Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

FroherAlgenpfleger   [Zeichner-Galerie] Upload: 19.04.2011 01:08
Heya!
Ich übernehm einfach was ich auf dA geschrieben habe, bin grad zu müde ums nochmal auf Deutsch zu schreiben:

One thing that really bothers me about our culture is the way war is not just played down, but almost glorified. We're all a part of it, actually guys like me might be the main offender. Videogames like CoD and GoW are essentially a form of pornography, and I find it honestly worrying that one of the most terrible things humanity has brought on itself is handled in a way that makes it seem attractive - this is what I tried to put into this image. I'm not sure as to what way is the best to make a point - show it clearly? But people are desensitized and might even think it's awesome, hurr hurr all the gore that's cool man. No, it's not fucking cool. So, say the opposite instead? It might be misunderstood or seen as pretentious. Hurr hurr, you just want to paint a sexy chick yourself and then afterwards say you put thought into it.
Hard to say. Perhaps I should just keep my mouth shut and just be an observer, not a commentator. It seems that until the start of the 20th century, at least painters have done that, most of the time. But wouldn't that be backing out of responsibility? I don't know. They say a picture is worth a thousand words but sometimes a point is more clearly made by using as few words as possible.


Ist eigentlich schon seit ner Weile fertig, aber ich wollte es bevor ichs zeige etwas ruhen lassen um zu sehen ob ich noch was dran ändere uuuund ich hab n etwas größeres Tutorial aus den Zwischenschritten geschrieben und gebaut: http://algenpfleger.deviantart.com/art/War-Tutorial-205511893

Hmm soweit dazu. Technisches Zeug noch wie immer PS CS3, ohne Refs, verteilt über ne Woche oder so dran gearbeitet.
Themen:
Eigene Serie

Stile:
Computer Grafik

Beschwerde


Kommentare (44)
[1] [2] [3] [4] [5]
/ 5

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  MrAufziehvogel
2011-04-19T09:51:34+00:00 19.04.2011 11:51
> Egal ob in Zeitung, Liedern, TV oder Spielen - Krieg wird als Action dargestellt.

Oft. Da fehlt ein "oft". Natürlich wird Krieg nicht immer als gut und actionreich dargestellt; um Gottes Willen. D:
Von:  satake
2011-04-19T09:49:14+00:00 19.04.2011 11:49
woah, moment mal. ich habe es zweimal geposted!?
beim neu laden wurde es irgendwie nochmal neu kommentiert
lösche es bitte XD
Von:  MrAufziehvogel
2011-04-19T09:48:23+00:00 19.04.2011 11:48
> Videogames like CoD and GoW are essentially a form of pornography, and I find it honestly worrying that one of the most terrible things humanity has brought on itself is handled in a way that makes it seem attractive - this is what I tried to put into this image.

Da ist definitiv was Wahres dran. Jedoch muss ich sagen, dass man dieses Bild in vielerlei Hinsicht interpretieren kann.
Aber im Bezug auf das, was du damit ausdrücken möchtest, kann man es auch verstehen.
Es ist klar, dass Games wie God of War den Krieg allein im Titel schon verherrlichen. Aber ich bin mir sicher, dass du weißt, dass es Leute gibt, die diese Spiele zocken, weil ihnen schlicht und ergreifend die Action gefällt und weil sie gerne damit Zeitvertreiben. Egal, ob durch God of War oder Little Big Planet.
Allerdings kenne ich auch Leute, die solche gewaltverherrlichenden Spiele spielen, weil es ihnen gefällt, Kriege zu führen, Schlachten zu planen und wenn auch virtuellen Menschen das Leben nehmen, indem sie sie mit einer Lanze durchstoßen oder ihnen Headshots verpassen. Das finde ich auch nicht gut.
Der Krieg ist Realität; und meiner Meinung nach verschwinden so langsam und sicher die Grenzen zwischen Krieg in der Realität und Krieg im Virtuellen.
Durch die Entwicklung, dem Verkauf und dem Konsum solcher Spiele wird in den Videogames ein Stück Realität bewahrt; doch zu einem, wie du sagst, hohen und erschreckendem Preis.
Es liegt an der meistens srupellosen Eigenschaft des Menschen, die sich im Laufe der Zeit einfach ergeben hat. WW I und WW II haben den Menschen geschadet, ja, und dieser Schaden bleibt einfach.
Egal ob in Zeitung, Liedern, TV oder Spielen - Krieg wird als Action dargestellt.
Ich finde das Bild zeigt vor allem in der Farbwahl und Komposition deine Einstellung zu diesem Thema. Es ist kein Himmel in dem Sinne zu sehen, kein Wohlbefinden und Natürlichkeit in der Natur und dadurch, dass ihre Augen durch die Flügelspitze verdeckt werden, finde ich persönlich, dass die Message War =/= Action&Fun rüberkommt. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber genau dieser Fakt gibt mir zu denken und hinterlässt auf mich einen (denke ich) bleibenden Ausdruck.

