Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Glasnost


Erstellt:
Letzte Änderung: 31.07.2020
nicht abgeschlossen (20%)
Deutsch
925 Wörter, 1 Kapitel
Unterthemen: Original Serie
Oder: Drei Wochen im Juni

Der erste Sommer in Freiheit.
Der erste Sommer, in dem Beybladen eventuell phasenweise in den Hintergrund tritt.
Der erste Sommer, in dem beste Freunde es vielleicht etwas zu gut meinen.

Und vor allem: David Bowie in Strumpfhosen.


Titelbild: Alexander Popov, Unsplash

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Prolog Der Winter vor dem ersten Sommer E: 29.07.2020
U: 31.07.2020
Kommentare (6)
925 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (7)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  LittleLionHead
2020-08-02T12:03:39+00:00 02.08.2020 14:03
Heh. Das liest sich irgendwie schräg - wie sie eigentlich nicht richtig Bock aufeinander haben, trotzdem irgendwie Zeit miteinander verbringen... Aber schräg im positiven Sinne. Passend schräg. So wie die beiden halt sind und miteinander funktionieren. Ich finde es auch immer wieder irre wie du so unterschiedliche Geschichten mit so ähnlichem Grundrauschen schreiben kannst. Als ob alles miteinander zusammen hängt. Ich freu mich auf mehr ❤️
Von:  esperluette
2020-07-31T20:45:17+00:00 31.07.2020 22:45
Das macht mich so glücklich gerade, ich habe Pippi in den Augen <3
Ich bin wieder schwerst begeistert davon welche Stränge du hier aufnimmst und wie du sie in dein Universum einbaust!

Es wird nicht mal viel gesagt aber die Dynamik in der Beziehung ist toll gezeigt und passt einfach verdammt nochmal zum Original und zu deiner Version.
Dabei bricht es mir wieder ein bisschen das Herz vom Struggle nach der Abtei zu lesen und wie Yuriy dadurch geht und einen Weg finden muss. Er ist so lowkey und stark und gleichzeitig merkt man die Verunsicherung. Ganz große Charakterisierung wieder! Auch, dass sie nach allen Ereignissen so lose waren und sich quasi per Zufall wieder über den Weg gelaufen sind, wie argwöhnisch die beiden miteinander sind und doch random ins Kino gehen. Ich bin gespannt, was hier noch kommt für Yuriy! Crazy, dann an Omniscient und Mahagony zu denken - but HOW <3
Ganz spannend fänd ich in diesem Zusammenhang und klar, auch für Omniscient, und weil es hier und da schon Andeutungen gab, wie du die Wahrnehmung Yuriy/Kai in der gemeinsamen Kindheit weiter auslegen würdest.


Von: Norrsken
2020-07-30T17:18:08+00:00 30.07.2020 19:18
Ich mag, dass du trotz verschiedener Fanfictions einen gewissen Grund Headcanon in jeder deiner Fanfictions verfolgst. Man erkennt die Dinge wieder und erlebt sich trotzdem neu. Das ist sehr cool. :3
Wie abstrakt das normale Leben für Yuriy und die anderen Borg, hast du sehr stark hervorgehoben und mich dahingehend auch zum Nachdenken gebracht, was den Borg Jungen wohl alles am normalen Alltag schwer fallen könnte. Sowas mag ich.

Ich bin sehr gespannt, wo die weitere Story zeittechnisch ansetzen wird.

Aber liebe J. Mir ist da etwas ins Auge gesprungen, das mich die Zähne knirschen ließ. "Hauptprotagonist" ist ein Unwort. ×^×
Antwort von:  lady_j
30.07.2020 19:41
Oh, ist das doppelt gemoppelt?
Antwort von: Norrsken
30.07.2020 20:03
Ja, xD Protagonist = Haupthandelnder (Haupthaupthandelnder)
Antwort von:  lady_j
30.07.2020 20:19
Sorryyyyy ich werde verbessern xD
Von:  Phoenix-of-Darkness
2020-07-30T14:10:13+00:00 30.07.2020 16:10
Kai...gibt Yura...modische Tipps? Ernsthaft? 🤨
Das kann nicht gut gehen.

Wie Larka, hab auch ich an Fast & Furious gedacht....aber ich kann mich nicht an so eine Nagelszene erinnern.
Jedenfalls bin ich sehr gespannt wie es weiter geht!!!!

Von:  midnightinyoureyes
2020-07-30T11:29:46+00:00 30.07.2020 13:29
1. Während seine ehemaligen Teamkollegen keine Lösung gewusst hatten, hatte Kai ihm während eines sehr unfreundlichen Telefonats erklärt, dass Orange nun einmal nicht seine Farbe sei. Überhaupt nicht. Seitdem hielt Yuriy sich an gedecktere Töne. Bozhe moi. Ich musste so sehr lachen bei dieser Szene, ich weiß auch nicht warum, aber ich stelle mir dieses Telefonat einfach göttlich vor.
2. Ich lebe dafür, dass Yuriy sowas Simples wie der Kinogang schlichtweg überfordert. Das zeigt nochmal so deutlich, dass da einfach viel im Argen liegt und sie nie so wirklich normal aufgewachsen sind. Liebe für Boris und seine Ballerfilme! (Ballerfilm-Boris klingt wie ein Gangname tbh)
3. Ahihi nageln
Von:  WeißeWölfinLarka
2020-07-29T22:01:11+00:00 30.07.2020 00:01
Gott, ich lache über das Wort "nageln" in Yuriys Wortschatz, aufgeschnappt von Boris.
Und ich hab irgendwie im Gefühl, sie schauen sich Fast and furious an?
Ich sehe außerdem das Headcanon, dass Kai sie langsam an westliche Popkultur heranführt (wobei sie sich ja auch selbst neuen Ufern zuwagen.)
Gleichzeitig ist die Begegnung mit Kai unverfänglich und auch traurig, weil sie so lose miteinander umgehen? also Kai geht los und achtet nicht darauf, ob Yuriy folgt?
Und ist Kai "leaner" geworden, wegen schmaler Schultern?

Sorry, der Kommentar ist etwas wirr, vllt zu anderer Zeit noch mal in ordentlich ^^

ich freu mich über Glasnost! Und bin auf das dritte Wort im Bunde gespannt, hihi! :D