Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Yasashikunai Mirai


Erstellt:
Letzte Änderung: 26.01.2020
abgeschlossen
Deutsch
334090 Wörter, 38 Kapitel
Fortsetzung: Yureteiru Kokoro
Fortsetzung von: Muzukashii Sekai
Pairings: Tsuzuku x Meto


Willkommen zur Fortsetzung von "Muzukashii Sekai"!

Inhalt:

Yasashikunai Mirai – Die nicht-einfache Zukunft
Eigentlich sollte Tsuzuku glücklich sein: Der Winter ist vorbei und er kann den Tempel verlassen, endlich wegziehen, das Straßenleben ganz hinter sich lassen und zusammen mit Meto neu anfangen.
Zuerst sieht es auch nach einer glücklichen Zukunft für das verliebte Paar aus.
Doch das neue Leben gestaltet sich schwieriger als beide dachten und bekommt schnell erste Kratzer. Meto ahnt, dass Tsuzuku noch einen großen Schatten mit sich herumträgt, und dann droht die alte Dunkelheit die beiden einzuholen …
Derweil führt Koichi sein nach Außen hin perfektes Leben, in dem es jedoch eine Lücke gibt, deren Bedeutung er sich selbst kaum bewusst ist.


~~~


Anmerkungen der Autorin:

MiA's Ich-Perspektive ist, wie ihr schon der Vorgeschichte MuzuSeka entnehmen könnt, hier nicht mehr dabei. Dafür gibt's eine eigene POV für Koichi.

Edit 17.07.'16: Und ja, es ist ne Boyslove UND Hetero Fanfic. Koichi mag Frauen.


Ergänzung zur Triggerwarnung:
Achtung!!!
Tsuzukus Borderline-Erkrankung ist in dieser Geschichte eines der Hauptthemen und detailliert beschrieben!
Solltest du mit dieser Thematik irgendwelche Probleme haben, seien es ein eigener Bezug oder sonst irgendwas, dann sei gewarnt!!


Edit nach Kapitel 23: Oh man, bei dem vielen Adult sieht das Ding ja fast nach PWP aus O_O
Aber ist es nicht, echt nicht, ich hab beileibe echt genug Plot drum herum.
Ich liebe es nur einfach sehr, die Liebesakte meiner Schätzchen detailliert auszuarbeiten ^--^


Die Kapitelreihenfolge wird bis auf weiteres folgende sein:
Tsuzuku
Meto
Koichi



Disclaimer: Die Charaktere dieser Fanfic basieren auf realen Personen, die selbstverständlich alle nur sich selbst gehören. Ich leihe sie mir nur als nahe Vorbilder für meine Fantasie aus und erhebe keinerlei Wahrheitsanspruch für den Inhalt dieses Werkes.



Alles weitere kommt in die Vor- und Nachworte.

enjoy reading and please fave and comment ^^

eure
Haru

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 21.08.2015
U: 26.01.2020
Kommentare (51 )
334090 Wörter
Kapitel 1 [Tsuzuku] Act 1 E: 21.08.2015
U: 25.08.2015
Kommentare (5)
5294 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 [meto] Act 2 Adult (Sex) E: 28.10.2015
U: 07.11.2015
Kommentare (3)
9393 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 [Koichi] Act 3 E: 07.11.2015
U: 15.11.2015
Kommentare (4)
6660 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 [Tsuzuku] Act 4 Adult (Sex) E: 13.12.2015
U: 23.12.2015
Kommentare (1)
12871 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 [meto] Act 5 E: 19.12.2015
U: 28.12.2015
Kommentare (1)
5211 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 [Koichi] Act 6 E: 01.01.2016
U: 14.01.2016
Kommentare (1)
3481 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 [Tsuzuku] Act 7 E: 22.01.2016
U: 10.02.2016
Kommentare (1)
8353 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 [meto] Act 8 Adult (Sex) E: 27.02.2016
U: 05.03.2016
Kommentare (1)
9403 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 [Koichi] Act 9 E: 24.04.2016
U: 11.05.2016
Kommentare (1)
7919 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 [Tsuzuku] Act 10 E: 05.05.2016
U: 25.05.2016
Kommentare (1)
10282 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 [meto] Act 11 Adult (Sex) E: 29.05.2016
U: 05.06.2016
Kommentare (1)
11197 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 12 [Koichi] Act 12 E: 16.07.2016
U: 17.07.2016
Kommentare (1)
7896 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 13 [Tsuzuku] Act 13 Adult (Sex) E: 26.08.2016
U: 27.08.2016
Kommentare (1)
12908 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 14 [meto] Act 14 Adult (Sex) E: 09.10.2016
U: 09.10.2016
Kommentare (1)
9413 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 15 [Koichi] Act 15 Adult (Sex) E: 11.12.2016
U: 17.12.2016
Kommentare (1)
7201 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 16 [Tsuzuku] Act 16 E: 09.02.2017
U: 25.02.2017
Kommentare (1)
10328 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 17 [meto] Act 17 E: 25.02.2017
U: 17.03.2017
Kommentare (1)
9763 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 18 [Koichi] Act 18 E: 19.05.2017
U: 14.06.2017
Kommentare (1)
7573 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 19 [Tsuzuku] Act 19 Adult (Sex) E: 22.07.2017
U: 27.08.2017
Kommentare (1)
12589 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 20 [meto] Act 20 Adult (Sex) E: 14.08.2017
U: 17.09.2017
Kommentare (1)
11403 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 21 [Koichi] Act 21 Adult (Sex) E: 09.10.2017
U: 24.12.2017
Kommentare (1)
5819 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 22 [Tzk] Special: Ai no Yoru - Liebesnacht Adult (Sex) E: 29.10.2017
U: 12.01.2018
Kommentare (1)
7941 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 23 [Tsuzuku] Act 22 E: 21.11.2017
U: 20.01.2018
Kommentare (1)
12568 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 24 [meto] Act 23 Adult (Sex) E: 20.01.2018
U: 12.02.2018
Kommentare (1)
12742 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 25 [Koichi] Act 24 E: 19.03.2018
U: 21.03.2018
Kommentare (1)
8588 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 26 [Tsuzuku] Act 25 Adult (Sex) E: 08.05.2018
U: 09.05.2018
Kommentare (1)
17934 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 27 [meto] Act 26 Adult (Sex) E: 26.06.2018
U: 27.06.2018
Kommentare (1)
10861 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 28 [Koichi] Act 27 Adult (Sex) E: 18.09.2018
U: 19.09.2018
Kommentare (1)
8271 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 29 [Tsuzuku] Act 28 Adult (Sex) E: 19.11.2018
U: 20.11.2018
Kommentare (1)
10514 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 30 [meto] Act 29 E: 12.12.2018
U: 12.12.2018
Kommentare (1)
5024 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 31 [Tsuzuku] Act 30 E: 29.01.2019
U: 30.01.2019
Kommentare (1)
7231 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 32 [Koichi] Act 31 E: 31.01.2019
U: 01.02.2019
Kommentare (1)
5890 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 33 [Meto] Act 32 E: 15.02.2019
U: 16.02.2019
Kommentare (1)
2311 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 34 [Tsuzuku] Act 33 E: 15.02.2019
U: 16.02.2019
Kommentare (1)
6036 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 35 [Meto] Act 34 Adult (Sex) E: 23.05.2019
U: 26.05.2019
Kommentare (2)
7982 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 36 [Koichi] Act 35 Adult (Sex) E: 30.06.2019
U: 30.06.2019
Kommentare (1)
6596 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 37 [Meto] Act 36 Adult (Sex) E: 28.09.2019
U: 30.09.2019
Kommentare (1)
6971 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 38 [Tsuzuku] Act 37 Adult (Sex) E: 22.01.2020
U: 26.01.2020
Kommentare (0)
11673 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    Tsuzuku

    Alter : 25 Jahre
    Taufname: Genki Aoba
    Liebt : Meto
    Mag: Visual Kei, Bodyart, Gedichte, Rockmusik, Sex mit Meto
    Job: Tätowierer



    Mit Tränen in den Augen vergrub ich mein Gesicht in dem seidigen, bunten Stoff und sog Metos Geruch ein, atmete ihn wie lebensnotwendigen Sauerstoff gierig in meine Nase und spürte meine wahnsinnige Sehnsucht nach ihm, merkte erst einen Moment später, dass ich binnen Sekunden heftig zu weinen angefangen hatte.
    Die zu dem Oberteil gehörende Hose lag auch hier herum, und ehe ich wusste, was ich tat, hatte ich sie schon angezogen und hüllte nun meinen vom Weinen zitternden Oberkörper in das Hemd. Ging zum Bett hinüber, kroch unter die Decke und hielt mir liegend den Ärmel des Hemdes an die Nase, atmete weiter Metos Geruch, bis es sich beinahe so anfühlte, als sei er bei mir.


  • Charakter
    Meto

    Alter: 20 Jahre
    Taufname: Yuuhei Asakawa
    Liebt : Tsuzuku
    Mag : Visual Kei, Bodyart, Ruana, Sex mit Tsuzuku
    Job: stummer Kellner in einem Male-Maids-Café



    Ich wollte so sehr, dass das genügte, dass es reichte, um ihn gesund und glücklich zu machen. Dass meine Liebe stark genug war, diese furchtbare Krankheit weit von ihm wegzuschieben. Denn viel mehr als das, was ich jetzt tat, konnte ich nicht tun, und das machte mich so traurig, dass ich beinahe auch noch zu weinen angefangen hätte.
