Zum Inhalt der Seite

Warum nicht jetzt, warum nicht wir

Todoroki/Midoriya
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 11.02.2018
nicht abgeschlossen (50%)
Deutsch
36729 Wörter, 10 Kapitel
Warum eigentlich nicht?
Von Midoriya, der sich einfach nur bedanken will und Todoroki, der sich mit weniger einfach nicht zufrieden gibt.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 13.08.2017
U: 11.02.2018
Kommentare (16 )
36729 Wörter
Kapitel 1 In der Luft zwischen uns E: 15.08.2017
U: 19.09.2017
Kommentare (3)
2166 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Kalte Schulter E: 18.08.2017
U: 23.09.2017
Kommentare (2)
3743 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Wie ein Fähnchen im Wind E: 25.08.2017
U: 02.10.2017
Kommentare (1)
4077 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Keine Nacht für Niemand E: 01.09.2017
U: 21.10.2017
Kommentare (1)
3689 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Ganz nah dran E: 19.11.2017
U: 19.11.2017
Kommentare (1)
3525 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Rebell mit Grund E: 02.10.2017
U: 18.12.2017
Kommentare (2)
4535 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Nicht das Ende E: 16.11.2017
U: 18.01.2018
Kommentare (1)
3177 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Kein Liebeslied E: 18.01.2018
U: 11.02.2018
Kommentare (1)
4616 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Endlich, unendlich einfach E: 18.01.2018
U: 11.02.2018
Kommentare (1)
4671 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Nicht nichts E: 18.01.2018
U: 11.02.2018
Kommentare (2)
2530 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (16)
[1] [2]
/ 2

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Mamesa
2018-06-23T13:02:57+00:00 23.06.2018 15:02
Uiuiui was ein Chaos der kleine feuerwerkskörper damit sich bringt 🤦‍♀️
Von:  Wisteria
2018-03-24T17:51:13+00:00 24.03.2018 18:51
Wow, was für ein durcheinander. Ich möchte nicht Midoriya sein.
Aber gut das er sich so wehrt und nicht eingeschüchtert mit Bakugou redet.
Bemerkenswert ist, dass er trotzdem noch an ihrer Freundschaft arbeiten will.
Toll geschrieben.
LG
Von:  Wisteria
2018-03-24T17:36:12+00:00 24.03.2018 18:36
Ja...was soll man dazu noch sagen. Toll!

Von:  Wisteria
2018-03-24T17:06:24+00:00 24.03.2018 18:06
Ich mag Bakugou nicht, der soll die Finger von Deku lassen.

Das Todoroki gleich zu ihm ist, ist süß.
^^

Von:  Wisteria
2018-03-24T16:37:40+00:00 24.03.2018 17:37
Bakugou ist ein Arsch!
Das Midoriya ihm eine knallt ist gut.
Todoroki ist da ja netter als Bakugou.
Ich finde es gut das es bei den beiden nicht gleich zum Sex kommt.
LG
Von:  Wisteria
2018-03-24T14:56:47+00:00 24.03.2018 15:56
Todoroki! Yeah!
Er passt gut zu Deku.
Von:  Wisteria
2018-03-24T14:23:47+00:00 24.03.2018 15:23
^^
Ach ja...so schön.
Midoriyas Zweifel, oder Gedanken sind gut zu verstehen und es ist so passend
das Todoroki nicht Emotional überreagiert.
das es der Gruppenzwang war, die Idee ist klasse.
LG
Von:  Wisteria
2018-03-24T00:14:24+00:00 24.03.2018 01:14
Hehehe,
was für ein Kapitel, der arme Midoriya, so überrumpelt zu werden und dann noch Gedankenverwirrung.
Er hat es nicht leicht mit den beiden.
^^
Von:  Wisteria
2018-03-23T21:57:39+00:00 23.03.2018 22:57
Toll!
Es ist nicht kitschig, übertrieben oder sonst was. Du lässt dir Zeit und auch den beiden, was echt gut ist. Es macht es natürlicher, ebenso ihr verhalten und der Umgang miteinander. Es muss nicht ständig irgendwas großes passieren, es sind die Kleinigkeiten, wie zusammen schweigend sitzen und ne Umarmung, die es so gut machen. Man kann es viel eher nachvollziehen. Keine hoch geputschten Emotionen.
Ein schönes und sanftes kapitel.
LG
Von:  Wisteria
2018-03-23T21:21:17+00:00 23.03.2018 22:21
Hui,
Todoroki ist gut, wirklich gut, dass ignorieren hat gut geklappt. Süß ist ja das er ihm trotzdem nach
Hause gefolgt ist. Hat was von stalking. ;D
Tolles Kapitel und interessante Verhalten von beiden, recht ausgeklügelt.
LG