Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

nessi6688   [Zeichner-Galerie] Upload: 28.04.2011 21:43
Dies ist ein schnell und spontan entstandenes Bild. Ich habe es gezeichnet, nachdem ich den Thriller "Hundewache" von Jan von der Bank nahezu in einem Rutsch durchgelesen habe. Als phantasievoller Mensch gingen mir beim Lesen andauernd Bilder durch den Kopf, zumal ich selbst einmal auf der Gorch Fock, um die es in der Geschichte geht, zu Besuch war, und mir daher alles sehr gut vorstellen konnte.
So wie oben zu sehen, stelle ich mir die drei Hauptcharaktere Thies Hansen, Tanja Behnke und Peer Rademacher in Kiel - bevor das Unheil auf der Kieler Woche und danach an Bord der "Gorch" seinen Lauf nimmt...
Der Begriff "Hundewache" bezeichnet übrigens die nächtliche Bordwache von null bis vier Uhr.

Die Arme der Jungs sehen so seltsam aus, weil sie sich an ein Geländer lehnen bzw. sich festhalten...

Mehr Bilder, Skizzen auf:
http://nessi6688.deviantart.com/
Themen:
Freundschaft, Militär

Stile:
Aquarellbuntstifte

Beschwerde


Kommentare (1)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  SanKamo
2011-04-28T20:17:30+00:00 28.04.2011 22:17
:D Ich hab bei "Schultern der Jungs sehen seltsam aus" noch gedacht, "verflixt, das in der Mitte hätt ich jetzt für ein Mädchen gehalten :/" :D puh! es ist eins! :D Gelungen also : )

Ich mag die Art wie du schraffierst. Da kommt es mir gleich mehr denn je so vor, als würdest du immer ausserordentlich akurat arbeiten ^^ da beruhigt es mich gleich ausserordentlich dass man in der Großansicht aber auch sehen kann, dass du die ein oder andere Linie noch ausgebessert hast...
Buntstift liegt dir also auch, interessant wie leicht das Bild durch die sanfte Farbgebung wird.

Die Haare gefallen mir besonders gut, und die Farben/das Licht.
Aber mir schein die Ohren sind etwas zu kurz... *schnell in Spiegel schauen geh* Ohren füllen ganz gut die Länge zwischen äußerem Augenwinkel und Nasenflügel aus : ) (irgendwann möchte ich alles, was ich anderen Zeichnern sage, selbst beherrschen können D:)
Die Arme des hinteren funktionieren ganz gut finde ich, die Schulter von dem vorne hätte vielleicht überzeugender gewirkt, wenn das Hemd an der Brust schräger laufen würde (durchs vorbeugen beim aufstützen)... bzw. der Arm weiter nach vorne gehen würde (weil man nicht sehen kann ob da ein Geländer neben ihm ist, wenn es alle offensichtlich vorne aaben, ist es leichter zu lesen)