    Doch ich schluckte meine Traurigkeit herunter. Es half doch nichts, wenn ich jetzt auch noch verzweifelte. Ich musste doch stark sein, Tsuzuku festhalten und auf ihn aufpassen! Denn ich hatte es versprochen, und es war zugleich mein größter Wunsch.
    Und dann fühlte es sich einen Moment lang so an, als würde sich dieser Wunsch doch bald erfüllen, oder zumindest für diesen Augenblick: Ein Lächeln schlich sich auf Tsuzukus schönes Gesicht, obwohl er noch Tränen in den Augen hatte, er schmiegte sich an mich und sagte leise: „Ich liebe dich, Meto. Du machst mich so glücklich.“


  • Charakter
    Koichi

    Alter : 25 Jahre
    Taufname: Koichi Niigata
    Liebt: Mikan
    Ist : Tsuzukus bester Freund und Metos Arbeits-Senpai
    Mag: Tsuzuku, Meto, Rosa Sachen, Vivienne Westwood, Bambi, Mädchenkram
    Job : Maid-Kellner im selben Café wie Meto



    Auf einmal wurde mir seltsam klar, dass ich allein lebte, meine Eltern weit weg waren und ich im Gegensatz zu Meto niemanden hatte, der mich abends empfing, in den Arm nahm und mit mir das Bett teilte. Jetzt am ganzen Körper zitternd, suchte ich meinen Wohnungsschlüssel raus, er fiel zu Boden, ich hob ihn auf, versuchte, die Tür aufzuschließen und traf das Schloss erst beim dritten Versuch.
  • Charakter
    Mikan

    Ist: Koichis beste Freundin,
    Und: die junge Frau, auf die er heimlich steht.
    Sie mag: Fairy Kei, Harajuku-Styles allgemein, Shoppen, Feiern und mit Freunden rumhängen.
    Wann wird sie wohl : sehen, dass Koichi von ihr mehr will als Freundschaft?

    (Faceclaim: Model Re:No aus der KERA)
  • Charakter
    Ruana

    Art: Teddy
    Geschlecht: Mädchen
    Funktion: Metos Kindheitsfreundin, Kawaii-Faktor, Baby oder Trostteddy für Tsuzuku
  • Weitere Charaktere ...

    Haruna: gemeinsame Freundin von Tsu und Meto, lesbisch, mit Hanako zusammen, Visual Punkerin
    Hanako: feste Freundin von Haruna, zeichnet sich durch Ehrlichkeit aus
    Hitomi Kameyama: gute Freundin von Tsuzuku, hilft ihm durch Verständnis, ist selbst Borderlinerin ...
    Koji Takashima: Kollege von Tsuzuku im Studio, weiß über Tsu's Krankheit Bescheid und versteht sich gut mit ihm
    Misayo Aoba: Tsuzukus verstorbene Mama
    Dr. Shuichi Niimura: Tsuzukus behandelnder Psychiater an der psych. Klinik
    Manami Asakawa: Metos Mama und entsprechend Tsuzukus Schwiegermama in spe, Anwältin und Teilzeit-Hausfrau
    Tamotsu Asakawa: Metos Papa, vielbeschäftigter Anwalt, selten zuhause
Kommentare zu dieser Fanfic (51)
[1] [2] [3] [4] [5]
/ 5

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Kyo_black_tear
2019-10-03T07:26:17+00:00 03.10.2019 09:26
Mal wieder ein wunderschönes Kapitel.
Ach ja, ich verfolge diese Geschichte schon von Anfang an, damals noch auf FanFiktion, heute eher hier~
Ich habe mich immer wieder über neue Kapitel gefreut :)

Wollte ich einfach mal gesagt haben

Antwort von: Haru_TZK
03.10.2019 13:21
Danke sehr ^u^
Von: daietto_usagi
2019-09-06T20:35:40+00:00 06.09.2019 22:35
Muahahhahahhahha oh ja ich bin es wieder und ich will Koichi in der Planung sehen und auf Schritt und Tritt folgen. >u<
Und ganz nebenbei will ich der 50. Kommentar hier bei dir sein. Kriegen wir das hin?! Ich denke schon. Let's go \^u^/
Ich bin so motiviert wie man nur sein kann. >o</ Yeah~

----------------------------------------------------------------------------------------------------​---------------

Ach der arme Koichi. Der hat jede Menge zu tun. Ich hoffe er behält einen klaren Kopf. Ich kann mir sehr gut vorstellen wie einen das alles mächtigen Druck im Kopf machen kann, wenn man an so viele Dinge gleichzeitig denken muss. Man muss ja auch immer wieder auf Antwort warten, sich mit anderen wieder unterhalten, das Liebespärchen nach Wünschen und Vorstellungen fragen und alles muss halt klappen und zusammen passen. Aber eines wird auf jeden Fall passieren, egal wie doll man alles plant. Auf jeder... wirklich JEDER Hochzeit geht irgendwas immer schief. XD Sei es die Torte, die umfällt oder Tauben wollen nicht aus dem Käfig fliegen. Der Balloon bleibt in einem Baum stecken, die Technik hat Startschwierigkeiten und die Musik zum Tanzen lässt auf sich warten und jemand muss dann zur Überbrückung was machen oder oder oder. XDD Aber sowas muss man immer alles mit Humor sehen. Ohne das was schief geht, ist keine richtige Hochzeit. XD

Koichi sollte sich auch nicht zu sehr Druck machen wegen der Rede und allem. ^^
Wenn er bei allem, was er da sagen will die beiden mit seinem sweetestes und sanftesten Lächeln anschaut, schmelzen eh alle dahin. <3 Vielleicht zwischendurch bei einem Liebessatz auch mal zur Freundin schauen als kleine Geste ~.^ und alles wird super.

....naawww ein Koichi mit einem Pikachuoberteil. Please hold me, I'm falling in love. >//u//<

Wuhuuu silberne Ringe werden es also. Find ich gut. Ich kann mit goldenem Schmuck auch nichts anfangen. ^^° Silber sieht einfach schicker aus. Weiß nicht kommt sicher immer auf den Typ drauf an, aber ich mag kein Gold an mir. XD
(das find ich aber bei 8P-SB so cool, das Koichi Silber trägt und Tsu/Genki Gold und beide den selben Ohrring haben. <3)
Und wow, das ging schnell mit dem Ringkauf. Aber klar, wenn man halt unter vielen versch., grad wie hier wo der Ring der Frau meist geschmückt war und der des Herren schlichter war, dann ein auffälliges Paar Ringe sieht, die gerade zu nach Gleichberechtigung schreien, dann kann sowas sehr schnell gehen. ^^ Es klingt auf jeden Fall super perfekt für die beiden.

Wäsche kaufen. \^u^/
Aha aha Knöpfchen vorne und hinten. >u> Jaja, das wird sicher noch sehr praktisch sein. XD
Olala, das Bild muss göttlich aussehen, wie Koichi und Meto da in dem Laden sich Sachen ansehen.
Das Tsuzuku da total neugierig drauf wird, ist verständlich. Der will nicht länger warten, aber muss er. Tja. Seine Zeit wird kommen, wo er alles an Meto bestaunen kann, eh er ihm sowieso die Kleider vom Leib streift. <3

"Traum von Mann"... oh ja Mikan... das ist Koichi. TuT Mir so egal, ob "normale" Leute ihn für schwul, schwächlig und unmännlich halten. Die wissen nicht wie sein Wesen tief in ihm ist. Was für ein lieber, hilfsbereiter, intelligenter, zielstrebiger und ehrlicher Mensch er ist. Die sehen alle nur das Aussehen und das ist falsch...

Hihi, Koichi bei der Sexaussage nur : "Mitten am Tag?!"
Ach süß. Koichi, ja man kann es auch am Tag tun. XD Da sieht man meist mehr an Haut und leckeren Kurven, die man anfassen darf mein Guter. ~.^ Mikan scheint auch sehr angetan von ihm zu sein. Sie will den guten Koichi richtig. <3 Versteh ich seeeeeeeehr gut. Ich kann mir auch diesen kurzen gedanklichen Abstecher gut vorstellen, wo Koichi auf Mikan's Brust, zusammen mit seinen feminin beschmückten Fingernägeln schaut und überlegt, ob das alles so gut ist. Aber Mikan reagiert da super drauf. ^-^ Und so konnten die beiden ihren Quickie gut durchführen. ^3^ Mikan war auch gierig, kein Wunder das die Lust da schnell raus musste. Da darf es auch gern mal ein Quickie sein. ~.^

....wow... ich merk immer wieder das mich bestimmte Sachen doch... wie sagt man so schön Triggern. ^^°
Ich will nicht verschweigen, das mir ab einem Satz von Koichi den er dachte, in mir wie auf Knopfdruck...naja... ein paar Tränchen kamen. Und zwar war es bei dem Satz "... und einen Moment lang erinnerte ich mich an meine Einsamkeit und das Traurige in mir." Ich glaub da kam die Verbindung zu mir selbst. Das alles wurde dann verstärkt, als Mikan noch in Koichi's Po kniff und sagte, was er für einen schönen Knackarsch hatte. Da kam in mir der Gedanke, das sowas zu mir niemand jemals sagen wird. Verständlich. Das wäre auch die reinste Lüge. Doch halt daran wieder zu denken.... *durchatme*.... ja das brachte am Ende jetzt doch unerwartet einige Gedanken wieder hoch. Aber alles gut. Mach dir keine Sorgen oder Gedanken deswegen. Das war grad nur wieder bissl was... persönliches in mir. Ich weiß schon, warum ich soweit wie es geht gar nicht an sowas denken will. Lieber an andere Menschen denken, als an mich und mein Leben, wie ich nun mal bin. Da denk ich lieber an dich Haru und danke dir wieder für das Kapitel. ^-^ Es war wieder sehr schön. Viele wundervolle Momente. Meto und Tsu sind zur Zeit einfach in einer sehr guten Stimmung. Kein Wunder. Und Koichi ist auch ein super Wedding Planer. ^u^ Und zugleich bekommt auch er genug Liebe von Mikan. So muss es sein.

