Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Fanart

Zwischenschritte
Der Boden, den ich gegossen habe :D
Die Dekoelemente aus Keks und Zucker X3~
Haus von schräg hinten
Haus von schräg hinten 2
Man siehts leider kaum, aber das Haus hat von innen geleuchtet :D
 Josey   [Zeichner-Galerie] Upload: 19.10.2019 01:32
OMG, hier ist meine allererste Bastelei! XD
Was sehen wir hier?
Ein Kuchenhaus.
Warum?
Weil ich kein Lebkuchen mag >XD

Also, es ist so: Der AK-Türchen-Wettbewerb lief (bis 15.10.) und ich habe mir schon letztes Jahr, nach meiner Teilnahme mit einem FA, überlegt, was ich dieses Jahr tun möchte :3
Ich mag keine Lebkuchen, aber ich mochte schon immer diese süßen Lebkuchenhäuser. Und ich schuldete mir selber vom letzten Jahr noch einen Geburtstagskuchen und mein Burzeltag stand eh kurz bevor, also hab ich mir selber ein Geschenk gemacht.
Das ist mein allererstes Kuchenhaus. Ich bin echt zufrieden damit! :D
Ich bin eigentlich nicht für solche Futzelarbeiten gemacht, meine Hände zittern und vor Anspannung lockern sich die Muskeln wegen irgendwelcher Nervenimpulse und ich lass fallen, was ich gerade mühsam an den richtigen Ort geschoben habe... aber naja XD
Am Ende habe ich alles an Ort und Stelle gekriegt, mit Löffeln, Rouladennadeln und Holzstäbchen XD

Falls sich das irgendwer durchlesen mag:
Mein "Wie ichs gemacht hab"! XD (mit Rezepten und dilettantischer Anleitung)
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
[*]Mittwoch: Teig Testlauf [4 Stunden]
Zuerst habe ich an einem Tag einfach nur Kuchen und Keksteig gemacht und anschließend die Festigkeit geprüft. Ich war mir bis zuletzt nicht sicher, ob der Kuchenteig sich für ein Haus eignet, oder darunter zusammenbricht. Beim Probebacken wurde ich dann recht sicher, dass er fest genug wird.
Dabei habe ich die Gelegenheit genutzt und habe den Teig in 3 Teile geteilt und ein Teil mit Zucker gebacken, einen Teil mit Streusüße von Natreen (hat einigermaßen gut geklappt, der Kuchen ging gut auf und der Geschmack war okay) und einen mit Erythrit. Hier ist der Kuchen recht unsüß geworden und blieb leider ein wenig platt und wurde kaum fluffig. Das war beim Kuchen und bei den Keksen gleichermaßen so.
Am Ende blieb ich dann doch beim Zucker XD
Daemion hat aber beide Süßstoffversionen geliebt!

[*]Donnerstag: Kekse & Schokoladenuntergrund [6 Stunden]
Schokoladenuntergrund:
Ich habe mit Absicht keine echte Schoki genommen, weil geschmolzene Schokolade einfach nicht schmeckt XD
Ich habe Puderzucker in einen Topf gepackt ein paar wenige Milliliter Wasser (vorsicht, besser erstmal zu wenig, als zuviel, sonst wirds zu flüssig!) und Backschokolade reingerieselt, bis es so dunkel war, wie ich es mag (zwischendurch vorsichtig kosten). Das Ganze muss regelmäßig gerührt und auf kleiner Flamme warm gehalten werden. Angepappte Reste am Rand des Topfes können abgekratzt und eingeschmolzen werden.
Die weiße Schoki hab ich dann bei ca 50° (mit Temperaturmesser) im Wasserbad geschmolzen (2/3 und dann mit dem übrigen Drittel "temperiert", so nennt man das XD).
Die dunkle Schokoglasur kippte ich auf ein Backpapier und dann mit der Weißen Klekse drauf, mit einem Holzstab ein bisschen durchfahren- voilá!
Leider wird die Schokiglasur sehr schnell fest, schneller als geschmolzene Schokolade. Also schnell schnell! XD
Als alles gut durchgetrocknet war, hab ichs super vorsichtig vom Backpapier auf den Kuchenteller geschoben- die Schokiglasur wird nicht so hart, wie echte Schokolade, also vorsicht!
Ein paar Stunden später hat die Glasur noch "geschwitzt", da war sie überall oben feucht, aber das trocknete und alles sah wie vorher aus.

