasuke da nachts treibt aber ich kann ja weiter lesen.

Jetzt bin ich aber erst mal auf diesen ominösen Spieleabend gespannt. Hört sich ja heftig an. Aber Ino macht halt keine halben Sachen XD

Liebe Grüße!
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
24.08.2018 18:05
Hello :D

Ja, das Braun ist ja nur zum Kaschieren der anderen unangenehmen Farbe ^ ^ ... ich wusste auch nicht, dass das Färben zur damaligen Zeit schon möglich war, bin dann aber durch Zufall damit in Berührung gekommen als ich den Anime "Sword of the Stranger" gesehen habe.

Danke. Ich muss zugeben, die Frühstücksszene ging für mich runter wie Butter auf’m heißen Messer. :D

Ach so ominös ist dieser Spieleabend eigentlich gar nicht. Bei Jane Austens "Stolz und Vorurteil" kamen die öfters vor und auch in der Verfilmung "Marie Antoinette" mit Kirsten Dunst in der Hauptrolle. Von daher ist er eigentlich was ganz normales.

Viele liebe Grüße und danke für dein Kommentar. :)
Von: goetterspeise
2018-08-23T19:18:54+00:00 23.08.2018 21:18
Nein!
Du kannst doch jetzt hier nicht aufhören (als könnte ich nicht gleich weiterlesen höhöhö).
Das Ende ist ja mal echt der Hammer. Also Sasuke auf dem Weg zu den Elfen, ja? Oha. Da verspreche ich mir ja doch einiges von!

Ansonsten:
Jetzt ist es also endlich raus und ich weiß, wieso Hinata ihr Gesicht verbergen muss. Dachte am Anfang schon, ich habs überlesen, aber wurde doch noch nicht genannt. Es kommt Stück für Stück raus, was vorgefallen ist und wie sie alle zueinander stehen.
Hinata und Sakura tun mir einfach nur so leid. Aber immerhin haben sie noch sich und keine von ihnen muss sich ganz allein durchschlagen, obwohl es natürlich grausam ist, in der Nähe von geliebten Personen zu sein, ohne sich offenbaren zu können. :(
Auch spannend, dass das mit dem Regieren an eine Hochzeit und Kinder gebunden ist. Ist jetzt natürlich doof für Naruto und Sasuke. Also gerade für Naruto, weil mir Sasukes Gedanken noch weiterhin ein Rätsel sind - da bin ich auch gespannt.
Auf jeden Fall hoffe ich natürlich, dass der Fluch rechtzeitig aufgelöst wird und sie ihre Throne behalten dürfen. Wäre wirklich gemein.
Die Interaktion mit Ino und Naruto gefiel mir auch wirklich sehr gut. Na ja, solange sie nicht sich selbst mit einer Alternative meint. Aber das werde ich ja auch noch herausfinden.
Ich mag es übrigens total gerne wie du alles beschreibst. Deine Wortwahl ist wirklich schön und unglaublich passend zu dieser Art von Geschichte. Leider schaffe ich immer gar nicht so viel auf einmal. Was bezogen auf die Kommentare aber dann doch wieder gar nicht so schlimm ist. :D

Ganz liebe Grüße!
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
23.08.2018 23:41
Doch! 😊
Ja, du könntest das nächste Kapitel weiterlesen aber es fängt nicht an, wo dieses hier aufgehört hat. Denn wie heißt es so schön, die Zeit vergeht im Sauseschritt…
Aber du liegst schon mal richtig, er ist auf den Weg zu den Elfen.