Dann fühl dich mal ganz lieb, wenn auch noch etwas schniefend, von mir gedrückt.
Ich muss mich jetzt erstmal ein wenig ablenken und mein Schreibtisch will auch wieder in Ordnung gebracht werden. XD
Ich hab dich lieb Haru. Danke für das schöne Kapitel.
*smile* *zwinker* *kuschel* Deine usagi~ ^3^/
Antwort von: Haru_TZK
07.09.2019 16:00
Soo, jetzt bin ich auch wieder da und kann ordentlich antworten ... ^-^

Also, iiich hoffe ja, dass da so ungefähr gar nichts schief geht. Tsuzuku und Meto sollen eine feine, kleine, perfekte Hochzeit haben!

Jaa, Silber ist irgendwie ... dezenter oder so, ne? Gold passt nicht immer. Ich mag Silber auch meistens lieber.

Oh ja, die Unterwäsche ...
Ich hab ja "Mens Lingerie" gegooglet und da seeehr interessante Sachen gefunden XDD Okay, das mit den Knöpfchen am Slip geht aufs Konto meiner Fantasie, aber irgendwo gibts so was bestimmt ... XD Für die liebenden Männerpärchen Japans und der Welt ... <3

Aber so was von ist Koichi ein Traum von Mann. Männer wie er sind mir jedenfalls echt wesentlich lieber als 0815-Kerle mit vermeintlich männlicheren Attributen. Ich steh auf Jungens, die halt femininer sind, weißte ja, mit Gefühlen und rosa und Schminke und soo <3 Und du ja auch ^u^

Koichi muss da halt auch erst wieder rein finden, ins richtig heiße Liebesleben. Deshalb kommt er grad auch immer recht schnell, da muss viel raus XD

Och Hasilein ... nicht weinen, meine Maus ó.ò Denk daran, du bist lieb und flauschig und das ist toll! Ich hab dich lieb, so wie du bist <3

*dich auch ganz lieb drück*
*dir ein rosa Taschentuch geb*
*Küsschen dazu*
Hab dich auch lieb <3 <3
dein harulein
Von: daietto_usagi
2019-09-05T23:29:43+00:00 06.09.2019 01:29
Hmmm eigentlich sollte ich andere Sachen tun, die eine Frist haben... aber... ich hab grad keine Lust dazu. XD
Nagut dann les ich hier einfach ganz frech weiter. ^u^ Es ist jetzt 5 Minuten vor Mitternacht... mal sehen wie lange ich für die Seiten + Schreiben brauche. XDD

----------------------------------------------------------------------------------------------------​---------

Haha Meto möchte Tsu nicht bedrängen?
Kann man einen Tsuzuku mit Sex bedrängen?! XD Ich glaub es fast nicht.
Der Sexdämon freut sich doch über jegliche Art von sexuellen Tätigkeiten und Annäherungen. ~.^
*kurz weiter les*
Und schwups drängt sich Tsu's Zunge in Meto's Mund. ^3^ Sehr gut.

...nawwww. Tsu kann Meto sehr gut riechen. <3
Jaja die beiden lieben sich mit allen Sinnen.
Da wird man als Leser echt neidisch und... selbst wuschig. XD Voll gemein.
Die beiden können sich ausleben und die armen Leser müssen sich zusammenreißen und tapfer weiterlesen.
Wenigstens spielt Tsuzuku jetzt den Lehrer und nun weiß ich auch was ein Creampie ist. XD Danke Tsu~

Hihi Mädchenkaffee. ^-^
Toll jetzt hab ich ein Bild vor mir. Da ich glaube das Koichi sicher auch einer der Sorte "Mädchenkaffee"-Trinker ist, seh ich Meto und Koichi nebeneinander im Cafe vor mir. Beide süß angezogen, auch etwas mehr in die feminine Richtung und den beiden gegenüber sitzt Tsuzuku. Männlich wie er ist mit seinem schwarzen Kaffee. XD Am besten noch die beiden "Mädchen" mit je einem Cookie noch neben ihrer Tasse. XDDD Herrliches Bild.

O_O Ruana darf in der Hochzeitsnacht zusehen?! Boahr Ruana, spüre meinen Neid in deiner... Wolle... in deinen...Nähten?! XD Egal, spüre es! Òuo/ Naww aber wie süß Tsu hinter Meto steht und ihn die schönste Hochzeitsnacht verspricht. Das klingt so wundervoll. quq

Juhuuu auf in den Tierpark. \^u^/
Werden jetzt gleich mal Goats gecounted, ja?! XD
Boahr ich weiß noch wie ich als Kind auch mal umringt von Ziegen war.
Irgendwann wurde es mir zu viel. Klar, ich hatte Futter in der Hand und die wollten alle danach schnappen.
Als dann aber auch die großen Böcke kamen und ich quasi nur noch rumgeschubst wurde, hab ich das Futter in meinen Händen einfach abgeklatscht, das es zu Boden fiel und bin aus dem Gehege. XD Ohne Futter hab ich dann nur noch die kleinen Zieglein an der Seite gestreichelt. Das war mir lieber und sicherer.

Wuuuuiiii ja Miezekatze für die beiden. \*u*/ Da muss ich an die zwei kleinen Video denken, wo man Tsuzuku sieht wie er mit der Katze umgeht. <3 Nawwww die Katze weiß gar nicht was für ein Glück sie hatte, von ihm berührt zu werden. Und ihm tat das auch hörbar gut. Die kleinen Lacher immer von ihm. Da ging mir jedes Mal das Herz sowas von auf. TuT

Uhhh zu den Raben gehts auch? Nice.
Edle Geschöpfe. Ich find die Augen immer so faszinierend. Dieser gestochenscharfe Blick von denen. Als bergen sie ganz viele, für uns Menschen unbekannte, Geheimnisse in sich.

*usagi pappt sich bäuchlings neben Tsu*
*wünscht sich jetzt auch ne Meto'sche Massage* =u=/

Na wenn das mal nicht ein sehr angenehmes Kapitel war. ^-^
Gott die beiden waren ja dauernd purer Zucker. Mein innerliches usagi war dauernd nur träumend am hin und her wuseln. Kullernd vor Freude und Erregung am Boden und kuschelt eine Decke. XD
Boahr jetzt bin ich aber auch müde. =u= Aber ich habe ja nun auch super Gedanken im Kopf, die ich alle mit ins Bett nehmen werde. Und wie ich alles nochmal iiiiiintensiv revue passieren lasse. >u> Höhöhö, das kann mir keiner nehmen.

Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Als nächstes kommt Koichi. Yeahh. \^u^/
Der hat bestimmt zu tun mit den ganzen Planungen. Ich hoffe das endet nicht alles im kompletten Rosalook. XD Dann dreht Tsu glaube ich durch. XDDD Aber hey, schwarz und Rosa ist auch ne geile Kombi finde ich. Das passt gut zu uns. Wir lieben Visual Kei-Sachen. Schwarz gekleidete, heiße J-Rocker und haben die verdorbensten Vorstellungen in uns. XDD Und dann haben wir die super knuffige und rosafarbene, kindliche Traumseifenblase in unseren Augen, die alles und jeden sooooo süß und niedlich findet. <3 Ich find die Kombi super.

So und damit verabschiede ich mich für heute.
Das Bett ruft. Das war ein echt schönes, freudiges und kuscheliges Kapitel. Die beiden wirken zur Zeit so unglaublich verliebt wieder. Das liest sich so gut. <3 Danke dafür und man liest sich natürlich wieder im nächsten Kapitel. Mach's gut mein sweetes Harulein. Hab ein schönes Wochenende~ Lass dich knuddeln und beschmusen, so wie unsere beiden hier. \^3^/
*chu chu chu* Dein usagilein~ ^-^v
Antwort von: Haru_TZK
06.09.2019 05:21
Yaaay, ein usagi-Kommiiii! Haru freut sich. ^u^//

Ja, manchmal will auch ein Tsu mal keinen Sex ... Aber dieses Mal schon, wie man sieht ^.~

Na klar kann er Meto gut riechen. Weißt du noch, die kleine Szene, wo er da richtig offen drüber redet, wie gut Metolein nach dem Liebemachen riecht? XD

Ich bin ja auch die "Mädchenkaffee"-Fraktion. Ohne Milch und Zucker geht Kaffee bei mir echt gar nicht.
Aber Tsu als echter Mann trinkt seinen Kaffee natürlich schwarz.