Kekse:
Ich mischte 1/4 Keksteig und versuchte abzuschätzen, wieviel ich von welcher Farbe wohl bräuchte- dann hab ichs zusammengemischt. Ich hab "Crazy Colors" verwendet- das Zeug ist eine Art eingefärbter Zucker. Ich habe so ein Medizinmessbecherchen benutzt, den bunten Zucker rein, das doppelte an Puderzucker und nur ein paar Tropfen Wasser, mit dem Löffelstiel hab ich gerührt und das dann erst mit dem Löffelstiel, dann mit den Fingern in den Teig geknetet. Meistens musste wieder etwas Mehl dazu, weil die Teigbällchen wegen dem Wasser klebrig wurden. Das Zeug ist nicht sehr ergiebig, ich brauchte schon recht viel, für ein kleines buntes Bällchen.
Anschließend habe ich mit dem Teig die Sterne ausgestochen und alles andere von Hand geformt. Aus den Resten habe ich bunte Plätzchen hergestellt :D
Auf das Braun bin ich sehr stolz, weil ich das selber angemischt habe X3
(rot, grün, etwas violett und ein paar Krümel orange- am Ende wirkte es fast grün, da meinte Daemion noch, da müsse noch rot rein. Hat geklappt! :D)

Aus Keksteig ist:
- Der Tannenbaum (grün)
- Fensterläden und Dachverkleidung (rot)
- Bank (violett)
- Holzstapel (braun)
- Herz (rot)
- Ranken mit Blättern (grün)
- runde Droppse (alle Farben außer Lila)

Mein Keksrezept (ich hab davon nur 1/4 gemacht):
500g Butter
4 Eier
1kg Mehl
500g Zucker
1 Pkg Vanillinzucker (8g)
1 Pkg Backpulver (16g)

Alles mit den Händen verkneten, bis ein glatter, klebriger Teig entsteht (es ist normal, dass was an euren Fingern haften bleibt, einfach ablecken XD), dann das Ganze eine Weile in den Kühlschrank (so eine halbe Stunde reicht, geht aber auch länger) packen, rausholen, Fläche mit Mehl bestreuen (dünn reicht) und dann ausrollen (dazu lege ich einen Teil des Teiges als platte Kugel drauf, streue etwas Mehl drüber und ich benutze zum ausrollen immer ein Glas, wenn er anfängt am Glas zu kleben, wieder etwas Mehl draufrieseln).
Macht den Teig nicht zu dünn, dick schmeckt er besser X3 ♥
Und lasst den Teig nicht zu warm werden, die Butter darf nicht schmelzen. Notfalls nochmal in den Kühlschrank.
Ausstechen, Ofen bei 150° (180 sind einfach nicht nötig ^^°), 10-20 Minuten oder so.
Nehmt die Kekse raus, bevor sie richtig hart sind, man sollte sie noch ganz~ leicht eindrücken können, aber sie sollten schon eine "feste Haut" haben. Sie härten an der Luft nämlich sehr gut nach!
Kurz nach dem Backen sind sie dann heiß und weich, über Nacht an der Luft werden sie hart und in den nächsten Tagen werden sie nach und nach immer mürber, bis sie richtig schön im Mund zerkrümeln, meistens so nach einer Woche.
Zu Weihnachten, wenn ich eine richtig große Portion backe (2kg oder sogar 3kg Mehl), reichen wir (Dae, ich, SchwieMu und alle möglichen Leute denen wir was abgeben) damit über den ganzen Monat und am Ende werden sie ein bisschen muffig, aber immer noch lecker XD
Sie halten sich an der Luft besser, als im Kühlschrank (da trocknen sie aus) oder in einer Tüte (da werden sie schneller muffig).

Ich hatte dann noch etwas Zeit und hab das Haus schonmal auf einem Papier aufgemalt und ausgeschnitten, ich fand es einfacher so zu planen, welche Teile ich brauchen werde und wie groß die Backform sein muss, welche ich nehmen müsste und wieviel Teig ich brauche.

