Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Vom Anfang

Kapitel 6: Kollision, von CriD

[01] [02] [03] [04] [05] [06] [07] [08] [09] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25]
[26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50]
[51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75]
[76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89]
Großansicht       Vollbild


Blättern mit der linken / rechten Pfeiltaste möglich
Kommentare zu dieser Seite (1)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Lady_Ocean
2020-04-23T13:16:36+00:00 23.04.2020 15:16
Aus den Worten der Königin spricht die Verzweiflung. Von außen betrachtet ist das richtig mies. Was sie da versucht, ist, andere (Unschuldige!) zu opfern, um mal auszuprobieren, ob damit eventuell ihr eigenes Volk ein bisschen geheilt werden kann. Und selbst wenn das wahr wäre, dass das Flussvolk das Land der Elfen nähren könnte (womit ich mir gar nicht mehr so sicher bin, denn warum sollte es bei einem anderen Volk funktionieren, wenn es nicht mal mit dem eigenen klappt? Das Problem muss an anderer Stelle liegen), hätte sie trotzdem nicht das Recht dazu, so mit dem Leben anderer Wesen umzuspringen.