Wie Meto schon sagte: Ruana will auch sicher gehen, dass Tsuzuku schön lieb zu Meto ist. Okay, meistens schaut sie sowieso zu, sie sitzt ja immer auf ihrem Platz im Bett mit dabei. Aber die Hochzeitsnacht lässt sie sich natürlich nicht entgehen XD
Ich hab mal überlegt, ob ich ein kleines One-Shot aus Ruanas Sicht mal schreibe ... Aber bisher hab ich da noch nichts umgesetzt ... Mal sehen.

Jaa, Ziegen können ganz schon frech werden, wenns um Futter geht. Ist bei uns im Tierpark auch immer so. Ich geh schon gar nicht mehr mit Futter da rein, sondern nur so zum Ziegenbabys streicheln. Wenn man kein Futter hat, ist es wesentlich entspannter.

Miezekatze muss sein. ^u^ Allein die Vorstellung, wie Tsu und Meto morgens im Bett kuscheln und dann kommt die Katze dazu und will mitschmusen <3 XDD Das wird ein Spaß, wenn man dann die Mieze erst wieder hinauskomplimentieren muss, weil die beiden Liebenden eigentlich ungestört sein wollen. ^u^

Raben sind auch toll. Sind ja sehr intelligent und so, ich glaube, die wissen ganz viel, wovon wir nicht annähernd ne Ahnung haben ...

*haru sich zu Meto gesellt*
*sich auf usagis Rücken setzt*
*haru usagi die Schultern massiert, während Meto das bei Tsu macht*

Oh ja, Rosa und Schwarz ist doch super! Aber ich glaub, Ko hält sich mit dem Pink ein bisschen zurück, das wird ja eher eine Feier im traditionell japanischen Look, zumindest was die Location angeht.
Aber ja, das beschreibst du gut: dunkel gekleidete sexy J-Rocker, die wir durch die rosarote Brille betrachten und alles ist kawaii <3 Und dann zieht Tsu mit seiner schwarzen Aura Metos rosa Pyjama an XD

*haru usagi auch beschmus*
*chu chu chu*
dein dich hdl harulein
Von: daietto_usagi
2019-06-12T20:22:46+00:00 12.06.2019 22:22
Guten Abend~ \^u^/
Ich dachte mir, ich les mal ein wenig weiter. <3
Nach dem me-Paket heute hab ich Lust auf die beiden Schnuckis hier bekommen.
Ich hatte im Kopf die Wahl zwischen einer Mejibray Live DVD ooooder die FF. XD
Tja, siehst ja wofür ich mich entschieden habe. ^3^/ Los geht's~

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Tjaja es braucht manchmal einfach erst einen richtigen harten Moment, wo es richtig knallt und alles am Ende tot scheint. Doch wenn alles Liebe so viel stärker ist und man durch Worte und Taten nochmal so stark vor Augen gehalten bekommt, das man nach allem dennoch das Liebste und Wichtigste auf der Welt ist... jaaa dann ist es wahre Liebe. Und das spürt auch Tsuzuku hier so stark wie wohl nie zuvor. Meto kann und will einfach nicht ohne Tsu und Tsu kann nicht ohne Meto, das haben sie sich deutlich gemacht. <3

.... XD "ganz weit weg" verreisen. Mein erster Gedanke: "....weit weg...Deutschland?!" XDDD Aber nein Hawaii ist für die beiden glaub ich wirklich um einiges besser. Sex on the Beach kann halt nicht von Lederhosen und Bier geschlagen werden. >u>

Mhhhh~ ich kann Meto gut verstehen.
Neben einen Tsuzuku auf dem Sofa irgendwas anschauen.... da wandert die Hand automatisch irgendwann über den Körper des anderen. >//u//< An Meto's Stelle hätt ich Tsu auch überall gestreichelt. Erst schüchtern und ruhig und dann etwas intensiver. >u< Aber ich versteh auch Tsu das sein Körper das alles übersensibel grad aufnimmt und das noch zu viel des Guten ist. Das muss hart (höhö hart >u>) für Meto gewesen sein sich selbst dann wieder zu beruhigen, weil es doch nicht zu mehr kam. Naja.... >u> .... zur Not hätte Tsu ja auch nichts machen müssen. An Meto's Stelle hätt ich mich einfach vor Tsu's Augen selbst berührt. XD Tsu's kleiner Sexdämon wäre dann sicher doch noch ans Tageslicht gekommen, wenn er das gesehen hätte. XDDD Hach ja, meine Fantasien. Sorry... >3> .... XD

Haha auch schön wie beide für sich an die Kassen gehen. Der eine kauft normal männliche Sachen und der andere deutlich feminine Sachen. XD Süß. Soll die Verkäuferin doch kucken. Kann ja.... für eine Freundin sein. XDD

Argh man, ich wünschte ich könnte das Zeichnen, was ich so klar vor meinem geistigen Auge habe. Allein der Satz "...dort war es so eng und maskenhaft, und am Rand hatten wir so viel mehr Bewegungsfreiheit!", wo es um einen Nischenplatz am Rand ging... da hat ich so ein geiles, gezeichnetes Bild im Kopf, aber sowas könnt ich nie zeichnen. T____T Aber ich stell es mir so gut vor. Eine Art riesen großer Kreis voller Menschen. Im Kern ist alles grau und sieht gleich aus. Es ist eng und voller maskierten Menschen, die den strickten Alltagregeln folgen. Und je mehr es nach außen zum Rand geht umso lockerer werden die Menschenmassen. Der Platz zwischen jeden wird größer. Gesichter lächeln ohne Masken. Jeder sieht anders aus und alle zusammen haben Spaß und jeder trägt eine andere Farbe. Ach man, so gut kann ich es gar nicht erklären wie es in meinem Kopf aussieht das Bild... aber es ist toll. ^-^

Hey Kao, sehr erfreut. XD
Gut da würde ich auch sofort an Kaoru denken, um ehrlich zu sein.
*schnurr* Ich stell mir das so heiß vor (auch wenn es das normalste der Welt vielleicht ist XD), wenn Tsu sich da einfach sportlich ein wenig betätigt und was macht. Aber hey... Tsuzuku!!! Bewegen, Schwitzen, tiefer Atmen... boahr die Bilder, die sich da in meinem Kopf bilden. @u@ Eieiei. Aber der Typ hat ganz schön viele Fragen gestellt. Bei einigen hatte ich auch so meine Sorge wie Tsu reagiert, aber er hat es ganz gut gemeistert. ^u^b

Na klaaar, einfach mal nackig machen und zusammen so die Nacht verbringen. XD
Nawww das muss sich aber auch schön anfühlen. So Haut an Haut, komplett ohne an irgendeiner Stelle Stoff zu spüren... muss schon ein sehr inniges Gefühl sein. Das ist so ein Punkt das ich sicher niemals könnte... da müsst ich mich 1000% wohl fühlen bei meinem Partner. Wo Tsu mit sich bei einigen Sachen zu kämpfen hat, wäre das so ein Punkt bei mir, wo ich große Probleme mit mir selber hätte. Ich könnte mich nicht einfach so ausziehen und so... geht nicht. Aber hier geht es ja zum Glück nicht um mich. XD Tsu kann sich das jederzeit erlauben. Die beiden mit ihren schlanken Körpern und ihrem Bodyart, die können das einfach mal so machen ohne das es zum Unwohlsein oder Sex führt. ^3^

Schönes Kapitelende. Jepp. Beiden geht es gut und sie sind nackt. XD Was will man mehr?
Dann lassen wir die beiden erstmal ein wenig für sich, ne?! ^3^ Tat gut wieder weiter zu lesen.
Ich glaub ich gönn mir jetzt gute Mejibraymusik schön laut auf Kopfhörern. >u< Ja das mach ich.
Hab dich lieb mein Harulein. Fühl dich geknuddelt und geschmust. Bis zum nächsten Kapitel. ^u^/ Deine usagi~
Antwort von: Haru_TZK
13.06.2019 19:46
Huii, ein usagi-Kommi! Hab es heute früh schon gesehen, komme aber jetzt erst dazu, gebührend zu antworten.
Welche Meji-DVD hast du dir denn gekauft? Bzw: Welche von denen hattest du noch nicht? XD

Jaa <3 Wahre, vollkommene, eng zusammen geschweißte Liebe! Wobei das bei Tsuzuku schon an Abhängigkeit oder Besessenheit und bei Meto dezent an Altruismus grenzt, aber das wissen die beiden ja ... Ist ihnen aber, wie man hier sieht, relativ egal, sie lieben sich einfach.

XDDD Da muss ich jetzt aber lachen, von wegen Deutschland. So von wegen Lederhosen und Bier XDD Allein die Vorstellung von den beiden in Bayern, herrlich XDDD Nee, Spaß beiseite, ich hab zwar mal nen Moment lang an Deutschland als Reiseziel gedacht, fand aber Hawaii irgendwie romantischer. Jaha, genau, wegen der Möglichkeit von "Sex on the beach". XD

Die Szene, wo es dann mal nicht geklappt hat mit Liebemachen, die musste irgendwie für meine Statistik sein XD So like: Auch bei zwei so aktiven, verliebten jungen Männern muss das mal sein, dass der Sex nicht so "erfolgreich" ist XD
Ja, usagilein hätte Tsuzukus inneren Sexgott gerne wieder gesehen, das kann Harumiez gut verstehen. Kommt auch noch wieder, der Sexy-Tsu. Schon im nächsten Kapitel steht der wieder wie ne Eins. XDDD

Ich finde ja, ich hab Metos Charakterentwicklung in dem Punkt ganz gut hinbekommen. Er merkts ja auch selber, wie er immer selbstbewusster wird und immer offener zu seinem Schwulsein steht.