[*]Samstag: Fondant Figuren [5 Stunden]
Ich hatte Nachmittags etwas Zeit und hab mich rangemacht, aus gekauftem Fondant ein paar Sachen zu basteln. Das Fondant hab ich mit derselben Lebensmittelfarbe eingefärbt, wie die Kekse, auf dieselbe Weise, nur habe ich hier zum wieder andicken Puderzucker benutzt. Ich brauchte für rot und grün eine neue Packung.
Fondant lässt sich echt gut kneten und formen, es dauert ein bisschen, bis es an der Luft aushärtet, aber letzten Endes tut es das von allein. Einzelne Fondantstücke haften auch ganz gut aneinander, solange sie noch ganz weich und frisch sind, wenn sie langsam antrocknen, wird es schwieriger.
Aus Fondant sind:
- Fliegenpilze
- Hexe und Hänsel und Gretel
- bunte Kügelchen am Baum
- Stern auf dem Baum
- Fensterkreuz (ich wollte unbedingt eins XD)

Als alles durchgetrocknet war (ich musste nebenbei fürs Krankenhaus packen), habe ich die Einzelteile mit Zuckerglasur zusammengeklebt. Einfach Puderzucker in den Topf, etwas Wasser hinzufügen [nur ganz wenig!] und auf niedrigster Stufe rührend schmelzen- solange die Masse warm gehalten und gerührt wird, bleibt sie flüssig, sie wird an der Luft kühlend rasendschnell trocken und knochenhart, lässt sich aber mit etwas Wasser schnell wieder schmelzen.
So musste ich Hänsels Kopf nur ganz kurz festhalten, dann hielt er von allein.
Schwierigkeiten hatte ich bei der Hexe, das Kopftuchende fiel ab und ich musste ein neues formen und es irgendwie anbringen, das war schwierig und man sieht die Nahtstelle sehr gut XD
Und Hänsels Auge war zwischendurch abgefallen XD

Da ich nun Glasur übrig hatte, hab ich auch gleich den Holzstapel, die Bank und den Weihnachtsbaum zusammengeklebt und mich anschließend mit den bunten Kügelchen abgemüht.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, ich war erfolgreich! XD

[*]Montag: Kuchenteig, Wände ausgeschnitten, alles geklebt, dekoriert [7 Stunden]
Endlich hatte ich genügend Zeit, das Ding fertig zu machen!
Ich habe Marmorkuchenteig zusammengerührt- zweimal, einmal mit Erythrit für meinen Mann Daemion und einmal mit Zucker für mich XD
Dieser Marmorkuchenteig landete dann in Backpapier in einem kleinen Bräter, der hatte genau die richtige Größe für meinen halbierten Teig und fürs Haus und dann bei 150° im Ofen. Kuchen rausgenommen, vorsichtig aus dem Bräter gehoben, abkühlen lassen, die zweite Portion in den Ofen.

Hier ist das Rezept, dass ich gerne benutze, es ist dasselbe, wie das, was in meinem alten DDR-Kochbuch steht:
http://www.huettenhilfe.de/rezept-marmorkuchen_95.html
Ich benutze aber kein Salz, das mag ich irgendwie nicht.

Als der Teig dann kühl genug zum Scheiden war, aber noch warm genug, dass er weich blieb und nicht brökelte, hab ich meine Papiervorlagen draufgelegt und die Einzelteile rausgeschnitten. Dabei hab ich voll vergessen, dass ich Türchen und Fenster rausschneiden muss XD
Die Einzelteile ließ ich abkühlen, die Teile die übrig waren, bekamen Schokoguss, der von vor ein paar Tagen übrig war (wenn der hart war, hält er sich ewig, und lässt sich mit ein paar Tropfen Wasser und etwas Wärme leicht wieder verflüssigen).

