Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Wenn es keinen anderen Ausweg mehr gibt...

... dann hilft einem nur noch der Schmerz!
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 11.01.2007
abgeschlossen
Deutsch
342 Wörter, 1 Kapitel
Hauptcharaktere: Ayumu
Schmerz. Dieses Wort ist jedem bekannt. Jeder versucht, Schmerz zu meiden. Und wenn einer Schmerz erleidet, so versucht man, diesen schnell zu vergessen. Aber was ist, wenn der Schmerz zu groß ist? Wenn der Schmerz nur durch Schmerz vergessen werden kann?

~.*.~

Und wieder folgt ein neues Gedicht von mir! Diesmal zum Manga Life. Allerdings ist es diesmal ein ganz persönliches Gedicht von mir. Denn dieses Gedicht handelt diesmal auch um mich. Denn ich hab nämlich verdammt viele Gemeinsamkeiten mit Ayumu...

Wie einige wissen, werd ich in letzter Zeit in meiner Schule auch verdammt übelst gemobbt (wie ich schon in meinem Weblog schrieb) und weswegen ich mich auch schon mal geritzt hatte, wenn auch nicht so schlimm, wie bei Ayumu. Außerdem hatte ich während meiner Ferien einen weiteren Rückschlag erlitten, wegen eines gewissen Freundes...

Da ich in letzter Zeit während der Ferien wieder an meinen FF's weiter arbeitete, hatte ich mir nach gedacht, mal wieder ein Gedicht zu schreiben. Und da es mir in letzter Zeit verdammt mies geht (vor allem da ich wieder zur Schule muss) und ich seit einiger Zeit ein Fan von der Serie Life bin, hab ich diesmal ein Gedicht zu Ayumu und mir geschrieben.

Würde mich also freuen, wenn es jemand lesen und gegebenenfalls kommentieren würde. Auch über konstruktive Kritik wäre ich froh.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Kapitel 1 Selbstbestrafung E: 11.01.2007
U: 11.01.2007
Kommentare (7)
426 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (7)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: abgemeldet
2008-03-02T19:58:50+00:00 02.03.2008 20:58
findch voll gut^^ x3
könnt man fast als liedtext nehmen^^ aber dann ehr auf englisch..
hm mir gefällt die 2. letztes strophe nich so...
die passt, wie ich find, nich so vom klang und ins muster

xD nich zu ernst nehm...^^ne
Von: abgemeldet
2008-01-29T22:18:43+00:00 29.01.2008 23:18
Ich kenne den Manga Life nicht, aber was du schreibst, habe ich am eigenen Leib erfahren. Zwar habe ich mich net geritzt, aber ich stand kurz davor zu sagen, ich will nicht mehr ...
Ich kann mich voll ins Gedicht hineinversetzen
Ich finds super geschrieben ...
Man merkt den Schmerz, er ist so real ...
Bei manchen (so wie bei dir wie ich es rausgelesen hab) zu real.
Liebe Grüße InuKy
Von: Sa-Eun
2008-01-01T21:36:14+00:00 01.01.2008 22:36
Ich kenn den Manga LIFE auch und bin wie du, ein Fan.
Dein Text find ich sehr schön geschrieben, da ich ziemlich genau wie du und auch AYUMU fühle und es mir oft ähnlich ging/geht wie in deinem Text. Dein Schreibstil gefällt mir, weil er für mich so ehrlich rüberkommt. Ich denke viel von dem was du schreibst, kommt aus deinem tiefen inneren denn es scheint als würdest du all deine Gefühle durch diese Worte ausdrücken.. toll! Echt!

Wenn du magst, schreib mir mal ne ENS, dann können wir mehr zu dem Thema reden wenn du möchtest? Vielleicht hilft dir das ja einwenig?
Liebe Grüsse: yubi
Von:  Anako
2007-05-14T17:22:47+00:00 14.05.2007 19:22
hm...
es ist nicht wirklich ein gedicht...
eher wie gedanken, die aus einem heraussprudeln,
gefällt mir^^
ich hoffe es geht dir jetzt besser...
kann dich gut verstehen...
ist aber mutig von dir, sowas zuzugeben
Von:  Alexiellsama
2007-04-27T12:00:26+00:00 27.04.2007 14:00
Hey ich finds supi
kann mich auch total reinversetzen
teilweiße gings mir genauso
Von:  Nohara
2007-01-30T17:36:54+00:00 30.01.2007 18:36
Is ein supa gedicht, find ich.
Und es trifft (leider) bestimmt auf einige menschen zu..
Das ende is perfekt!^^
Von: abgemeldet
2007-01-11T14:01:53+00:00 11.01.2007 15:01
Also ich finds ganz nett- allerdings gefällt mir die Umgangssprache nicht wirdklich, die son paar mal rüberkommt.
Aber es ist (fast) realistisch.