Das beschreibst du aber gut, das Bild. Genau so hab ich es gemeint. Ich hab auch den Eindruck, dass es in der "Mitte" der Gesellschaft oft am engsten ist und zum Rand hin wird man freier.

Ja, kleiner Gastauftritt für Kaoru. ^u^
Du bist aber auch eine, usagilein. Kann Tsuzuku eigentlich IRGENDWAS machen, ohne dass du ihn gleich geil findest? Nee, oder? Na ja, geht mir ja genau so >u>

Nackig kuscheeeln <3 <3 *auch will* Ich stell mir das so schön vor, auch gerade mal ohne Sex, einfach Haut an Haut schmusen und Herzschlag lauschen und soo <3 Und es ist für Miss Yaoi-Autorin immer mal wieder ne schöne Gelegenheit, zur Abwechslung mal zwei Schwänze im nicht-erigierten Zustand zu fantasieren XDD

Ich hab heute auch mal wieder richtig lang am Stück Mejibray gehört, brauchte mal wieder die volle Portion.
Ich hab dich auch lieb, Lieblingshasiusagischnuffilein <3 Fühl du dich auch geschmust, ganz doll <3 <3
Bis zum nächsten Mal
dein Haruleinchen
Von:  MarryDeLioncourt
2019-05-23T19:10:00+00:00 23.05.2019 21:10
Ohhh so schön, dass die beiden wieder vereint sind. Ich freu mich schon sehr auf die Hochtzeit <3
Antwort von: Haru_TZK
24.05.2019 06:46
Jaa <3 Sie haben sich wieder, und ich freu mich auch schon drauf.
Von: daietto_usagi
2019-05-22T21:43:25+00:00 22.05.2019 23:43
..... O.o ... oh das Kapitel ist kurz....
Kein Vor - oder Nachwort.... *auf Uhr schau*..... mhhhh....nagut! Das schaff ich auch noch.

----------------------------------------------------------------------------------------------------​---------

Ich hab die Seiten gleich komplett durchgelesen.
Groß was dazu schreiben kann ich kaum.

Zur einen Seite find ich es zu früh, das Meto wieder zu Tsuzuku zurückgeht.
Zur anderen Seite ist es aber vielleicht das Beste für alle. Meto sehnt sich nach Tsu und Tsu dreht ohne Meto nur noch mehr durch, je länger er von ihm getrennt ist. Beide brauchen jetzt einfach eine Menge Ruhe.
Meto kann jetzt einfach nur in seiner Nähe sein. Es muss ja gar nicht viel geredet werden. Manchmal reichen auch die einfachsten Gesten aus, um zu zeigen das man füreinander da ist und einem was an dem anderen liegt.
Gönn wir den beiden erstmal ihre Ruhe. Nur so können die Gedanken wieder klarer werden. ^-^ Richtig?

Antwort von: Haru_TZK
23.05.2019 06:19
Uii, zwei Kapitel an einem Abend? XD

Ja, das Kapitel ist kurz geworden. Hab ja auch die Reihenfolge verändert.
Das nächste Kapitel schließt direkt daran an. Ich konnte/wollte die beiden einfach nicht so lange getrennt sehen, ich hab da richtig mitgelitten und deshalb wirds im nächsten Kapitel dann auch langsam wieder gut.

Auf das Kommi zu dem Koichi-Kapitel antworte ich auch noch, nur da brauch ich länger ...

<3
Von: daietto_usagi
2019-05-22T21:02:59+00:00 22.05.2019 23:02
>u> Was, nein ich les nicht gleich das nächste Kapitel. Niemals. <u<
Nagut vielleicht doch. XD Ich will wissen wie es weiter geht und jetzt ist alles noch frisch im Kopf.
So muss Tsu nicht so lang vor Koichi's Bett sitzen.

Okay, Koichi hat es wieder rausgerissen. XD
Man ey, mein Hirn, ne... eigentlich müsste man bei den Satz "Tsu, komm, du kannst bei mir im Bett schlafen.", sich einfach nur denken: "Oh das ist lieb von ihm!". Aber ich muss gestehen meine Augenbrauen haben sich beim Lesen angehoben und ich musste grinsen. In meinem Kopf kam nur ein kleines: "Uuhhhh~!" empor. XD Man man man mein Hirn denkt echt gleich wieder zu sexuell. XD Okay usagi, reiß dich zusammen und bleib jetzt ernst, ja?! >.<

ó.o Das macht Koichi ganz richtig, das er Tsu sagt, das er selber furchtbar traurig wäre, wenn es Tsu nicht mehr geben würde. Das musste ich der Freundin damals auch klar machen. Sie sagte immer wieder, das eh keiner um sie trauern und sie niemand vermissen würde, da spürte ich sogar wie ich ein wenig "wütend" wurde und ihr deutlich klar machte, das sehr wohl Menschen sie vermissen und um sie trauern würden, eine davon stünde gerade genau vor ihr. Das war auch der Punkt wo sie wieder etwas "normaler" und ruhiger wurde und mich lange ansah. Klar denkt man das in dem Moment, das es doch egal ist, wenn man jetzt weg wäre, weil die wichtigste Person eh nicht da ist, aber es gibt auch andere Menschen, die sehr wohl auch um die Person trauern würden, auch wenn sie keine Liebesbeziehung zu dieser Person haben. Aber eine Freundschaft / enge Bindung ist da.

HARU!!!! >.< Ich versuch hier ernst zu bleiben und Tsu.... Tsu... legt einfach seine Lippen auf Koichi's. >.<
(nicht das ich generell was dagegen hätte >3>) Naargh, aber Tsu sucht glaub ich einfach nach Halt und Koichi schenkt ihm ja grad so viel Nähe und Wärme, da... ja... ich glaub da kann das schon passieren. Vielleicht auch eine Art "Danke" für den Satz von Koichi, das der Rosahaar ihn vermissen würde, wenn er nicht mehr wäre?! Wer weiß. Reflexe halt. óuo Ein lieber Mensch ist an Tsu's Seite, jetzt wo es ihm so miserabel geht und dafür hat Koichi halt einen lieben Kuss bekommen. <3

Aaargh auauauauuua Tsu dein Kopf. q.q Bist du denn verrückt, man?!?!?! T____T
q.q Aber wie schnell er mit verzweifelter Stimme nach Koichi ruft, sobald dieser in einen anderen Raum geht.
Klar, da bekommt Tsu Angst das auch Koichi jetzt einfach weg geht. Aber so reißt Koichi Tsu wenigstens ein bisschen aus dem Selbstverletzungswahn, den er grad mit der Bettkante betrieben hat.

Ich versteh Koichi gut, das er nur noch die Klinik als Ausweg sieht.
So ein lebensfroher, positiver Mensch wird auf einmal in so eine fast schon traumatische Situation geworfen. Klar das er nicht weiß, was er noch tun soll, wenn Tsu sich da mit Absicht den Schädel am liebsten einhauen will und dann auch noch solche Sätze wie "Lass mich sterben!" von seinem besten Freund hören muss. ó.o Wenigstens geht Tsuzuku da wenigstens nach kurzen wehren mit ihm mit.

Okay ich muss gestehen ich hab einen kleinen Moment gebraucht, um "ko_1" zu "verstehen!". XDD
Dacht mir nur so: "Warum schreibt er ne 1 hinter Ko? O.o" Doch dann hat es Klick gemacht. XD Ichi... natürlich. Clever eigentlich.

q.q Ach Koichi. Ich würde am liebsten grad in den Monitor spring und Koichi bei allem helfen. Vor allen die Wohnung von Tsu und Meto wieder sauber zu kriegen, das er nicht allein all das Blut und die damit verbundenen Gedanken beseitigen muss. ó.o Bei dem Album was Koichi fand, würd ich mich neben ihn setzen und mich an seine Schulter lehnen, während wir die Fotos durchkuckten und merkten, das es auch echt schöne Erinnerungsfotos von den beiden zusammen gab. Mutter und Sohn. Als Koichi sich das T-Shirt von Meto nahm und es Tsu wohl bald geben will.... uiuiuiui da bin ich gespannt wie er reagiert. Ich kann mir beides vorstellen. Entweder Tsu tut es gut, wenn er Meto's Geruch um sich hat oder.... und was ich eher befürchte ist, das Tsu dann erst Recht wieder verzweifelt und zittrig wird, weil er so noch mehr an Meto denkt und "weiß", das er ihn verlassen hat. Ich bin gespannt wie er letztendlich drauf reagiert. Im schlimmsten Fall macht er Koichi Vorwürfe alá "Warum tust du mir das an und gibst mir noch sein T-Shirt?!!!" ó.o

Boahr wenn man sich mal so Liveauftritte vom echten Tsu ins Gedächtnis ruft und wie man ihn da manchmal so sieht wie er schreit und sich krümmt und leidet... boahr da kann man sich hier den verzweifelten und komplett kraftlosen Tsu nur allzu gut vorstellen. q.q Wie er mit Koichi vollkommen monoton spricht ohne Kraft in der Stimme und so... jetzt kann man nur hoffen das bald alles wieder gut ist. Und ich fand die Szene schön, wo Koichi sich zu Tsu gelegt hat, damit dieser endlich mal ein wenig Schlaf findet. Aber gut das die Decke dazwischen war. Bei mir ist es grad umgedreht. Gut ist ne Weile her... aber immer wenn eine Freundin bei mir übernachtet hat, war auch ein Klappbett neben meinem Bett und die Freundin war ein Meter neben mir. Ich hatte immer Probleme in der Nacht. Konnte nur schwer einschlafen. Warum weiß ich nicht. Aber ich hatte immer ne schlechte Nacht, wenn eine Freundin bei mir übernachtet hat. Aber ich denk das ist alles diese "gewöhnungssache". Wenn man immer jemand bei sich hat, ist jede Nacht allein grausam und andersrum ist es für den Körper komisch, wenn das Hirn weiß, das diesmal auf einmal jemand neben dir im Zimmer schläft. Tsuzuku's Körper weiß halt, das da eigentlich immer ein warmer Metokörper liegt und er nicht alleine ist. Wenn dieser fehlt... herrscht Unruhe.

