Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Dead End

Endeavor x Hawks
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 04.04.2021
nicht abgeschlossen (50%)
Deutsch
32357 Wörter, 8 Kapitel
Als Polizist in Tokyo hat Enji nur ein Ziel: Die Yakuza zur Strecke zu bringen und damit endlich seiner Nemesis zu entkommen. Als die Spur schon wieder im Sande verläuft, wird ihm ein neues Teammitglied aus Fukuoka zur Seite gestellt. Doch erweist sich dieses letztendlich als Segen... oder Fluch?

Beta-Leserin und Muse: lunalinn
Cover-Bild von popotake

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 28.01.2021
U: 04.04.2021
Kommentare (8 )
32357 Wörter
Kapitel 1 Bad Day E: 29.01.2021
U: 01.02.2021
Kommentare (1)
3661 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Bad Habits E: 07.02.2021
U: 12.02.2021
Kommentare (1)
3643 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Bad Luck E: 12.02.2021
U: 12.02.2021
Kommentare (1)
3126 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Bad Dance E: 19.02.2021
U: 22.02.2021
Kommentare (1)
4383 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Bad Memory E: 26.02.2021
U: 27.02.2021
Kommentare (1)
3742 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Bad Approach E: 07.03.2021
U: 07.03.2021
Kommentare (1)
3323 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Bad Timing E: 17.03.2021
U: 20.03.2021
Kommentare (1)
4972 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Bad History E: 03.04.2021
U: 04.04.2021
Kommentare (1)
5507 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (8)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  lunalinn
2021-04-04T09:25:25+00:00 04.04.2021 11:25
Oh Gott, Ali...vorneweg, dieses Kapitel hat mich einfach nur gekillt!
Es hat so viele...Tiefen, denn Höhen ist ja irgendwie nicht das richtige Wort, weil ich echt bei manchen Stellen so sehr mitgelitten habe...aber ich rolle das mal von Anfang an auf.
Du weißt, ich liebe deinen Toshinori hier.
Er ist, gerade im direkten Vergleich zu Enji, immer so positiv und dennoch autoritär. Also, ich meine damit, obwohl er so ein lieber Kerl ist, kann er auch zeigen, dass er der Chef ist und Entscheidungen durchsetzen.
Das war aber wieder typisch Enji, dass er das Lob in den Wind schlägt - ich meine, welcher Mensch wünscht sich nicht die Anerkennung von seinem Vorgesetzten?
Aber gut, Enji hat eh eine komplizierte Beziehung zu ihm und ist ein sturer Mensch...es passt einfach.
Umso witziger, das Ganze mal aus Hawks' Perspektive zu erleben - das war sehr erfrischend und es war gut, dass du so lange damit gewartet hast, denn man konnte bisher über sein Innenleben nur spekulieren.
Wegen der kleinen, zu offensichtlichen Lüge...warum nicht? Kann doch gut sein? xD
Schön, wie Toshi direkt wieder anfängt, Hawks anzupreisen. xD
Hach ja und Hawks' innerer Monolog...du hattest ja Bedenken, dass es irgendwie zu viel sein könnte, aber da wir ja von ihm noch gar nichts erfahren haben, fand ich es genau richtig.
Es musste mal eine ausführliche Sicht der Dinge von ihm geben und nun wissen wir auch, was die Szene in der Umkleidekabine sollte.
Beziehungsweise, dass auch der selbstbewusste, freche Hawks nicht ganz versteht, was da zwischen ihnen passiert ist.
Körperliche Anziehung ist ja was ganz natürliches und wenn dazu auch noch die emotionale Verbindung kommt, weil man jemanden besser kennenlernt...und das hat Hawks ja nach dem Abend im Busty Bunny...warum nicht?
Ich musste so schmunzeln, als Hawks auch in Betracht zieht, dass er vielleicht einen kleinen Vaterkomplex hat. xD
Ja gut, das kann auch ne Rolle spielen, aber im Endeffekt ist es halt irgendwie...alles.
Also nein, der ganze Monolog war stimmig und hat Hawks selbst vieles infragestellen lassen - was ihn noch sympathischer macht, als ohnehin schon. Dass da natürlich noch etwas ist, was ihn...zurückhält, wurde ja hier offensichtlich und das macht es noch spannender.
Was mir übrigens im ganzen Kapitel positiv aufgefallen ist, sind die kleinen Sätze am Ende eines Abschnitts.
zB "Denn eine Maske zu tragen, war er gewohnt."
Das hat bei mir immer so ein flaues Gefühl ausgelöst, weil ich innerlich dachte...oh Püppi, nein...du armes Baby, lass mich dich knuddeln!! ;_;
Ka, für jemand so emotionales wie mich ist der Gedanke daran, sich verstellen und seine Gefühle verstecken zu müssen, einfach sehr schrecklich und sowas trifft mich dann immer ganz empfindlich...also good job. xD
Die Szene mit dem Versorgen der Wunden war für mich weitaus intimer als Küsse und Sex.
