Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Now and Then, Here and There

Japanisch Romaji: Ima, Sokoni Iru Boku
Japanisch Kanji: 今、そこにいる僕
Erstmalig erschienen: 1999
Produzenten: AIC, Pioneer LDC, Central Park Media
Animationsstudio: Studio A.P.P.P.
Anzahl Episoden: 13
TV-Serie: Now and Then, Here and There
:: Bewertungen (8)
:: Videos/DVDs
:: Fanarts (1)
:: Fanliste (18 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (6)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Now and then, here and there
Zurück zu:
:: Video-Datenbank
:: Serien-Seite
Shu
Hellywood
Shu wird gefoltert
(c) 1999 by tarty, AIC/Pioneer LDC

Review von Britta Schlichting am 25.02.2003

Shu ist ein lebensfroher Junge, der sich von nichts so leicht entmutigen lässt. Seinen letzten Kendo-Kampf hat er zwar wegen seiner impulsiven Art verloren, doch anstatt sich darüber zu ärgern, freut er sich lieber auf den nächsten Tag, an dem er eine neue Chance zu gewinnen bekommt. Es hat fast den Anschein als wären Sorgen und Probleme Shu gänzlich unbekannt.

Eines Abends sieht er auf dem Weg nach Hause ein Mädchen auf dem höchsten Schornstein eines alten Fabrikgeländes sitzen. Neugierig klettert Shu auf einen Nachbarschornstein und versucht mit ihr zu reden, aber sie scheint nur Augen für den Sonnenuntergang zu haben. Erst nach ein paar recht unkonventiellen Versuchen mit ihr Kontakt aufzunehmen, erfährt er, dass ihr Name Lala-Ru ist.

Doch plötzlich herrscht völlige Stille um die beiden herum und die Zeit scheint stehen zu bleiben. Wie aus dem Nichts tauchen Menschen in Schlangen-ähnlichen Maschinen auf, die Lala-Ru mitnehmen wollen. Shu versucht dem Mädchen zu helfen, aber sein beherztes Eingreifen hat für ihn ungeahnte Folgen. Er wird zusammen mit Lala-Ru und ihren Entführern durch Raum und Zeit an einen Ort geschleudert, an dem offenbar nur Tod und Wahnsinn herrschen: Hellywood.

Hellywood ist eine gigantische Konstruktion inmitten einer trostlosen Wüste. König Hamdo ist der unumschränkte Herrscher dieses Ortes und will nichts geringeres erringen als die Herrschaft über die gesamte Welt. Das Mädchen Lala-Ru besitzt scheinbar etwas, das für diesen Plan von ungeheurer Wichtigkeit ist, und dem wahnsinnigen Despoten ist jedes Mittel recht, um dieses Etwas zu bekommen. Für seine Ziele ist er bereit, alles und jeden zu opfern.

Shu trifft an diesem Ort des Schreckens auch auf Kinder, doch im Grunde sind sie keine Kinder mehr. Ihrem Zuhause entrissen, entwurzelt und ohne Hoffnung haben sie sich ihrem Schicksal gefügt und wurden von Hamdo zu Soldaten in seiner Armee gemacht – bereit auf seinen Befehl hin zu kämpfen, zu töten, seine Feinde zu vernichten.

Shu sieht es zunächst als sein einziges Ziel an, Lala-Ru zu retten, aber am Ende kann auch er sich nicht der Spirale aus Gewalt, Hass und Rache entziehen.
 

Meinung des Rezensenten:

"Now and Then, Here and There" erscheint im ersten Augenblick wie eine harmlose Kinderserie. Die Charaktere wirken freundlich und warmherzig. Doch von einem Augenblick zum anderen wird der Zuschauer in eine harte, brutale Welt geworfen, in der das Leben des Einzelnen nichts bedeutet, sondern alles den Zielen eines wahnsinnigen Herrschers geopfert wird.

Die besondere Stärke der Serie liegt in ihrer intensiven, klaren und teilweise sehr harten Erzählweise. Man kann wohl ohne Übertreibung sagen, dass sich "Now and Then, Here and There" an Themen wagt, an die sich kaum eine andere Serie herantraut. Tod, Verwüstung, Vergewaltigung, all diese Dinge werden thematisiert, aber es ist gar nicht einmal die seltene explizite Darstellung von Gewalt, die den Zuschauer schockiert und zugleich packt, sondern die Spuren, die sie in den Seelen der Protagonisten hinterlässt.

Die Charaktere sind nicht pathetisch oder heldenhaft, sondern hart und unnachgiebig. Sie sind einen weiten Weg gegangen und sehen keine Alternativen mehr. Shu erscheint in dieser Welt beinahe wie ein Fremdkörper. Sein Optimismus und sein unerschütterliche Glaube an das Gute im Menschen scheinen vergebens zu sein und sein Scheitern unabdingbar. Trotzdem wirkt er wie ein Hoffnungsschimmer in dieser düsteren Welt.

Diese psychologisch sehr dichte Stimmung wird sehr gut durch den recht schlichten Zeichenstil gestützt. Die Charaktere werden nur so weit ausgestaltet, dass man ihre Gefühle und Regungen erkennen kann. Die Hintergründe sind dagegen oft detailreich und farbenprächtig. Die roten und dunkle Farbtöne sprechen eine eigene Bildersprache, und das grelle Gelb der Wüste zieht sich scheinbar endlos hin bis zum Horizont.

Besonders fällt aber auch die Musik auf bzw. die häufige Abwesenheit davon. Nur selten werden Musikstücke eingesetzt, um einzelne Szenen zu unterstützen. Die absolute Stille, die oft an Bord von Hellywood herrscht, lässt dafür um so stärker eine klaustrophobische Stimmung aufkommen.
 

Fazit:

"Now and Then, Here and There" kann mit Recht als eine Art Geheimtip gelten. Die Serie fällt nicht durch spektakuläre Zeichnungen oder Marketing auf, sondern durch eine intensiv erzählte, tiefgehende Geschichte, die den Zuschauer am Ende durchaus sehr nachdenklich zurücklässt.

Krieg, Hass und Gewalt, aber auch Hoffnung und Zivilcourage werden thematisiert und machen "Now and Then, Here and There" zu einer außergewöhnlichen Serie.

An dieser Stelle ist aber noch einmal ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass diese Serie nur für ältere Zuschauer geeignet ist.


Von: abgemeldet
06.05.2003 00:31
Action
Romantik
Humor
Anspruch
Handlung
Gesamt
Die Serie ist echt der Hammer! Der Zeichenstil ist zwar recht kindisch/einfach, aber da auch teilweise recht blutige Szenen vorkommen, die so schon recht hart sind, wäre ein realistischerer Zeichenstil noch viel übler und würde zu sehr ablenken von der Story! Brilliante Serie, aber nur für welche, die auch ernste Animes mögen, Slayers-Fanatiker, für die Fun alles is, müssen da eher vorsichtig sein, da die Serie keine Fun-Folge enthält oder nur aus Fun-Folgen besteht wie z.B. Slayers Next.

DVD
Cover Deutsch Untertitelt



Termin: April 2004 - Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 1



Termin: Mai 2003 - Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 1,2,3,4,5



Termin: April 2003 - Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 6,7,8,9



Termin: Mai 2003 - Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 10,11,12,13



Termin: Juni 2003 - Firma: Anime Virtual - erschienen
[Videos in Deutschland]

Zurück zur Video-Datenbank