Danke für das Bild und den Kommentar darunter; denn ohne diesen würde man wieder "nur" auf das Bild schauen und das Mädel bewundern.

Liebe Grüße. ~
Von:  satake
2011-04-19T09:46:52+00:00 19.04.2011 11:46
hm... ich persönlich denke das problem ist auf seiten der künstler.
das problem ist einfach unser sinn für ästhetik.
dinge die mehr emotional anregend sind sind einfach spannender. ob positiv oder negativ. je mehr dahinter steck desto interessanter das motiv. es sind die spannenderen themen. aber egal wie negativ, es muss trotzdem noch gut ausschauen, das ist das problem. es gibt nur noch wenige künstler die nicht versuchen alles schön ästhetisch darzustellen.
unser trieb die dinge schön aussehen zu lassen, es ist wie eine sünde XD.
und außerdem versucht man als künstler auch oft die schönheit in allen dingen zu sehen. und wenn man dann beginnt bilder über gewalt und gore von uns zu verlangen dann passiert sowas halt.
..ach was weiß ich~

jedenfalls, dein bild ist übrigens auch sehr ästhetisch :D
Von:  gespenstee
2011-04-19T09:41:19+00:00 19.04.2011 11:41
was is da nur unter diesem Stiefel? Es isn Kreuz schlecht zu sehen.


Danke, dass du im Genre der FantasyKunst Bilder zauberst die mehr aussagen als 'Nimm mich'.
Von: abgemeldet
2011-04-19T09:34:58+00:00 19.04.2011 11:34
Ich verstehe zwar nicht, wieso sie in Unterwäsche kämpft ( vllt wegen der "Pornographie", die du angesprochen hast? ), aber mir gefällt die Farbstimmung und allgemein die Stimmung sehr gut. Die Waffen und die Flügel find ich auch besonders toll ( Ja, sorry, bin heute nicht in der Lage zu konstruktiver Kritik ^^ ). Angenehm finde ich, dass eine Feder ihre Augen bedeckt, das trägt sehr zur Gesamtstimmung bei.
Von:  azara
2011-04-19T09:23:45+00:00 19.04.2011 11:23
ohne frage reiht es sich würdig in all die vorangegangenen algenpfleger-meisterwerke, nur diesmal hab ich eine frage, die vl auch konstruktive kritik beinhaltet: was für eine lichtquelle ist das, die den von uns aus linken flügel erhellt? erschöpft sie sich sehr schnell, oder weswegen erreicht scheinbar nichts davon den andren flügel?

schade, dass es das bild nicht als 4 mal x meter (<-- weiß ja das seitenverhältnis net) großes gemälde gibt, das gäb schon ordentlich was her. ^^
Von:  Jadzia
2011-04-19T09:16:44+00:00 19.04.2011 11:16
Ha, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. |D Gut, dann Maler vor dem 20. Jahrhundert: Caspar David Friedrich, generell Romantiker in Deutschland. :D Sorry - warum kann man Kommentare auch nicht noch mal nachträglich ändern. <D
Von:  Jadzia
2011-04-19T09:13:00+00:00 19.04.2011 11:13
True words, aber Maler des 20. Jahrhunderts haben sich nicht zurückgezogen. ;) In Deutschland, Italien, Spanien und der UdSSR hatten sie nur einen verdammt schweren Stand, wie man sich sicher vorstellen kann, sobald sie etwas gegen das lokale Regime gemalt hatte. Deswegen glauben viele, dass die Künstler in Europa eher passiv waren, aber es gab natürlich auch Gegenstimmen und Kritiker (als Beispiel während/nach dem 1. Weltkrieg sei mal Ludwig Kirchner genannt, aber später kann auch Joseph Beuys als Kritiker des Kriegs betrachtet werden. Ich wüsste eigentlich sicher noch mehr, aber kurz nach dem Aufwachen fällt mir nicht mehr ein... Aber du verstehst sicher auch so, was ich sagen will. :)

Noch zum Bild: Es sieht fantastisch aus, die Farbgebung und dein Detailreichtum gefallen mir wirklich sehr! Dass die Aussage, obwohl du sie noch in deinem Kommentar in Worte gefasst hast, so außer Acht gelassen wird, um nur ein "Oh, schön" oder "Du wirst damit ja trotzdem nichts ändern ^^" zu schreiben, macht mich traurig. Auch wenn das vielleicht die Mehrheit der Betrachter beschreibt, einige Andere erreichst du trotzdem damit! Also lass dich davon nicht entmutigen.

Wow, es ist lange her, dass ich ein Bild gesehen habe, dem ich einen so hohen wirklich künstlerischen Wert zugesprochen hab - durch Können, Motiv und Aussage- sowie Interpretationsfähigkeit. Wirklich beeindruckend, Daumen hoch!
Von:  Nakimon
2011-04-19T09:02:03+00:00 19.04.2011 11:02
Ich liebe dieses Bild, diese bedrohliche Stimmung. Und dass man (ich) erst auf den zweiten Blick bemerkt dass die Dinger am Himmel keine Vögel, sondern Kampfflieger sind....