Du hast das so toll umgesetzt und ich hab so richtig Herzflattern dabei gehabt, weil Hawks' Nervosität durch deine Wortwahl spürbar war. Enji hat aber auch einen intensiven Blick, meine Fresse...
So schön, wie er sich um seine Hände kümmert, die kleinen Feinheiten wahrnimmt und beschreibt...also, das war für mich der Overkill. xD
Einfach wunderschön. <3
Und dann kommt die große Enthüllung von Enjis Geschichte, warum er manchmal schneller, auch im Job, ausflippt, als er es sowieso schon tut bzw. der Grund, warum er so verbissen der Yakuza hinterherjagt.
Wie Enji, bevor er erzählt, Hawks schon sagt, dass er absolute Diskretion verlangt...das war schon so, wooohooo...er vertraut ihm wirklich.
Man hat gemerkt, wie schwer es ihm fällt, sich zu öffnen und all das hat so richtige kleine Schauder bei mir ausgelöst.
Es war so spannend und gleichzeitig so traurig und ich bin so begeistert davon, wie du die Story aufgebaut hast.
Es ist so canon, obwohl es ja AU ist und Touya hier natürlich keinen Feuer-Quirk haben kann...aber du hast das mit der Krankheit echt gut gelöst!
Ich glaube, darüber hatten wir kaum gesprochen, deswegen war es umso spannender für mich...auch, wie Enji von den Erwartungen in seinen Sohn spricht oder wie sie letztendlich beide ihre Brandnarben bekommen, bzw. Touya in Brand gesetzt wird und er nichts mehr tun kann.
(Und dann Hawks' Zusammenzucken im Laufe der Erzählung...die ja andeutet, dass da etwas ist, das auch ihm bekannt ist...oder ihn vielleicht sogar betrifft...Spannuuuuung)
Das alles war so canon und gleichzeitig eine ganz eigene Geschichte...und als Enji dann am Ende auch noch Tränen in den Augen hat...boah, mein armes Herz.
Ich habe wirklich so mit ihm mitgelitten und ich finde es auch absolut nachvollziehbar, dass Enji dabei nicht mehr an sich halten kann. Umso empathischer von Hawks, dass er nichts dazu sagt. Es ist eben etwas, das tief unter die Haut geht.
Und am Ende dieser Szene Enjis Worte...
Dass er seinen Respekt und sein Vertrauen hat...wow. Das war auch einfach nur so deep und hat ebenso geschmerzt, weil Hawks eben selbst weiß, dass er das nicht ganz verdient hat.
(Die Worte bedeuteten ihm etwas. Und das war das Problem. <- mein absoluter Lieblingssatz hier...ich hab mich innerlich gewunden, gleichzeitig gefreut, da es ja bedeutet, dass er ehrliche Zuneigung für ihn fühlt...und ja, eigentlich wurde das schon vorher deutlich, aber dennoch...das hat es noch mal unterstrichen)
Was deutlich wird, als er am Ende dann Dabi trifft.
Dümdümdüüüm...Hawks hat also wirklich Dreck am Stecken...wer hätte es ahnen können (ich, ich!!). xD
Ich liebe den Cliffy, denn er rundet das Kapitel ab und macht Lust auf mehr, sehr schön. ^^
Also alles in einem ein mega emotionales Kapitel, das mich umgehauen hat und super geschrieben ist!
Danke dafür. :-*

Pie
Von:  lunalinn
2021-03-20T08:39:55+00:00 20.03.2021 09:39
Huhu! :D
Das war ja mal wieder ein actionreiches Kapitel und ich hab echt am Desktop geklebt.
Manche Szenen, gerade hier, lesen sich wirklich wie ein Krimi.
Hier hat man wieder gemerkt, dass du mit einem Polizisten verheiratet bist. xD
Die ganze Aufstellung war, anders wie in einigen Filmen zB, gut durchdacht, geplant, verschiedene Einheiten...ich hab da ja nicht so die Ahnung von, aber es klang plausibel, haha.
Trotz der vielen Details fand ich es nicht langweilig oder zu lang gezogen...zu den zu langen Schachtelsätzen habe ich ja schon was gesagt und diesmal war es ja nur einer, den du dann auch gesplittet hast. ;)
Das ist auch das Einzige, auf das ich achten würde, weil es sonst schnell endlos oder unverständlich wirkt.
Ich musste, trotz der ernsten Lage bzw. des Themas Menschenhandel, einige Male schmunzeln...eine dieser Stellen ist die, wo Toshi Enji die Hand auf die Schulter legt und ihn lobt. xD
Eigentlich ist das so eine tolle Geste, aber natürlich reizt sie Enji - gerade aufgrund ihrer Vorgeschichte.
Ich überlege immer, wie Toshi ihre oft angespannte Beziehung sieht und ob er auch was gefühlt hat damals, es nur nicht ausdrücken konnte oder aber nicht dachte, dass Enji es erwidert.
