Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Fanart

ExhumanCreature   [Zeichner-Galerie] Upload: 09.11.2019 08:43
Ich glaub, das war 2018 mein aufwändigstes Bild - insgesamt zwar im Detail immer noch sketchy, aber wie schonmal erwähnt mag ich das nicht anders machen. Bin nicht der geduldigste Zeichner. ^^"

Eigentlich ist das auch ein Redraw, aber mir ging's dabei weniger drum, ein Improvement zu zeigen als darum, die Symbolik neu aufzugreifen, ergo poste ich auch keinen Vergleich. Mein OC Gabor, einmal als Magier und einmal als Mensch. Im Grunde ist die Bedeutung recht simpel, denk ich. MagierGab ist ja unsterblich und (weitestgehend) unverwundbar. Er sieht sich selbst weit über den Menschen stehen und kontrolliert auch seine Seele. Der menschliche Gabor ist der unterdrückte, verwundbare Teil der Seele. In meiner Theorie setzt sich Gab eben aus den beiden Komponenten zusammen: die menschliche Seele und die magische Kraft, die bei ihm eben extrem dominant und bösartig ist. Der menschliche Gab ist wiederum zwar ein Gefangener, braucht diesen mächtigen Teil von sich aber auch irgendwo.

Eh ja... ich bin schlecht darin, meine Bilder zu beschreiben und kp ob sich wer für den Inhalt meiner Zeichnungen interessiert, hoffe es ist irgendwie nachvollziehbar. XD Jedenfalls hat das Bild ne größere Bedeutung für die Story und den Chara.

Instagram: @exhumancreature


Ist dem Dōjinshi "A Lament of Fallen Devils" zugeordnet.
Themen:
Eigene Serie, männlicher Charakter, Surreales

Stile:
Computer koloriert

Entstanden:
Dezember 2018

Medien:
MediBang, PS CS 3, selbst erstellte Aquarelltexturen.

Beschwerde


Kommentare (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Occult_Bat
2019-11-09T20:07:22+00:00 09.11.2019 21:07
Kann mich dem vorherigen Kommentar nur anschließen!
Großartige Komposition
Von:  Venedig-6379
2019-11-09T08:48:09+00:00 09.11.2019 09:48
Die Komposition finde ich hammermäßig! Die beiden Anteile seiner Seele hast du verständlich erklärt. Der Magier ist natürlich oben, mit wildem Haar und diesen fiesen, spitzen Rippen, und er dreht an diesem komischen goldenen Rad-Dingens. Der andere hat nicht annähernd so ausladenden Gesten, sondern ist grau, klein und "erniedrigt" (so von der Pose her). Oben die Maschinenräder, unten tote Bäume.
 
Richtig schön finde ich auch diese pink-bronze-braun-Töne, das macht das ganze so finster, aber man sieht trotzdem Details.