Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Remembering Gale

Kapitel 16: 13 - Doubts, von Pushcart

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]
Großansicht       Vollbild


Blättern mit der linken / rechten Pfeiltaste möglich
Kommentare zu dieser Seite (7)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  LintuAki
2021-11-21T22:01:11+00:00 21.11.2021 23:01
Hallo zusammen,

sorry schonmal für soviel Text, aber ich pack das jetzt einfach mal unter die suzusagen aktuellste Seite :P

Ich habs vor ein paar Tagen entdeckt und - hach, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll^^ Ich habt da ein wunderbares Werk geschaffen!

Ich muss gestehen, dass ich mich die ersten Seiten wirklich an euren Zeichenstil gewöhnen musste.
Ich hab kurz vorher noch "Eislicht" von Nike gelesen - kennt ihr auch, ne? Und von dort zu hier ist der unterschied einfach mal... krass xD
Euer Stil ist ein bissl kantig, fast schon grob an manchen Stellen - aber es passt so wunderbar zur Story und auch zu den Charakteren selbst. Und immer wieder so verdammt Detailreich *.*

Ihr habt ein wunderbares Talent, sensible Themen anzusprechen und mit Feingefühl zu erzählen und zu zeichnen - oder eben nicht zu zeichnen.

Es gibt so viele Sachen, zu denen ich was schreiben könnte, aber dann werd ich nicht mehr fertig. ;-)
Zwei Dinge lassen mich aber nicht los:

Keita: er st so unglaublich mutig!
Direkt nach dem Vorfall (dieses Wort klingt so verdammt banal in dem Zusammenhang...) wieder zur Schule zu gehen, wohl wissend, dass er Rajh oder Batu - oder Vincent selbst begegnen könnte.
Und rotzdem aktiv daran zu arbeiten, eine neue Beziehung einzugehen. Ich hoffe einfach für ihn, dass das im entscheidenden Moment nicht zwischen ihm und Bajar stehen wird.
Verdrängung mag kurzfristig als eine gute Lösung erscheinen, aber langfristig wird es irgendwann wieder hochkommen :(

Dass er nicht zur Polizei gehen will, könnte man als Außenstehender vllt als dumm oder feige abtun - aber ich denke, dass das eigentlich die reine Verzweiflung ist. Der Wunsch, damit abzuschließen. Auch wenn es vermutlich so schnell keinen Abschluss geben wird.
Er hat so ein verdammtes Glück, dass Lorn (und Jin) so schnell begriffen haben, was tatsächlich passiert ist.
Aber das Dilemma ist ja wirklich: wenn er zur Polizei geht, muss er es dort erzählen, er muss es seinen Anwälten erzählen, und, wenn es zur Anklage kommt, dann vermutlich im Gerichtssaal auch noch das ein oder andere mal.
Ich vermute mal, dass DIESE Konsequenz für die Betroffenen, dieses ewige Wiederholen müssen, eventuell sogar Anschuldigungen über sich ergehen lassen müssen ("er hat sich ja gar nicht gewehrt"), der viel schlimmere Teil an so einer Vergewaltigung ist, als die eigentliche Tat selbst!?!

Ich kann auch einfach nicht nachvollziehen, was Vincent sich dabei gedacht hat? Was wollte er damit erreichen?
Er mag betrunken gewesen sein, aber nicht unzurechnungsfähig. Er ist auch kein Triebtäter oder jemand, "der nichts für seine Neigungen kann". Er hat das im vollen Bewusstsein getan, auch wenn ihm die reellen Konsequenzen erst hinterher bewusst zu werden scheinen - ihm muss doch eine "Motivation" im besagten Moment durch den Kopf gegangen sein?

Ich meine, Keita war alleine, somit "leichte Beute". Wenn sie ihn nur vermöbelt hätten, wär das auch nicht schön, aber: eine Vergewaltigung ist ein Übertritt einer Grenze, die mich einfach sprachlos macht, das ist ein ganz anderes Level...