Oder ob er es einfach nicht gemerkt hat...Fragen über Fragen. xD
Hach ja und Aizawa...ich liebe deine Darstellung von ihm, haha.
Und gleichzeitig frage ich mich, ob er bei mir genauso gemein ist...oder weniger...oder schlimmer...oder einfach nur anders gemein bzw. trocken. xD
Ganz oft denke ich...boah, das ist fies und ob man so mit seinem Vorgesetzten und Kollegen spricht...und dann denke ich...der Mann ist einfach nur ehrlich. Zu ehrlich und vielleicht denkt er da gar nicht genauer drüber nach.
Also auf emotionaler Ebene...
Aber es haut mich jedes Mal um. xD
Okay, Yamada hat es provoziert mit seinem "shitty report"...da musste ich übrigens auch schmunzeln. xD
Finde es gut, dass du hier Mandalaly mit reingenommen hast...die passt auf die Position wie Faust aufs Auge und bringt auch etwas Ruhe an, weil sie ja auch eher ne Strategin ist.
Übrigens süß, die Stelle, wo Enji Hawks lobt - genau das wollte Toshi auch bei dir bewirken, du Sturkopf!! xD
Hawks' Reaktion darauf ist natürlich eher unüblich...das kann natürlich an der Situation liegen oder daran, dass vor kurzem was zwischen ihnen war, das er selbst nicht versteht...oder es gibt noch einen anderen Grund...
Jedenfalls war die ganze Szene durch die kleinen Interaktionen der Charaktere miteinander nicht zu trocken, das hat die Anspannung nicht weggenommen, aber manchmal entlastet - ich hoffe, du weißt, was ich sagen will.
Gute Mischung unso. :D
Ebenso wie Enjis Überreaktion. Da kann man jetzt sonstwas drüber denken, aber er ist Vater. Allein das erklärt schon, warum er da so sensibel ist...auch wenn da nicht noch mehr wäre.
Ich verstehe, dass er sich über sein Unvermögen ärgert, aber ich kann auch nachvollziehen, was das alles mit ihm macht.
Von daher gut, dass Toshi sich eingemischt hat, bzw. das Ruder übernommen hat.
Er hat da so richtig autoritär gewirkt - das war ganz ungewohnt, aber auch toll und seiner Position natürlich angemessen.
(Wittere ich da übrigens Enttäuschung seinerseits, dass Aizawa sein Lob so abgewürgt hat??? ;_; </3)
Ja und dann haut Muscular nach der ganzen nervenaufreibenden Aktion auch noch einfach ab.
Dieser Mistkerl...also echt...
Dass die zwei ihn dann im Alleingang suchen, hat den letzten Abschnitt auch noch mal richtig spannend gemacht!
Und Hawks konnte noch mal beweisen, wie nützlich er ist.
Das ist immer von Vorteil. xD
War jedenfalls eine tolle Teamarbeit und und auch der Kampf...du weißt, ich hasse Kämpfe. xD
Also sie zu schreiben und generell Action ist so ein anstrengendes Thema, dass ich wirklich beeindruckt bin, wie du das gemeistert hast!
Habe richtig mitgefiebert...und natürlich ist mir das Herz aufgegangen, als Enji gelächelt hat - genau wie Hawks. xD
Wer könnte auch nicht? .__.
Bin jedenfalls gespannt, wie es weitergeht und freue mich drauf, es in meine gierigen Klauen zu bekommen. ^^

Hdgdl
Pi
Von:  lunalinn
2021-03-08T19:35:55+00:00 08.03.2021 20:35
Heyho! :)
Wie du ja weißt, war ich, aufgrund dessen, dass ich schon ungefähr wusste, was kommt, ein wenig skeptisch - umso begeisterter bin ich von der Umsetzung. Aber dazu später im Text...und mal von Anfang an. <3
Ich mag es, wie du immer zwischendurch etwas Zeit verstreichen lässt...also zwischen den Kapiteln, das impliziert dann, dass die beiden sich auch nicht erst 2-3 Tage kennen und macht gewisse Aktionen, was den Umgang miteinander angeht, natürlicher.
Damit hab ich zwischendurch ein Problem in meinen ffs, weil ich selten über mehrere Wochen ziehe...das fiel mir letztens schon auf, wollte ich nur mal erwähnt haben. Also im Positiven, falls das bis hierhin noch nicht deutlich genug war. xD
Jaja...Hawks und seine heiße Spur...ich kann verstehen, dass Enji sich gerade nach so einem saftigen Hinweis sehnt, denn es muss wahrlich frustrierend sein, schon so lange am Fall dran zu sein und...auf der Durststrecke herumzuhängen.
Toshis Nachsicht macht das auch nicht wirklich besser...auch wenn es nett ist, dass er nichts sagt.
