Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Amducias_de_Lear als: Mor-Rioghain - die große Königin


Mor-Rioghain - die große Königin
Gespeichert.
    Foto
    Von: White-Raven (Fotograf), Amducias_de_Lear
    Bild-Vorlage

    Charakter
    Eigener Charakter aus Mittelalter

    Angelegt
    21.04.2014, 16:032014-04-21T16:03:34Z Genauer

    Freigeschaltet
    21.04.2014, 21:15

    Zuletzt aktualisiert
    31.05.2014, 16:252014-05-31T16:25:11Z

      Bild-Vorlage

      Charakter
      Eigener Charakter aus Mittelalter

      Angelegt
      21.04.2014, 16:032014-04-21T16:03:34Z Genauer

      Freigeschaltet
      21.04.2014, 21:15

      Zuletzt aktualisiert
      31.05.2014, 16:252014-05-31T16:25:11Z

      Gebet an Morrighan

      Schlachtenpsalmen dar will bringen,
      Meine Seele dir verdingen,
      Breite deine schwarzen Schwingen, über mich

      Sei mein Licht in Geistes wirren,
      Mein Geleit auf Pfades irren
      Berauscht von Flügel sachtem Schwirren, hör ich dich

      Sei bei mir in dieser Nacht
      Beschilde mich mit deiner Macht,
      dir mein Loblied dargebracht, laut und klar

      Rabin, leite meine Seele
      Auf dass ich nimmermehr verfehle,
      Deinen Weg den ich erwähle, immerdar

      (von Theryah)

      Bei diesem Kostüm handelt es sich um eine Hommage an Mor-Ríoghain - keltisch „Große Königin“ - (auch Morrígan, Morrígain, Morrígu, Morríghan, selten Mórrígan), eine Figur der keltischen Mythologie Irlands.

      Der Name lässt sich aus dem protokeltischen marwo für ‚tot‘ und altirisch rígain ‚Königin‘ erklären. Diese Deutung war im Mittelalter mit der Gleichsetzung mit Morgane als Abholerin des Leichnams von König Arthur auf die Apfelinsel Avalon vorherrschend. Für die Antike und das Frühmittelalter kommt aber auch die Deutung der ersten Silbe als mór für ‚groß‘ in Frage.
      Morrígan erscheint als schöne junge Frau sowie als hässliche Alte und auch in Gestalt einer Krähe oder eines Raben.

      Meine Version dieser keltischen Göttin ist vom Kleidungsstil eher später, also zur Renaissance angesetzt. Jedoch habe ich mich für ein Kleid im englischen Stil entschieden, um dem Ursprung der Gestalt treu zu bleiben.
      Die Farben blutrot und schwarz stehen für die dunkle Seite dieser Figur, ebenso wie für ihr Image als Kriegs- und Todesgöttin. Das Gold und der Schmuck symbolisiert den hohen Status der Königin.

      Getragen wurde das Kostüm zum ersten Mal auf der Elf Fantasy Fair 2014, welche das Thema "King Arthur and his Knights" behandelte. Da Mor-Rioghain auch in dieser Sage eine bedeutende Rolle spielt, erschien es mir ganz passend.

      Zum Kostüm:
      Es handelt sich hierbei um ein Kleid mit 3,5 m Saumumfang, genäht aus schwarzem und rotem Taft, hochgeschlossen und mit einem Kragen, entsprechend dem Stil der Tudorzeit.
      Außerdem verfügt es über drei Ärmel:
      1. die schwarzen Überärmel, welche flügelgleich spitz zulaufen und die Rabenschwingen symbolisieren
      2. die weit genähtigen roten langen Ärmel, welche einseitig geschlitzt sind und mit kleinen goldenen Knöpfen verziert sind
      3. die weißen Unterärmel, welche aus Leinen bestehen und mit Rüschen ums Handgelenk abschließen. Diese werden unter die roten Ärmel gezogen und sind dann durch die Schlitze im Taft zu sehen
      Die Kopfbedeckung, welche ich trage, ist eine Unterart der Hörnerhaube, eine sogenannte "Valves of a Shell" - "zwei Hälften einer Muschel", ein sehr poetischer Name, aus dem Buch "Medieval Costume and Fashion" von Herbert Norris.

      In Ermangelung einer anderen Handtasche hatte ich mich für meine "Book Purse" aus einem Edgar Allen Poe-Buch entschieden. Die Tasche ist kein eigentlicher Bestandteil des Kostüms.

      Da es von meiner Darstellung von Mor-Rioghain in dieser Zeitepoche kein entsprechendes Bild gibt, hoffe ich, dass die Vorlage aus dem Chibi Maker ausreicht. Eine adäquate Kopfbedeckung ließ sich dort aber leider nicht finden ;)



      Fotoordner



        Kommentare zum Kostüm (1)

        Kommentar schreiben
        Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
        Von:  Nate_River
        2014-04-25T17:23:16+00:00 25.04.2014 19:23
        Wow, sehr schönes Kostüm! Diese Details und die hineingesteckte Arbeit
        lassen sich echt sehen. Wundevolle Umsetzung der keltischen Königin :)

        Zurück