So und damit ist auch das Koichi-Kapitel zu Ende.
Der Gute hat ja jetzt einiges zu tun. Ich würd gern wissen was seine Freundin dazu meint.
Spätestens wenn sie bei ihm ist und Koichi selbst auch etwas energieloser erscheint, kommt es doch sicher zu einem Gespräch. Man darf gespannt sein. ^-^ Ich hoffe ich konnte dir eine Freude machen, das ich gleich das nächste Kapitel gelesen hab. War ziemlich spontan. XD Aber alles war noch frisch im Kopf mit Tsu am Bett und so, da wollt ich nicht nochmal so viel Zeit vergehen lassen. ^u^ Liebste Grüße vom usagilein~
Antwort von: Haru_TZK
23.05.2019 18:45
Soo~ und jetzt kann ich hier auch antworten. Findet das Haru natürlich sehr nice, dass usagilein gleich weiter gelesen hat ^u^

Ich hab mir SO gedacht, dass du da wieder das "Falsche" denkst, als Koichi Tsu zu sich ins Bett bittet. Würde ich in ner anderen Geschichte wahrscheinlich auch, gleich sexuell denken ... Aber hier sind die beiden eben wirklich nur beste Freunde.
Auch wenn Tsuzuku da einen Moment lang über die Grenze geht ... >u> Siehe dieser Kuss da, der aus seiner puren Verzweiflung entstanden ist.

Das mit der Bettkante war heftig zu schreiben. Weil ... na ja ... das Haru ist halt auch so ... ._. Ich hab das auch schon "geschafft". *kleinlaut ist* Ist jetzt aber auch schon wieder länger her.

Tja ... so leid Tsuzuku mir immer tut, wenn ich in hier so quäle oder den echten auf der Bühne weinen sehe ... Irgendwie hat er selbst dann noch was ... wie soll ich sagen ... Schönes (?) an sich. Etwas, das mich anzieht und dafür sorgt, dass ich immer wieder solche Szenen mit ihm schreibe ...

Ich glaube, ich bin auch eher so eine, die sich erst ne Weile dran gewöhnen muss, wenn jemand mit mir in einem Zimmer schläft. Könnte dann auch nicht gleich schlafen.
Aber Tsuzuku ist halt mehr der abhängige Typ, der jemanden bei sich braucht, weil ihm das Alleinsein solche Angst macht. Und er ist jetzt halt auch so intensiv an Meto gewöhnt.

So, ich warte dann mal gespannt auf dein nächstes Kommi. Freu mich drauf ^u^
*chu chu chu*
das Haru
Von: daietto_usagi
2019-05-21T22:21:50+00:00 22.05.2019 00:21
Uiuiuiuiui das Vorwort klingt aber gar nicht gut.
*die angebotenen Taschentücher lieber gleich annehm*
Muss ich jetzt stark sein?! q.q
*mein Bestes geb*

--------------------------------------------------------------------------------------------

*Ruana-chan auch ganz lieb übers Köpfchen streichel* <3
Argh, aber Meto hatte wohl echt schlecht geschlafen. ó.o
Entweder ein schlechter Traum oder einfach im falschen Moment aufgewacht.
Das hatte ich mal. Ich wurde so schwer wach und ich fühlte mich so fertig, als hätte ich keinen Schlaf gehabt, obwohl er da war. Das ist echt eklig, wenn du irgendwie im tiefsten Schlaf auf einmal wegen irgendwas aufwachst und dann ewig brauchst, um in die Gänge zu kommen und wach zu werden.

Oh oh Tsuzuku... auch wenn es noch nicht ausgebrochen ist, jede einzelne Zigarette mehr in deinem Körper ist ein Stück näher zum Ausbruch. ó.o Muss es denn erst soweit kommen, wenn es deinem Herz eh schon nicht gut geht? q.q Und pamp den armen Meto nicht so an. Dem gehts eh nicht so gut. T.T/

Puuuuhh, Dr. Niimura kann Fragen stellen. @.@ Ob ich da antworten könnte?
„Wissen Sie, wer Sie sind?“ --> Ja leider. Ein pummeliges Etwas, was sich mit dem Helfen anderer Menschen von sich selbst ablenkt, um nicht durchzudrehen, wenn man wieder merkt, das man nicht so ist, wie man gern wäre... naja... rein optisch gesehen zumindest. >.>

"Wissen Sie denn, wie Sie sind?“ --> Mhh...lieb....nett...hilfsbereit...ein guter Zuhörer O.o... damals mehr schüchtern als heute, aber in manchen Situation immernoch... aber leider fress ich Sorgen und negative Gedanken lieber in mich rein, als andere Menschen damit zu belasten. ó.o

Aber Tsu beschreibt sich selbst da recht gut. Keine 3 Tage ohne Sex. XD Joa, kann ich mir gut vorstellen. Und er steht auf Schmerzen, jaaa auch das ist wahr. Mal sind es gute Schmerzen... mal nicht so gut. ^^°
Nawww und wie er betont, das er nur noch Augen und Gefühle für Meto's Körper hat. <3 So will ich das hören.
... ó.o mhh... ich kann Tsu gut verstehen, das er so große Angst hat, das Meto ihn irgendwann allein lässt. Tsu liebt Meto so unglaublich doll, fast schon zu sehr, das dadurch die Angst natürlich umso größer ist, verlassen zu werden. Aber ich glaub wenn ich jemand auf einmal hätte, der mein Leben so komplett ins Positive umkrempelt und mein Herz plötzlich so viel Liebe und Nähe und Bestätigung erhält... klar, das man die Person dann nie wieder missen will und dann natürlich die Angst von jeden weiteren glücklichen Tag, den man verbringt, größer wird. ó.o

...neeeeiiin, hier werden keine Klingen gekauft! Aus. Böser Tsuzuku, leg die hin.... ich red gegen eine Wand. =.= .... oder vielmehr... einen Monitor. -.-

T_T Die Friedhofszene ist gemein.
In meinem Kopf lief der Text wie ein dramatisches Animeszenario ab. Der Geist von seiner Mutter, der erscheint und mit ihm spricht. Dann doch wieder verschwindet, als Tsu es nicht mehr aushält und die Mutter sich auflöst, weil sie ihren Sohn sowieso nicht davon abhalten kann. Dieses Gefühl danach der vollkommenden Leere kenn ich sogar. Das war mal nach einem heftigen Streit mit jemand, wo auch Tränen flossen und alles. Danach war man innerlich so leer. Ich hab dann einfach ausdruckslos irgendwelche Sachen aufgeräumt und so und an nichts mehr gedacht. Lief auch alles automatisch irgendwie. Ein ganz komisches Gefühl diese Leere und zugleich Ruhe. Ich bin gespannt was jetzt passiert, wenn Tsu Zuhause auf Meto stößt. ó.o

...wow...*durchatme*
Ich weiß grad gar nicht was ich schreiben soll. Vor allen wie.
Ich hab gleich den ganzen Rest durchgelesen. Man hat richtig mitgefiebert und alles lief in bewegten Bildern in meinem Kopf mit. Jeder Satz, jede Tat. Ab den Seifenspender, der an der Tür zersplitterte und der für Meto einfach zu viel wurde war ich selbst wie in einem Tunnel und wollte einfach nur weiter lesen. Der Seifenspender zerbrach, wie sicher auch Meto's Kraft im selben Moment. Meto wusste sicher nicht mehr was er noch tun sollte. Verständlich. Irgendwann hat man selbst einfach keine Kraft mehr und das menschen-natürlichste was am Ende bleibt ist entweder Angriff.... doch das passt zu Meto nicht.... daher bleibt die Flucht. Meto musste gehen, denn er wusste nicht mehr wie er diesmal noch helfen hätte können, da Tsuzuku am Ausbrechen war... Ich wäre bei der Situation wahrscheinlich auch spätestens beim zerbrechenden Seifenspender an der Tür in Tränen ausgebrochen vor Traurigkeit und Hilflosigkeit, das ich nichts für ihn tun kann und zugleich Wut, das Tsu so redet und die Tür nicht öffnet und hätte mich weinend an die Tür gekauert. Worte wie "Hör auf.... bitte Tsu.....hör auf...!" , wären sicher wimmernd meine treuen Begleiter in meinem Kopf gewesen. Wenn ich jetzt daran denke, erinnert mich das ein wenig an den Moment damals, wo ich einer Freundin die Klinge aus der Hand reißen musste... sie von etwas sehr sehr dummen abhalten musste, was jetzt so unwirklich scheint, das es wirklich mal so war und man sowas schon erleben musste. Gott sei Dank ging alles gut, aber grad jetzt denkt man da natürlich zurück.