Finde übrigens, dass der Gute immer sehr in character ist - ich liebe ihn einfach! <3
Jedenfalls...es passt zu Enji, dass er da noch mal nachhakt, misstrauisch, wie er ist...aber ich kann auch Hawks nachvollziehen - mit solch nützlichen Informanten verscherzt man es sich lieber nicht. ;)
Gut, immerhin hat sich das dann geklärt...und die Mission der FF nimmt wieder Fahrt auf! Sehr schön!
Ist auf jeden Fall sehr interessant beschrieben, wie das da alles so vonstatten geht - ich kenn mich ja mit der Rangfolge bzw. wer was macht gar nicht so aus, aber was du schreibst, klingt immer sehr professionell und plausibel.
Die Szene im Umkleideraum hab ich zunächst fast etwas unangenehm empfunden - aber das war in der Situation gar nicht falsch, weil es das ja auch irgendwie ist.
Man weiß einfach nicht...warum macht Hawks jetzt seinen Vorgesetzten an. So aus heiterem Himmel.
Weil er heiß ist (und meine Fresse...ja, das ist er zweifellos)? Weil in der besoffenen Nacht Dinge geschehen sind, die Hawks dazu bewegt haben, ihn mit anderen Augen zu sehen (kein Sex...anders intim)? Oder weil Hawks doch irgendwas im Schilde führt und sich einen Vorteil aus solch einer Affäre verschaffen will?
Fragen über Fragen...es bleibt spannend.
Und Toshi platzt rein...Skandal! xD
Hach ja...wie gesagt, er passt super in diese FF...und bringt mich immer wieder zum Schmunzeln.
Wie du die Szene auflöst, ist wirklich super gewesen.
Kein kindisches mimimi...oh nein...ein Mann hat mich angemacht! Ich habe was empfunden!! Aus heiterem Himmel!! Mimimi...ich geh ihm aus dem Weg, blabla...
Das hätte es für mich zerstört, wie du weißt. xD
Aber es war super...und vieles entwickelt sich ja aus sexueller Anziehung, von daher ist die Szene auch wieder natürlich.
Noch mehr, da Enji ja schon mal homoerotische Gefühle für eine gewisse Blondine hatte...auch das war nicht irgendwie wehleidig, wie er da in Erinnerungen an alte Zeiten schwelgt - auch wenn das ja eher mit einem bitteren Beigeschmack vonstatten geht.
Aber irgendwo ist es ja auch sicher schmeichelhaft, wenn ihm so ein junger, hübscher Kerl Avancen macht. ;)
Enji wirkte jedenfalls trotz oder gerade wegen der Zigarette kontrolliert, hat sich Gedanken gemacht und dann entschieden, dass er weitermacht und das Thema vertagt.
Dass Hawks es ansprechen will und Enji ihm dann so ins Wort fällt, von wegen jetzt nicht...super gelöst! Erwachsen halt.
Das kommt bestimmt noch mal zur Sprache, nur gerade ist es eben fehlplatziert und kein so großes Ding, dass man alles stehen und liegen lassen muss.
Wie gesagt...ich bin begeistert! :D
Ich freue mich, wenn es spannend weitergeht! <3

Pipi
(mit Platscher)
Von:  lunalinn
2021-03-06T09:57:27+00:00 06.03.2021 10:57
Huhu! :D
Das war ein schönes Hangover Kapitel...und irgendwie hatte genau das für mich was Nostalgisches. xD
Wenn ich so an unsere Disco-Zeiten denke...wir waren so jung... T__T
Aber gut, irgendwann gehen wir mal wieder in einen Club, haha...darauf nagel ich dich fest. XD
So, weiter im Text...ich mag die Art, wie du Enjis Orientierungslosigkeit beschrieben hast und ihn den Abend Revue passieren lässt.
Meine Lieblingspassage ist da natürlich...trink trink tirnk!! xD
Und jaja, es ist alles Hawks' Schuld, sicher...ist ja nicht so, als sei man mit Mitte 40 reifer und schlauer. xD
Aber gut, schieb es ruhig auf Hawks, wenn du dich dann besser fühlst, Enji. Schon okay, haha.
Dabei ist es ja wirklich lieb von ihm (und verantwortungsbewusst), ihn nach Hause zu bringen...in dem Zustand wäre er vermutlich wirklich noch in irgendeinem fremden Vorgarten eingepennt. Zwischen den Büschen. xD
Wer weiß, was passiert wäre, also good job, Hawks!
Fand den Spruch mit dem "ich denke du hattest für heute genug" auch so geil...ja, das wär's ja wirklich noch, wenn er sich noch mehr Alkohol reinzimmert - ciao.
Und ja...das mysteriöse Thema mit dem "ich hab da was gesehen"...was hat Enji da bloß entdeckt? ;)
Freu mich schon, wenn das aufgedeckt wird, auch wenn es ja eigentlich offensichtlich ist.
Und dann die Erwähnung von Touya...Enjis ewige Nemesis, die natürlich was mit seiner Besessenheit von der Yakuza zu tun haben und scheinbar ja auch über die Jahre seine Ehe zerfressen hat...ob Hawks das wohl noch mitbekommen hat? Wer weiß...
