Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritt
 
Nozomi_Li   [Zeichner-Galerie] Upload: 11.07.2016 21:25
Da für mich und meinen Pippin die Hobbit Pfeifen, die es zu kaufen gibt, schlicht zu teuer waren, habe ich mich entschlossen diese selber herzustellen.

Das Grundgerüst bildet das Unterteil eines Ü-Ein Innenlebens, den Pfeifenstiel habe ich aus zwei Strohhalmen geformt, was die Pfeifen noch schön elastisch und nicht zu starr macht. Damit das Plastik in Form bleibt, habe ich die Strohhalme langsam über einer Kerzenflamme verformt.
Dann alles zusammen getapt und mit Fimo überzogen. Nachdem das Fimo getrocknet war, konnte man es schön glatt mit Sandpapier abschleifen, anmalen und lackieren.

Für den guten alten Tobi habe ich braune Sisalwolle verwendet.


Ist dem Cosplay-Kostüm "Samweis "Sam" Gamdschie" zugeordnet.
Themen:
J. R. R. Tolkien, Cosplay-Accessoires, Modelle

Charaktere:
Samweis "Sam" Gamdschie

Beschwerde


Kommentare (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Kerstin-san
2018-11-18T16:59:05+00:00 18.11.2018 17:59
Hallo,
 
ich find die Grundbestandteile der Pfeifen echt toll. Hab nämlich das Bild angestarrt und mich gefragt, wie man das wohl hinbekommt, ehe ich deine Beschreibung gelesen hab. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, aus der Form eines Ü-Eis und einem Strohhalm eine Pfeife zu basteln. Aber sau cool, dass das mit den Bestandteilen so super klappt. Die Pfeifen sehen nämlich wirklich toll geschwungen aus.
 
Liebe Grüße
Kerstin
 
 
Antwort von:  Nozomi_Li
20.11.2018 17:50
Vielen Dank ^^ die Erarbeitung fing mit ein wenig rumprobieren an und ich war selbst überrascht, dass es so gut geklappt hat. Aber für meine Zwecke vollkommen ausreichend xD Danke für das Lob!
Von: abgemeldet
2016-07-16T12:15:10+00:00 16.07.2016 14:15
Hallo!
 
Wenn ich mir die Beschreibung durchlese, staune ich umso mehr! Die Arbeit ist schlicht und erscheint ohne Huckel oder störende Kanten, da hast du bei der Verarbeitung des Plastiks und dem Feilen ein geschicktes Händchen bewiesen. Der Lack ist sauber aufgetragen, dazu passt er zur Sisalwolle und hat auf dem Blätteruntergrund einen angenehmen Kontrast. Man kann sich sofort vorstellen, dass der zu einem Hobnit passt, zumal die schlanke Bogenlampenform robust und widerstandsfähig wirkt.
Ich bewundere den Einfallsreichtum, das aus so wenig Material zu schöpfen!
 
Viele Grüße, Morgi
KomMission-Unterstützerin, für mehr Feedback auf Animexx