Zum Inhalt der Seite

Hekateras als: Dr. Tony Xu


Dr. Tony Xu
Gespeichert.
  • Top-3-Foto - von Hekateras
  • Top-3-Foto - von Hekateras
  • Top-3-Foto - von Hekateras
Foto
Von: Hekateras
Bild-Vorlage

Charakter
Cyborg (männl.) aus Cyberpunk

Angelegt
29.07.2018, 01:192018-07-29T01:19:54Z Genauer

Freigeschaltet
07.08.2018, 13:12

Zuletzt aktualisiert
12.08.2018, 15:192018-08-12T15:19:21Z

Nicht käuflich

Kommentare
  • Top-3-Foto - von Hekateras
  • Top-3-Foto - von Hekateras
  • Top-3-Foto - von Hekateras
Dr. Tony Xu: Ehemaliger Forscher, Universitätsprofessor und freiberuflicher Datensicherheitsanalyst, aktuell Mitglied der geheimen Spionage-Organisation bekannt unter dem Namen Invisible, Inc, die daran arbeitet, die korporativen Weltmächte im Jahr 2073 zu untergraben. Sein rechtes Arm hat er mit einer Prothese ersetzt, die einen EMP-Generator enthält, mit den riesigen Kopfhörern ist er ständig dabei, dem elektromagnetischen Hintergrundsrauschen zu belauschen. Trotz seiner Intelligenz scheint dieser Schwarzmarktakademiker nicht dazu in der Lage, sich von Risiken festzuhalten... so ist er schließlich bei der Spionen gelandet.

So viel zum Chara. Mehrere Jahre habe ich schon kein neues Kostüm mehr angelegt, weil ich auf Cons in letzter Zeit als Zeichnerin dabei war. Dieses Spiel hat mich aber schon seit Monaten gefesselt und da musste ich natürlich auch ein Cosplay dazu machen! Es ist unheimlich schade, dass dieses Spiel nicht mehr bekannt ist, schließlich ist Don't Starve (von denselben Machern!) bei den Cosplayern extrem beliebt, und das ist auch kein Wunder: Klei entwickelt sehr erfolgreich äußerlich unverkennbare Designs, die aber cosplaygemäß oft gar nicht aufwändig sind und auch für Cosplayer mit beschränkten Mitteln oder Fähigkeiten sehr attraktiv sind.

(Dr. Tony Xu ist ein Charakter aus dem Cyberpunk Stealth Tactical Spiel namens "Invisible Inc" von Klei Entertainment. Zu Kleis bekannteren Spielen gehören Don't Starve und Oxygen Not Included. Invisible Inc ist leider eher eine Nischenkreation.)

Zur Entstehung:
Überraschend schwer war es, passende (für mich als Frau) Herrenkleidung in der richtigen Farbe zu finden, die gut sitzt und trotzdem das Richtige vermittelt. Und dann am besten noch nicht ganz aus Polyester, da ich so etwas eher schlecht vertrage. V.a. aber auch die Farbe: mein Versuch, die graumelierte Weste blau anzufärben ist leider gescheitert, da sie die Farbe gar nicht absorbiert hat. Die Kopfhörer waren eigentlich am einfachsten: nur anfärben, Antenne heranbasteln und befestigen und fertig. Auch ist sie wider Erwartens nicht während des Debuts abgebrochen oder so. Schwierig waren die Ärmel. Über die Hacker-Ärmel mit LED-Tasten könnte man ruhig eine kleine Abschlussarbeit in den Materialwissenschaften schreiben. Ich habe selbstklebenden Klettband als Scließmechanismus benutzt, und das Klettband ist under der Zugkraft ständig abgegangen, die Sprühfarbe hat sich langsam an meinen Ärmeln abgefärbt, usw. Also für die Zukunft: Moosgummi auf jeden Fall mit einer Schicht Akrylfarbe oder Primer oder Ähnliches behandeln, bevor man sonst noch etwas tut. :'D Und auf keinen Fall "selbstklebenden" Sachen vertrauen! Die Kletthäckchen haften stärker aneinander, als der Kleber an den Untergrund, und es ist ja klar, was dabei passiert.

Ausblick für das Kostüm: Ärmel noch mal überarbeiten, mehr Textur für die LED-Öffnungen, damit sie auch bei Helllicht interessant und nicht bloß angemalt ansehen, auch wenn man die LEDs nicht sieht. Ich überlege mir, andere (schalldämpfende) Kopfhörer zu besorgen, da sie noch ein Tick massiver sind und zum Originaldesign besser passen, aber mit der Schalldämpfung wären sie sehr unangenehm zu tragen. Es sei denn, ich entferne die dämpfenden Materialien... Hmm..
Bild-Vorlage

Hemd, Hose, Weste, Krawatte
Gekauft in der Männerabteilung, Krawatte bei Ebay bestellt

Kopfhörer
Billige VIVANCO Kopfhörer bei Mediamarkt bestellt, mit Silber Sprühfarbe von Marabu gefärbt, Antenne aus Plastiktrinkstrohhalm mit Heißkleber befestigt

Hacker-Ärmel
Gebastelt aus Moosgummi, Mikro-LED Lichterketten mit Batterietreibung, Papier und gelber Plastikfolie

Baseball Cap
Weiße Baumwollkappe mit Textilfarbe gefärbt

Parücke
Schwarze Anime Parücke mit Pony bei Kalz-Shop (Ebay) gekauft, brauchte fast nicht zu stylen

Kosten:
Ca. 120 Euro

Zeitaufwand
Ca. 8 Stunden für Basteln, mehrere Stunden für die Suche geeigneter Kleidung vor Ort im Geschäft



Fotoordner

    Skizzen

    • Kopfhörer und Elektrofalle trocknen nach Besprühen mit Silber-Hochglanzsprühfarbe
    • Die Rohmaterialien für die LED-Ärmel: Moosgummi, Folie, gelbe LED-Lichterketten mit Batterie. Nicht abgebildet: Mega viel Heißkleber
    • Endergebnis: LED Ärmel leuchten sehr schön bei mittelheller Beleuchtung. Schwarzes Moosgummi mit Silberfarbe besprüht, dann Linien embossiert mit Füllerspitze, wie auf Vorlage. Batterie nach innen zwischen Ärmel und Haut eingesteckt.
    • "Neural disrupter" bzw. Tazer: sehr einfach und grob geschnitzelt aus einem Styroporblock, zur Befestigung mit Kreppband überall bedeckt, mit Sprühfarbe besprüht, um eine einheitliche Fläche zu machen, Details draufgemalt mit Edding und Nagellack, mit schwarzem Isolierband den Griff bedeckt.
    • Fertige "Elektrofalle": eigentlich nur ein gefärbter Toffifee Pralinenbox mit losen Kabeln von defekten Kopfhörern drankgeklebt.
    • Beide LED-Ärmel zu sehen: Den LEDs ist ein Stück weißes Papier und gelber Transparentfolie überschichtet, dadurch wird das Licht etwas gestreut, ohne gedämpft zu werden, und die LEDs erscheinen von weitem als einheitliche Fläche


    Kommentare zum Kostüm (0)

    Kommentar schreiben
    Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.

    Noch keine Kommentare


    Zurück