Ich kann jedenfalls absolut Enjis Ängste bzw. Bedenken nachvollziehen, dass er fürchtet, dass das die Runde macht.
Hawks ist kein einfacher Bekannter oder Freund von ihm, sondern arbeitet mit ihm und ist ihm auch noch unterstellt.
Als Chef will man natürlich Respekt von seinen Mitarbeitern...und die Situation muss daher wirklich sehr unangenehm sein.
Gerade, wenn man sich nicht mehr an alles erinnert...und Hawks obendrein auch noch ein Plappermaul ist.
Ich wäre da an seiner Stelle genauso nervös und würde hoffen, dass Hawks dicht hält - was er ja auch tut. Zum Glück.
Wenn man den vieren jedenfalls so zuhört, kann man wirklich denken, dass sie über Enji reden. xD
Ich mag die Kombi der drei anderen übrigens bzw. finde es gut, dass du sie übernommen hast. Aizawa gleicht Mic schön aus. xD
Ich liebe seine trockenen Kommentare, von wegen, er will mit dem ganzen Tratsch gar nix zu tun haben und wurde nur von Mic mitgeschleift.
Jaja, Aizawa, sozial ist nicht dein Ding, wir wissen es. xD
Ich liebe den Kerl...und freue mich immer richtig, wenn auch andere bekannte bnha Charas auftauchen - weißt du ja. xD
Genau wie mit Toshi...ich musste so lachen, als es dann nur daraum ging, wie viel der Mann futtern kann. xD
Tja, wer groß und stark ist, muss auch viel essen...oder so. xD
Hab mich darüber echt kaputtlachen müssen...ich liebe deinen Toshi hier wirklich und finde, er passt super in seine Rolle als Chef - und dabei ist er nicht mal im Kapitel aufgetaucht. Seine Präsenz ist überall!! xD
Jedenfalls kann ich Enjis Erleichterung gut verstehen...und das zeigt ja wirklich, dass man sich auf Hawks verlassen kann.
Ein wichtiger Aspekt...der deutlich macht, dass er zwar frech und leichtherzig wirkt, aber ein Gespür dafür hat, wann man den Bogen besser nicht überspannt bzw. den Mund zu halten hat.
Alles in einem ein gelungenes Kapitel und ich freu mich immer so, wenn es weitergeht! *_*

Dein Pipi
(*metronom*)
Von:  lunalinn
2021-02-21T20:03:11+00:00 21.02.2021 21:03
Huhu! :D
Da kommt der langersehnte Kommi doch noch heute Abend - bin ja eh grade mit allem im Flow, wie du weißt.
Also, ich mag den Einstieg ins Kapitel.
Es ist zwar alles in einem ruhiger und nicht so eine wilde Jagd wie das Letzte - aber anders geht es ja auch nicht...und dann würde ich auch irgendwann n Herzinfarkt bekommen. xD
So, Spaß beiseite...ich finde es sehr schön in charater, wie Enji mehr oder minder bewusst die Schuld bei Hawks sucht, bzw. seinen inneren Monolog darüber.
Das hier ist sein Fall und dann kommt der Neue und startet so eine heikle Aktion, bei der er auch noch mitmacht, eben weil er für diesen Fall brennt...dann geht es schief und ja...das frustriert.
Ich finde diese wütenden Ausbrüche machen Enji realistischer, aber eben auch, dass er einsieht, wenn er zu weit geht und sich entschuldigt - mal früher, mal später...
Er ist abgekämpft und ärgert sich...will seinem Ärger Luft machen, auch wenn es vielleicht unfair ist - wer kennt das nicht? Und er hat hier ja ne Menge Päckchen zu tragen...
Finde es aber sehr süß von Hawks, dass er so darüber hinweggeht und direkt wieder lächelt, auch wenn das natürlich entweder aus Schuldbewusstsein oder Verdrängung resultieren kann. Wer weiß...
Er ist ja noch ein recht undurchsichtiger Charakter, der nach und nach näher beleuchtet wird - da bin ich mir ganz. >:D
Bei der Erwähnung des Strip Clubs hab ich mich so weggeschrien...haaah...herrlich...ich konnte mir Enjis Blick bildlich vorstellen. xD
Hach ja und Toshi...guter, alter, verständnisvoller, nicht an Blech, sondern an Menschen hängender Toshi...ich finde, das passt wie die Faust aufs Auge, dass er es kleinredet.
Er hat das Herz schon am rechten Fleck unser Boss...und mir hat hier das Gespräch der beiden sogar am besten gefallen, glaube ich.
Das ganze Kapitel war toll, aber die Szene...da hat man die Vertrautheit doch etwas durchschimmern gemerkt, also dass sie sich länger kennen, weiß nicht...die Stimmung war so...passend dazu. Auch wenn Enji immer alles ein wenig vermiest mit seiner negativen Einstellung. xD
Und wie Toshi so warm über Hawks redet...da kann man echt so viel reininterpretieren, wie er das gemeint hat.