Boahr und der Moment, wo Tsu dann aus dem Badezimmer raus geht und sieht das Meto weg ist.
Das muss ihm sämtliche Luft zum Atmen entzogen und das Herz mit tausend Seilen zusammengeschnürt haben. Das muss ein grauenvolles Gefühl sein, wenn genau das, wovor man Angst hat, auf einmal Realität zu werden scheint....

Als Koichi dann plötzlich erschien, war ich innerlich richtig erleichtert. Ich muss zugeben, ich ertappte mich richtig wie ich mir innerlich sagte: "Gott sei Dank Koichi!" Zur einen Seite war ich froh, das er da war und Tsuzuku helfen konnte, zur anderen Seite tat mir Koichi so Leid, das er seinen besten Freund so sehen muss und ihm so die Angst eingeflößt wird. Kann man fast nur froh sein, das Tsu dann schon wie im Nebel mit seinem Bewusstsein war und alles mit sich machen ließ und nicht auch noch Koichi aggressiv gegenüber trat, sondern alle Energie und Lebenskraft schon erschöpft waren und alles über sich ergehen und sich mit zu Koichi nach Hause nehmen ließ.

Auch wenn Koichi sich super um Tsu gekümmert hat, EINES muss ich ihn anmahnen.. XD
.... warum legt er sich nicht gleich zu Tsu, um ihn nicht allein zu lassen!? Also ich hätt mich gleich mit zu Tsu daneben oder so gesetzt/gelegt. Ich hätte ihn gar nicht erst allein in dem Raum lassen können. Das hätt ich mit mir selbst nicht vereinbaren können. Aber gut, Koichi dachte halt sicher das Tsu so mehr Ruhe finden kann und schneller einschläft oder so. Umso schöner, das Tsu von sich aus sich an Koichi's Bett gesetzt hat, um jemand vertrautes in seiner Nähe zu haben. T_T Auch wenn das Bild echt traurig ist, wie ein zerstörter Tsu vor Koichi's Bett sitzt. q.q

Ja also wow... das war... ein sehr heftiges Kapitel was Gefühlschaos, Angst und dunkle Gedanken angeht.
Aber es war wie immer mega gut geschrieben. In meinem Kopf lief alles wie ein Film ab. (Ich wünschte das gäbe es als Film, der würde mehrere Oscars von mir persönlich kriegen.) Einfach Wahnsinn. Auch Hut ab, wie du das so schreiben konntest. Das war für dich sicher auch sehr schwer alles so in Worte zu packen. Meinen Respekt. Fühl dich ganz fest vor Stolz und einfach so mit Liebe gefüllt umarmt. \TuT/ Ich hab dich lieb. Und sorry, das es diesmal echt ne Weile wieder gedauert hat mit dem Lesen bei mir. Aber ich will dafür echt einfach immer bereit sein und mich komplett drauf konzentrieren. Grad diesmal war es umso wichtiger, nicht halbmüde oder abgelenkt das Kapitel zu lesen.

Ein großartiges Kapitel, Harulein.
Ganz liebe und jetzt auch echt erschöpfte und müde Grüße
vom usagi~ \=u=/ Ich setz mich in Gedanken jetzt auch vor Koichi's Bett, direkt neben Tsu und leg meinen Arm um ihn rum, das sich sein Körper warm und behütet fühlen kann. ♥
Antwort von: Haru_TZK
22.05.2019 14:31
Was hab ich auf diesen Kommi gewartet! XD War echt total gespannt, was du zu diesem Kapitel sagst ...
Es war echt happig beim Schreiben, ich war so mehr oder weniger zwischen "Mein armes, süßes Tsu-Bebi T-T" und "Ich schreib so was irgendwie ... gerne?"

Ja, irgendwie war da bei den beiden schon morgens der Wurm drin. Meto hat sich ja am Abend zuvor in den Schlaf geheult, aber das hat Tsu nicht mitbekommen, entsprechend versteht er nicht so recht, was auf einmal los ist ...

Gute Fragen stellen ist ja Niimuras Job. Und bei Tsuzuku hat er wieder voll ins Schwarze getroffen. Ich hab mit diesen beiden Fragen "Wer bin ich?" und "Wie bin ich?" ja auch so meine Schwierigkeiten ... Im Moment gehts etwas besser, aber oft genug fühle ich mich einfach wie ein leeres, dunkles Loch, wo nicht zu sehen ist, wer und wie ich eigentlich bin und sein kann und so ...

Ja, ist so, je mehr man jemanden liebt und dabei zugleich dieses bodenlose Loch in sich fühlt, umso größer wird dann auch die Angst, verlassen zu werden. Tsu hat ja hier seine ganze Identität auf die Beziehung zu Meto aufgebaut, und ohne Meto fühlt er sich sofort sinnlos und leer.

Bei der Friedhof-Szene hab ich mich beim Schreiben tatsächlich gefragt, ob das so realistisch ist, wegen Misayos Geist und wie Tsuzuku das wahrnimmt und so. Hat ja schon son bisschen was "Fantastisches" irgendwo. Ich hab da aber viel gesucht und gelesen von BPSlern, die tatsächlich solche pararealen Erlebnisse haben, so was scheints zu geben.

Die heftige Szene mit dem Blut und dem Badezimmer und dem Seifenspender hatte ich schon länger vorgeschrieben, bevor ich dieses Kapitel angefangen hatte. Sie ist ja echt ziemlich krass ausgefallen, und das danach erst ... Hatte auch bisschen schlechtes Gewissen deshalb, aber ich musste das einfach so schreiben ...

Ja, für Koichi wars ein Riesenschreck. Stellt man sich mal vor, man weiß, der beste Freund ist völlig durch und drüber, man fährt zu ihm hin und malt sich den Horror aus, und dann ist es einfach echt so schlimm. Alles voll Blut und mitten drin ein verletzter, verheulter, völlig kaputter Tsuzuku ...

Dazu, dass Koichi dann schlafen gegangen ist, muss ich jetzt was zu seiner Verteidigung sagen: Da hat Fräulein Autorin Haru sich ein bisschen sehr eingemischt, da kann Ko nichts dafür ^^° Im nächsten Kapitel folgt eine "kleine" Szene, für die das irgendwie sein musste, dass Tsu erst alleine ist und sich dann erst zu Koichi ins Schlafzimmer wagt. Musst du bald dann auch mal weiter lesen ...

Wenn diese FF ein Film wäre, dann wär das einer der wenigen Filme, wo ich wirklich hardcore heulen und zugleich schmachten würde beim Zusehen. Das ist ja auch so ungefähr mein Konzept in diesem Werk: Tränen und viel Gefühle und Zucker und Lust ...

Bis zum nächsten Kapitel!
*sich neben usagi setz und Tsu auch unterstütz*

*chu*
das Haru
Von:  MarryDeLioncourt
2019-03-01T09:25:42+00:00 01.03.2019 10:25
Huhu,
endlich schaff ich es Mal mein schon lange geplantes Kommentar unter deine wundervolle FF zu setzen, mit der ich vor einer Woche mit Lesen fertig wurde und natürlich auch sehr sehr neugirig und gespannt bin, wie es mit den beiden Süßen noch weitergeht.
Das Lesen hat wirklich einen Suchtfaktor von 100% ^^ und ich habe immer gehofft, dass es bis Kapitel 33 noch dauert, aber dann war es soweit und jetzt muss ich warten :(. Doch ich denke, es lohnt sich.

Dir auf jeden Fall ein dickes fettes Lob, dein Schreibstil ist der Wahnsinn und ich finde die Geschichte von der Story her auch ergreifend und man lebt jede einzelne Szene mit, fühlt den Schmerz und das Leid, was der arme Tzu mit sich herumträgt und würde ihn selbst einfach am liebsten in die Arme nehmen und ihm sagen, dass alles gut wird, weil er ja Meto Und Koichi hat. Und ja Meto...ich finde es einafach nur zuckersüß, wie aufopfernd er sich um seinen Schatz kümmert. Die beiden sind eben schon ein heißes Paar ^^, was in den Sexszenen, die ich nebenbei echt hot finde. Und dann die Hochtzeit *seufz*...das wird sicher wunderschön...also danke für deine tolle FF, mach weiter so und ich hoffe, das nächste Kapitel kommt bald ;).

Und ich muss gestehen, bevor ich deine Story gelesen habe, kannte ich Mejibray gar nicht, obwohl ich, was J-Rock angeht viel kenne, aber man lernt eben nie aus. Natürlich habe ich meine Bildungslücke gleich geschlossen und mich ein bisschen mit den Jungs beschäftigt XD.

LG Marry
Antwort von:  MarryDeLioncourt
01.03.2019 10:28
Berichtigung ^^: *was in den Sexszenen, die ich nebenbei echt hot finde, sehr deutlich zum Ausdruck kommt.
