Zum Inhalt der Seite

Emma - Eine viktorianische Liebe

Japanisch Romaji: Eikoku Koi Monogatari Emma
Japanisch Kanji: 英國戀物語エマ
Japanisch Kanji: エマ
Erstmalig erschienen: 2002
Japanischer Verlag: Enterbrain
Anzahl Bände: 10
Leseprobe:- Zu Band 1 (Auf der Verlags-Seite)

Von:  DerseDreamer
30.08.2010 21:41
Action
Romantik
Humor
Anspruch
Handlung
Gesamt
Ein zu Unrecht viel zu wenig bekannter Manga! "Emma – eine viktorianische Liebe" hebt sich sowohl von der Story als auch von den Zeichnungen her angenehm von vielen anderen Mangas ab. Der Zeichenstil ist zwar als Manga-Stil erkennbar, jedoch ziemlich realistisch. Alles ist sehr detailverliebt gehalten, z.B. die viktorianischen Kleider oder Blumen. Der Manga spiegelt sehr originalgetreu wieder, wie es damals ausgesehen hat.
Der Manga ist reich an vielen unterschiedlichen, interessanten Charakteren – da ist das schüchterne Dienstmädchen Emma, Williams eher freche kleine Schwester Vivian, die tollpatschige Tasha, die ernste Adele… Ich könnte viele aufzählen.
Die Story spielt im England des Jahres 1896 und handelt von der Liebe zwischen einem Mann, der der gehobenen Schicht angehört, und einem Dienstmädchen. Dabei haben sie mit ihrer Familie und der Gesellschaft zu kämpfen und es gibt einige Verwicklungen. Zum Beispiel soll William mit der jungen Adligen Eleanor verheiratet werden… Dazwischen gibt es aber auch einige lustige Momente.
Außer der Hauptgeschichte gibt es noch drei Bände mit Nebengeschichten (Die letzte Geschichte im letzten Band gehört eigentlich auch noch zur Hauptgeschichte), die man nicht auslassen sollte. Dort werden die Geschichten der einzelnen Charaktere unabhängig vom Handlungsstrang erzählt, wie z.B. von Williams Bruder Athur, der sich als Praefect beweisen muss, wie Hauptdienstmädchen Adele ihre Arbeit sieht oder einen romantischen Moment im Leben eines Ehepaares.
Außerdem gibt es im letzten Band einige lustige Yon-Koma-Mangas und in jedem der 10 Bände hat die Autorin einen unterhaltsamen und informativen Nachwort-Manga gezeichnet.
Es lohnt sich wirklich, diesen Manga zu lesen, er wird euch ins England Ende des 19. Jahrhunderts entführen, euch zum Nachdenken anregen – und nicht zuletzt natürlich unterhalten!


Die Mangas
Cover Band 1
Termin: August 2006 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover
Band 2
Termin: Oktober 2006 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover Band 3
Termin: Dezember 2006 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover
Band 4
Termin: Februar 2007 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover Band 5
Termin: Mai 2007 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover
Band 6
Termin: August 2007 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover Band 7
Termin: November 2007 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover
Band 8
Termin: Februar 2008 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover Band 9
Termin: Juni 2008 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
Cover
Band 10
Termin: März 2009 - Verlag: Tokyopop - erschienen     [Amazon]
[Detailinformationen / Einzelreviews]
[Manga-Erscheinungstermine] [ "Emma - Eine viktorianische Liebe"-Seite ]

Zurück zur Manga-Datenbank