Für mich wirkt es so, als würde Toshi erkennen, dass Hawks ein brauchbarer Partner ist und das mehr in ihm steckt, als er bisher zeigen konnte. Vielleicht auch ein...sei nicht so hart zu ihm, lernt euch kennen...
Toshi, du weiser goldener Schnatz! *__*
Okay, genug gefangirlt, aber du weißt, ich nehme, was ich kriegen kann...
Der Auftritt im Strip Club war auch wieder klasse!
Ich hatte direkt das Feeling aus Hamburg, auch wenn da noch Frauen in Käfigen getanzt haben. xD
Aber es war genau richtig umschrieben...und ich musste so lachen, als die Mädels da kommen und Enji...die einfach abweist.
Wie Hawks sagt, Enji...die machen auch nur ihren Job, ker! Also sei nett! xD
Und dann Miruko...ich liebe diese Frau und sie hat zwar nicht so viel Screen Time gehabt, aber kam für mich dennoch sehr taff und selbstbewusst rüber...kein Wunder, dass Hawks da lieber respektvoll ist. xD
Das Playboy Kostüm...das kann auch nur sie so voller Überzeugung tragen. Mega gut. xD
Hach ja und dann ist es auch noch eine falsche Spur...
Ich hab dabei so ein Gefühl der Beklemmung bekommen, als Hawks merkt...Scheiße, eine falsche Fährte...ka, er war so stolz und dann das. Da hab ich mit ihm gefühlt...
Zum Glück ist Enji nicht direkt ausgerastet...ja, genau, trink dir lieber einen, das macht locker. xD
Finde es übrigens sehr gut, dass Enji ein Whiskey Trinker ist - haben wir ja schon drüber geredet, dass er iwie der Typ dafür ist. :)
Alles in einem ein tolles Kapitel und ich freu mich wie immer auf mehr!
Die FF nimmt richtig Fahrt auf...so hab ich mir das vorgestellt!

LG
Dein π
Von:  lunalinn
2021-02-13T12:12:47+00:00 13.02.2021 13:12
Huhu! :D
Ich habe es dir ja schon gesagt...ich fand das Kapitel einfach mega!
Finde, du steigerst dich jedes Mal ein bisschen mehr bzw. gab es hier mal richtig Action, was mir sehr gut gefallen hat, aber mal ganz von vorn...
Ich habe es dir ja schon gesagt...mir gefällt die Dynamik, die du mit Enji und Hawks hast.
Am Anfang habe ich ja ein, zwei Sachen angemerkt, während bei dem Kapitel wirklich alles geschmeidig für meinen Geschmack war.
Man merkt, dass dir die Dialoge nicht mehr schwer fallen, weil du dich reingefunden hast und das spiegelt sich auch im Kapitel wieder - auch wenn ich dir gern glaube, dass du an der ein oder anderen Stelle gekämpft hast.
Schmunzeln musste ich an der Stelle, als Hawks den Plan zunächst auf professionelle Art und Weise wiedergibt, bis er dann merkt, dass sie ja vielleicht doch tauschen sollten, weil er Hunger hat und Hähnchen liebt. xD
Oh Gott...das hat mich gekillt. xD
Typisch Hawks...verfressener Vogel...
Als du die Szene im Ramen-Restaurant beschrieben hast, bin ich so wehmütig geworden...ich hab das Naniwa da richtig vermisst. :(
War auf jeden Fall wieder schön, wie du die japanischen Sitten etc wiedergegeben hast, so gibt es dem Ganzen noch mehr Realität...ich konnte die Ramen geradezu riechen. xD
Und dann kommt Spinner...ich fand das so geil, wie Hawks da um die Ecke rast und Enji (angeblich) beinahe umfährt. Das war wie im Film, also ein guter Einstieg zur anschließenden Verfolgungsjagd, die mich echt gepackt hat!
Ich hab richtig am Desktop geklebt während der wilden Fahrt und finde, dass dieses schnelle Fahren auch gut zu Hawks passt...der ja auch im Manga auf besagte Schnelligkeit setzt.
Enjis ständiges Gemecker bzw. Kritik an seinem Fahrstil waren auch geil...ich musste teilweise einfach nur noch grinsen.
Hände ans Lenkrad!! Aber echt mutig, bei der Geschwindigkeit nur mit einer zu lenken...da wäre ich auch nervös, haha...
Bei dem Gespräch war ich richtig angespannt, weil Enjis Wut und Misstrauen ja nicht von ungefähr kamen.
Ist ja klar, dass er als jahrelanger Polizist Misstrauen hegt...vor allem, da da ja noch die privaten Hintergründe mitspielen.
Da ist man erstmal jedem Neuling skeptisch gegenüber eingestellt...wie ich schon sagte, fand ich das gut erklärt - auch wenn mich die unbeantwortete Frage nach dem "Wer soll ihn denn gewarnt haben?" halb gekillt hat. xD
Das schwebte so zwischen ihnen...und ich kann mir Hawks Ton auch ganz gut dabei vorstellen.