Antwort von: Haru_TZK
13.04.2019 16:50
Oh maaan, irgendwie zeigt mir Animexx neue Kommentare nicht mehr auf der PersStart an, sodass ich deine ´n Kommi hier erst jetzt sehe. Tut mir leid T-T Ich freu mich immer riesig über so schöne Kommis und antworte eigentlich auch meistens schneller ^u^°

Das freut mich wirklich sehr, dass dir die Geschichte so gut gefällt.
Mejibray sind, bzw waren (T-T) einfach großartig und sind für mich eine solche Inspiration, dass ich diese Geschichte am liebsten niemals beenden würde, hach ... Ich gehe da selber so sehr mit ...

Die Sexszenen sind ja, wie man vielleicht merkt, so ein kleines Steckenpferdchen von mir. Mir ist bei Büchern mal aufgefallen, dass es oft entweder Drama oder Sex ist, selten beides wirklich schön in Kombination, also versuche ich hier, etwas zu schreiben, das sowohl emotional mitreißend und süß, als auch an vielen Stellen eben sehr sexy ist. Kommt man bei Tsuzuku auch kaum drum herum, weil er eben genau diese Mischung aus großem Drama und ebenso viel Sexappeal ausstrahlt.

Vielen Dank fürs Kommi, und vielleicht bis zum nächsten Mal?

LG
Haru
Antwort von:  MarryDeLioncourt
13.04.2019 17:31
Haha kein Probkem, freut mich trotzdem, dass du nach so langer Zeit antwortest und hätte ja auch sein können, dass du irgendwie gerade mit anderen Dingen beschäftigt bist. Kenn das ja von mir selbst, würde gerne schreiben oder auf Kommis antworten und dann kommt man dauernd nicht dazu ^^. Von daher alles gut :).

Ohhhh ja, da kann ich dir nur zustimmen, beides in ner schönen Kombination findet man in Büchern oder teilweise bei anderen Stories selten und doch finde ich es schön zu lesen ^^. Und Tzu strahlt auf jeden Fall beide Extreme aus. Einerseits verdammt heiß und dann wieder zerbrechlich und süß *dahinschmelz*.

Ich kann dich auch verstehen, dass du sehr an den beiden hängst und nicht möchtest, dass es zu Ende geht, hatte ich bei einer meiner Geschichten und die hat sich ewig gezogen *gg*. Trotzdem fänd ich es wundervoll zu lesen, wie es mit den beiden weitergeht ;). Und mit Sicherheit bis zum nächsten Mal.

LG
Marry
Von: daietto_usagi
2019-02-23T23:45:03+00:00 24.02.2019 00:45
*Vorwort les*
Ja das finde ich sehr gut.
Wenn nicht mal die Eltern sonst eine Unterstützung wären, na prost Mahlzeit @.@
So, dann wollen wir mal ein neues Kapitel lesen. ^u^/ Juhuu~
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Oh wie lieb. Meto besucht das Grab von Tsuzuku's Mutter. óuo
Es ist schön, das er alles wieder fein aufräumt und mit ihr ein wenig spricht.
So hat man immer eine kleine Verbindung, auch wenn Meto die Mutter ja nie kennen gelernt hat.

Haha Meto's Mutter ist hellauf begeistert, als diese von der Hochzeit erfährt. XD Schön. Find ich gut.
Der Vater ist zwar verhaltener, aber ich mag es wie er dennoch alles akzeptiert und, wie er so schön sagte, den "geraden Weg" gehen... kann jeder. Die Mutigen gehen außenrum und erleben viel viel mehr. ~.^ So wie wir, stimmt's? Gerade ist normal und Standard. Vielleicht um einiges einfacher und dafür umso eintöniger und langweiliger. Wir gehen den unbekannten Weg außenrum mit Dingen, die Menschen auf den normalen, geraden Weg niemals erleben werden. :)

Hmm ja ich glaub Meto's Körper ist innerlich wirklich ein wenig erschöpft. Er hat ja auch viel zu tun mit Tsuzuku's Gefühlsschwankungen. Erst große Freude, dann tiefste Trauer, aus dem Meto ihn so schnell es geht wieder rausholen muss. ó.o Klar das Meto dann auch irgendwann keine Kraft mehr hat und mal Ruhe für sich braucht. Der Mensch braucht immer seine Pausen und nicht nur für ne halbe Stunde. Ich hoffe Meto passt da auf sich auf.

XD Ach Tsu, eben redet Meto noch auf dem Bett, wie er seine Eltern zur Hochzeit eingeladen hat und im nächsten Moment spricht Tsu vom Runterholen und Sex. XD Jaaaa, das passt zu ihm. XDDD Vor allen kommt es einfach so. Aber die ganzen Worte, wie "erfüllend" ;) es doch ist... und das es mit Meto einfach ganz anders ist, das ist schon süß. Das sind immer so die Momente, wo man die ganzen schweren Zeiten plötzlich einfach vergisst und den schönen Moment mit solchen liebevollen Worten genießt. ^u^

... okay ich muss es zugeben... ich musste "queer" googlen. q.q Usagi doof sei, ich weiß.
Ich kannte das Wort echt nicht. Also ich konnte mir beim lesen es denken, aber direkt gewusst hab ich es nicht. Man lernt immer was dazu. ^3^ Wieder was bei Harulein gelernt. *usagi nun immer noch doof aber weniger* XD

Wuhuuuu ich will Tsuzuku und Meto beim Tanzen die ganze Zeit mir dir beobachten. XDD
Wir zwei setzen uns einfach hinter die Theke und lunzeln durch eine Pflanze zu den beiden, okay?! OuO
Dann fiepsen wir immer auf, wenn die beiden sich näher kommen und sich küssen und verliebte Blicke aufeinander treffen. Uiuiui ja Tsu mit Hüftenwackeln... mhhh =//u//= schöööner Gedanke. *träum*
Meto's "Selbstgespräche" in seinem Kopf, also seine Gedanken zu dem Moment, wo Tsu so summend bei ihm ist und zur Musik wiegt sind auch so schön mitzulesen. Da steckt wirklich Herz dahinter und viel viel Liebe. Wie er von Tsuzuku redet ist sooo wundervoll. quq

T_T Oh nein Meto, nicht weinen. ó.o
Naw, die Angst in uns Menschen ist echt was Unschönes.
Sie hindert uns dran Dinge einfach zu tun, zu wagen. Klar kann die Angst uns vielleicht manchmal auch retten, weil sie uns signalisieren will, das es da was geben könnte, was wir nicht so oder so machen sollten, aber oft hält die Angst uns von neuen Dingen ab. Meto's Angst, das er bzw. sein Körper von Tsuzuku kraftlos wird und ihm alles zu viel wird... ja.. die Angst versteh ich gut. Aber man muss sich immer wieder klar machen, das es auch gute und wunderschöne Zeiten gibt. Man muss nur ein gutes Mittelmaß finden. Grad das Tanzen hier tat Meto's Seele sicherlich sehr gut und Tsu's Seele natürlich auch. Doch die Signale sprechen für sich, das Meto innerlich wirklich ausgelaugt ist, weil er für Tsu immer alles gibt und immer für ihn da ist. Ich bin gespannt, wo das alles noch hinführt. ó.o Wenn Tsu das erst einmal bemerken sollte, kann es ziemlich kniffelig werden, da Tsu dann sicher innerlich tief fällt, weil er merkt, das er seine Liebe des Lebens kaputt macht und jegliche Energie entzieht. Grad jemand wie Tsuzuku will grad dies nicht sein... eine Last. ó.ò

Man darf gespannt sein, wie es weiter geht. Du weißt es ja schon. XD
Ich häng mich rein, das ich es auch bald weiß, okay!? ^u^b
Bis dahin mach's gut und fühl dich gedrückt, geschmust und durchgeflauscht. \^3^/
Hab dich lieb, dein usagilein~ ^3^/
Antwort von: Haru_TZK
24.02.2019 14:58
Huiii, noch ein usagi-Kommi \^u^/

Ja, natürlich muss Misayo auch gefragt werden, was sie denn von der Hochzeit halten würde. Sie wird dann immerhin Metos Schwiegermama.

Und Metos Mama ist ja eh ein kleines Fangirl, was ihren Sohn und dessen Schatz angeht XD
Da hast du absolut Recht, normal ist langweilig. ^-^b

Ja, da muss Meto wirklich auf sich aufpassen ... Und ja, es hat vor allem mit Tsuzuku zu tun, diese Erschöpfung. Ist halt schon nicht ganz einfach mit so einem Partner, der solche Gefühlsschwankungen hat ...

Jaa, über Sex reden kann Tsu gut XD
Kenn ich selber auch, über so was reden hat irgendwie was ... Entspannendes an sich. Macht halt Spaß XD

Nya, so Wörter wie "queer" lerne ich halt, weil ich mich allgemein für LGBT und so interessiere und da viel lese oder Sendungen schaue.

XD Wir bespannen die beiden ja so gesehen schon die ganze Zeit. Aber stell ich mir echt lustig vor, wir beide in so ner Bar und süßen Männern beim liebevollen Tanzen zugucken XD

Ich spoiler dich mal nicht zu sehr, aber es könnte sein, dass das nächste Kapitel so ungefähr das traurigste, fieseste Kapitel der FF bisher geworden ist ...

*fühlt sich geflauscht*
Ich hab dich auch sooo lieb <3
dein harulein