Die andere Sache, die mich nicht loslässt: oh f*ck, Mo~!
So sehr ich die beiden zusammen mag, so wenig hab ich sie bisher in einer romantischen/sexuellen Beziehung gesehen. Eher in einer besonderen Lehrer/Schüler-Beziehung, in etwa so wie Kyo und Kazuma-Sensei aus Fruits Basket (falls sich jemand an sie erinnert^^)

Ich fürchte mittlerweile, dass das für Mo emotional noch richtig tragisch werden kann. *wein*
Wenn er sich wirklich in Rem verknallt, wird das schwer, da wieder rauszukommen...

So wie Rem auf den Kuss reagiert, hat er nicht ansatzweise damit gerechnet, wie ernst es Mo mit dieser Challenge nimmt oder wie weit er sich da reinsteigern würde...
Er ist so überrascht, fast schon entsetzt darüber, dass er die Zeichen nicht gesehen hat.
Und jetzt steht er irgendwie mit dem Rücken zur Wand: lehnt er Mo rigoros ab, wird er keinen Zugang mehr zu ihm haben. Lässt er weitere Annäherungen zu.. tja... riskiert er seine Professionalität als Lehrer. Davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass er ein beziehungstechnisches Interesse an Mo hat oder entwickeln wird.
Schon allein, dass er seine Handynummer nicht rausrückt ist eine Gratwanderung - aber die richtige Entscheidung. Haaaach..


Jin steckt ja aber auch ziemlich in der Klemme. Als Leser kann man sich darüber noch irgendwie amüsieren, während man das Versteckspiel beobachtet^^ Wobei diese letzte Szene hier schon wehtut ;.;
Aber auch hier wieder: ganz viel Liebe für das Fingerspitzengefühl, mit dem ihr dieses Thema behandelt <3

Lorn und Noah sind ne Nummer für sich *grins*
> Mein Arsch, meine Regeln! < Unterschreib ich so, find ich gut :D
Ach, und eure Art der Zensur war übrigens wunderbar subtil!

Und jetzt... erstmal Feierabend, Schluss mit dem Monsterkommi :D

Liebe Grüße und macht weiter so!
Lintu

PS: Euer Shop ist noch aktiv, oder?
Antwort von:  Pushcart
24.11.2021 22:41
Ohh <3
Vielen lieben Dank für diesen sehr langen und ausführlichen Kommentar!!!
Und es ist ja auch nichts schlechtes daran, dass du uns erst jetzt entdeckt hast...immerhin hattest du so schon viel zu lesen! xD
Wir hoffen du wirst noch viel Freude an der Geschichte haben <3
Von:  Lady_Ocean
2021-11-20T12:08:07+00:00 20.11.2021 13:08
Wahnsinn, wie toll ihr die Atmosphäre eingefangen hat. Da wird einem richtig klamm ums Herz, wenn man Jin da so sitzen sieht mit all seinem Ballast. Ach, das arme Hasi. T_____T
Von:  Jonouchi
2021-11-19T11:22:30+00:00 19.11.2021 12:22
Ai, aber man sieht schon, dass er mitkriegt, dass er ihn gerade hängen lässt. Oder ich verstehe das erste Panel falsch. 😅
Von:  Kruemelteemonster
2021-11-18T11:28:55+00:00 18.11.2021 12:28
Tja, das war's dann wohl mit "reden". Oder er vertraut sich Saigo an. Der wirkt zumindest so, als bemerke er etwas. Entscheidungen.
Antwort von:  CookieMango
21.11.2021 10:22
Ich hoff auch, dass Saigo ihn drauf abspricht >.<
Von:  Drachenprinz
2021-11-17T23:03:58+00:00 18.11.2021 00:03
Ich find Keita ja gerade echt cute irgendwie und kann ihn auch voll verstehen. X'D Aber Jin tut mir auch echt leid. qwq Von Keita ist da wahrscheinlich gerade nicht so viel zu erwarten, der hat eben einfach nur seinen Crush im Kopf. Da ist wahrscheinlich kein Platz mehr, um an was anderes zu denken. :'D
Von:  Toshi
2021-11-17T19:37:16+00:00 17.11.2021 20:37
Tja, so viel zu "wir müssen reden" :')
liebe das letzte Panel, dass Jin, obwohl Saigo noch da ist, sich offenbar sehr alleingelassen fühlt :((
(i love it when my faves are suffering ok dont judge me)