Ruhig, abwartend...aber gut, dann kam es ja zu keiner Antwort, weil sie den Unfall hatten (und davon abgesehen waren Hawks' vorige Antworten bzw. Erklärungen ja auch schlüssig, musste Enji ja selbst zugeben...)
Wirklich eine richtig gute Lösung für diese Szene und wie gesagt...ich war so gefangen bei diesem Teil des Kapitels, das dir so richtig gut gelungen ist!
Vor allem weil ich weiß, wie schwierig Action-Szenen sind...ich zumindest kämpfe da jedes Mal mit mir...von daher, Hut ab! :D
Ich bin schon sehr gespannt, wie es hier weitergeht, vor allem da die zwei ja nun sicher erstmal angeschlagen sind...
Freu mich jedenfalls drauf! <3

LG
Von:  lunalinn
2021-02-07T13:32:03+00:00 07.02.2021 14:32
Huhu!
Ich hab's dir ja schon gestern in Kurzform gesagt...ich liebe dieses Kapitel! <3
Ich finde deine Dynamik, die du bei den beiden reinlegst, einfach toll...und ich weiß, dass das erstmal ne Umstellung ist, wenn man sich was Neuem zuwendet, aber ich finde, du warst hier noch flüssiger als im ersten Kapitel - aber der Anfang ist sowieso immer am schwersten.
Man merkt jedenfalls, dass du Spaß dran hast - und ich weiß genau, warum, haha. xD
Ich schreibe ja auch am liebsten die Dialoge der beiden...und ich muss sagen, du kannst das auch richtig gut.
Hawks ist genau so, wie ich ihn gern lese...frech, von sich selbst überzeugt und unterschwellig ein bisschen flirty - aber nicht zu viel, was gerade in dieser FF einfach zu viel wäre, immerhin kennen sie sich noch gar nicht.
Von daher mag ich deine Umsetzung total und kam bei diesem Kapitel aus dem Grinsen gar nicht mehr raus.
Ich find es schön, wie Hawks das Gespräch irgendwie automatisch übernimmt, obwohl Enji es anfängt, und dadurch auch Sachen von sich gibt, nach denen Enji gar nicht gefragt hätte - das mit der Datingplattform hat mich gekillt. xD
Wer bitteschön nennt auch erstmal Sternzeichen und Blutgruppe?! xD
Oh Gott, ich konnte mir Enjis Gesicht bildlich vorstellen...
Schön fand ich auch, wie du Aizawa eingebaut hast - den hast du vorher ja auch noch nie geschrieben, aber ich finde, er ist gut getroffen. Vor allem mit seiner Beurteilung über Hawks...typisch Aizawa. Aber schön, dass Hawks wenigstens auch mal sprachlos ist, das kommt ja nicht oft vor, haha...
Übrigens gefällt es mir auch sehr, wie du Hawks' Selbstbewusstsein durchscheinen lässt.
Beim Kennenlernen der Kollegen (abgesehen von Aizawa) oder dass er fahren will...das ist natürlich unhöflich, aber spricht auch für Hawks, der ja laut Lebenslauf schon einiges in seiner Laufbahn geleistet hat und daher selbst Erfahrungen mitbringt. Es wäre komisch, wenn er, gerade mit seinem Charakter, so passiv daneben stehen würde...natürlich ist es auch Provokation, aber ich meine damit, alles in einem passt das sehr gut zur Rolle, die er hier spielt.
Hawks wirkt hier nicht zu zuckrig oder so, er lockt Enji einfach gut aus der Reserve und das ist es ja, was die Dynamik zwischen den beiden zum Großteil ausmacht, auch wenn sie hier ja klein anfangen.
Was mir noch sehr positiv aufgefallen ist, ist die Szene mit dem Foto, das Hawks mehr durch Zufall in die Hände fällt.
Man merkt sehr deutlich, dass beide nicht alles preisgeben wollen...doch während Enji sofort allem einen Riegel vorschiebt und aggressiv wird, plappert Hawks direkt los.
Niemand würde jemand eigentlich Fremdem direkt seine ganze Lebensgeschichte aufs Auge drücken...von daher kann ich Enjis Misstrauen sehr gut nachvollziehen. Bei beiden liegt was im Argen, doch sie gehen anders damit um.
Das mit dem Harry Potter Hinweis hab ich ja dann mal total verkackt...aber die Dursleys waren so oft grausam zu ihm und da ich die Bücher schon seit 3 Jahren nicht mehr gelesen habe, bin ich wohl etwas eingerostet. xD
Aber nette (oder auch fiese) Idee...
Uhhh und Enji raucht. xD
Ich hab dir ja schon gesagt, dass ich das gut fände - nicht das Rauchen an sich, das ist pfui, aber es passt irgendwie hier zu ihm. Der "alte" raue Bulle, der raucht, um runterzukommen...nicht jeden Tag, aber gelegentlich, um sich zu beruhigen.
