Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Lunatik

Kapitel 10, von Alekto

[25] [24] [23] [22] [21] [20] [19] [18] [17] [16] [15] [14] [13] [12] [11] [10] [9] [8] [7] [6] [5] [4] [3] [2] [1]
[46] [45] [44] [43] [42] [41] [40] [39] [38] [37] [36] [35] [34] [33] [32] [31] [30] [29] [28] [27] [26]
Großansicht       Vollbild


Blättern mit der linken / rechten Pfeiltaste möglich
Kommentare zu dieser Seite (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Lady_Ocean
2020-03-16T01:45:17+00:00 16.03.2020 02:45
Ah, okay. Das hatte ich glatt vergessen, dass Nathaniel es hier erklärt hatte, wie es um seine familiären Verhältnisse steht. Aber auch, wenn es nicht nur plum gefragt, sondern generell eine indiskrete Frage ist, ist sie doch von großer Bedeutung. Bei dem Verhältnis, das zwischen Nathaniel und dem König herrscht, muss man sich das unweigerlich fragen, warum der nicht für noch mehr Nachwuchs gesorgt hat. Vielleicht hat er sich impotent gesoffen?
Von:  J-E-N-N
2019-11-01T18:12:11+00:00 01.11.2019 19:12
So nehmt dem Kind doch das Schwert aus der Hand, damit es aufhören kann noch weiter in den Wunden rumzustochern.
Ist ja gemein. Hoffentlich kommt nachher noch ne Runde Gruppenknuddeln. QAQ
Wir sollten ein Erholungscamp für arme leidende Charas eröffnen!