Dann rührte ich mir Eischnee an (ein Eiweis vom Eigelb trennen, mit einem Handrührgerät mit Schneebesen [fettfrei! kühl!] schaumig aufschlagen, 250g Puderzucker langsam dazurieseln, Masse zwischendurch testen, ob sie an den Schneebesen stehen bleibt), das kam in einen 1-Liter-Frischhaltebeutel, Ecke abschneiden und ich konnte spritzen! *___*
Erst klebte ich direkt mal ADHS-mäßig die Falschen Teile zusammen, konnte sie aber rasch auseinandernehmen, bevor der Eischnee hart wurde. Dann bemerkte ich kurz nach dem Kleben des Vorderteils, dass ich die Fenster vergessen hatte rauszukiekeln. Eine Sekunde überlegte ich, die Fenster stehend reinzuschnitzen, aber mir wurde klar, dass ich dabei alles kaputtmachen könnte, also lößte ich das Vorderteil von meiner Bodenplatte und entfernte mit einem Messer vorsichtig den Eischnee, der zum Glück noch weich war. Dann schnitt ich die Fenster und die Tür aus und setzte liebevoll das Fensterkreuz ein.
Die Dachverkleidung war ein Zufallsprodukt aus den Fensterläden, weil die mir dann zu dick geworden sind. Ich habe alle 6 vorsichtig in der Dicke halbiert, mit einem scharfen Messer und Geduld ging das.
Endlich war das Häuschen fertig. Bevor ich das letzte Stück dach Drauf setzte, stopfte ich so eine batteriebetriebene Flackerkerze rein. Die hat knapp gepasst :P

Ich war überrascht, wie fest der Eischnee war, ich musste die Sachen kaum festhalten und auch nicht mit Zahnstochern befestigen.

Der Rauch samt Schornstein war übrigens die Idee meiner Schwiegermutter XD

Endlich konnte ich mit dem Dekorieren beginnen. Das war dann relativ spontan, was wohin sollte, am Ende bestreuselte ich den Boden der Vorderseite mit Puderzucker und Kakaopulver und stellte meine Dekofiguren noch vors Haus.
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀

Tadaaa! XD

Ich bin superstolz, dass ich mir selbst dieses Burzeltagsgeschenk gemacht habe, dass ich Teile der Deko selbst hergestellt habe, dass ich aus Fondant Figuren gebastelt habe!
Am Meisten liebe ich die Ranken und den Weihnachtsbaum XD

Inzwischen ist das halbe Dach und ein Teil der Wände weg, meine Schwiegermutter durfte sich was abholen :P
Und ich habe in eine Ecke reingebissen, einfach so, weil ichs kann! *_____________*

Es ist nun fast aufgegessen und langsam nicht mehr so lecker XD


Für Daemion- danke, du bist mein Held. ♥
Danke Adventskalender-Team, ihr seit toll! X3~

Hier weitere Zwischenschritte:
- Nahaufnahme Dach und Herz
- Nahaufnahme Flachdach
- Nahaufnahme Schornstein
- Nahaufnahme Hexe von hinten (kaputtes Kopftuch und Schürzenzipfel
- Bearbeitetes Bild mit Leuchten (danke, Paint.Net XD)
- Der Aufwand, den ich betrieben habe XD (man sieht den Po eines Lillyfee-Einhornplüschtiers XD)
- Kekse vor dem Backen
- Resteverwertung
- Kucheneinzelteile
- Hänse, Gretel und mein Zuckerfensterkreuz
- Nahaufnahme Ranken (und Einhorn-Plüschi im BG XD)
Themen:
Essbares

Unterthemen:
Kuchen, Kekse

Zeit:
Tage! (Mittwoch Testlauf mit Kuchen und Keksteig [3 Stunden], Donnerstag hab ich die Kekselemente gebacken und den Schokoladenuntergrund gegossen [6 Stunden, bis die Farbe schön war, musste ich immer wieder nachfärben], Samstag die Zuckerelemente gefärbt und geknetet, dann Kekselemente und Zuckerteile mit Zuckerguss zusammengeklebt [nochmal 5 Stunden] und Montag den Kuchen gebacken und daraus das Haus mit Eischneezucker zusammengeklebt [7 Stunden- ich schwöre! XD].)

Gekaufte Sachen:
Zutaten wie Mehl, Zucker & Co; außerdem: Fondant, Lebensmittelfarbe, Katjes "Glücksgefühle" (ich fand die Herzchen und Schmetterlinge so awesome X3) und Haribo Pasta Fruta

LEUCHTEND!!:
Das Haus hat von innen dank einer flackernden Minikerze mit Batterien geleuchtet... leider sieht man das nicht gut auf den Fotos und ich darf nur 5 Zwischenschritte hochladen :<

Beschwerde


Kommentare (0)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.

Noch keine Kommentare