Aber Hawks hat schon Recht...es ist eklig und er sollte damit aufhören. xD
Und dann die Schlusszene...das war so süß! <3
Einfach Hawks' Begeisterung für diese neue Stadt und seine Sehenswürdigkeiten...die Enji ja nicht versteht, der alte Banause. xD
Hach ja, alles in einem ein wirklich tolles Kapite, bei dem man merkt, dass du dir Mühe gegeben und Spaß gehabt hast und ich liebe es einfach nur!
Gerne mehr davon! :D

Das Pi
Von:  lunalinn
2021-01-29T16:34:48+00:00 29.01.2021 17:34
Huhu! :D
Zu allererst muss ich sagen...ich bin so froh, dass du wieder schreibst, Ali! *__*
Und dass sich diese Idee, die ja irgendwie nur ein Tropfen auf dem heißen Stein war, so schnell verselbstständigt hat - durch unser Pläne schmieden.
Du wolltest ja immer mal was über die Yakuza schreiben und hier passt es wirklich ganz wunderbar rein. :)
So...ich mag deinen Einstieg, man wird direkt in den Alltag von Enji mitgenommen und was ihn so bewegt, auch wenn man nicht direkt alles erfährt.
Das finde ich übrigens auch sehr gut, weil ich es lieber mag, wenn man die Hintergrundgeschichte eines Charas eher Stück für Stück erfährt.
Das steigert die Spannung...
Ich finde, du hast Enji gut getroffen...und ich weiß, wie schwer es ist, in neue Charaktere reinzukommen...und du hast ja wirklich lange nicht mehr geschrieben, von daher, Hut ab! :D
Enji als Workaholic passt auf jeden Fall wie die Faust aufs Auge...und dass ihn Rückschläge natürlich hart treffen.
Er ist eben ehrgeizig und wenn ihn dann noch private Gründe treiben...muss das für ihn wirklich niederschmetternd sein. Der Arme...
Hach und ohne Witz...ich liebe Toshi. Auch, wie du ihn hier so schön einbaust und beschreibst...aus Enjis Sicht natürlich recht negativ, aber trotzdem. xD
Sie sind eben total gegensätzlich und dass der Kerl nun auch noch sein Chef ist...nein, dass das Enji nicht gefällt, glaube ich sofort, auch wenn er natürlich die Etikette wahrt und einigermaßen höflich bleibt. Ins Wort fallen oder abwürgen gehört zwar nicht dazu...aber du weißt...was ich meine...für Enji Verhältnisse angebracht. xD
Und dann Fuyumi, die gute Seele...
Ich muss sagen, ich war anfangs kein Fan von ihr, aber mittlerweile liebe ich sie. Sie hält die Familie einfach zusammen - und das ist auch hier gut spürbar.
Trotzdem sie sicher eine Menge Gründe hätte, auf ihren Vater wütend zu sein, zeigt sie guten Willen und hält ihn auch ein bisschen auf dem Laufenden...
Man merkt, wie es Enji schwer fällt...wie er sich schuldig fühlt, aber eben einfach nicht aus seiner Haut kann.
Kann ich mir bei ihm auch nicht vorstellen, dass er einfach aufgibt...so verbissen, wie er ist...
Ich finde es übrigens schön, wie du die japanischen Traditionen und Manieren einfließen lässt...ich finde, das macht alles noch realistischer. :)
Auch wenn Hawks besagte Traditionen ja eher mit Füßen tritt. xD
Ich hab mich krank gelacht bei der Szene...wie er da kackendreist an seinem Platz hockt und mit Toshi rumflachst.
Ja, das glaub ich gern, dass ihm da das Blut hochkocht. xD
Das ist schon echt dreist...wäre es auch hier in Deutschland, haha...
Aber Hawks kennt da natürlich nichts...und es wundert mich auch nicht, dass er sich gut mit Toshi versteht.
Der ist ja auch eher locker und hat ein heiteres Gemüt, von daher...top!
Ich liebe es, wie Enji versucht, sich am Riemen zu reißen, es ihm aber angesichts dieser Unverschämtheiten kaum beherrschen kann...und dann gibt ihm dieser freche Grünschnabel auch noch einen "Decknamen"...
Ich finde es klasse, wie du das mit "Endeavor" gelöst hast...das passt einfach so gut, genau wie dieses auf und ab gehen...das hat für mich was von seinem ersten Auftritt bei den Billboard Charts.
Da er hier keine Flügel hat, kann er natürlich nicht abheben. ;)
Meine kleinen Verbesserungen hast du sehr schön umgesetzt, supi! :D
Also...abschließend, alles in einem...ein wirklich toller Einstieg, der Lust auf mehr macht, sowohl was die Darstellung der Charaktere angeht, also auch die Story generell!
Und danke für die liebe Erwähnung! <3

LG
Pia