Ich wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, sondern Stück für Stück Licht ins Dunkel bringen. Liegt wahrscheinlich an den vielen Agatha Christie Geschichten. Da wird auch erst am Ende alles aufgelöst und zwischenzeitlich sind nur einige Brocken gestreut.
Hinata und Sakura – da ist das angesprochene Drama auch schon.
Sasukes Gemütszustand und Gedankenwelt wirst du bald betreten dürfen. Was das Heiraten und Abdanken angeht, so habe ich mir Gedanken gemacht wie es damals im Mittelalter oder noch vor 100 oder 200 Jahren gewesen ist. Zum Beispiel Königin Elisabeth (die Erste ihres Namens) hatte ja nie Kinder, daher wurde nach ihrem Tod ein Urenkel von der Schwester Heinrichs VIII ihr Nachfolger. Heinrich VIII war Elisabeths Vater. (musste das mal googlen)
Wie du schon richtig erkannt hast, habe ich dieses zeitliche Limit mit reingenommen, um den ganzen noch ein wenig die Krone, was die Spannung angeht, aufzusetzen.
Was Ino angeht, da kann ich dir jetzt schon eine Sorge wegnehmen. Sie hat in keinerlei Weise irgendwelche Ambitionen Königin zu werden. – Das würde ihre Nerven nur in Wallung bringen. 😊
Ja, ich dachte mir ein moderner Schreibstil wäre nicht so passend – vielen Dank für das Kompliment.

Das stimmt. Statt eines großen Kommentars, viele kleine und dadurch öfters ein Grund zu Freude. :D

Viele Grüße! :D
Von: goetterspeise
2018-08-22T20:01:14+00:00 22.08.2018 22:01
Hallo :)

Das Kapitel ging ein bisschen flott durch. Dachte man erfährt vielleicht noch ein bisschen mehr von der Arbeit in der Küche, bevor es dann mal zu mehr Interaktionen kommt. Aber es kommen ja noch einige Kapitel, darum ist es wohl eher so ein momentanes Gefühl :D
Naruto kommt ganz kurz vor und ich liebe ihn jetzt schon. Und wenn ich das richtig verstehe - Märchen kenne ich immer noch nicht! - dann kennen sie sich alle ja schon. Zumal Lilac ja Hinata ist und die Hyuuga schon erwähnt worden sind. Wird sicher noch für einigen Herzschmerz bei den beiden Armen führen. Und bin schon gespannt wie die anderen über sie reden werden. Durch die Aufgabe, die sie nun bei Ino haben, die ich übrigens jetzt auch schon mag, wird es sicher die ein oder andere Szene geben. ich freu mich schon drauf!

Ganz liebe Grüße :)
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
22.08.2018 23:14
Hi,
ich weiß. Das liegt daran, als das Kapitel entstand, war meine Intention nicht mehr als 7 oder 8 Kapitel. Schließlich sollte es ja nur ein Märchen sein, nun, da habe ich mich ein wenig verkalkuliert. Das nächste Kapitel ist, glaube ich, schon ein wenig gedrosselt in seinem Tempo. Aber, wie heißt es so schön, man soll niemals den Tag vor dem Abend loben – da dein Empfinden ein ganz anderes sein kann. ^ ^
Naruto, der blonde Chaot. – Bei ihm muss ich mich immer richtig hineinversetzen, wie er reagieren könnte, weil seine fröhliche Art mir manchmal nicht so leicht von der Hand geht, daher freut es mich, dass er dir gefällt.
Ja, du bist, was das Kennen und den Herzschmerz angeht, auf einem sehr guten Weg und auch was die ein oder andere Szene anbelangt. 😉

Weiterhin viel Spaß!
Von: goetterspeise
2018-08-22T05:23:43+00:00 22.08.2018 07:23
Ui,
Das hört sich gleich nicht mehr so gut an. Diese Elfen müssen ja ganz schön viel Unfug treiben. *seufz*
Bin schon gespannt wie das Land damit umgeht und Lilac tut mir wirklich sehr leid wegen ihrem entstellten Gesicht. :(

Freue mich aufs nächste Kapitel!

Liebe Grüße:)

Ps: wenn ich heim komme folgt auch noch eine Antwort auf die ENS :D
Antwort von:  hokkyoku_gitsune
22.08.2018 21:15
Hi,
ja, die Elfen sind ein Volk von kleinen egoistischne Spinnern, immer für eine Überraschung gut - sehr zum Nachteil für die Menschen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim nächsten Kapitel und vielen Dank für Kommentar.

Viele Grüße :)